Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[507] "Emily II" / "Emily II"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [507] "Emily II" / "Emily II"

    Buch:
    Frank Spotnitz, Vince Gilligan, John Shiban

    Regie:
    Kim Manners

    Darsteller:
    Anna Fugazzi (Sheila Paterson) [Hannelore Minkus]
    Bill Scully Jr. (Pat Skipper) [Bernd Rumpf]
    Dark Suited Man #1 (Eric Breker)
    Dark Suited Man #2 (Stephen Mendel)
    Det. Kresge (John Pyper-Ferguson)
    Dr. Calderon (Gerard Plunkett)
    Dr. Vinet (Bob Morrisey)
    Emily Sim (Lauren Diewold) [Sophie Bonczyk]
    Frohike (Tom Braidwood) [Lothar Mann]
    Medical Technician (Tanya Huse)
    Mrs. Scully (Sheila Larken) [Renate Danz]
    Richter Maibaum (David Abbott) [Werner Ehrlicher]
    Susan Chambliss (Patricia Dahlquist) [Sonja Deutsch]
    Tara Scully (Karri Turner)

    Inhaltsangabe:
    Scully und Mulder versuchen weiter, die geheimnisvolle Herkunft der kleinen Emily aufzuklären. Offensichtlich wurden Scully, wie anderen entführten Frauen, Eizellen für experimentelle Zwecke entnommen und genetisch manipuliert. Scully erhält das Sorgerecht für Emily, doch im Körper des Mädchens tickt eine biologische Zeitbombe ...



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    60.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Mir hat die Auflösung der Doppelfolge nicht gefallen, irgendwie kam mir die Story recht schleppend vor. Weiters fand ich die Story auch nicht wirklich gut aufgebaut. Im ersten Teil zum Beispiel waren Scullys Familie noch voll in die Story integriert und in der jetzigen Folge bekam man von ihrer Familie fast nichts mehr mit. Auch die Herkunft von Emily wurde meiner Meinung nach nicht gut erklärt bzw. es wurde keine glaubhafte Geschichte dazu präsentiert.
    Mir kam es auch vor, daß es "Lücken" von Storyteil zu Storyteil gibt bzw. es wird zwischen den einzelnen Szenen mit zu wenig Infos gesprungen.
    Alles in allem vergebe ich für diese Folge nur drei Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Die Fortführung der Doppelfolge ist weniger gut gelungen.

      Anfangs rettet sich freilich noch ein Teil der Tiefsinnigkeit aus der ersten Folge in die zweite, diese verflüchtigt sich aber im Laufe der Geschichte v. a. dadurch, dass Emily derart schnell stirbt, was ich übertrieben fand.

      Spannend war die Folge dennoch und auch ergreifend, weswegen ich noch vier Sterne vergebe.

      Kommentar


      • #4
        Hat mir gar nicht gefallen, die Story fiel doch sehr stark ab. Und früher dachte ich, die Serie besteht meist nur aus stand alone Folgen, aber wenn ich sie mir jetzt auf DVD ansehe, muss ich doch feststellen, dass viele Doppelepisoden vorhanden sind, wo es eigentlich immer nur um dasselbe geht, diesesmal wieder die Formwandler Aliens. Das wird auf Dauer langweilig.
        Sicherilch, das Ende war emotional, wo das kleine Mädchen dann stirbt, aber das konnte die Episode auch nicht mehr retten. Scully konnte hier nicht überzeugen, ihren Adoptionsantrag fand ich auch nicht passend, immerhin müsste sie wissen, dass ihr Job einfach nicht möglich ist, um nebenbei noch alleinerziehende Mutter zu sein. Außerdem hat mir auch die Konfrontation zwischen Bill und Mulder gefehlt.
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Nochmals vier Sterne.

          Obwohl die Folge doch mit zunehmender Dauer interessant und spannend wird, fand ich das Ende doch ziemlich blöde, vor allem als sie den Sarg öffnet und er leer ist...ich hasse diese feigen Enden bei Akte X.

          Gut fand ich die Szenen zwischen Scully und Emily, die waren sehr gut gemacht und das Kind generell sehr gut ausgewählt.

          Zum Schluss blieb aber so manches unaufgeklärt, schade!

          Kommentar


          • #6
            Die Auflösung der Doppelfolge hat mir auch diesmal nicht so gut gefallen, weil ich finde das die Nachforschungen bezüglich Emily einfach nicht fesseln konnten. Weiters fand ich die Schlussszene mit dem mit Sand gefüllten Sarg auch nicht gut.
            Einziger Lichtblick dieser Episode waren die Szenen mit Scully und Emily, weil diese einerseit glaubhaft rüberbrachten das Scully alles daran setzte Emily zu retten und andererseits zeigten diese das Scully auch eine gute Mutter sein kann. Zudem fand ich diese Szenen sehr schön umgesetzt.
            Ich gebe der Folge diesmal gnädige drei Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X