Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chuck

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chuck


    Chuck arbeitet beim Reperaturservice "Nerd Herd" im lokalen Buy More, verbringt seine Freizeit zusammen mit seinem besten Freund Morgan vor der Spielekonsole und wohnt bei seiner Schwester Ellie und ihrem Freund Captain Awesome.
    Das alles ändert sich jedoch abrupt als sein ehemaliger Zimmerkollege aus Stanford, der inzwischen für die CIA arbeitet, seinem Arbeitgeber Daten stielt, die die Geheimnisse von CIA und NSA enthalten. Denn der wird zwar erwischt, hat die Originale jedoch zerstört und schickt eine Kopie per Mail an Chuck, kurz bevor er erschossen wird.
    Nichts böses ahnend ließt Chuck die Email, woraufhin sich die in Bildern verschlüsselten Daten in sein Gedächtnis "einbrennen". Die Geheimdienste, denen die Email auch nicht entgangen ist, beauftragen jeweils einen Agenten die Daten wiederzubeschaffen. Natürlich ahnen diese noch nicht, dass Chuck inzwischen die einzige Quelle für die geheimen Informationen ist und sie bald auf ihn angewiesen sind...

    Falls jetzt noch nicht jeder darauf gekommen ist, bei Chuck handelt es sich natürlich um eine Agenten-Comedy Serie, bei der nicht immer alles ganz logisch, dafür aber eigentlich immer recht lustig ist.
    Ich kann jedem, der mit sowas auch nur im Entferntesten etwas anfangen kann, nur raten sich die Serie mal anzugucken.

    Auf Pro7 läuft die Serie wohl ab Herbst und in den USA startet im Februar die dritte Staffel.
    Angehängte Dateien
    When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

  • #2
    Ich habe die Serie in der ersten Staffel verfolgt und war nicht sonderlich begeistert. Die Prämisse ist im Ansatz doch ziemlich lahm und so richtig wollte die Show nicht in Schwung kommen. Dennoch gab ich der zweiten Staffel eine Chance. Ich habe keine Ahnung ob Chuck sich verändert hat oder ich einfach mit einer anderen Einstellung an die Serie herangegangen bin, aber diese Staffel gehörte zu den absoluten Highlights der letzten US Fernsehsaison.

    Ein großartiger, sympathischer Cast, Geschichten vollgestopft mit guten Ideen und Gaststars, die jedem Genre Fan das Herz höher schlagen lassen, machen eigentlich jede Episode sehenswert. Die Stories sind logischerweise ziemlich an den Haaren herbeigezogen und alles andere als realistisch, aber dies kann man leicht akzeptieren, weil Chuck schlicht wahnsinnig komisch ist. Außerdem, so konstruiert das Szenario wirkt, die Emotionen der Charaktere sind echt. Chuck ist eine Serie von Nerds für Nerds und Referenzen ins SciFi und Fantasy Genre finden sich entsprechend reichlich. Allein für die Missile Command Episode sollten die Produzenten mit Preisen überschüttet werden. Ich musste die ganze Folge durchweg grinsen.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Ausgezeichnete Serie, in der Tat. Was auch noch auffällt, ist die exzellente Verwendung von Musik. (Etwa die genannte Missile Command Folge oder das Jeffster-Cover von Mr. Roboto).



      mfg
      Dalek
      Zuletzt geändert von Dalek; 25.07.2009, 15:18.
      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
      -Konstantin Tsiolkovsky

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
        Ich habe die Serie in der ersten Staffel verfolgt und war nicht sonderlich begeistert. Die Prämisse ist im Ansatz doch ziemlich lahm und so richtig wollte die Show nicht in Schwung kommen. Dennoch gab ich der zweiten Staffel eine Chance. Ich habe keine Ahnung ob Chuck sich verändert hat oder ich einfach mit einer anderen Einstellung an die Serie herangegangen bin, aber diese Staffel gehörte zu den absoluten Highlights der letzten US Fernsehsaison.
        Die zweite Staffel fand ich zwar auch etwas besser, aber IMO ist der Unterschied nicht so groß. Vielleicht ist es also eine Mischung aus beiden.

        Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
        Ausgezeichnete Serie, in der Tat. Was auch noch auffällt, ist die exzellente Verwendung von Musik. (Etwa die genannte Missile Command Folge oder das Jeffster-Cover von Mr. Roboto).
        Das beste ist aber Big Mikes Blick und dann Bruce Boxleitner: "Why are you letting Sam Kinison and an indian lesbian wreck your wedding?"
        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

        Kommentar


        • #5
          Ich hole das Thema nur kurz nach oben, um darauf hinzuweisen, dass Pro Sieben heute mit der Ausstrahlung der Serie beginnt. Man scheint irgendwie wenig Vertrauen in die Serie zu haben, was das Zuschauerpotential betrifft, da die Programmverantwortlichen sie am späten Nachmittag eingeordnet haben. Es wird nicht einmal mehr versucht, eine solche Serie in der Prime Time zu senden.

          Wie dem auch sei, heute Samstag, 17:00 Uhr. Erste Episode Chuck anschauen, wenn man nichts besseres zu tun.
          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

          Kommentar


          • #6
            Für mich die beste Serie der letzten Jahre. Perfekte Mischung aus Humor, Spionage & Action mit wunderbaren Charakteren.

            Werde nachher auf jeden Fall mal in die Synchro reinschauen

            Kommentar


            • #7
              "Directed by Robert Duncan McNeill". Oha, der scheint ja Fuß gefasst zu haben. Führt der noch öfter Regie?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                "Directed by Robert Duncan McNeill". Oha, der scheint ja Fuß gefasst zu haben. Führt der noch öfter Regie?
                Robert Duncan McNeill hat bisher bei 8 Episoden von Chuck Regie geführt und gehört auch zum Team der Produzenten der Serie. In den letzten Jahren war er eigentlich nur noch als Regisseur von Episoden diverser Serien und nicht mehr als Schauspieler tätig. Ähnliches gilt ja auch für seine Voyager Kumpanin Roxann Dawson.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde die Serie alles in allen recht unterhaltsam habe aber irgendwo gelesen das sie nicht mehr die 2. Staffel austrahlen wollen ?
                  http://www.hamstergeld.de/?id=210752 danke :D

                  Kommentar


                  • #10
                    Nachdem ich gerade meine Kritik zur dritten Chuck Staffel aus Versehen im Lie to me Thread unterbringen wollte, will ich mein Geschreibsel mal nicht gleich entsorgen, sondern hole einfach das richtige Thema kurz nach oben.


                    Ich hatte aus Zeitgründen die dritte Chuck Staffel nicht mehr regelmäßig verfolgen können und habe dann letztes Wochenende eine Marathon Sitzung eingelegt und rund 10 Episoden am Stück gesehen. Staffel 3 hat mir jedenfalls wieder richtig gut gefallen. Der Beginn war ganz ok, aber nicht herausragend. So ab Episode 9 drehte die Serie aber wieder richtig auf und man scheute auch nicht davor den Status Quo ein wenig durcheinander zu würfeln. Insbesondere die Entscheidung,

                    Spoiler
                    Chuck und Sarah ein richtiges Paar werden zu lassen, fand ich mutig. Deren Beziehung funktioniert bisher auch in diesem Status ganz wunderbar. Dafür muss ich der Serie ein großes Kompliment aussprechen.
                    Bei allem Humor und aller Action ist auch erstaunlich, wie sehr einem die Serie bewegen kann. Die Ermordung von Chucks Dad war ein richtiger Schock und hat mich fast aus meinem Sessel springen lassen. Ein grandioser Fernsehmoment. Es ist ähnlich wie bei Buffy. Bei Serie die einen eher leichten Ton anschlagen, bewegen eine solche Momente viel mehr als bei solchen, die von vornherein sehr ernst und dunkel daher kommen.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                    Kommentar


                    • #11
                      Weiß von Euch vielleicht einer, was bei Amazon mit der 2. Staffel Chuck ist?

                      Kommentar


                      • #12
                        Nachdem ProSieben das Ding ja irgendwie sang und klanglos hat vergammeln lassen, machen sie nun einen neuen Anlauf:

                        http://www.serienjunkies.de/news/chu...fel-45122.html

                        Hatte zwischen den Jahren zur Abwechslung mal wieder richtig viel Zeit und hab mir Chuck komplett gegeben. War eine gute Entscheidung. Lange hat mich eine Serie nicht mehr so gefesselt. Wenn auch die erste Staffel etwas lahm beginnt, so wirds ab Staffel zwei richtig gut! Die meisten Serien beginnen ja in der ersten Staffel etwas langsamer in Sachen Haupthandlung von daher sollte man eine Serie imo immer bis mindestens Staffel zwei gucken um sich ein Urteil zu bilden.
                        Ich kann die Serie jedem Empfehlen. Die zum Teil doch echt unrealistische und maßlos übertriebene Action ist etwas gewöhnungsbedürftig aber dafür hat man auch wirklich cool choreographierte Kämpfe. Und Adam Baldwin spielt quasi Jaine in NSAKostüm, sehr gut. Und die Nerd vom Buy More sind auch einfach lustig, vorallem ab dem Zeitpunkt der Gründung von "Jeffster". Von der Machart und dem Mix von (Liebes-)drama, Komik und Optik erinnert mich die Serie manchmal an Scrubs. Und die obligatorische Lovestory zwischen den beiden nichtgleichgeschlechtlichen Protagonisten ist zur Abwechslung auch mal etwas anders angelegt.

                        Fazit: Programiert eure TVos bzw. Festplatten und guckt es euch an.
                        Who am I!? I'm Susan Ivanova. Commander. Daughter of Andre and Sophie Ivanov. I am the right hand of vengance and the boot that is gonna kick your sorry ass all the way back to earth, sweet heart. I am death incarnate! And the last living thing you are ever going to see. God sent me!

                        Kommentar


                        • #13
                          Chuck hat nur einen Thread mit 12 Antworten?

                          Tolle Serie, leider viel zu unbekannt. Gerade für und SciFi-Fans ein Fest mit sehr vielen Gaststars (Bruce Boxleitner [Babylon5], Scott Bakula [Enterprise], Summer Glau [Firefly] Kristin Kreuk [Smalleville], Linda Hamilton, Carrie-Anne Moss, Brandon Routh, Summer Glau, Timothy Dalton).
                          Leider hat es, wie mein Vorredner schon schrieb, Pro 7 total vermasselt.

                          Das Finale ser Serie fand ich aber etwas schwach.


                          Spoiler

                          Ich hätte mir gewünscht, dass mehr der Gaststars auftauchen. Linda Hamilton war glaub ich die Einzige

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X