Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[513] "Cassandra I" / "Patient X"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [513] "Cassandra I" / "Patient X"

    Buch:
    Chris Carter, Frank Spotnitz

    Regie:
    Kim Manners

    Darsteller:
    2nd Elder (John Moore) [Andreas Grothusen]
    Alex Krycek (Nicholas Lea) [Michael Iwannek]
    Assistant Director Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Cassandra Spender (Veronica Cartwright) [Rita Engelmann]
    Dmitri (Alex Shostak Jr.) [Björn Schalla]
    Dr. Dominique Alepin (Barbara Dyke) [Helga Lehner]
    Dr. Floyd Fazio (Ron Halder) [Dieter Memel]
    Dr. Heitz Werber (Jim Jansen) [Helmut Gauß]
    Dr. Per Lagerqvist (Max Wyman) [Hans Nitschke]
    Elder (Don S. Williams) [Gerhard Paul]
    Marita Covarrubias (Laurie Holden) [Christin Marquitan]
    Quiet Willy (Willy Ross)
    Ranger (Kurt Max Runte)
    Special Agent Jeffrey Spender (Chris Owens) [Martin Keßler]
    The Bounty Hunter (Brian Thompson) [Tilo Schmitz]
    Wache (Raoul Ganeen)
    Well-Manicured Man (John Neville) [Jürgen Thormann]

    Inhaltsangabe:
    In Kasachstan, einer Republik der früheren Sowjetunion, beobachten zwei Teenager wie ein UFO hinter einem Berg verschwindet. Sie rennen los um ihren Familien davon zu berichten, doch als sie durch den Wald rennen kommen sie an eine Lichtung mit einem Haufen brennender Autos. Ein schreiender, brennender Mann kommt aus dem Rauch auf die Jungen zu und sie rennen schnell weg. Einer von ihnen, Dmitri, versteckt sich im Wald. Am nächsten Morgen wird er von Alex Krycek entdeckt, der zusammen mit einer Einheit russischer Soldaten vorbei kommt. Zusammen mit dem Jungen treffen sie später auf Marita Covarrubias, die zusammen mit UN-Truppen auf die brennenden Autowracks gestoßen ist. Krycek sagt Covarrubias er wüßte für wen sie arbeitet und sie sollte ihre Vorgesetzten davon informieren, daß er einen Augenzeugen hat, nämlich Dmitri.

    In den USA sitzt Mulder derweil in einem Diskussionsforum. Er stimmt den anderen Diskussionsteilnehmern nicht bei ihrer Meinung über eine offensichtlich entführte Frau die nur als "Patient X" bezeichnet wird zu, die Antworten sucht warum Außerirdische auf die Erde kommen. Mulder meint es gibt keine Zusammenarbeit zwischen Außerirdischen und dem Militär, vielmehr glaubt er die Regierung würde die Erforschung der biologischen Kriegführung hinter Geschichten über "kleine grüne Männchen" verstecken. Als die Diskussion endet wird Mulder von Dr. Werber angesprochen, der an ihm fünf Jahre vorher eine regressive Hypnose durchgeführt hat, die dazu geführt hat, daß Mulder sich an die Entführung seiner Schwester erinnert hat. Werber eröffnet ihm er wäre "Patient X"s Arzt. Er arrangiert ein Treffen zwischen Mulder und der Frau, die Cassandra heißt, in dem Glauben er könnte damit Mulders neue Theorien umwerfen. Cassandra glaubt die Außerirdischen besuchen die Erde um eine Nachricht zu hinterlassen, doch irgendwas scheint schiefgegangen zu sein.

    Krycek prügelt inzwischen einige Informationen aus Dmitri heraus. Dann beauftragt er einen russischen Arzt den Jungen dem außerirdischen, schwarzen Öl auszusetzen. Die Flüssigkeit gelangt so in Mund und Nase von Dmitri. Danach werden ihm Mund und Augen zugenäht und er wird an Bord eines russischen Frachters in die USA gebracht. Währenddessen informiert Marita Covarrubias das Syndikat über den mysteriösen Vorfall in Kasachstan. Covarrubias glaubt der Vorfall war für das Syndikat inszeniert und hat gezeigt, daß Krycek einen Zeugen aus der Gegend an sich gebracht hat. Dann ruft Krycek plötzlich selber beim Syndikat an und bietet Dmitri im Austausch gegen Informationen die einen Impfstoff gegen das schwarze Öl betreffen.

    In der FBI-Zentrale wird Scully von Agent Spender angesprochen, der sich als Cassandras Sohn zu erkennen gibt. Spender erzählt Scully seine Mutter wäre eine sehr kranke Frau. Später berichtet Scully Mulder von dem Gespräch. Sie geht daraufhin Cassandras Krankenakte durch, besonders interessant wird diese als sie entdeckt, daß Cassandra behauptet am Skyland Mountain entführt worden zu sein, dorthin wurde auch Scully selber von Duane Barry entführt. Die Akte zeigt auch das Vorhandensein eines Implantats in Cassandras Nacken. Mulder wischt die Indizien allerdings hinweg, indem er Spenders Erklärung zustimmt. Doch Scully ist inzwischen so fasziniert von der Entwicklung, daß sich Cassandra im Krankenhaus besucht. Dort erzählt Cassandra ihr, sie würde nachts öfters aufwachen und glaubt sie müßte eigentlich irgendwo anders ein, doch weiß nicht wo.

    Unterdessen versammelt sich eine Gruppe Entführter in Skyland Mountain. Als eine unbekannter Mann die Bergstraße hinunter fährt sieht ein gesichtslose Männer die einen anderen Mann verfolgen. Einer der Männer sticht mit einem metallischem Gegenstand in den Rücken des weglaufenden Mannes und setzt in Brand. Später untersuchen Mulder und Scully den Ort. Die Situation bringt Scully in eine total gegensätzlich Position zu ihrer sonstigen Meinung, trotz des Mangels an Beweisen glaubt sie es würde etwas mit ihrer Entführung zu tun haben. Danach werden die Agenten von Cassandra kontaktiert, die warnt "sie" müßten gestoppt werden. Spender meint dazu später seine Mutter würde einem UFO Kult angehören.

    Im Besprechungsraum des Syndikates diskutieren die Mitglieder derzeit die Vorfälle die offensichtlich ihre Arbeit sabotieren sollen. Quiet Willy wird beauftragt die Situation zu klären.

    Währenddessen trifft sich Covarrubias mit Krycek auf dem Frachter, der im Hafen von New York angelegt hat. Die zwei küssen sich heftig und gehen dann davon um alleine zu sein. Als Krycek zurückkommt ist Dmitri jedoch verschwunden und plötzlich steht der Well-Manicured Man in der Tür und fordert ihn auf zu sagen wo der Junge ist.

    Nach der Untersuchung des Vorfalls schließt Mulder die Opfer des Brandanschlags wurden durch die Implantate von der Regierung nach Skyland Mountain geleitet. Doch er kann nicht erklären warum sie getötet wurden. Die Unterredung wird durch eine Anruf von Covarrubias unterbrochen , die Mulder über einen ähnlichen Vorfall in der früheren Sowjetunion informiert und ihm von dem Zeugen Dmitri erzählt. Plötzlich steht Dmitri vor der Telefonzelle aus der Covarrubias telefoniert und schwarzes Öl läuft aus seinen Augen und Mund. Covarrubias läßt vor Schreck den Hörer fallen.

    Scully erleidet derweil einen Anfall ähnlich wie Cassandra es beschrieben hat. Sie fährt nach Ruskin Dam, wo sich eine Menschenmenge versammelt hat, auch Cassandra ist dort. Ebenfalls ist Quiet Willy und Dmitri vor Ort. Dann erscheint ein glühendes Raumschiff über den Köpfen der Leute und verschwindet über die nahegelegen Baumwipfel. Plötzlich hört man Schreie von einer Seite und gesichtslose, außerirdisch aussehende Männer erscheinen und setzen die Menschen in Brand.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    16.67%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    16.67%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Diese Folge hat mir nicht so gut gefallen. Ich fand sie teilweise sehr langatmig und wenig spannend. Irgendwie fand ich, daß die "Sprünge" von einem Storyteil zum nächsten Storyteil zu schnell durchgeführt wurden bzw. zu schnell gingen. Auch Agent Spender und seine Mutter Cassandra Spender konnten mich nicht überzeugen.
    Jedoch positiv zu erwähnen war, daß Alex Krycek und Marita Covarrubias wieder mit von der Partie waren.
    Ich vergebe für diese Folge nur drei Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Eine recht solide Mythologie-Episode, derer es aber auch schon wesentlich bessere gegeben hat.

      Der erste Teil bekommt eigentlich nur dadurch seinen besonderen Reiz, dass man nicht weiß, weswegen die Entführungsopfer in Brand gesteckt werden. Der Cliffhanger ist auch extrem spannend.

      Die Einführung von Agent Spender ist sehr gut gelungen.

      An vielen Stellen ist die Folge mit sehr viel Spannung geladen. Deswegen vergebe ich vier Sterne.

      Kommentar


      • #4
        Hat mir sehr gut gefallen. Wiedermal gehts um Aliens, aber diesesmal wurde die Story sehr spannend erzählt. Schon der Anfang war genial, wo Mulder beeinträchtigt durch seine jüngsten Erlebnisse die Existenz von Aliens leugnet und alles einem Regierungskomplott zudichtet.
        Cassandras These, dass Krieg unter den verschiedenen Aliennationen herrscht, gefällt mir sehr gut, auf der Erde wird da quasi ein STellvertreterkrieg ausgefochten.
        Marita sieht man auch wieder, sie steckt also mit den Männern des Syndikats unter der Decke, hoffentlich erfährt man noch mehr von dieser Beziehung. Auch die Aussage des Syndikats, dass man eigentlich erst in 15 Jahre mit einer Offensive der Aliens rechnet, fand ich ziemlich erschreckend.
        Ja und auch Krycek ist wieder mit von der Partie, hat jetzt also eine Armprothese und ist wiedermal sehr sehr böse. Schon hart wie man den entstellten Dmitri gesehen hat.
        Was mich aber sehr störte, war diese Naivität von Krycek, lies sich von Marita verführen und in der Hoffnung einer schnellen Nummer mit ihr ging er voll in die Falle des Syndikats. Das passte nicht, denn ich halte Krycek für viel zu schlau um in solch eine Falle zu tappen.
        Und schließlich der Cliffhanger war auch genial, wo man Cassandra, den Auftragsmörder des Syndikats und schließlich auch noch Scully bei den UFO-Anhänern sieht und plötzlich Lichter am Himmel erscheinen, und am Boden kreuzen die beiden Kopfgeldjäger-Aliens auf und beginnen mit dem Massaker.

        Was mir auch noch etwas unangenehm aufgefallen ist, für die doof wird eigentlich der Zuseher gehalten, es wurde sooft erwähnt, dass Kasachstan ein Teil der ehemaligen Sowjetunion ist, sind die Amerikaner echt alle so blöde dass sie nicht wissen, dass Kasachstan mittlerweile seit einigen Jahren ein eigenständiger Staat ist?
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Vier Sterne.

          Diese Mythologie-Folge ist zwar gut, aber hat mich nicht so überzeugt wie die in vorherigen Staffeln.

          Hier wird Agent Spender eingeführt, der Mulder scheinbar nicht gerade wohlgesonnen ist. Selbiger hat seinen Glauben an ausserirdische Phänomene inzwischen verloren (siehe auch sein Auftritt bei dem Kongress) und er will Cassandra nicht glauben.

          Die gesichtslosen Rebellen sind zwar gruselig, leider bleiben ihre Beweggründe aber im Dunkeln. Warum wollen sie die Kolonisierung der Erde verhindern? Was haben sie vor mit der Menschheit?

          Kryczek fand ich auch, hat sich zu leicht übers Ohr hauen lassen.

          Kommentar


          • #6
            Also diese Folge war durchschnitt, besonders der Anfang mit Mulder hat mich geärgert.
            Der sonst so an Außerirdische glaubt, verliert sofort am Anfang der Episode ohne jeglichen Grund den glauben?
            Unsinn!
            Wäre die Folge 515 vorher gelaufen bzw. hätte er sie erlebt, DANN, ja dann hätte ich es vollkommen verstanden, aber so nicht...
            Und was soll der unsinn mit den Rebellen ohne Gesicht?
            Ja sicher, man soll sie offensichtlich von den "normalen" Außerirdischen unterscheiden können, aber wie sehen sie dann und ach überhaupt...ne.
            Aber wie immer, die Qualität der Serie ist für die Zeit unübertroffen, von den Schauspielern, über die Kamera, bis hin zu den Spezialeffekten, wie immer großes Kino!
            Zuletzt geändert von xylofony; 08.06.2015, 00:11.

            Kommentar


            • #7
              Auch diesmal konnte mich der erste Teil der Doppelfolge nicht wirklich überzeugen, weil es dieser Episode an Spannung fehlt, diese stellenweise sehr zäh ist und die Handlung teilweise verwirrend bzw. undurchschaubar ist. Etwas überrascht war ich jedoch das es dann auf einmal den Anschein hatte das Alex Krycek und Marita Covarrubias zusammenarbeiten, Marita ihn dann aber wieder hintergeht.
              Gut umgesetzt wurde der Teil mit den Entführungsopfern, welche wie Lämmer zur Schlachtbank geführt wurden und das Scully am Ende dann auch dort auftaucht, sorgt für einen guten Cliffhanger.
              Ich gebe der Folge diesmal wieder nur drei Sterne.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X