Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Resurrection: Die unheimliche Wiederkehr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Resurrection: Die unheimliche Wiederkehr

    30 Jahre nach seinem Tod taucht der kleine Jacob wieder auf.
    Basierend auf einem Roman mit Omar Epps (Dr. Foreman bei "Dr. House") in der Hauptrolle ist die neue Mystery-Serie aus den USA einfach nur irrespannend. Heute zeigte der ORF die ersten beiden der 8 Folgen von Staffel 1 (Staffel 2 ist bereits fix). Viele Rätsel, überraschende Wendungen und jede Menge Herz erinnern an die besten Zeiten von "Akte X" und "Lost". Macht auf alle Fälle Lust auf mehr und scheint weitaus gelungener als "Under the Dome" zu sein. Hoffentlich passt diesmal weinigsten die Auflösung (was aufgrund des Roman-Ursprungs aber gut möglich ist, wenn man sich nicht zu sehr davon entfernt).

    Für die ersten beiden Folgen gibt es mal
    5 Sterne!

  • #2
    Die sehr kurze Beschreibung klingt sehr nach der französischen Serie The Returned, von welcher die erste Staffel schon zu sehen war. Ist das etwa ein Abklatsch davon?
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
      Die sehr kurze Beschreibung klingt sehr nach der französischen Serie The Returned, von welcher die erste Staffel schon zu sehen war. Ist das etwa ein Abklatsch davon?
      Das ist wenn mich nicht alles täuscht die amerikanische Adaption des Romans der für "Les Revenants" Pate stand.

      Kommentar


      • #4
        Dann bin ich ja schon mal gespannt welche von den beiden Serien besser läuft bzw. laufen wird. Langsam wird es ja Zeit das von der französischen Version die zweite Staffel kommt.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
          Das ist wenn mich nicht alles täuscht die amerikanische Adaption des Romans der für "Les Revenants" Pate stand.
          Das Buch, auf dem die Serie basiert, ist erst 2013 erschienen. "Les Revenants" basiert auf dem Film "They Came Back". Außerdem gibt es wohl noch einen japanischen Film mit ähnlicher Thematik. Jetzt darf jeder selbst spekulieren, wer wo abgeschrieben hat.
          Ein Amerikanisches Remake von "Les Revenants" ist außerdem auch schon angekündigt.
          if in doubt, throw the first punch

          Kommentar


          • #6
            Die Serie wurde nach der zweiten Staffel eingestellt und nun wird man nie die Auflösung erfahren. :-(

            - - - Aktualisiert - - -

            Weiß jemand ob und wie die Wiedergänger letztendlich in dem Roman The Returned von Jason Mott erklärt werden bzw. das Phänomen aufgelöst wird? Das ist ja letztendlich jetzt kein Spoiler in Bezug auf die Serie mehr, da sie nach der zweiten Staffel abgesetzt wurde.

            Kommentar


            • #7
              Schön, das jemand den Thread ausgegraben hat!
              Ich war schon kurz davor, einen neuen aufzumachen, aber mir war irgendwie klar, dass es schon einen geben muss!

              Genau wie Rommie´s Greatest Fan habe ich auch die französische Fassung "The Returned" gesehen und kann beide Fassungen etwas vergleichen, obwohl sie von der ganzen Machart sehr unterschiedlich sind.
              Mein Favorit nach 6/8 Folgen ist ganz klar die französische Fassung!
              Ich war sehr gespannt auf die amerikanische Version, weil ich hoffte, die würden die Fassung halt mit anderen Mitteln aufhübschen, haben sie leider nicht!
              Die französische Fassung glänzt durch eine viel subtilere bedrohliche Atmosphäre, fahles Licht, wenige, aber dafür eindrucksvolle Tonelemente.
              Die Amerikaner ziehen das wie jede andere Krimiserie auf, nur dass da nun welche "Wiederkehren" und damit alte Konflikte wieder ausbrechen. Alles spielt in schönem amerikanischen Ambiente, schnuckelige Häuser, saubere Wohnungen, keine Tristes.
              Dunkle Wohnungen, ein brutaler Frauenmörder, der auch wiederkehrt, sein überlebendes Opfer, und sehr bedrohlich: ab einem gewissen Punkt konnten die Bewohner das Tal nicht mehr verlassen, liefen quasi immer im Kreis, während der Staudamm immer höher wurde...
              Im französischen machte einem sogar der kleine Junge etwas Angst, obwohl er ein Mordopfer war!
              Was Spannung, Atmosphäre, Darstellung ambivalenter Charaktere angeht hat meiner Meinung, meinem Geschmack nach die französische Serie die Nase vorn.
              "Allerdings - wer Geschichten mag, die die Figuren definitiv als "out of character" beschreiben (also extrem abweichend von Edmond Hamiltons Vorlage), möge sich bitte woanders umschauen." - Genau, nämlich hier und was noch nicht ist, kann ja noch werden!

              Kommentar


              • #8
                Da bin ich ja sehr froh das ich mir die amerikanische Version nicht angetan habe, da diese auch schon wieder abgesetzt wurde. Und wie ich hier so lese gibt es leider wieder ein offenes Ende.
                Da warte ich dann schon sehr gespannt auf die zweite Staffel der französichen Version.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Keine Auflösung?

                  Dann ist's ja gut dass ich die Serie kurz nach Beginn der 2. Folge abgebrochen habe. Wäre für mich jetzt auch der einzige Grund gewesen sie evtl. in Reviews noch weiter im Auge zu behalten. Ansonsten war sie mir dann doch zu nahe an der französischen Variante dran (und derweil war es noch nicht mal das Remake). Also jetzt nicht alleine von der Handlung, die ja durchaus etwas variiert hat, aber vom ganzen Aufbau her … in jeder Folge jemand anderes im Vordergrund (jedenfalls hatte ich bis eben zu Beginn der 2. Folge diesen Eindruck), die Gesellschaft, die sich von den Wiedergängern abwendet (klar, vermutlich eine ganz natürliche und nachvollziehbare Verhaltensweise, aber ein zweites Mal nach Les Revenants brauche ich das nicht noch einmal).

                  Da bleibe ich dann doch lieber bei der französischen Variante, die wie earthquake schon festgestellt hat, mit Atmosphäre und vor allem Charakteren (Victor, Camille und Lena, ...) doch mehr Punkten kann. Einzig Omar Epps war eine schöne Überraschung, reicht aber im Endeffekt nicht um mich bei der Serie zu halten.
                  Wormhole GalaXy
                  Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
                  Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

                  Kommentar


                  • #10
                    Wo habt ihr die französische Version gesehen?...ich bin an der amerikanischen dran geblieben und hatte grad nur gehofft, mich hier austauschen zu können und nicht zu lesen, das ganze wurde ohne Auflösung abgesetzt...sowas ist immer einfach nur daneben!...
                    ✶For I dipt into the future, far as human eye could see, saw the vision of the world and all the wonder that would be....Alfred Lord Tenyssen
                    ♥ ♥ Es ist besser etwas gehabt und wieder verloren zu haben, als es nie gehabt zu haben! ♥ ♥

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von jany Beitrag anzeigen
                      Wo habt ihr die französische Version gesehen?
                      WDR, ist Hierzulande aber auch auf Einsfestival und RTL Crime gekommen.
                      Wormhole GalaXy
                      Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
                      Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

                      Kommentar


                      • #12
                        'Resurrection' is nich wirklich die US-Version von der französischen Serie 'The Returned' ('Les Revenants'). Die franz. Serie basiert auf nem ebenfals franz. Film namens 'They Came Back' (Les Revenants'). Es gab eine amerikanische Adaption namens 'The Returned'.
                        'Resurrection' allerdings basiert auf dem Buch 'The Returned', das nix mit den franz. Produktionen zu tun hat. Die inhaltlichen Gemeinsamkeiten und die zeitliche Nähe des Erscheinens macht das allerdings schon verdächtig, finde ich.
                        (Quelle: Wikipedia, The Wrap und andere)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich schau die Serie gerade, bin fast durch und finde sie irre spannend. Eine Auflösung wär schon toll. Im Episodenguide auf fernsehserien.de steht nach der zweiten Staffel noch so eine Art Spezialfolge, vielleicht wird da ja was aufgelöst. Auf jeden Fall hat mich diese Serie viel mehr gepackt als "Under the Dome".
                          Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X