Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lost in Space (Netflix)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lost in Space (Netflix)

    Legendary TVs Lost in Space, a remake of sci-fi master Irwin Allen’s 1965 cult TV classic, is headed to Netflix. I’ve learned that in a competitive situation, with multiple bidders, the streaming network has landed the project, which is being written with an eye toward a straight-to-series order.The new Lost In Space is described as an epic but grounded science fiction saga focusing on a young explorer family from earth lost in an alien universe and the challenges they face in staying together against seemingly insurmountable odds.
    Quelle: ?Lost In Space? TV Series Remake In Works At Netflix | Deadline
    Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

  • #2
    Super, noch ein Reboot-Remake. Wie die wohl auf diese neue Idee gekommen sind?
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von endar Beitrag anzeigen
      Super, noch ein Reboot-Remake. Wie die wohl auf diese neue Idee gekommen sind?
      Ja, stimmt schon. Aber ehrlich gesagt freue ich mich in dem Fall etwas darauf, denn das wird endlich mal eine SciFi-Serie auf einem qualitativ hochwertigen "Sender".

      SciFi auf Netflix wird sich deutlich von der SyFy-Sülze unterscheiden. Das könnte richtig gut werden! (Hoffentlich )
      Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

      Kommentar


      • #4
        Ich kenne "Lost in space" nicht, nur das nicht so gelungene Remake.

        Ich weiß nur von "Familie im Weltall, böser Wissenschaftler und lustiger Roboter". Ob das jetzt wirklich ein Remake braucht?

        Dieser Irwin Allen hat doch auch den Time Tunnel verbrochen. Das war wirklich eine nette Idee und auch eine mit netten Kulissen, aber die Umsetzung war weniger so.

        Klar, es kann natürlich ganz unterhaltsam werden. Wer macht es denn? Kurtzman, Lindelof (oder so) oder Orci?
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von endar Beitrag anzeigen
          Klar, es kann natürlich ganz unterhaltsam werden. Wer macht es denn? Kurtzman, Lindelof (oder so) oder Orci?
          Haha, nee, keine Sorge

          (Wobei ich persönlich ja Lindelof-Fan bin. Seine aktuelle Serie "Leftovers" ist wieder ganz großes Kino!)

          "Lost in Space" sollen Sazama und Sharpless schreiben - was ziemlich schlecht ist. Regie soll zunächst vermutlich Neil Marshall führen - was wiederum recht cool ist.

          Na, mal abwarten
          Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von quest Beitrag anzeigen
            SciFi auf Netflix wird sich deutlich von der SyFy-Sülze unterscheiden. Das könnte richtig gut werden! (Hoffentlich )
            Nun ja, nicht alles, was Netflix macht, ist auch ein Bringer. *hust* Hemlock Grove *hust* Marco Polo *hust*

            Kommentar


            • #7
              Da sich kaum jemand mehr an die Serie erinnern wird, könnte man sich das Remake sparen und gleich etwas Neues schaffen. Es ist zu beweifeln, dass der Verzicht auf eine Handvoll Phrasen a la "Gefahr, Will Robinson, Gefahr!" viel Protest herbeiführen würde.

              Aber immerhin, Star Trek gegen Lost in Space: Space Opera wie in den 60'er Jahren. Und zusätzlich eine gute Gelegenheit für Bill Mumy mal wieder an eine Rolle zu kommen. Der Mann hat Rechnungen zu bezahlen.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar

              Lädt...
              X