Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heroes - Season 4 (Redemption)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heroes - Season 4 (Redemption)

    Vorsicht:
    Dieser Thread bespricht die US-Ausstrahlung der 4ten Staffel von Heroes, Spoiler werden hier nicht versteckt.




    So in knapp 1 Monat geht es ja wieder weiter mit Staffel Nummer 4, wird einer von euch die vermutlich letzte Staffel der Serie noch anschauen?

    Hab ja im Thread zu Staffel 3 gelesen, dass sich einige die Serie nicht mehr antun wollen.

    Also ich war am Ende der 3ten Staffel dann doch ganz zufrieden und bin nun gespannt wie sie das Problem mit Sylar lösen, wobei sie dadurch natürlich die Fans verarscht haben.

    Schließlich sollte es zu einem permanenten Todesfall kommen den Sie durch diese Hintertür wieder umgangen haben.

    Das man mit diesem Konzept irgendwann als Autor selbst in eine Sackgasse fährt war ja schon in Staffel 2 klar, mal schauen ob sie noch ein vernünftiges Ende hin bekommen.
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Guckt eigentlich noch irgendwer Heroes in der 4. Staffel weiter? Also meiner Meinung nach ist es schlecht, richtig gehend schlecht und ich kann nur einfach nicht wegsehen, wie bei einem Unfall.

    Peter hat versehentlich Superspeed gegen die Fähigkeit einer Tauben getauscht, Musik mit wunderschönen Farben zu sehen (dabei dachte ich eigentlich, er könnte mittlerweile kontrollieren, ob - und welche Fähigkeit - er tauschen will oder nicht, sonst hätte er ja nicht Sylar im Körper seines Bruders anfassen können). Mag zwar ganz nett aussehen, aber ich steig nicht ganz dahinter, worauf sie hinaus wollen.

    Die Sache mit Sylar ist ziemlich lieblos gemacht, nach der 5. Folge hat er fast schon wieder zu seiner Identität gefunden, zumindest sieht er wieder nach Sylar aus und entdeckt seine Kräfte. Dafür hat er sein Gedächtnis wohl komplett verloren. Aber wer hat ernsthaft gedacht, dass es funktionieren würde? Die Petrellis sind wirklich selten dämlich.

    Dann die Geschichte mit Claire, wo ihre "einzige Freundin" von ihrer Fähigkeit erfährt, zur Zimmergenossin wird, dann etwas stalkerisch handelt und am Schluss stellt sich heraus, dass sie sich unsterblich in Claire verliebt hat. Na supi, soapiger geht es wohl nicht, oder?

    Dann der totkranke Hiro. Früher einer meiner Lieblingscharaktere, nun ein totaler Idiot, der sich nicht mehr an seine eigene Aussage erinnert, dass er nie wieder zeitreisen will, weil es einfach zu gefährlich ist, weil man da zu viel falsch machen kann. Tja und jetzt? Nur weil er versehentlich seinen Freund mit seiner Schwester zusammengebracht hat, will er jetzt ewig und drei Tage in der Vergangenheit rumpfuschen, um all seine Fehler wieder gutzumachen. Klar, plötzlich kann er wieder ohne Probleme zeitreisen, wo doch letzte Staffel das ihm schon Nasenbluten verursacht hat und er am Anfang der Staffel sich selbst mal in der Zeit eingefroren hat.

    Und was es mit den Schaustellern aufsich hat, das kapier ich bis heute nicht.

    Schade, sehr sehr schade, die erste Staffel war so viel versprechend...

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Also ich schaue die 4. Staffel von Heroes auch, finde allerdings, dass es nach der 2. und 3. Staffel endlich wieder Berg auf geht.

      Zu der zufälligen Kraftübernahme von Peter denke ich, dass er sich in die Person, von der er die Kraft übernimmt, einfühlen muss, und dies ist in diesem Moment wohl eher zufällig passiert, da er ihr Leben retten wollte.

      Dass Sylar so schnell wieder "zu sich" findet, finde ich eigentlich auch besser. Ich glaube allerdings, dass es noch dauern wird, bis er wieder der Alte ist, dafür muss er ja wohl erstmal auf Matt treffen.

      Die Geschichte mit dem Carnival ist bisher ja noch nicht näher beleuchtet worden, ich denke mal da bekommen wir in der nächsten Folge mehr zu sehen, da Sylar jetzt ja bei denen ist.

      Ich hoffe die Autoren versauen die Staffel nicht, wie dir vorherigen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Guckt eigentlich noch irgendwer Heroes in der 4. Staffel weiter? Also meiner Meinung nach ist es schlecht, richtig gehend schlecht und ich kann nur einfach nicht wegsehen, wie bei einem Unfall.
        Ach du bist also immer eine der Gafferinnen die dann selbst einen Unfall bauen.

        Spaß beiseite ich schaue Heroes auch noch in der 4ten Staffel, und mir gefällt es auch noch.
        Ich fand zwar schade das sie es nicht über das Herz gebracht haben eine Hauptfigur raus zuschreiben aber trotzdem habe ich eher ein gutes Gefühl.

        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Die Sache mit Sylar ist ziemlich lieblos gemacht, nach der 5. Folge hat er fast schon wieder zu seiner Identität gefunden, zumindest sieht er wieder nach Sylar aus und entdeckt seine Kräfte. Dafür hat er sein Gedächtnis wohl komplett verloren.
        Es war ziemlich klar das es passieren würde, und ich hoffe nun auch das Nathan nie mehr zurückkommt. Sicher kann man sich da ja nie sein.

        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Klar, plötzlich kann er wieder ohne Probleme zeitreisen, wo doch letzte Staffel das ihm schon Nasenbluten verursacht hat und er am Anfang der Staffel sich selbst mal in der Zeit eingefroren hat.
        Naja ob er sich nicht weiter körperlich mit den Zeitreisen schädigt steht ja noch nicht fest, aber stimmt schon an den Hiro der 1sten Staffel kommt er bei weitem nicht mehr ran.

        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Und was es mit den Schaustellern aufsich hat, das kapier ich bis heute nicht.
        Da bist du nicht die einzige, das hab ich auch noch nicht durchschaut.

        Zitat von Digi Beitrag anzeigen
        Die Geschichte mit dem Carnival ist bisher ja noch nicht näher beleuchtet worden, ich denke mal da bekommen wir in der nächsten Folge mehr zu sehen, da Sylar jetzt ja bei denen ist.
        Ich bin schon gespannt ob sie es schaffen diesen Plot aufzulösen, oder ob es ein Absturz wird.

        Weiß jemand eigentlich ob das die letzte Staffel ist, oder steht das noch nicht fest?
        Syndicate Multigaming
        Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Ach du bist also immer eine der Gafferinnen die dann selbst einen Unfall bauen.
          *g* Bisher hab ich nur einen Unfall verursacht: Meinen eigenen und daran war sonst keiner beteiligt

          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Ich fand zwar schade das sie es nicht über das Herz gebracht haben eine Hauptfigur raus zuschreiben aber trotzdem habe ich eher ein gutes Gefühl.
          Angeblich soll diesmal ein Charakter sterben, der schon in der 1. Staffel dabei war. Hab aber keine Spoiler gelesen, wer es sein soll.

          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Es war ziemlich klar das es passieren würde, und ich hoffe nun auch das Nathan nie mehr zurückkommt. Sicher kann man sich da ja nie sein.
          Leider haben die Schreiber ihre Charaktere einfach zu lieb, als dass sie sie komplett aufgeben wollen Aber ich denke nicht, dass sie ihn nochmal zurückholen werden. Das wäre dann doch zu absurd.

          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Naja ob er sich nicht weiter körperlich mit den Zeitreisen schädigt steht ja noch nicht fest, aber stimmt schon an den Hiro der 1sten Staffel kommt er bei weitem nicht mehr ran.
          Ich hätte ja zu gerne den "coolen" Hiro aus der fernen Zukunft der 1. Staffel bekommen, aber daraus wird ja sicherlich nichts mehr. Schade eigentlich. Vor allem da sich der Hiro aus der Gegenwart so GAR nicht weiter entwickelt.

          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Da bist du nicht die einzige, das hab ich auch noch nicht durchschaut.
          Da bin ich aber froh *g*

          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Weiß jemand eigentlich ob das die letzte Staffel ist, oder steht das noch nicht fest?
          Hab noch nirgends was zur Zukunft der Serie gelesen

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich ist die Staffel ganz nett.
            Nachdem es zuvor mit den Superhelden und ihren Fähigkeiten drohte aus dem Ruder zu laufen und immer noch mächtigere (Mr. Petrelli) kommen mussten, hat man hier intelligenterweise wieder einen Gang zurückgeschalten und zeigt in den ersten Folgen wie die Charaktere versuchen irgendwie zurück in ein normales Leben (College, normaler Beruf) zu finden, was natürlich zum Scheitern verurteilt ist.

            Zitat von Snobantiker
            Klar, plötzlich kann er wieder ohne Probleme zeitreisen, wo doch letzte Staffel das ihm schon Nasenbluten verursacht hat und er am Anfang der Staffel sich selbst mal in der Zeit eingefroren hat.
            Ich weiß jetzt spontan nicht mehr ob das stimmt. Aber ist nicht unter anderem das in der Zeit rumgereise Schuld daran, dass er stirbt und ich denke, dass umso häufiger er in der Zeit rumreist umso schneller sterben wird und umso häufiger irgendwo "einfriert" oder sonst irgendwelche Nebenwirkungen spürt.


            Die Carnival Leute find ich bislang eigentlich ganz lustig. Besser als einen neuen Oberbösewicht, der finster grinsend böse Pläne schmiedet. Bin mal gespannt was die so vor haben.

            Kommentar


            • #7
              am Ende wohl auch was böses,

              momentan kommt mir Samuel etwas wie Magneto aus den X-Men filmen vor, würde mich nicht wundern wenn am Ende auch "seiner Rasse" zum Sieg verhelfen will.

              btw. finde ich es bescheiden wie Peter die Teleport und Zeitreise Fähigkeit für nichtmal ne halbe Folge hatte. Vor allem wärs auch viel logischer gewesen, den Heiler zu Hiro zu beamen, anstatt seine Fähigkeit zu nehmen, und mit dem Flugzeug zu fliegen, nur um zu spät zu kommen..
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                Heroes ist einfach nur noch beschissen seit Ende der ersten Staffel. Ich hab auch keinen Schimmer warum ich das immernoch gucke. Ich denk aber eher mal es ist Hoffnung, weil die Serie ja mal so genial war, die mich weiter gucken lässt. Auch wenn diese Hoffnung natürlich keine Grundlage hat, diese stirbt ja bekanntlich zuletzt. "Save the cheerleader, save the world!"

                Ich muss auch sagen, dass diese Staffel wieder ein bischen besser ist als Staffel 2 und 3, aber das ist nun wirklich auch keine Kunst. Ich denke wenn sie in dieser Staffel nicht ein Wunder vollbringen werd ich in die nächste nicht mehr riensehn.

                Um ehrlich zu sein bin auch wirklich wütend, dass sie Charlie wieder missbrauchen. Sie ist und bleibt mein Lieblingscharakter in Heroes. Da de Schauspielerin die sie spielt aber momentan eine Hauptrolle in Glee hat ist klar, dass Hero sie nicht retten kann. (was ihm auch kalr sein sollte. schließlich aht er es monate lang versucht und ist gescheitert.) Kann man die arme Frau nciht einfach in fireden ruhen lassen?
                Zuletzt geändert von Slowking; 23.10.2009, 03:32.
                Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                  Um ehrlich zu sein bin auch wirklich wütend, dass sie Charlie wieder missbrauchen. Sie ist und bleibt mein Lieblingscharakter in Heroes. Da de Schauspielerin die sie spielt aber momentan eine Hauptrolle in Glee hat ist klar, dass Hero sie nicht retten kann. (was ihm auch kalr sein sollte. schließlich aht er es monate lang versucht und ist gescheitert.) Kann man die arme Frau nciht einfach in fireden ruhen lassen?
                  Ja Charlie war schon klasse, nun immerhin hat er sie nun vor Sylar gerettet.
                  Also ich hätte nicht geglaubt das der sich auf so einen Deal einlässt, ich hatte eigentlich damit gerechnet das er während Hero sich um sie kümmert beide tötet.

                  Und nun hat der böse Zirkus-Chef die Kleine als Geisel damit Hiro schön die Zeit für Ihn zurecht biegt. Na mal sehen was sie noch für Storys daraus machen können.

                  Und das es nun eine weibliche Haitianerin gibt hat mich auch überrascht, ob das heißt das wir Jean-Louis nicht mehr sehen...
                  Syndicate Multigaming
                  Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Weibliche Haitianerin? Hab ich was verpasst?

                    Ich hab die vierte Staffel jetzt bis Folge 8 gesehn. Und ich hoffe mittlerweile inständig, dass die Serie nach dieser Staffel endet und die Autoren noch irgendwie ein brauchbares Finale zustande bringen. Ich glaub zwar nicht mehr so recht dran, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

                    Diese ganze Sache mit Charlie schreit einfach nur lautstark konstruiert. Es war zwar ganz nett, mal wieder etwas Staffel 1-Flair zu kriegen, aber gerade beim Sylar-Plot dachte ich die meiste Zeit nur, dass der Staffel 1-Sylar sowas nie mit sich hätte machen lassen. Es ist ja nicht so, dass Hiro ihm irgendwelche nützlichen Infos gegeben hätte... Im Grunde erzählen uns die Autoren einfach irgendwas, damit Hiro am Ende für Samuel arbeiten kann. Dass das mit der Vergangenheit der Serie einfach nicht zusammenpasst, scheint keinen zu interessieren.

                    Die Höhe ist dann aber noch der lange angekündigte Tod eines Hauptcharakters. Ich hatte zwar damit gerechnet, dass mich die Sache kalt lassen würde, dass es mir dann aber soo derart vollkommen egal ist, kam doch überraschend. Wenn man die Quote durch so eine Aktion steigern will, sollte man keinen Charakter töten, der

                    Spoiler
                    in der aktuellen Staffel noch keinen einzigen Auftritt hatte und dessen Fehlen ehrlich gesagt sogar positiv war.
                    Außerdem nimmt die Andeutung, dass Samuel es ungeschehen machen will dem Ganzen die Brisanz.

                    Die Serie hat zwar noch den ein oder anderen kurzweiligen Moment, ist qualitativ aber schon lange im Mittelmaß versunken. Die Sache mit den Zirkusleuten hätte wahrscheinlich sogar Potential gehabt, hätte man sie gebracht, bevor diverse Charaktere den Bach runter gingen. Schade eigentlich.
                    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                    "Life... you can't make this crap up."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                      Weibliche Haitianerin? Hab ich was verpasst?
                      Ist die Kollegin von Noah nicht auch eine?
                      Zumindest fragt sie Ihn nach dem Kuss ob sie ihm die Erinnerung nehmen soll und macht dabei die selbe Geste wie der Haitianer.

                      Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                      Diese ganze Sache mit Charlie schreit einfach nur lautstark konstruiert. Es war zwar ganz nett, mal wieder etwas Staffel 1-Flair zu kriegen, aber gerade beim Sylar-Plot dachte ich die meiste Zeit nur, dass der Staffel 1-Sylar sowas nie mit sich hätte machen lassen.
                      Stimmt Sylar war komplett unglaubwürdig, das hätte so normal nie funktioniert. Schade dadurch hat man das auch noch mal breitgetreten.

                      Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                      Im Grunde erzählen uns die Autoren einfach irgendwas, damit Hiro am Ende für Samuel arbeiten kann. Dass das mit der Vergangenheit der Serie einfach nicht zusammenpasst, scheint keinen zu interessieren.
                      Naja wenn es um die Quote geht ist nichts mehr heilig, und so was wie ein Canon oder eine Richtlinie gibt es ja nicht. Zumindest offiziell, das man damit den Fans noch mal einen Bauchschlag verpasst scheint niemand zu stören.

                      Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                      Die Höhe ist dann aber noch der lange angekündigte Tod eines Hauptcharakters. Ich hatte zwar damit gerechnet, dass mich die Sache kalt lassen würde, dass es mir dann aber so derart vollkommen egal ist, kam doch überraschend.
                      Ach du meinst das war es schon?
                      Da kommt nichts mehr?


                      Spoiler
                      In Folge 9 war ja wieder eine andere Handlung


                      Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                      Die Serie hat zwar noch den ein oder anderen kurzweiligen Moment, ist qualitativ aber schon lange im Mittelmaß versunken. Die Sache mit den Zirkusleuten hätte wahrscheinlich sogar Potential gehabt, hätte man sie gebracht, bevor diverse Charaktere den Bach runter gingen. Schade eigentlich.
                      Ich weiß nicht, irgendwie bin ich froh das man sich von der 2. und 3ten Staffel wieder abhebt. Irgendwie will ich die Serie jetzt auch zu Ende sehen.
                      Syndicate Multigaming
                      Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                        Ist die Kollegin von Noah nicht auch eine?
                        Zumindest fragt sie Ihn nach dem Kuss ob sie ihm die Erinnerung nehmen soll und macht dabei die selbe Geste wie der Haitianer.
                        Ich glaub, da hast du was falsch verstanden. Die Kollegin von Noah war auch ein Normalo. Die beiden hattens nur immer wieder davon, sich vom Haitianer die Erinnerung nehmen zu lassen (was sie dann ja auch getan hat). Es ging da schon um den einen.

                        Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                        Naja wenn es um die Quote geht ist nichts mehr heilig, und so was wie ein Canon oder eine Richtlinie gibt es ja nicht. Zumindest offiziell, das man damit den Fans noch mal einen Bauchschlag verpasst scheint niemand zu stören.
                        IMHO ist die Quote da weniger das Problem, denn die leidet ja offenkundig unter den Entscheidungen der Autoren. Für mich sieht es eher so aus, als trauen sie sich nicht, harte Entscheidungen zu fällen. Mir hatte an Staffel 1 gerade die Konsequenz so gut gefallen. Isaac hat in der ersten oder zweiten Folge seinen Tod vorausgesehen, der dann irgendwann auch eingetroffen ist - und zwar endgültig. Auch sonst musste alle paar Folgen jemand dran glauben, wenn es die Situation verlangte. Ab Staffel 2 wurde immer nur gedroht, dass irgendwer sterben würde, was dann nicht geschah, oder Tote wurden auf irgendeine Art wiederbelebt. Nach dem Motto: Die Fans könnten ja böse sein, wenn wir ihren Lieblingscharakter rausschreiben.
                        Dieser Bruch war IMHO eines der größeren Probleme der Serie.

                        Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                        Ach du meinst das war es schon?
                        Da kommt nichts mehr?
                        Die neunte Folge hab ich noch nicht gesehen. Aber nein, ich glaube nicht, dass es das schon war. Natürlich wird der Todesfall noch näher beleuchtet und eigentlich geh ich davon aus, dass

                        Spoiler
                        Mohinder
                        am Ende der Geschichte wieder am Leben sein wird. Dass aber von allen Charakteren ausgerechnet dieser umgebracht wurde, zeigt IMHO sehr gut, dass man da nur etwas die Werbetrommel rühren wollte, in dem man großartig ankündigte, dass jemand sterben würde. Das Ergebnis ist - zumindest in meinen Augen - aber nichts Halbes und nichts Ganzes.

                        Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                        Ich weiß nicht, irgendwie bin ich froh das man sich von der 2. und 3ten Staffel wieder abhebt. Irgendwie will ich die Serie jetzt auch zu Ende sehen.
                        Jop, mir gehts im Grunde genauso. Daher aber auch meine Hoffnung, dass im Frühjahr Schluss ist.
                        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                        "Life... you can't make this crap up."

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                          Ich glaub, da hast du was falsch verstanden. Die Kollegin von Noah war auch ein Normalo. Die beiden hattens nur immer wieder davon, sich vom Haitianer die Erinnerung nehmen zu lassen (was sie dann ja auch getan hat). Es ging da schon um den einen.
                          Das kann auch sein, ist aber verwunderlich da es ja gegen die Regel "Einer von denen einer von uns" verstößt.
                          Gut das wäre ja glaube ich nicht das erste Mal, und man wird sie ja vermutlich nicht mehr sehen.

                          Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
                          Für mich sieht es eher so aus, als trauen sie sich nicht, harte Entscheidungen zu fällen. Mir hatte an Staffel 1 gerade die Konsequenz so gut gefallen.

                          Auch sonst musste alle paar Folgen jemand dran glauben, wenn es die Situation verlangte. Ab Staffel 2 wurde immer nur gedroht, dass irgendwer sterben würde, was dann nicht geschah, oder Tote wurden auf irgendeine Art wiederbelebt. Nach dem Motto: Die Fans könnten ja böse sein, wenn wir ihren Lieblingscharakter rausschreiben.
                          Dieser Bruch war IMHO eines der größeren Probleme der Serie.
                          Das ist wohl generell ein Problem an solchen Serien, jemanden vom Hauptcast raus zuschreiben.


                          Spoiler
                          Es ist ja noch nicht mal sicher das Nathan tot ist solange er in Sylar weiterlebt. Und in der letzten Folge hat er ja wieder eine Rückverwandlung durchgemacht.
                          Syndicate Multigaming
                          Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                            Das kann auch sein, ist aber verwunderlich da es ja gegen die Regel "Einer von denen einer von uns" verstößt.
                            Für mich sah das nicht so aus, als wären die beiden ein Team. Sie arbeiteten damals halt beide für die Firma und hatten vermutlich jeweils einen Partner mit Fähigkeiten. Das schließt aber nicht aus, dass man sich trotzdem kennt und vielleicht mal unter die Arme greift, wenn ein Job nicht so läuft, wie geplant.
                            Aber du hast recht, dass wir die gute Frau wohl eh nicht mehr sehen werden.

                            Nathan ist übrigens IMHO das beste Beispiel für den fehlenden Mut der Autoren. Selbst in einem Staffelfinale, wo es durchaus üblich ist, dass mal ein Schauspieler die Serie verlässt, trauen sie sich nicht, konsequent zu sein. Nathan wurde umgebracht, dann aber doch nicht umgebracht. Und bisher hat mich dieser Handlungsstrang alles andere als vom Hocker gehauen.

                            Inzwischen hab ich ja die neunte Folge gesehen und fands sie sogar richtig gut, vor allem wegen dem Ende. Musste dann aber lesen, dass

                            Spoiler
                            Parkman und Sylar doch überleben.
                            Das hat das beeindruckende Finale dann ziemlich schnell wieder relativiert
                            "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                            "Life... you can't make this crap up."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                              Das ist wohl generell ein Problem an solchen Serien, jemanden vom Hauptcast raus zuschreiben.
                              Nein, das Problem ist, dass du ein, zwei, höchstens eine Hand voll Charaktere des Hauptcasts entfernen kannst, aber sobald du anfängst jede Staffel immer und immer wieder welche zu töten bis Mitte der Serie jeder Charakter durch einen neuen ersetzt wurde, hast du mit den Charakteren auch deine eigene Serie vernichtet.

                              Die Abneigung von Serien wie Star Trek Hauptcharaktere sterben zu lassen hat ja einen einfachen Grund: Der Zuschauer braucht Figuren, mit denen er sich identifizieren kann, mit denen er mitleidet, sich mitfreut etc. Umso stärker und umso schneller der Cast sich verändert, umso geringer fällt die Bindung des Zuschauers zu den Charakteren aus bis sie ihm irgendwann einfach am Hinterteil vorbeigehen.

                              Und dann gibts natürlich noch ein ganz praktisches Problem: Hinter den fiktiven Charakteren stehen lebendige Schauspieler, denen du klar machen musst, dass sie sich eine neue Produktion suchen sollen, weil du sie, nur um die Geschichte variabel zu halten, feuern musst. Insbesondere umso länger eine Serie geht und man sich mit den Schauspielern ja vielleicht auch gut versteht und gerne mit einigen davon zusammenarbeitet, umso schwerer trifft man solche Entscheidungen.


                              Zurück zu Heroes. Kann es sein, dass Claire durch den Carnival grad auf dem besten Weg hin zu der "bösen" Claire der vergangenen Staffel ist, oder wurde diese Möglichkeit mit dem Ende des Staffelstoryarcs ebenfalls verhindert?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X