Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nikita (The CW)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nikita (The CW)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: nikita.jpg
Ansichten: 1
Größe: 25,8 KB
ID: 4288761

    Die Hauptfigur der Serie ist Nikita, die von der geheimen Organisation The Division zur Killerin ausgebildet wurde. Als ihr Lebensgefährte von The Division umgebracht wird, taucht sie unter und setzt alles daran, die Organisation zu Fall zu bringen.

    --

    Die erste Staffel fand ich bislang gar nicht so schlecht, hat einer von euch schon mal reingeschaut? Und ist schon was über eine dt. Ausstrahlung bekannt?
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Ich glaub nicht das es an die Originalserie rankommt. Der Dame fehlt einfach Austrahlung.

    http://multipleverses.com/wp-content...aseasontwo.jpg

    DAS IST NIKITA
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

    Kommentar


    • #3
      Falsch. DAS ist Nikita. Peta Wilson war dann schon die dritte Inkarnation dieser Figur...

      LG
      Whyme
      "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
      -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
        Falsch. DAS ist Nikita. Peta Wilson war dann schon die dritte Inkarnation dieser Figur...

        LG
        Whyme
        Ich hab auch explizit von Serie gesprochen, ist wohl nicht so ganz ersichtlich geworden, tut mir leid.
        www.planet-scifi.eu
        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
        Besucht meine Buchrezensionen:
        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
          Falsch. DAS ist Nikita. Peta Wilson war dann schon die dritte Inkarnation dieser Figur...

          LG
          Whyme
          Theoretisch sogar die 4. wenn man die Hong Kong Variante Hei mao/Black Cat mitzählt. Selbe Story, nur heißen die Figuren anders.
          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

          Kommentar


          • #6
            Da eine deutsche Ausstrahlung der Serie in ungewisser Zukunft (angeblich "irgendwann" 2013 auf RTL2) liegt, habe ich mir kürzlich die britische Blu-ray-Box der 1. Staffel geholt.

            Fazit: Wirklich eine tolle Serie, hochspannend von Beginn an und voller überraschender Wendungen und Offenbarungen. Ich habe mehr als einmal gestaunt, wie viel Handlung in eine 43-Minuten-Folge hineinpasst. Die Serie profitiert auch sehr durch eine von der allerersten Folge weg starken Figurenkonstellation und Ausgangssituation und schon im Laufe der Staffel ziemlich vielen wiederkehrenden Charakteren. Auch das Casting war wirklich top, alle Hauptfiguren empfand ich hervorragend besetzt.

            Die Serie kann ich jedem empfehlen, der "Alias" mochte. Primär bin ich ja auf "Nikita" auch deshalb aufmerksam geworden, da ich einen Nachfolger gesucht habe und "Nikita" hat sich diese Bezeichnung wirklich verdient, auch weil die Ausgangsbasis der beiden Serien gewisse Ähnlichkeiten aufweist. (Bei "Nikita" gibt es aber keinen Mystery-Plot.)

            Hier mal meine Bewertung von Staffel 1:

            1 Pilot 5*
            2 2.0 6*
            3 Kill Jill 3*
            4 Rough Trade 5*
            5 The Guardian 5*
            6 Resistance 5*
            7 The Recruit 4*
            8 Phoenix 5*
            9 One Way 6*
            10 Dark Matter 4*
            11 All The Way 6*
            12 Free 3*
            13 Coup de Grace 5*
            14 The Next Seduction 3*
            15 Alexandra 5*
            16 Echoes 4*
            17 Convenant 5*
            18 Into The Dark 2*
            19 Girl's Best Friend 4*
            20 Glass Houses 3*
            21 Betrayals 5*
            22 Pandora 5*

            Staffeldurchschnitt = 4,45*

            Das ist sogar ein besserer Start als von "Alias" (hat von mir 4,23 in der 1. Staffel erhalten). Die Schwäche der ersten Staffel waren für mich etwas die Guardian-Folgen. Diese Typen haben irgendwie immer genervt. Allgemein hat die 2. Hälfte der Staffel etwas nachgelassen, vielleicht wäre eine Staffel mit nur 20 Folgen besser gewesen, um die Story kompakter zu erzählen. Aber 4,45 ist dennoch ein ganz starker Wert für eine 1. Staffel und was ich bisher so gelesen habe, soll Staffel 2 (mit 23 Folgen) sogar noch besser sein.

            Interessanterweise ist die Serie gerade in Großbritannien ein großer Hit, während in den USA die Quoten gerade so für die Verlängerung auf eine dritte Staffel gereicht haben.

            Kommentar


            • #7
              Staffel 2

              23 Game Change 4*
              24 Falling Ash 4*
              25 Knightfall 5*
              26 Partners 4*
              27 Looking Glass 3*
              28 343 Walnut Lane 4*
              29 Clawback 5*
              30 London Calling 3*
              31 Fair Trade 5*
              32 Guardians 4*
              33 Pale Fire 5*
              34 Sanctuary 6*
              35 Clean Sweep 5*
              36 Rogue 4*
              37 Origins 5*
              38 Doublecross 4*
              39 Arising 4*
              40 Power 6*
              41 Wrath 5*
              42 Shadow Walker 5*
              43 Dead Drop 3*
              44 Crossbow 5*
              45 Homecoming 6*

              Staffeldurchschnitt = 4,52*

              Hm, also rein rechnerisch kommt die 2. Staffel zwar auf einen minimal höheren Durchschnitt. Aber als Gesamtwerk hat mir die erste Staffel thematisch doch besser gefallen. Das liegt daran, das sich in Staffel 2 die Personenkonstellationen (zwangsläufig resultierend aus dem Ende von Staffel 1) deutlich verändert haben und alle Charaktere im Grunde nun mit offenen Karten spielen. Das Verheimlichen der eigenen Motivationen und Sympathien, das für viel Spannung in der ersten Staffel gesorgt hat, entfällt in Staffel 2, dafür gibt es zwei andere thematische Schwerpunkte.

              Die erste Hälfte der Staffel, in der es primär um die BlackBox-Jagd und Oversight ging, hat mir hierbei weniger gefallen, wenngleich auch keine wirklich schwache Folge dabei war. "Nikita" kann man wirklich zugute halten, auf einem sehr konstanten Niveau zu bleiben. Aber die Highlights der 2. Staffel findet man alle in den finalen 12 Folgen der Staffel, beginnend mit "Sanctuary", das den ersten Handlungsstrang der Staffel zusammen mit "Clean Sweep" mehr oder weniger abschließt. Die zweite Hälfte der Staffel mit dem erneuten Kampf gegen Division und der Jagd auf Percy ist dann wirklich wieder ähnlich stark wie der Beginn der 1. Staffel geworden und das Staffelfinale war wirklich sehr spannend und bereitet einen weiteren Richtungswechsel in Staffel 3 vor.

              Nach 2 Staffeln bin ich wirklich sehr zufrieden mit "Nikita". Die Serie ist nicht ganz so toll wie "Alias" (dessen 2. Staffel aber auch wirklich hervorragend war mit einem Schnitt von 4,95*), aber sehr unterhaltsam und spannend inszeniert.

              Kommentar


              • #8
                Staffel 3

                Während es noch bis 8. Juni dauern wird, ehe RTL2 auch nur die erste Staffel der Serie ausstrahlen wird, ging am Freitag die 3. Staffel in den USA zu Ende. Hier meine Episodenbewertung:

                46 3.0 6*
                47 Innocence 4*
                48 True Believer 3*
                49 Consequences 5*
                50 The Sword's Edge 4*
                51 Sideswipe 5*
                52 Intersection 6*
                53 Aftermath 5*
                54 Survival Instincts 5*
                55 Brave New World 5*
                56 Black Badge 5*
                57 With Fire 5*
                58 Reunion 5*
                59 The Life we've chosen 4*
                60 Inevitability 4*
                61 Tipping Point 5*
                62 Masks 5*
                63 Broken Home 6*
                64 Self-Destruct 5*
                65 High-Value Target 5*
                66 Invisible Hand 6*
                67 Til' Death Do Us Part 6*

                Staffeldurchschnitt = 4,95*

                Wow, das war wieder eine starke Staffel! Interessanterweise ist diesmal rechnerisch der Bewertungsdurchschnitt noch mal deutlich höher als bei den ersten beiden Staffeln, aber als Gesamtwerk gesehen würde doch weiterhin sagen, dass Staffel 1 die Nase vorne hat.

                Der Beginn der 3. Staffel widmet sich dem Thema der Jagd nach den ehemaligen Division-Agenten. Diesmal gibt es aber anders als in Staffel 2 nicht wirklich eine klare Trennung zur Hauptstory der 2. Staffelhälfte. Aus dem Weiterbetrieb der Division ergeben sich dann einige weitere Handlungsstränge von selbst und mit Amanda gibt es eine konstante Gefahr von außen. Gegen Ende dreht die Staffel dann wirklich nochmal enorm auf und hat mit "Broken Home" und "Til' Death Do Us Part" zwei klasse Mind-Fuck-Episoden.

                Ich bin gespannt, wie die Serie weitergeht. Leider ist das Ende bereits beschlossen, es wird aber noch ein "Final Chapter" (wahrscheinlich 6 Episoden) geben, das die Serie zu Ende bringt. Aber besser ein solches Ende als gar keines, denn das Finale der Staffel 3 endet mit einem gewaltigen Cliffhanger.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe auch gerade gesehen das RTL2 die Serie am 8. Juni ausstrahlen wird. Reinschauen werde ich auf alle Fälle einmal, alleine schon wegen Maggie Q.
                  Die Bewertungen von MFB lassen ja auch auf eine recht hohe Qualität der Serie schließen.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Maggie Q ist auf jeden Fall ein guter Grund, die Serie zu sehen. Aber allgemein ist die Story wahnsinnig spannend aufgezogen und mit einigen überraschenden Wendungen versehen. Die Serie hat weiters für TV-Niveau erstaunlich gut choreographierte Action und Ausstattung. Und neben Maggie Q ist auch der Rest vom Cast wirklich hervorragend besetzt.

                    Man muss bei der Serie aber auch wirklich dran bleiben, zwar funktionieren einige Folgen wohl auch als Stand-alone, aber es gibt immer wieder verstärkt Phasen, in denen die Serie extrem starken Serial-Charakter hat. Speziell Richtung Ende einer jeden Staffel gibt es ziemlich große Veränderungen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zur Erinnerung: Deutscher Serienstart heute um 22:45 Uhr auf RTL2 mit 2 Folgen direkt hintereinander.

                      Schade, dass die Serie zeitlich erst so spät läuft.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mit der Episode Operation Black Arrow wurde ein gelungener Einstieg in die Serie gestartet. Die Handlung wird dem Zuschauer stückweise nähergebracht und fügt sich am Ende der Folge zu einer gut verständlichen Geschichte zusammen. Die einzelnen Charaktere wurden glaubhaft eingeführt, da die Schauspieler ihre Rollen überzeugend spielten. Maggie Q macht in der Rolle der Nikita eine super-sexy Figur und liefert schon in der ersten Episode einige gute Zweikämpfe ab. Gut gefallen hat mir auch der Umstand das es schon in der ersten Episode einige Überraschungen gab. Alles in allem konnte die Pilotfolge überzeugen, deswegen vergebe ich fünf von sechs Sterne.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Nach den positiven Kommentaren hier, habe ich auch mal angefangen die Serie zu schauen. Bin gerade erst in der Mitte der ersten Staffel, aber bisher scheint die Serie sich kontinuierlich zu steigern. Bin mal gespannt wie es weiter geht.
                          Mich erinnert die Serie auch an Alias, glücklicherweise ohne den beknackten Mystery Plot. Maggie Q macht Nikita als Figur greifbar und sympathisch, ist aber meiner Meinung nach deutlich zu dürr für die Rolle. Wie soll dieser Hungerhaken Typen auseinander nehmen die gut das doppelte wiegen? Naja, ist ja leider typisch für das Genre und zum Glück bisher mein einziger Kritikpunkt.
                          "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Folge Rendezvous mit dem Diktator hat mir ein wenig besser gefallen als die Pilotfolge, deswegen vergebe ich schwache sechs von sechs Sterne.
                            Sehr gut gefallen hat mir die Story rund um Alex und Nikita bzw. wie die beiden zusammengekommen sind. Dies in Form der kurzen Rückblenden zu machen, paßte perfekt in die restliche Story. Weiters war es sehr interessant Teile aus Alexs schlimmer und trauriger Vergangenheit zu erfahren. Ich bin schon mal gespannt was es da noch alles zu erfahren gibt!
                            Aber auch die Story rund um den jugoslawischen Kriegsverbrecher und der Gruppe von Söldnern wurde sehr spannend inszeniert. Dadurch kam etwas Abwechslung in den Versuch Nikitas die Division zu sabotieren. Interessant war auch zu sehen welche "Talente" Amanda sonst noch so hat!
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Flashbacks werden noch öfters vorkommen und sich die Vergangenheit der einzelnen Charaktere und von Division dann mit der Zeit immer deutlicher herauskristallisieren. Ergibt dann gegen Ende ein sehr stimmiges Gesamtbild. Neben Alexandras Background hat mir besonders auch die Vorgeschichte von Michael gefallen. Gerade bei Michael ist es aber schade, dass seine deutsche Synchronstimme nicht mit Shane Wests Stimme mithalten kann:

                              NIKITA Pilot Clip The CW Network - YouTube
                              (kurzer Ausschnitt aus der 1. Folge)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X