Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[202] "Der Parasit" / "The Host"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [202] "Der Parasit" / "The Host"

    Buch:
    Chris Carter

    Regie:
    Daniel Sackheim

    Darsteller:
    Agent Brisentine (Marc Baur)
    Assistant Director Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Bundes-Marshall (William MacDonald)
    Charlie (Don Mackay)
    Detective Norman (Freddy Andreiuci)
    Dmitri (Raoul Ganee)
    Dr. Zenzola (Gabrielle Rose)
    Erster Arbeiter (Matthew Bennet)
    Flukeman (Darin Morgan)
    Mann am Telefon (Hrothgar Mathews)
    Russischer Ingenieur (Dmitri Boudrine)
    Vormann (Ron Sauve)

    Inhaltsangabe:
    Der verweste Körper eines Mannes wurde in der Kanalisation von Newark, NJ gefunden und Mulder hält dies für einen Routinefall. Aber nachdem bei Scullys Authopsie einen Parasit auftaucht, der in dem Körper lebt und ein Kanalarbeiter von irgendwas angegriffen und gebissen wird erscheint der Fall in einem anderem Licht.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    46.67%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Endlich wieder ne Monster of the Week Folge, sehr spannend. Gruselmomente gabs auch wieder als man das Monster sah. Nur fand ich es ziemlich blöd, wie man es im Rettungswagen wegbrachte, keine Sicherheitskräfte anwesend, das war ja praktisch ne Aufforderung zum Ausbrechen.
    Scully Worte am Ende, "die Natur erschafft keine solchen Monster, sondern nur der Mensch" waren absolut passend.
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

    Kommentar


    • #3
      sicher eine der ekligsten Folgen, schon alleine dem Monster würde keiner begegnen wollen und die Szene mit dem Kanalarbeiter in der Dusche war auch nicht schön ,aber so richtig eklig war der Wurm im Körper bei der Autopsie.
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Eine sehr spannende Folge mit einer guten Story. Mal wieder eine Folge, bei der ich mir Gedanken machen musste und seine eigenen Theorien austellen konnte. Und wieder mal ist es nicht ganz klar, ob das Monster überlebt oder letztendlich stirbt. Was mir nicht ganz logisch erschien, ist das Bedenken Skinners, wie mit dem Verdächtigen zu verfahren ist. Für mich war es eigentlich sofort kalr, als sie es gefangen haben.
        Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
        Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

        Kommentar


        • #5
          Eine klasse Folge mit einer gruseligen und sehr spannenden Story!

          Besonder gut fand ich die Maske des Monsters. Auch die Kameraführung fand ich exzellent. Man sah nie das gesamte Monster sondern immer nur Teile davon und so konnte man sich das Monster "zusammendenken".

          Eine ausgezeichnete Folge, die mir besonders gut gefallen hat und die ich mit der maximalen Punkteanzahl bewerte!
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Gelungene und sehr spannende Folge! 5 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              Eine klasse Folge mit einer gruseligen und sehr spannenden Story! Besonder gut fand ich die Maske des Monsters. Auch die Kameraführung fand ich exzellent. Man sah nie das gesamte Monster sondern immer nur Teile davon und so konnte man sich das Monster "zusammendenken".
              Mir ist die Folge fünf Sterne = ***** wert, da sie alles hat, was Akte-X braucht. Aus meiner Sicht eine der besten Monster der Woche-Folgen, mit sehr guter Maske und Hintergrundgeschichte. Auch die Ermittlungsarbeit zwischen Scully und Mulder, obwohl wieder voneinander getrennt, bleibt auf Touren, da Scully mit ihren Obduktionen einige sehr starke Momente bekommt. Dass sich in Abwässern Lebensformen tummeln, die wir noch nie gesehen haben, ist wahrscheinlich und gibt der Folge realen Horror. Schräg ist jedoch Skinners Einschätzung des Falls, und etwas abgelutscht die Erklärung von Mutationen mit Radioaktivität, weswegen ich den letzten Bewertungs-Stern mit einigem Zögern einbehalte. Eigentlich würde ich auch zu sechs Sternen tendieren, möchte diese Höchstwertung aber dann doch nicht so häufig vergeben. Interessant ist auch, dass es den Flukeman und vieles weitere als Akte-X-Spielzeug gibt.
              Zuletzt geändert von irony; 03.01.2012, 08:13.

              Kommentar


              • #8
                Diese Episode fand ich sehr gelungen. Der Parasit ist wohl eines der ekligsten Monster der Woche.

                An Spannung ist dies alles nur schwer zu überbieten. Die Geschichte um den Parasiten herum hielt ich überdies für sehr logisch und gut.

                Alles in allem fünf Sterne von mir.

                Kommentar


                • #9
                  Von mir gibts vier Sterne für diese Folge. ****

                  Die Story um ein Monster aus den Abflussrohren ist sicher Quatsch mit Sosse, aber sehr spannend gemacht.

                  Zudem muss man sagen, dass die Folge einen hohen Ekel-Faktor hat und die Maske und die Tricks (der Wurm) schaurig gemacht sind.

                  Interessant ist hier auch Mulders Statement: Drei Arten sterben jeden Tag auf der Erde aus, da fragt man sich, wieviele neue geschaffen werden.

                  Gute Folge.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hey.

                    Wie schon einige von euch bemerkt haben, eine ziemlich eklige Folge, die aber recht spannend erzählt wird. Die Aufklärung am Ende, dass es sich dabei um ein durch die Strahlung von Tschernobyl erzeugtes Wesen handelt, klang für mich auch recht plausibel.
                    Interessant fand ich noch die spannenden Hinweise auf den "Freund beim FBI". Vielleicht gibt es ja doch bald wieder die X-Akten.
                    4 Sterne.

                    Gruß,
                    Soran
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Folge gefällt mir auch nach mehrmaligem Anschauen noch immer sehr gut. Das liegt einerseits an dem Parasiten, welcher mit dem weißen Körper und Gesicht und dem roten mit ein paar spitzen Zähnen besetzten Mund, optisch klasse dargestellt wurde und andererseits weil die Folge durch einige Szenen den Ekel.- und Schockfaktor in die Höhe schraubt. Hierbei möchte ich nur die Szene mit Scully bei der Autopsie und die Duschszene mit dem Kanalarbeiter erwähnen.
                      Klasse fand ich aber auch die Szene wo Mulder durch seine stürmische Art in Skinners Büro voll ins Fettnäpfchen steigt.
                      Somit gebe ich der Folge wieder sechs Sterne.

                      P. S.: Scully wirkt runder und trägt weite Kleidung.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X