Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[117] "Täuschungsmanöver" / "E.B.E."

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [117] "Täuschungsmanöver" / "E.B.E."

    Buch:
    Glen Morgan, James Wong

    Regie:
    William Graham

    Darsteller:
    Byers (Bruce Harwood) [Udo Schenk]
    Chief Rivers (Allan Lysell)
    Deep Throat (Jerry Hardin) [Helmut Krauss]
    Frohike (Tom Braidwood) [Lothar Mann]
    Langly (Dean Haglund) [Frank Schröder]
    Ranheim/Frank Druce (Peter LaCroix) [Stefan Gossler]

    Inhaltsangabe:
    Nachdem ein UFO nahe eines irakischen Luftwaffenstützpunktes abstürzt wird sein Insasse in einem Lastwagen nach Tennessee gebracht. Mulder und Scully setzen sich auf die Spur des LKWs, mit der Unterstützung von Deep Throat.



    Quelle
    15
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    13.33%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    73.33%
    11
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    6.67%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.67%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    3 Sterne

    Leider nicht gerade eine der besten Folgen. Die Story konnte mich überhaupt nicht überzeugen, war viel zu platt und uninteressant dargestellt. Einzig, das die Lone Gunmen hierdrin ihren ersten Auftritt haben, verbessert die sonst schwerfällige Episode ein wenig.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

    Kommentar


    • #3
      "E.B.E" war einer meinung nach eine der besten Episoden, die sich mit der Regierungsverschwörung beschäftigen. Der Deutsche Titel "Täschuschingsmanöver" ist sogar passender als als der Originaltitel. Schließlich wurde ständig versucht Mulder und Scully auf die falsche Spur zu führen.

      ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
      Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
      Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

      Kommentar


      • #4
        Die Folge ist definitiv in meinen Top 3 für die erste Staffel.

        6 Sterne
        Who Are You?
        Where are you going?
        Who do you serve and who do you trust?

        Kommentar


        • #5
          Eine klasse Folge in der die Lone Gunmen ihren ersten Auftritt hatten. Dieser wurde sehr gut in Szene gesetzt und war zum Teil witzig durch Frohikes Aussagen gegenüber Scully!
          Die Story wurde spannend erzählt und die Informationsweitergabe an Mulder war klasse. Wie Deep Throat Mulder andauernd geheime Informationen verabreichte, teils Lügen teils die Wahrheit, fand ich sehr interessant und teilweise auch verwirrend.
          Somit gibt es von mir für diese spannede Folge fünf Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Als ich die Folge vor Jahren gesehen hatte, war ich richtig begeistert. Nun beim zweiten Mal schauen ist die Euphorie nicht mehr ganz so groß. Die Folge wirkt irgendwie nicht ganz rund. Mindestens eine Wendung ist zuviel des guten, zudem endet die Folge zu abrupt. Aber die Atmosphäre ist typische Akte X, auch die Einführung der "Lone Gunmen" ist klasse. Ich vergebe 5 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Eine sehr gute Episode, die v. a. durch ihre beklemmende Spannung besticht. Mulder schlägt sich erneut in einer wilden Verfolgungsjagd auf Militärgelände.

              Das Täuschungsmanöver wurde ausgezeichnet umgesetzt. Deep Throat spielt seine Rolle überzeugender denn je. Die Überwachung der Agenten sowie die Einführung der Lone Gunmen geben weitere Würze.

              Insgesamt eine klasse Folge, die fünf Sterne verdient.

              Kommentar


              • #8
                Durch die Tatsache das es sich hierbei mal wieder um eine Regierungsverschwörungsfolge handelt, die zwar stückweise ziemlich spannend inszinierd war, besonders die Einführung der Lone Gunmen und die Anfangszene mit dem UFO das im Irak abegschossen wurde, war jedenfalls anfangs eine sehr unterhaltsame Einführung. Jedoch verlor sich die Folge in sich selbst das sich die Handlung irgenwie im Kreis zu bewegen schien. Denn deutschen Titel jedoch finde ich trotz allem auch perfekt getroffen.


                Ich vergebe deshalb für dieseetwas mehr als überdurchschnittliche Folge der ersten Staffel **** Sterne.

                Kommentar


                • #9
                  Die Episode finde ich sehr gut - kann aber aufgrund des Endes leider nur ***** vergeben.

                  Es ist sehr spannend da die Handlung sich zwischen Wahrheit und Lüge hin und her bewegt.

                  Am Ende ist aber ein dicker Patzer drinne. Ich war genauso wie Mulder gespannt in den Glaskasten zu gucken, er hoffte da einen Alien zu sehen zu bekommen, wird allerdings von den Wachtruppen von Deep Throat gestoppt bevor er reinlinsen kann. Nach dem Gespräch darf er dann doch reingucken und muss feststellen nix mehr drinne und bekommt erzählt das das Alien getötet worden ist.

                  Ich hätte mir gewünscht das Mulder und der Zuschauer dort nie hätten einen Blick in den Kasten werfen dürfen und tatsächlich mit einem offen Ende abgespeist worden wären. Ohne Klärung ob darin nun ein Alien war oder nicht und auch ohne zu erfahren das DT es getötet hat.

                  Schade wirklich schade.

                  Kommentar


                  • #10
                    Fünf Sterne von mir.

                    Eine sehr gute UFO-Folge.

                    Sehr spannend gemacht und schön dass Deep Throat mal wieder dabeiwar.

                    Noch wichtig zu sagen wäre, dass hier erstmal die einsamen Schützen vorgestellt werden. Natürlich gibts da auch mal wieder 2 sehr witzige Dialoge:
                    "Nun stell Dir vor, der Führer der russischen Rechtsradikalen kommt an die Macht durch die bösartigste Macht des 20. Jahrhunderts!"
                    Mulder (entsetzt):"Mc Donalds???"
                    "Nein, die CIA!"

                    Später dann ist Scully nicht sehr angetan von den dreien:
                    "Wie können sie dass, was was die behaupten auch nur für im entferntesten glaubwürdig finden?"
                    Mulder (ganz cool):"Ich halte es zumindest für glaubwürdig, dass jemand sie scharf findet!"

                    Sechs Sterne gebe ich nicht, da andere Mythologie Folgen wie Der Feind, Tempus Fugit, Tunguska etc. mir noch einen Tick besser gefallen haben.

                    Trotzdem klasse.
                    Zuletzt geändert von Axel77; 10.09.2011, 06:45. Grund: Ergänzung

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X