Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[111] "Eve" / "Eve"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [111] "Eve" / "Eve"

    Buch:
    Kenneth Biller, Chris Brancato

    Regie:
    Fred Gerber

    Darsteller:
    Cindy Reardon (Erika Krievens)
    Deep Throat (Jerry Hardin)
    Detective (Gordon Tipple)
    Donna Watkins (Tina Gilbertson)
    Dr. Katz (George Touliatos)
    Dr. Sally Kendrick / Eve 6/7/8 (Harriet Harris)
    Ellen Reardon (Tasha Simms)
    Hunter (Garry Davey)
    Kellnerin (Janet Hodgkinson)
    Ms. Wells (Christine Upright-Letain)
    Officer (Robert Lewis)
    Teena Simmons (Sabrina Krievens)
    Wache 1 (Joe Maffei)
    Wache 2 (Maria Herrera)

    Inhaltsangabe:
    Mulder und Scully untersuchen den merkwürdigen Mord eines Mannes in Connecticut. Als sie entdecken, daß ein anderer Mann gleichzeitig auf die selbe Weise in Kalifornien ermordet wurde stellen sie eine unheimliche Ähnlichkeit der Töchter der beiden Männer fest. Und als ein Kind verschwindet beschließen die zwei ein wachsames Auge auf das verbliebene Kind zu haben. Was sie entdecken ist zwar kein Alien, doch etwas recht ähnliches.



    Quelle
    16
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    37.50%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    50.00%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.50%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Finde ich sehr interessant die Folge, hätte nicht gedacht das die beiden Kinder was mit den Morden zu tun haben.

    Ich frage mich aber auch, woher haben diese Kinder die Materialien gehabt um ihren Vätern bzw. Stiefvätern das Blut abzulassen und auch aus welchem Grund ?

    Auf jedenfall eine tolle Episode der ich 5* gebe.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Für diese Folge gibts wieder 6 Sterne von mir.

      Die beiden Mädchen fand ich richtig klasse und auch leicht unheimlich. Vorallem mit den roten Jacken haben sie mich doch irgendwie an gewisse alte Filme und FEAR erinnert.
      Die Geschichte mit den PSI-Kräften und dieser "Klinik", wenn man es denn so nennen will, haben die Folge sehr ansehnlich gemacht.
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Und wiedereinmal gib es sechs Sterne von mir für eine sehr gute und spannende Folge.

        Zu Beginn dachte ich noch, daß es sich mal wieder um eine "UFO-Entführungsstory" handelt, was sich jedoch später als falsch herausstellte. Auch das die beiden Mädchen etwas mit dem Tod ihrer Väter zu tun haben könnten hätte ich zuerst nie gedacht. Somit blieb die Folge bis zum Schluß hin sehr sehr spannend, mysteriös und interessant!
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Sieht anfangs nach eine klassischen Mord aus, wobei das Kind als Zeuge traumatisiert wurde. Die Umstände sind allerdings merkwürdig. Der Gedanke, dass Ausserirdische aus heiterem Himmel auf der Erde tierische Versuchssubjekte nutzen ist schon etwas beunruhigend. "Männer aus den Wolken" ist wieder einmal ein perfektes Thema für Mulder.

          Erstaunlich ist, dass das Kind sich an nichts erinnern kann, aber weiss was los ist mit dem Aderlass und so (wie geht das ? - ein erster Verdachtsmoment). Es ist sofort klar, dass bei beiden Zeuginnen ein genetischer Zusammenhang besteht. Die enorme Entfernung (3000 Meilen) und der praktisch gleiche Zeitpunkt deuten auf mehrere Täter hin bzw. auf einen, der sehr schnell unterwegs ist - wieder ein Hinweis auf Ufos.

          Schon wieder tritt Mulders Kontaktperson auf (interessante Art der Kontaktaufnahme) - ihn kann man ja bald als Hauptcharakter führen. Die ganze Handlung schwenkt dann über auf genetische Experimente. Jahrlang im Verborgenem mit einer Irrenanstalt als Verwahrungsort auf unbestimmte Zeit.

          Die beiden Mädchen verfügten entweder über telepatische Kräfte oder über ein genetisches Gedächtnis - das Thema Ausserirdische spielt im Laufe der Folge nunmehr keine Rolle mehr. Die Intelligenz der beiden Mädchen wird sehr offensichtlich, wie sie Mulder und Scully zum Narren halten und schliesslich sogar um die Ecke bringen wollen - das sind ja richtige kleine Meisterstrateginnen.

          Der Schluss ist mal was anderes, das Ende bleibt offen und lässt mögliche Fortsetzungen zu - das Experiment geht weiter. Schwer zu begründen, warum zwei 8-jährige so in den Sicherheitstrakt gesperrt werden, grosse Teile der Anstalt müssen da mit drinnen hängen als Helfer für das Experiment.

          Was mir an dieser Folge nicht gefallen hat, ist die Vordergründigkeit der Gene. Konstitution, Intelligenz, Persönlichkeit beides identisch bei 8 Jahre unterschiedlichen Lebens - eigentlich nehme ich an, dass diese Faktoren auch durch das Erlebte beeinflusst werden und nicht durch Gene - man kann dies herausretten, indem man die aussergewöhnliche Chromosomenanzahl für die totale genetische Dominanz anführt.

          Im Prinzip wird hier alles aufgeklärt und etwas Kritik an eugenischen Experimenten steckt auch drin.

          An dieser Folge merkt man schon etwas, wie der Zuschauer erzogen werden soll, in die Richtung: Nicht alles was gut ausserirdisch erklärbar scheint, ist auch ausserirdisch.

          Ganze 17 Sekunden bekam die Folge Zeit für die persönliche Note zwischen Scully und Mulder. Es hat fast schon was Niedliches, wie er sie rauswirft und sie denkt, dass er noch Damenbesuch erwartet - die gegenseitigen Blicke sind da gut getroffen.
          Gruss, Marvek
          Chemieonline

          Kommentar


          • #6
            Diese Episode fand ich sehr gut gelungen. Die Idee der menschlichen Klone und deren Umsetzung waren ausgezeichnet.

            Die kleinen Eves waren wirklich sehr böse und haben den Höhepunkt der Folge ans Ende gesetzt.

            Lediglich die Durststrecke in der Mitte hat mir nicht allzu gut gefallen.

            Fünf Sterne.

            Kommentar


            • #7
              Dies war seit langem die spannenste Episode, da man hier zuerst wieder anfangs an die typische UFO-Enführungssituation denkt und nicht wirklich mit geklonten Kindern rechnet, die mit einem Überschuss an Chromosomenpaaren ausgestattet sind. Nunja hier beommt man mal wieder einen Einblick darüber, das die US-Regierung in der Serie noch ihre ganz eigenen Experimente am laufen und so eine Art Supersoldaten züchten und diese als eine Art Feldversuch behandelt, was jedoch schließlich aus diesen Klonen wird, wird nicht vollständig geklärt, jedoch gefallen mir die wissenschaftlichen Ansätze sehr, auch die hundertachziggrad Drehung, das man anfangs noch Außerirdische vermutet die nicht nur Kühe, sondern auch Menschen wie Labortiere untersucht, war sehr gelungen. nicht zuletzt die Dialoge zwischen Mulder und Scully verleihen der Folge eine sehr unterhaltsame Note, außerdem sieht man mal wieder Mulders Infomat.

              Ich verteile deshalb ****** Sterne, da ich die Folge sehr unterhalsam fand .

              Kommentar


              • #8
                Eve ist wirklich eine tolle Folge.
                Wurde aber auch mal wieder Zeit, die Folgen davor hatten alle so ihre Schwächephasen.

                *****
                5 Sterne

                Die Zwillinge kommen einfach sehr überzeugend rüber.

                Kommentar


                • #9
                  Fünf Sterne von mir für diese Folge.

                  Wieder ein Beweis, dass es auch neben den UFO-Storys viele spannende Storys gibt. Diese Klonen-Folge hat mir super gefallen.

                  Vor allem die jungen Eve´s sind richtig schön fies und ausgekocht, wurden imo super ausgewählt die beiden Mädels...

                  Schön auch, dass Deep Throat wieder einen Auftritt hatte.

                  Hat mir prima gefallen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Spannende Folge, man denkt erst einmal wirklich nicht, dass die Mädchen etwas damit zu tun haben. Eins verstehe ich aber nicht, nämlich das "Ausbluten" der Väter, wenn die Mädchen die beiden doch mit Digitalis vergifteten. Die gelieferte Erklärung, dass das Herz bei Punktierung der Drosselvene wie eine Pumpe wirkt, funktioniert nicht bei einem Vergiftungstoten und eine Überdosis Digitalis wirkt schnell. Wie und warum sollen die Mädchen das also angestellt haben und was ist mit dem Blut passiert?
                    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                    Kommentar


                    • #11
                      Schade, ich dachte, dass das erst die Vampirfolge ist (aber die kommt erst später^^). Ist aber nicht weiter schlimm, da "Eve" eine sehr gute Folge ist.
                      Die beiden Mädels sind herrlich fies und böse...und sehen dabei so unschuldig aus. Wie sie allerdings ihren "Väter" das Blut abgesaugt haben, bleibt mal wieder völlig ungeklärt.

                      Und hey, Zivilcourage ist völlig überbewertet. Wie Mulder da mit den beiden schreienden Mädchen im Arm auf dem Parkplatz steht...ja, da kann man durchaus auf andere Gedanken kommen. Gut, dass der Truckdriver da eingegriffen hat.

                      5** ** *

                      "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                      Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                        Wie sie allerdings ihren "Väter" das Blut abgesaugt haben, bleibt mal wieder völlig ungeklärt.
                        Und vor allem, was ist mit dem Blut passiert? So einfach verschwinden kann es nicht, und Suchhunde würden irgendeine Spur aufnehmen. Vielleicht gab es ja noch ein Monster, das man nicht gesehen hat, als Trittbrettfahrer, irgendeinen Vampir, der die Gelegenheit genutzt hat.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X