Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[121] "Ein neues Nest" / "Tooms"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [121] "Ein neues Nest" / "Tooms"

    Buch:
    Glen Morgan, James Wong

    Regie:
    David Nutter

    Darsteller:
    Arlan Green (Andre Daniels)
    Assistant Director Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Christine Ranford (Gillian Carfra)
    Cigarette-Smoking Man (William B. Davis) [Thomas Kästner]
    Detective Frank Briggs (Henry Beckman)
    Detective Frank Briggs (Henry Beckman)
    Detective Talbot (Timothy Weber)
    Dr. Aaron Monte (Paul Ben Victor)
    Dr. Collins (Frank C. Turner)
    Dr. Karetzky (Mikal Dughi)
    Dr. Plith (Jerry Wasserman)
    Dr. Richmond (Catherine Luogh)
    Eugene Victor Tooms (Doug Hutchison)
    Frank Ranford (Pat Bermel)
    Myers (Steve Adams)
    Nelson (Glynis Davies)
    Richter Kann (Jan D´Arcy)

    Inhaltsangabe:
    Eugene Tooms, ein von Fox Mulder und Dana Scully verhafteter mutierter Mörder, wurde Aufgrund eines psychiatrischen Gutachtens und des Fehlen von Beweisen entlassen. Nun versucht Mulder Tooms davon abzuhalten das von ihm benötigte fünfte und letzte Leben zu nehmen, während Scully versucht mehr Beweise aufzuspüren.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    45.45%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    36.36%
    4
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.09%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    9.09%
    1
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Der erste Teil, "Das Nest / Squeeze", hat mir ein wenig besser gefallen als diese Fortsetzung der Story. Jedoch auch diese Folge war sehr spannend und interessant. Die Story wurde gut umgesetzt und es gab einige geniale Dialoge. Auch die vorgetäuschte Körperverletztung an Tooms durch Mulder wurde sehr realistisch dargestellt.
    Weiters taucht zum ersten Mal, glaube ich, Mitch Pileggi als Assistant Director Skinner auf und der Cigarette-Smoking Man spielt seine Rolle auch ohne Worte sehr überzeugend.
    Somit gibt es von mir fünf Sterne, knapp an sechs vorbei.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Diese Episode war sehr gut. Sie baute auf dem Fundament auf, das "Das Nest" geetzt hatte, war allerdings deswegen auch schon etwas abgegriffen.

      V. a. am Schluss aber war sie unheimlich spannend.

      Der erste Auftritt Skinners und die ersten Worte des CSM machen sie weiterhin zu einer interessanten Folge.

      Insgesamt vergeb ich fünf Sterne.

      Kommentar


      • #4
        Nunja für mich hatte diese Folge nicht "wirklich" alles was Akte X ausmacht, da man die Motivation um Viktor Tooms ja als Zuschauer schon kannte, jedoch war es spanned zu sehen wie Mulder mal wieder versucht hat, denn wahren Tooms als genetisch veränderten Serienkiller zu entlarven, jedoch mal wieder dabei auf taube "Ohren gestoßen" ist. Immerhin werden ja ca.75% der Fälle von im und Scully aufgeklärt was wohl der einzige Grund ist warum er überhaupt noch die X-Akten einsehen und bearbeiten darf, diese Info fand ich eben besonders interessant, Tooms wird hier noch eine ganze Ecke unmenschlicher und dazu noch gerissener präsentiert als in "das Nest", für die Wiederaufgraifung dieses Themas waer es immerhin noch solide Unterhaltung.


        Ich vergebe deshalb immerhin noch **** Sterne.

        Kommentar


        • #5
          Von mir gibts 5 Sterne.

          Klar, den Innovationsbonus der ersten Tooms Folge gibt es nicht mehr, die Folge ist aber wieder mal sehr spannend inszeniert.

          Und Tooms ist halt einer meiner absoluten Lieblingsbösewichter aus Akte X.

          Und Skinner hat hier seinen ersten Auftritt.

          Cool auch das Ende mit der Rolltreppe...

          Kommentar


          • #6
            Eine solide durchschnittliche Folge, die ich mit guten drei Sternen * * * bewerte. Tooms kommt noch mal wieder, seine Fähigkeiten kennt man nun ja, Mulder stößt vor Gericht auf taube Ohren, Tooms kommt frei, aber am Ende stirbt er im Kampf gegen Mulder, der in dieser Folge wohl auch etwas Heldenbonus bekommen hat. Etwas widersprüchlich finde ich, dass Tooms, der ja durchaus in der Lage ist, sich in die menschliche Gesellschaft einzugliedern, nicht irgendwo medzinische Hilfe gesucht hat. Etwas seltsam finde ich auch, dass seine Fähigkeiten, Gliedmaßen zu strecken, usw. in keinem logischen Verhältnis zum Nestbau und dem 30-jährigen "Überwintern" stehen.

            Kommentar


            • #7
              Diesmal kann ich der Folge auch wieder fünf Sterne geben, weil ich finde das die Handlung rund um Victor Tooms gut abgeschlossen wurde.
              Ein wenig witzig fand ich Mulders Aussage bei der Anhörung wegen Tooms Freilassung. Wie wollte Mulder nur mit dieser Aussage die Mitglieder dieser Anhörung überzeugen, damit spielte er doch nur Victor in die Hände.
              Gut gefallen hat mir dann Mulder Besessenheit bei der Observierung von Tooms, nur blöd für Mulder das Tooms Mittel und Wege gefunden hat sich zu wehren.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X