Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[211] "Excelsis Dei" / "Excelsis Dei"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [211] "Excelsis Dei" / "Excelsis Dei"

    Buch:
    Paul Brown

    Regie:
    Stephen Surjik

    Darsteller:
    Dorothy (Frances Bay)
    Gung Bittouen (Sab Shimono)
    Hal Arden (David Fresco)
    Krankenschwester Michelle Charters (Teryl Rothery)
    Laura Kelly (Tasha Simms)
    Stan Phillips (Eric Christmas)

    Inhaltsangabe:
    Mulders und Scullys aktueller Fall beginnt mit dem Fall der Vergewaltigung und Mißhandlung einer Krankenschwester in einem Altersheim in Massachusetts. Was den Fall zu einem Fall für die X-Akten machen könnte ist die Tatsache, daß die Schwester behauptet ihr Angreifer sei unsichtbar gewesen. Aber nach ihrer Ankunft stellen Mulder und Scully fest, daß die Unruhe nicht nur die Patienten betrifft.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    7.69%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    30.77%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    46.15%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.38%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Wieder ne sehr starke Folge, Spannung und ein Touch Mystery wechselten sich hier ständig ab.
    Hätte Teryl Rothery gar nicht erkannt, wenn nicht ihr Name im Vorspann gestanden wäre, sie sah aber sehr lecker aus
    Das Ende war gut, als alle Bewohner des Heimes ohne die beiden Medikamente wieder in ihren alten Demenzzustand zurückgefallen sind.
    Und die eine Szene, wo Mulder und Teryl im Bad eingeschlossen waren, ich verstand nicht, warum versuchte nicht Mulder oder der Arzt die Tür einzuschlagen, denn stabil sah die nicht aus.
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

    Kommentar


    • #3
      Das war die allererste Akte X - Folge meines Lebens, damals vor tausenden Jahren, als sie im TV kam. Ich fand die super. Vorallem die Geister, die immer wieder herumschwirren. Das waren noch Zeiten. hab ihr auch 5 Sterne gegeben, weil sie das typische Akte X Mystery verbreitet
      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

      Kommentar


      • #4
        Mir hat diese Folge sehr gut gefallen, deswegen verbebe ich nach längerer "Durststrecke" mal wieder die volle Punkteanzahl.

        Ich fand die Folge sehr interessant, die Story richtig spannend und gut erzählt. Teryl Rothery spielte ihre Rolle als Krankenschwester und Vergewaltigungsopfer sehr überzeugend und realistisch.
        Besonders gut fand ich die Szene mit Scully und Mulder im Badezimmer des Altersheims, wo sie einen der Bewohner zu der Vergewaltigung befragen. Dieser Dialog war sehr lustig.
        Auch sehr glaubhaft und gut rübergebracht fand ich den Rückfall der Altersheimbewohner in den Zustand der Demenz.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Tja, dafür gefiel mir diese Folge irgendwie gar nicht. Ein asiatischer Pfleger, der mit Pilzen dealt und es den Alten verabreicht, die dann von Alzheimer geplagt plötzlich auflühen!? Trash-Faktor hoch zehn. Und dann noch die Geister, die nichts gutes im Sinn haben. All das wirkt irgendwie unausgereift. Und die Stimmung der Folge fand ich auch nicht berauschend. 3 Sterne von mir.

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es vier Sterne für eine recht gute Folge mit hohem Mystery-Faktor, bei der mal wieder Geister visualisiert werden. Die Idee, chinesische Pilze und damit verbundene mystische Kräfte ins Spiel zu bringen, ist nicht uninteressant, aber auch nicht umwerfend genial. Die Zustände im Altenheim mit den teils doch recht sadistischen Pflegern sind der wahre Horror. Die Geister rächen sich an den Pflegern. Insgesamt ist die Story nicht sehr überraschend. Besondere Highlights sind mir auch nicht aufgefallen. Zu erwähnen ist noch das Gastspiel von Teryl Rothery, die hier eine Krankenschwester und später bei Stargate SG-1 in einer doch etwas bekannteren Rolle eine gewisse Dr. Janet Frasier spielt. Insofern hat ihr ihre Rolle in "Excelsis Dei" vielleicht doch etwas gebracht.

            Kommentar


            • #7
              Diese Episode fand ich sehr gelungen. Die Pilze, die die Heimbewohner aufputschen, gleichzeitig aber die Geister der Ahnen heraufbeschwören - all das war aufs Beste umgesetzt.

              Auch die Düsterheit und Tristesse, die durch das alte Haus vermittelt wurde, haben mit gut gefallen.

              Insgesamt gibt es von mir fünf Sterne.

              Kommentar


              • #8
                Eigentlich fand ich die Handlung ziemlich gut, bersonders die Tatsache das hier mal Mulder anfangs der Skeptiker ist und Scully vermutet das mehr hinter der misshandelten Pflegerin steckt, war erfrischend originell. Außerdem hat man es hier fertig gebracht in diese Episode sogar etwas Gesellschaftkritik mit dazuzupacken, mich stört nur die verwirrende Tatsache, dass der Wissenschaftler mit seinem Feldversuch, der die Senioren nicht geheilt hat, nicht früher bemerkte das sein Wirkstoff nichts gebracht hat, da seine Experimente ja schon einige Jahre liefen müsste im das doch schon aufgefallen sein, das macht die Geschichte etwas unglaubwürdig, ich gebe trotzdem **** Sterne.

                Kommentar


                • #9
                  Für diese Folge gebe ich wieder vier Sterne.

                  Haha, besonders ulkig ist hier dieser alte Typ in dem Altenheim, der Scully und Mulder seine Wasserleitung zeigt...

                  Die Geistergeschichte ist nicht neu, durch die Idee mit den Pilzen aber mal eine nette Abwechslung. Richtig spannend fand ich, als Mulder und die Frau im Bad eingeschlossen sind und das Wasser steigt.

                  Die Krankenpfleger waren ja ziemlich Assis, da kann man froh sein, dass man noch ein paar Jahrzehnte hat, bis es ab ins Altersheim geht.

                  Gute Folge, aber nichts wirklich neues.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir hat diese Folge wieder sehr gut gefallen, alleine schon weil Teryl Rothery die Rolle der Krankenschwester Michelle Charters klasse spielte und erkannt habe ich sie sofort, da sie ja Jahre nach dieser Rolle die Dr. Janet Fraiser in der Serie Stargate SG-1 spielte.
                    Weiters haben mir die Szenen im Altersheim sehr gut gefallen, weil ich finde das die Atmosphäre klasse rübergebracht wurde und die Szenen mit den Geistern hervorragend inszeniert wurden. Alleine schon die Anfangsszene wo die Krankenschwester Michelle aufs Bett gefesselt wurde war total gruselig. Aber auch die Szene mit ihr und Mulder im sich mit Wasser füllenden und verschlossenen Badezimmer hat mir sehr gut gefallen.
                    Somit gebe ich der Folge wieder sechs Sterne.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X