Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[102] "Die Warnung" / "Deep Throat"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [102] "Die Warnung" / "Deep Throat"

    Buch:
    Chris Carter

    Regie:
    Daniel Sackheim

    Darsteller:
    Col. Robert Budahas (Andrew Johnston)
    Commanding Officer (John Cuthbert)
    Deep Throat (Jerry Hardin)
    Emil (Seth Green)
    Kissell (Vince Metcalfe)
    Ladonna (Monica Parker)
    Lead Officer (Brian Furlong)
    Motel Manager (Michael Puttonen)
    Mr. McLennen (Doc Harris)
    Mrs. Anita Budahas (Gabrielle Rose)
    Paul Mossinger (Michael Bryan French)
    Section Chief Scott Blevins (Charles Cioffi)
    Verla McLennen (Sheila Moore)
    Zoe (Lalainia Lindejerg)

    Inhaltsangabe:
    Fox Mulder und Dana Scully untersuchen das merkwürdige Verschwinden von Lieutenant Colonel Robert Budahas, einem Testpiloten für das Militär, der ein psychotisches Erlebnis hatte und angeblich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde. Mulder vermutet Budahas könnte das selbe Schicksal zugestoßen sein wie sechs anderen Piloten, die auf mysteriöse Weise von der Ellens Air Force Base verschwunden sind und ebenfalls Testflüge mit einem Experimental-Flugzeug durchgeführt haben. Er meint zu Scully das Verschwinden könnte einen paranormalen Hintergrund haben - was es zu einem Fall für die X-Akten machen würde.
    Mulder wird von einem mysterösem Mann, genannt Deep Throat angesprochen, der ihm empfiehlt die Untersuchung in diesem Fall abzubrechen. Doch Mulder und Scully ignorieren den Rat und befragen Mrs. Budahas, die ihnen von dem unvorhersagbarem Verhalten ihres Mannes erzählt, der eine starke Abneigung dagegen hatte über seine geheime Arbeit zu sprechen.

    Die Agenten spekulieren die Piloten könnten in Verbindung mit dem Projekt Aurora stehe, dem Codenamen für das geheime Spionageflugzeug des Pentagons. Die Tips des Reporters Paul Mossinger und des Ufo-Gläubigem Ladonna führen sie in einen Bereich nahe der Air Force Base. In der Nacht beobachten sie zwei leuchtende Objekte die sich mit unglaublicher Geschwindigkeit über dem Gelände bewegen.

    Als sie zwei Teenager, Emil und Zoe, entdecken die sich durch ein Loch im Zaun auf das Gelände schleichen laufen sie ihnen hinterher. Doch plötzlich werden sie selber zu Gejagten als ein Hubschrauber tief über sie hinweg fliegt, gemeinsam mit den Teenagern entkommen sie, und halten an einem Restaurant wo Emil und Zoe ihnen von den Lichtern erzählen.

    Mulder versucht der zweifelnden Scully klarzumachen, daß das Militär möglicherweise Flüge mit Flugzeugen macht die auf außerirdischer Technologie basieren.

    Als Mulder und Scully wieder ins Hotel kommen erhalten sie einen Anruf von Mrs. Budahas, die ihnen mitteilt ihr Mann wäre wieder zu Hause. Doch er kann sich an nichts erinnern was mit seiner Vergangenheit und dem Militär zu tun hat. Mulder glaubt Budahas wurde einer Gehirwäsche unterzogen und er, und die anderen Piloten, möglicherweise nicht mehr mit dem Streß bei den Testflügen zurechtkam.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    28.00%
    7
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    52.00%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 10.02.2007, 19:30.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    5*

    für eine Mysteriöse Folge, zumindest am anfang.
    Als sich später herausstellt, das das Militär mit hilfe von Außerirdischem Materialien ein Luftgerät konstruiert haben wurde es spannend und es blieb so.
    Verwunderlich war für mich nur die tatsache, wie sie es geschaft haben Mulder seine Erinnerungen zu nehmen wobei ich Mulder aber auch doof fand als er einfach so auf das Rollfeld lief, er musste doch damit rechnen entdeckt zu werden und als er denn versuchte auf dem Rollfeld den Fahrzeugen zu entkommen war doch klar das er es nicht schaffen würde, wenn er in das hohe Gras geflüchtet wäre, hätte er es schaffen können.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Auch von mir gibt es 5 Sterne für diese recht gelungene Episode.
      Der Part um den verschwunden Colonel und die Entdeckung der außerirdisch - angehauchten Flugzeuge hat mir sehr gut gefallen. Vorallem Mulder, der jetzt ganz in seinem Element steckt, gibt der Folge die richtige Würze.
      Auch die "Lightshow" am Flugfeld, bei der Mulder so richtig in Freude gerät, hat was.
      Das er dann aber, wohlwissend, auf das Flugfeld rennt und geschnappt wird, hat mich auch etwas gestörrt. Und das sie ihm auch noch seine Erinnerungen rauben, obwohl er soweit war, tat mir richtig leid für ihn.
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Die Folge hat mir besser gefallen als die Erste. Hier sieht man schon ein wenig mehr. Deep throat wird eingeführt. Das Ende auf dem Sportplatz ist auch sehr cool. Mulder war sicherlich dumm als er einfach so aufs Rollfeld gelaufen ist; war ja klar, dass die ihn kriegen

        5 Sterne
        Who Are You?
        Where are you going?
        Who do you serve and who do you trust?

        Kommentar


        • #5
          Sehr spannende und mysteriöse Folge, hat mir sehr gut gefallen.
          Es wurde schnell klar dass die Army da mit außerirdischer Technologie experimentierte, was natürlich zusätzliche Würze in die Story gab. Sehr spannend wurde es, als der verschwundene Colonel auftauchte, das gab noch mehr Fragen auf.
          Nur mich wunderte es, warum niemand von der Basis das Loch im Zaun bemerkte, bei so nem Top Secret Projekt sollte das nicht passieren.
          Mir tats auch Leid für Mulder, dass ihm all seine Erinnerungen geraubt wurden.
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Ich liebe diese Folge.
            Hier kommt zum ersten Mal so richtig deutlich zum Ausdruck, dass vor dem Bürger so einiges geheimgehalten wird.
            Unvergessen ist natürlich als Mulder in die Basis eindringt und er dabei dieses "Flugzeug" in Aktion erleben darf - leider ohne bleibende Erinnerung.
            Richtig toll fand ich auch die Szene, als Mulder und Scully von den "Men in Black" gestellt wurden.

            6*
            Zuletzt geändert von TheMarsToolVolta; 20.02.2007, 15:37.
            "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

            Kommentar


            • #7
              Deep Throat ist eine meiner Lieblingsfolgen, es blieb bis zum Ende spannend und mir hat auch die Einführung des Informanten von Mulder gefallen, welcher zu meinen absoluten Lieblingscharakteren zählt. Ich gebe der Episode dei vollen 6 Sterne.
              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

              Kommentar


              • #8
                Eine klasse Folge in der Deep Throat zum ersten mal in Erscheinung tritt. Ich fand das sein Charakter recht gut eingeführt wurde und für die Zukunkt noch sehr wichtig wird.

                Gut an der Folge fand ich das vom Militär neu entwickelte Flugobjekt und die extreme Geheimhaltung rund um das Flugobjekt. Auch die Mittel die zur Geheimhaltung eingesetzt werden, wurden sehr glaubhaft rübergebracht.

                Eine sehr gute Szene war die mit Mulder und Scully, als sie von den Männern im schwarzen Anzug aufgehalten wurden und zum Verschwinden aufgefordert wurden. Das erinnerte mich ein wenig an die MIB.

                Auch das Ende fand ich sehr gut. Mulder, der nun endlich das Flugobjekt und einige Vorgänge in der Basis sah, verlor dieses gesamte Wissen wieder durch eine Gehirnwäsche und steht nun mit den gleichen Informationen wie am Anfang der Ermittlungen dar.

                Eine Folge die mir sehr gut gefallen hat und somit sechs Sterne von mir bekommt.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Die Folge hat alles: Verschwörungen die vom Militär bis in die Presse reichen, Geheimprojekte, Ufos, Menschenversuche. Die hiesige Auseinandersetzung FBI versus Militär verläuft äusserst ungleich. Scully scheint in dieser Folge wesentlich eingefrorener als in der ersten Folge. Mulders Position wird durch das Auftreten eines Informanten wertvoller gemacht und damit als weniger angreifbar positioniert.

                  Besonders was Ufos und Ausserirdische betrifft, wird der Gegensatz zwischen Mulder und Scully gefestigt, herrlich wie sie sich beide jeweils vom Gegenteil überzeugen wollen. Aber diesmal wird es wirklich konkret: Die Lichter und das, was Mulder so mitbekommt. Er riskiert wirklich viel um einen Blick zu riskieren.

                  Dass ein paar Leute von der "nationalen Sicherheit" zwei FBI-Leute so ungestraft überrumpeln dürfen ist schon seltsam und dadurch begründet, dass Mulder und Scully vom FBI nicht wirklich Rückendeckung erfahren. Nur mit Mühe gelingt es Scully Mulder da rauszuholen.

                  Als Zuschauer kann man es sich am Ende aussuchen, ob ausserirdische Technologie im Spiel war. Fakt ist, dass die Regierung da strengst geheime Projekte am Laufen hat, und das ist (bis auf ein paar gezeigte Übertretungen) nicht strafbar.

                  Das Abschlussgespräch mit seinem neuen Informanten deutet wiederum mehr auf Ausserirdische hin. Man könnte mit dem Thema ganze Staffeln füllen ...

                  Sehr gute Folge, 5 Sterne.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mulder wird hier noch ufoverrückter gemacht als in der ersten Folge, und er muss dafür bezahlen. Das war wohl "die Warnung". Auch zwei relativ unbedeutende FBI-Agenten könnten eben mal aus dem Weg geräumt werden, wie es schon bei hochrangigen Air-Force Offizieren der Fall war.
                    Mulder seine Kontaktperson fängt es an interessanter zu gestalten.
                    Gruss, Marvek
                    Chemieonline

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Folge ist an sich eigentlich gut, der Charakter Deep Throat wird eingeführt, es geht um Ufos und die bösen Männer in schwarz wollen mal wieder ihr Wissen nicht teilen. Aber spannend fand ich die Folge ehrlich gesagt nicht wirklich. Man erkennt die Zusammenhänge recht schnell. Und Mulder verhält sich kurz vor seiner Entdeckung und Gehirnwäsche irgendwie untypisch und geradezu naiv. Dass bei Mulder die Gehirnwäsche so schnell ging und bei den verschwundenen Militärleuten nicht, bleibt auch ein Rätsel. Insgesamt 4 Sterne, wenn ich ein Auge zudrücke!

                      Kommentar


                      • #12
                        Diese Episode hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte mit der UFO-Technologie fand ich sehr spannend und gleichsam interessant.

                        Die Einführung Deep Throats ist sehr gelungen umgesetzt.

                        Das Zusammenspiel zwischen Mulder und Scully ist erstklassig dargestellt.

                        Aber das gewisse Etwas fehlte mir an dieser Folge, weshalb ich "nur" fünf Stern vergebe.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine relativ gute Folge, auch wenn sie stellenweise etwas unlogisch war, da mir das Verhalten von Mulder ziemlich dämlich vorkam, das er es alleine versuchte, das Geheimnis dieser UFO´s zu lösen und das seine Gehrnwäsche relativ "harmlos" verlief gegenüber dieser Air-force-Offiziere. Nunja jedoch stimmt hier die Chemie zwischen Scully und Mulder ziemlich gut wie ich finde. Das Mulder´s Kontaktmann eingeführt wurde, hat mir auch recht gut gefallen. Alles in allem eine recht passable Folge, die durchgehend sehr spannend war.

                          Dafür gibt´s **** Sterne .

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Folge fängt IMO total lahm und langweilig an und zieht sich wie Kaugummie, dann ab 2. Drittel wird sie immer besser und das letzte Drittel ist dann all das, was die X-Files in den ersten Staffeln so faszinierend machte.

                            Btw sah Scully in der Anfangszene mit Brille schlimm aus

                            Wegen den so ganz starken Ende bin ich dann auch geneigt 5 Sterne zu geben, eigentlich nicht ganz, aber Aufgerundet passt das dann doch.

                            *****



                            Hast Du Keymaster jetzt auch vor so sagen wir mal 1x pro Woche ne Folge zu ranten?
                            Ich gebe mir den ReRun auf Tele 5 auch gerade

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von chaos84 Beitrag anzeigen
                              Hast Du Keymaster jetzt auch vor so sagen wir mal 1x pro Woche ne Folge zu ranten?
                              Ich gebe mir den ReRun auf Tele 5 auch gerade

                              Sorry das ich mich jetzt erste melde, hatte ehrlich gesagt schon vermutet das sich ins AkteX-Unterforum kaum noch ein User hinverirrt und hab deshalb nicht mehr reingeschaut . Ja ich habe vor einmal pro Woche eine AkteX-Folge zu bewerten und mich darüber in einem Post auszulassen, es freut mich das es aúßer mir noch jemand anderes vor hat , so kommen hier wenigstens wieder ein paar interessante Diskussionen zu stande, außerdem beleben wir dann wieder einen schon fast "scheintoten" Bereich des SFF wieder

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X