Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spartacus - Blood and Sand

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spartacus - Blood and Sand

    Hab heute eine neue Serie gefunden, die es wohl nicht ins Fernsehen schaffen wird (sie ist wohl ab 18)

    Schaut seehr gut aus, ziemlich hochwertig gemacht und erinnert stark an 300!
    Hat da jemand Infos dazu? Kann man annehmen dass es eine deutsche Synchro geben wird?

    Falls die Moderation hier der Ansicht ist dieses Thema entfernen zu müssen (in der Serie kommt sowohl Blut und abgetrennte Körperteile vor, wie Sexszenen) dann is das OK

    ich hab jetzt leider noch keine Infos gefunden obs eine Deutsche Version oder eine DVD/BlueRay Version geben wird...
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    Als großer "Rome"-Fan hab ich mir die ersten beiden Folgen angesehen.

    SO EIN SCHWACHSINN. Literweise fließt schlechtes CGI-Blut (egal wie klein die Wunde auch ist), oftmals fallen Körperteile ab, bevor das Schert auch nur in der Nähe ist. In der Waldschlacht sieht man vielleicht 20 Statisten. Dazu UNMENGEN Zeitlupe (ohne Zeitlupe würde ne Folge wohl nur 20 Minuten dauern).

    Schade, John Hannah ("Die Mumie", "3 Hochzeiten und 1 Todesfall") ist ein toller Schauspieler und passt gut als Römer, die Serie ist aber IMO einfach nur Dreck. Ein Gewaltporno der nur von langweiligem Gelaber (keine Spur von den guten Dialogen und Intrigen von "Rome" zu erkennen) und Unmengen Sex-Szenen (die Szene vor der Verhaftung ist fast 1:1 die selbe wie bei "300") unterbrochen wird. Dazu schlechte Blue-Screen-CGI-Kulissen (da dürfte so gut wie nichts real sein) und Unmengen Trash (Barbaren sehen aus wie Monster).
    Zur Vertedigung der Serie, ich mochte "300" auch schon nicht.

    Schade. Nach "Rome" hatte ich auf eine weitere gute Sandalen-Serie gehofft. GANZ so mies wie "Empire" ist's zwar nicht, Folge 3 werd ich mir aber nimmer anschaun:

    1 Stern!

    Kommentar


    • #3
      Ich habe die erste Folge (oder die ersten beiden, wenn's eine Doppelfolge war) auch gesehen und fand's unheimlich langweilig. Die Splattereffekte sind dermaßen übertrieben, dass sie nach den ersten 2 Minuten bestenfalls noch komisch, schlimmstenfalls aber - siehe oben - schlicht langweilig wirken. Die Sexszenen sind aufgesetzt und veranlassen damit eher zu Augenrollen als irgendwas anderem (und ich würde eigentlich nicht behaupten wollen, dass ich gegen die eigentlich dahintersteckende Intention immun bin ). Die (eher seltenen) Dialoge haben auch nicht wirklich Schwung in die Sache gebracht. Nee, da hilft auch keine Lucy Lawless, die Serie ist nix für mich.

      300 hat mir übrigens gut gefallen, was aber nicht zuletzt daran liegen könnte, dass diese Art der Gewaltzelebrierung als Novum und in einem Spielfilm doch etwas gänzlich anderes ist denn als Seriengrundlage. Vielleicht gibt's aber auch noch andere Gründe, ist schon eine Weile her.
      B5-Musikvideo gefällig?
      Oder auch BSG?

      Kommentar


      • #4
        Viel mehr gibt es von mir auch nicht zu sagen. Ich fand es grauenhaft langweilig und hab irgendwann abgeschaltet - was ich sonst eigentlich fast nie während einer Folge mache. Schlechte Special Effects, Dialoge, aufgesetzte Sexszenen und tooooootlangweilig. Nee danke, verzichte freiwillig. Aber 300 hab ich auch nicht gemocht...

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          hm, ich habs noch nicht gesehen
          hab nur Trailer gesehen und die echt schön gemachten Promofotos

          ich steh halt nich auf O-Ton Filme...daher wollt ich es mir nicht unbedingt geben...
          wobei ich gegen Splatterfilme ganz und garnix habe *hehe*

          aber in dem Trailer den ich sah, kam es zu einem Faustkampf (in Zeitlupe teilweise) und den fand ich schon sehr gut gemacht...hm...
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Nach dem wirklich scheusslig trashigem Piloten wird die Serie rundum merklich besser in den Episoden 2 und besonders 3.
            Weniger Sex, stimmigeres CGI-Blut, besseres Acting.

            Für die Zartbesaiteten ist sie aber nachwievor nix und wird es wohl auch nie sein.

            Kommentar


            • #7
              Habe eben Episode 10 gesehen.

              Wow. Einfach nur wow. Ich bin echt sprachlos.

              Diese Serie hat sich unheimlich gut entwickelt.

              Kommentar


              • #8
                Kurzes Fazit nachdem die erste Staffel nun gelaufen ist:

                Ein ganz dickes Thumbs up!

                Aus zuerst augenscheinlichem Trash ist eine der besten Serien des Jahres geworden.

                Das Staffelfinale erfüllt dem Zuschauer (und Sparty) so ziemlich alle Wünsche, die so während der Staffel entstanden sind.

                Hier werden nicht wie woanders Plots begonnen und auf absurde Längen ausgedehnt, sondern kompromisslos, zügig und stimmig auch wieder aufgelöst.
                Das hat sich schon in den vorigen Folgen gezeigt, und wird auch hier am Schluss wieder unter Beweis gestellt.
                Dadurch steht die kommende zweite Staffel storytechnisch unter einem völlig neuem Stern. "All bets are off", sozusagen.

                Ich freu mich riesig drauf.

                Kommentar


                • #9
                  Nach dem IMO miesen Start (siehe meine Kritk der ersten zwei Folgen) dürfte sich die Serie wirklich entwickelt haben. Habe bisher fast nur noch Positives darüber gelesen und das Staffelfinale hat bei IMDB bei 25 Votes immer noch 10/10.

                  Möglicherweise geb ich der Serie, wenn ich mal Zeit hab, ne zweite Chance. Aktuell bin ich mit "Die Tudors", "Lost", "Dr. House", "The Clone Wars", "Stargate: Universe" und "Two and a half Men" eh ziemlich eingedeckt.

                  Kommentar


                  • #10
                    naja in Punkto Blut&Titten bleibts bis zum Ende heftig, aber ab Folge 6-7 ist der Plot nicht so schlecht
                    Homepage

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
                      naja in Punkto Blut&Titten bleibts bis zum Ende heftig, aber ab Folge 6-7 ist der Plot nicht so schlecht
                      Was bei "Rom" und "Die Tudors" ja auch funktionierte. Solange der Plot funktioniert bin ich zufrieden. Also mal schaun.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab' die erste Folge gesehen und wollte die Serie für mich schon fast wieder absetzen, aber da sie sich anscheinend gut entwickeln soll, schaue ich mal was noch daraus wird.

                        Das CGI-Blut störte mich eher weniger, das ist wohl dem einfachen Fakt geschuldet, dass man CGI-Blut nicht abwaschen muss und man die Szenen schneller im Kasten hat, was damit auch die Kosten senkt.
                        Klar sieht es nicht sehr schön aus, aber da muss man bei TV-Produktionen ja sowieso Abstriche machen, zumal es keine HBO/BBC-Joint Venture wie Rome ist, sondern eine Starz-Produktion (diesen Sender kannte ich nicht einmal vor Spartacus).

                        Was mich störte waren die gestelzten Dialoge, ich hoffe das ändert sich noch.

                        Und gegen Titten kann man ja gar nichts haben, wenn sie denn so aussehen wie jene von der Frau des Feldherrn. Lecker.
                        When I feed the poor, they call me a saint.
                        When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


                        ~ Hélder Câmara

                        Kommentar


                        • #13
                          Hört sich ja recht interessant an, vor allen Dingen, dass sich die Serie so mausert...

                          Mir hat ROME sehr gut gefallen, insofern werde ich sehr gerne auch darauf einen Blick riskieren.

                          Danke für den Hinweis!

                          Kommentar


                          • #14
                            Da "Spartacus" wohl leider Krebs hat, könnte es mit der Fortsetzung der Serie schwierig werden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn die Quoten passen, wird das Hollywood sicherlich nicht daran hindern mit einem Neucast weiterzumachen .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X