Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[114] "Verlockungen" / "GenderBender"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [114] "Verlockungen" / "GenderBender"

    Buch:
    Larry Barber, Paul Barber

    Regie:
    Rob Bowman

    Darsteller:
    Agent 1 (Lesley Ewen)
    Agent 2 (Doug Abrahams)
    Brother Andrew (Brent Hinkley)
    Brother Oakley (David Thomson)
    Brother Wilton (Paul Batten)
    Detective Horton (Mitchell MacDonald)
    Ehemann (John R. Taylor)
    Großer Mann (Grai Carrington)
    Marty - männlich (Peter Stebbings)
    Marty - weiblich (Kate Twa)
    Michael (Nicholas Lea)
    Polizist (Tony Morelli)
    Schöne Frau (Aundrea MacDonald)
    Sister Abigail (Michele Goodger)

    Inhaltsangabe:
    Eine Serie von Sexualmorden verwirrt Mulder und Scully da sie nicht sicher sind ob der Täter männlich oder weiblich ist. Die Spur führt zu einer kleinen Amish-ähnlichen Gemeinde namens Kindred in Massachusetts die mehr Fragen aufwirft als der Serienkiller.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    15.38%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    23.08%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    30.77%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    30.77%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    2 Sterne, für diese ziemlich seltsame und äußerst schwache Folge.

    Diese Amish - Verrückten waren mehr als unlogisch und unglaubwürdig dargestellt. Auch dieser Geschlechstveränderter Teil war einfach nur hirnrissg.

    Definitiv eine Folge, die man sich nicht zweimal ansehen braucht.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

    Kommentar


    • #3
      tja, diese Art von Aliens sah man nie wieder, so wie viele aus Staffel 1

      btw. Scully läßt sich aber leicht verführen
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Also, ich hab die Folge mehrmals gesehen...lol...ich fand sie stellenweise sehr lustig.

        * You were doing the naked brezel...* LOL. und Nicolas lea hatte seinen ersten XF Auftritt.

        Die Amish waren recht wunderlich und so wirklich hab ich dieses Transgenderzeugs nicht verstanden, aber ich hab mich trotzdem gut unterhalten gefuehlt xD
        Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

        Kommentar


        • #5
          Die folge war etwas seltsam, was nciht bedeutet, dass sie schlecht war. Ich frage mich, warum diese Außerirdischen auf die Erde kamen, um als Amishe zu leben. Und haben wir da etwa mit einer völlig neuen Alienspezies als die Grauen Bekanntschaft gemacht?
          Trotzdem ist "Gender Bender" eine unterhaltsame Episode, die 4 Sterne verdient hat.
          Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
          Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es fünf Sterne für diese Folge, weil sie mir recht gut gefallen hat.

            Diese amish ähnliche Gemeinde namens Kindred hat mir sehr gut gefallen, besonders ihre Lebensweise und deren (Nicht-) Kontakt anderen Menschen. Auch der Umgang untereinander war sehr interessant und mir kam es so vor als hätten in deren Gemeinschaft die Frauen das Sagen.

            Die Lösung des Falls beziehungsweise die "Beseitigung" des Killers wurde auch sehr glaubhaft rübergebracht und wie immer stehen Mulder und Scully mal wieder ohne Beweiser da.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Wegen ihrer Tiefsinnigkeit und ganz speziellen Atmosphäre urteile ich über diese Episode so: Sie ist wegen ihrer Hochspannung und der Kindreds eine der besten der ersten Staffel.

              Die okkulten Szenen im vermeintlichen Tonbergwerk haben mir hier am besten gefallen.

              Nur der Schluss lässt zu wünschen übrig. Deshalb gibt's fünf Sterne von mir.

              Kommentar


              • #8
                Ganz knappe 3 Sterne von mir.

                Hm, ein Geschlechtswandler geht mordend um...Todesursache: SEX.
                Story eher naja. Was aber richtig interessant an der Folge ist: Die schräge, zurückgezogene Sekte, die ein wenig an die Irren aus THE VILLAGE erinnert.

                Cooler Spruch von Mulder:
                "Sind sie an Drogen gestorben?"
                "Ja, und zwar an der ältesten Droge überhaupt...und die ist noch nicht einmal verboten!"

                Bemerkenswert ist hier der erste Auftritt von Kryczek, hier aber noch in einer Nebenrolle gegen Ende der Folge.

                Ziemlich bescheuert war dann das Ende...naja mit 3 Sternen ist die Folge gut bedient imho.

                Kommentar


                • #9
                  Eine schwache Folge der ersten Staffel. Scully verfällt einem dieser "Aliens" und wird von Mulder gerettet. Ob diese Leute Aliens waren, ist schwer zu sagen, aber es sieht fast so aus. Ich erinnere mich nicht, dass der in der Folge gelegten Spur noch mal nachgegangen wird. Insgesamt gebe ich zwei Sterne * *.

                  Kommentar


                  • #10
                    Juhu, Kornkreise am Ende der Folge!
                    Ziemlich schwache Folge, die selbst für Akte X-Verhältnisse wenig Sinn macht. Und irgendwie ist sie auch unfreiwillig komisch. Allein, wie Scully dem Amish-Typen verfällt.
                    Und geschlechtswechselnde Aliens? Also bitte...

                    2 **, mehr kann ich hierfür wirklich nicht geben.

                    Witzig aber war Nic Lea's erster Auftritt.

                    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                      Ziemlich schwache Folge, die selbst für Akte X-Verhältnisse wenig Sinn macht. Und irgendwie ist sie auch unfreiwillig komisch. Allein, wie Scully dem Amish-Typen verfällt.
                      Ich bin schon froh, dass es nicht in gefühlt jeder zweiten Folge so gekommen ist, dass Scully von Mulder gerettet werden muss. Bei Doctor Who kommt das ja öfters vor, dass der Companion in Gefahr gerät und gerettet werden muss. Mulder und Scully waren relativ früh relativ gleichwertig.

                      Es fängt auch relativ früh damit an, dass beide eifersüchtig reagieren, obwohl sie selbst nur eine platonische Beziehung haben. Da hätte man vielleicht auch etwas mehr draus machen können, aber natürlich nicht so, wie in dieser Folge.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir hat die Folge auch diesmal wieder sehr gut gefallen, weil die Handlung rund um die "Sekte" der Kindred spannend umgesetzt wurde und die Szenen zu Besuch bei dieser Gemeinschaft klasse inszeniert wurden. Ich fand die Stimmung dort sehr passend und besonders gelungen fand ich das Ablenkungsmanöver als Scully und Mulder Fragen zu stellen begonnen haben. Die Auflösung mit der Tatsache das es sich bei dieser Sekte eventuell um Aliens handeln könnte, fand ich einfach klasse und sehr gut zur Serie passend.
                        Nettes Detail am Rande: Nicholas Lea hatte seinen ersten Auftritt in der Serie als beinahe Opfer und nicht als spätere Figur Alex Krycek.
                        Ich gebe der Folge wieder fünf Sterne.

                        P. S.: Ist niemanden aufgefallen das die Leiche am Anfang der Folge bei ca. Minute 5:20, als Mulder diese untersuchte, die Augenlieder schwach bewegte!? Da konnte der Schauspieler wohl nicht still halten. Das ist den Produzenten anscheinend auch nicht aufgefallen, weil sonst hätten sie die Szene sicherlich nochmals gedreht!
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X