Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

E-Ring

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • E-Ring

    Ich habe diese Serie bisher 3 oder 4 mal gesehen. Zuallererst mal, gemacht ist die Serie super....aber ich finde sie unheimlich "faschistoid"...
    Damit man weiss um was es geht:
    Die Serie E-Ring von Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer handelt von Machtkämpfen und Intrigen im Pentagon. Ein Major, der von einem verdeckten Einsatz in Afghanistan zurückkommt und nun Bürodienst im amerikanischen Verteidigungsministerium leistet, gerät zwischen die Fronten von Einsatztruppen, CIA und Politikern. Zu den Hauptdarstellern gehören die Filmstars Dennis Hopper und Benjamin Bratt.

    E-Ring” nimmt zum Teil politische Themen vorweg, die Monate später tatsächlich in den Mittelpunkt der Weltpolitik rückten. So handelt z.B. der Pilotfilm, der im Januar 2005 geschrieben und im Frühjahr desselben Jahres produziert wurde, von den diplomatischen Beziehungen zwischen dem Ministerium für nationale Sicherheit und der chinesischen Regierung. Im August 2005 berichteten dann die ersten amerikanischen Zeitungen von der drohenden U-Boot-Technologie Chinas. Der Schöpfer der Serie, Ken Robinson, erklärt diese Themen-Vorwegnahme dadurch, dass seine Mitarbeiter die politische Situation ständig sehr genau analysieren und Trends akribisch nachgehen.

    Der Serien-Titel E-Ring bezeichnet den Gebäudeteil des Pentagon, in dem die größten Büros für die mächtigsten Politiker und Diplomaten liegen. Insgesamt ist das Pentagon in fünf Ringe eingeteilt: Der innerste, der an den Innenhof grenzt, ist der A-Ring, der äußerste wird E-Ring oder Ring der Macht genannt. Darin sind unter anderem der Verteidigungsminister und die Kommandeure der Army, der Navy, der Air Force usw. untergebracht.
    Mich würde da ja ne politische Diskussion im betreffenden Forum hier sehr interessieren, vermute aber stark, dass die Mods eher dagegen wären.
    Jedenfalls, auch wenn die Serie das Wirken und deren Methoden verschiedener "Mächte" in den USA in den Mittelpunkt stellt, so produziert sie ein s/w Bild der Welt, wo alle Methoden die in Frage gestellt werden als legitim erklärt werden, weil in der s/w Welt keiner ungerecht oder ohne Grund in seine Situation gekommen und ganz klar ist wer der Böse ist. Und alle Kritiker werden als quasi Verräter und Iditioten gezeigt, die die Arbeit der Guten nur unnötig erschweren und behindern.

    Habt ihr sie schon gesehen?
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

  • #2
    E-Ring kam ja 2007 oder 2008 auf Sat 1, und ich habe da jede Folge von gesehen. Ich war sehr geschockt, als Tisnewski's CIA Freundin erschossen wurde. Dennis Hopper als Colonel Eli McNutty war grandios, aber auch Aunjanue Ellis als Master Seragent Jocelyn Pierce war klasse. Sie wusste immer sofort was der Colonel brauchte, und hatte auch ein paar recht ordentliche Szenen. Kelly Rutherford als "Sonny" Liston war ein wenig öde. Irgendie mochte ich sie nie.
    Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
    Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

    Kommentar


    • #3
      Die Serie war wirklich gut, aber wenn ich ganz ehrlich bin war sie mir schon zu realistisch.
      Ich hätte nie gedacht so was mal zu sagen ;-) , aber irgendwie wurde mir von diesen ganzen politischen Grabenkämpfen wirklich schlecht.

      Super waren so Sachen wie die Rettung der Nordkoreaner oder auch die Sache im Iran ( hoffentlich bringe ich das nicht mit JAG durcheinander. )
      Die Serie hat wirklich vollständig auf das simple schwarz-weiß Muster verzichtet.
      Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

      Kommentar


      • #4
        Na schau, da haben wir schon 2 komplett gegensätzliche Meinungen. Aber hätte nicht erwartet, dass jemand der Meinung ist, dass die Serie auf s/w Malerei verzichtet.
        Mal schauen, ob die Serie noch mehr Leute kennen.
        Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
        Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

        Kommentar


        • #5
          Habe erst 2 Folgen gesehen aber bin durchaus positiv gestimmt.Ist zwar der typische Amipatriotismus aber 'ne gute TV-alternative zu all den CSI Kram der im Moment so läuft.
          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

          Kommentar

          Lädt...
          X