Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[514] "Cassandra II" / "The Red and the Black"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [514] "Cassandra II" / "The Red and the Black"

    Buch:
    Chris Carter, Frank Spotnitz

    Regie:
    Chris Carter

    Darsteller:
    2nd Elder (John Moore) [Andreas Grothusen]
    3rd Elder (George Murdoch)
    Alex Krycek (Nicholas Lea) [Michael Iwannek]
    Assistant Director Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Cassandra Spender (Veronica Cartwright) [Rita Engelmann]
    Cigarette-Smoking Man (William B. Davis) [Thomas Kästner]
    Dmitri (Alex Shostak Jr.) [Björn Schalla]
    Dr. Heitz Werber (Jim Jansen) [Helmut Gauß]
    Dr. Patou (Chapelle Jaffe) [Peter Reinhardt]
    Elder (Don S. Williams) [Gerhard Paul]
    Krankenschwester (Jenn Forgie)
    M.P. (Derek Thomas Versteeg)
    Marita Covarrubias (Laurie Holden) [Christin Marquitan]
    Quiet Willy (Willy Ross)
    Sanitäter (Klodyne Rodney)
    Special Agent Jeffrey Spender (Chris Owens) [Martin Keßler]
    The Bounty Hunter (Brian Thompson) [Tilo Schmitz]
    The Young Boy (Jack Finn)
    Well-Manicured Man (John Neville) [Jürgen Thormann]
    Young Jeffrey Spender (Michal Suchanek) [Marcel Gröner]

    Inhaltsangabe:
    An Anfang sieht man einen Mann, dessen Gesicht verdeckt ist, der einen Brief an seinen Sohn schreibt (dessen Identität aber hier auch nicht bekannt ist). Der Mann, der an einem abgelegenem Ort wohnt, adressiert den Brief dann an das FBI und bezahlt einen Jungen dafür den Brief zuzustellen.

    Unterdessen sind Rettungskräfte dabei die Gegend um den Stausee zu durchkämmen, wo überall verbrannte Körper liegen. Unter den Opfern ist auch Quiet Willy, der Killer des Syndikats. Skinner weist Mulder den Weg zum einem Zelt, wo sich Sanitäter um Scully kümmern. Dort liegt auch Dmitri, der russische Junge, dessen ganze Haut verbrannt ist. Als Scully wieder zu sich kommt kann sie sich an nichts erinnern. Vor dem Zelt teilt Agent Spender Mulder dann mit, die Rettungskräfte hätten seine Mutter Cassandra nicht gefunden.

    Der Well-Manicured Man und der Arzt Dr. Bronschweig, untersuchen Marita Covarrubias in einem unter Quarantäne stehendem Raum in einem Krankenhaus. Später spricht der Well-Manicured Man mit Krycek, der an Bord des russischen Frachters eingesperrt ist. Der Well-Manicured Man ist sich bewußt, daß Krycek Dmitri absichtlich dem schwarzen Öl ausgesetzt hat um jeden der versucht etwas aus dem Jungen über die Vorfälle in Kasachstan herauszubekommen zu infizieren. Er glaubt auch Krycek besitzt einen Impfstoff, der einen vor der außerirdischen Lebensform schützt. Er bietet Krycek dann im Gegenzug für den Impfstoff seine Freiheit an.

    Währenddessen stürzt ein Raumschiff auf der Fort Wiekamp Air Force Basis ab. Ein gesichtsloser Außerirdischer kann gerade noch einen seiner Kameraden aus dem Wrack ziehen. Später bekommen die Mitglieder des Syndikats Fotos von den Außerirdischen und studieren sie. Sie wissen, daß es sich dabei um einen Widerstandskämpfer handelt, einen Kämpfer in einem fortgesetztem Kampf gegen außerirdische Kolonisten. Der Well-Manicured Man erklärt er hätte von Krycek den Impfstoff bekommen. Die Syndikatsmitglieder beschließen nun den Kämpfer an die Kolonisten zu übergeben und den Well-Manicured Man Covarrubias den Impfstoff injizieren zu lassen um dessen Wirkung zu testen.

    Derweil erzählt Mulder Scully im Krankenhaus, mit Röntgenbilder hätten man allen Leuten auf dem Damm Implantate festgestellt. Mulder wiederholt seine Theorie nach der die U.S.-Regierung den Chip hergestellt und den Leuten im Zuge der Forschung nach biologischen Waffen eingepflanzt hat. Scully stimmt nun zu von Dr. Werber hypnotisiert zu werden um sich wieder an die Ereignisse auf dem Damm zu erinnern. In dem dabei entstehenden tranceartigem Zustand kommt die Erinnerung an das UFO, welches über ihre Köpfe flog und die gesichtslosen Außerirdischen die alle Leute in Brand steckten zurück. Dann erschien ein anderes Flugobjekt und begann die gesichtslosen Männer anzugreifen. Cassandra wurde dann aus ihrem Rollstuhl nach oben in das Schiff gezogen. Später meint Werber der Vorfall werde sich wiederholen.

    Skinner hört sich ein Audioband der Hypnosesitzung mit Scully an. Mulder meint dazu der ganze Vorfall wäre nur inszeniert um ein geheimes Militärprojekt zu vertuschen. Skinner meint jedoch Scullys UFO-Theorie wäre glaubhafter.

    Als Covarrubias nicht auf den Impfstoff anspricht informiert der Vorsitzende des Syndikats den Well-Manicured Man man hätte den gefangengenommen Außerirdischen an die Kolonisten übergeben.

    Spender zeigt den Agenten ein Videoband, welches ihn als Jungen zeigt, wie er unter Hypnose einige Fragen beantwortet. Auf dem Band sieht man Spender wie er seine Entführung durch ein UFO beschreibt. Spender meint dazu allerdings die Geschichte wäre nicht wahr, sondern eine Lüge die ihm seine Mutter immer wieder eingeredet hätte. Er meint Dr. Werbers Regressionshypnose wäre wertlos und weist daraufhin, daß Mulder Scully seine UFO-Theorien wiederholt erzählt hätte und sie ihr so möglicherweise unterbewußt eingeredet hätte.

    Krycek überrascht Mulder später in seiner Wohnung. Er erklärt ihm, Kasachstan, Skyland Mountain und der Ort in Pennsylvania wären alles Anzeichen für die Kolonisation. Die Brandanschläge, so Krycek weiter, wären alles Versuche von Außerirdischen Rebellen die Pläne der Kolonisten zu verhindern. Er gibt Mulder daraufhin den Ort bekannt an dem der gefangengenommene Außerirdische sich aufhält. Er meint wenn der Gefangene umkommt würde auch der Widerstandskampf sterben. Zusammen mit Scully fährt Mulder nun nach Fort Wiekamp. Als sie sich mit einem Trick auf das Gelände schleichen wollen bemerken sie Quiet Willy am Steuer eines Militärlastwagens wie er gerade die Basis verläßt. Mulder gelingt es auf die Ladefläche zu springen. Dort findet er den gesichtslosen Außerirdischen eingesperrt vor. Quiet Willy hält nun an und verwandelt sich in den altbekannten außerirdischen Jäger, dann klettert er auch auf die Ladefläche. Doch kurz darauf erleuchtet ein helles weißes Licht den LKW und ein zweiter gesichtsloser Außerirdischer erscheint. Mulder eröffnet nun das Feuer. Kurz darauf wird ein verwirrter Mulder von Militärpolizisten verhaftet und zu Scully in ein Auto gesetzt. Mulder kann sich allerdings nicht erinnern was auf dem LKW passiert ist.

    Unterdessen sieht man den Briefumschlag aus der Eröffnungsszene wie er an Spender ausgeliefert wird. Einige Tage später wird der Umschlag zurück an den Cigarette-Smoking Man mit den Worten "Zurück an den Absender" geliefert.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Sehr gut an dieser Folge haben mir die optischen Effekte gefallen, wie zum Beispiel die verkohlten Leichen oder die Rebellen, deren Augen und Münder verschlossen waren. Auch die Raumschiffe wurden optisch sehr gut in Szene gesetzt.
    Schade fand ich was mit Marita Covarrubias geschah. Ich hoffe sehr das sie in Zukunft wieder mitspielt, da sie ja nun von der öligen Lebensform geheilt ist.

    Jedoch fand ich die Story nicht sonderlich gut. Wie schon mit dem ersten Teil der Doppelfolge konnte ich mich auch nicht mit diesem Teil nicht "anfreunden". Somit gibt es diesmal auch nur vier Sterne, aber nur wegen der guten optischen Effekte.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Die Auflösung der Folge trägt weniger zum weiteren Verweben des Mythologie-Geflechts als viel mehr zur Verwirrung bei.

      Gefallen hat mir v. a. die Darstellung des Exils des CSM und die Beschreibung seiner Beziehung zu Jeffrey Spender und damit zu Cassandra Spender.

      Drei Sterne für eine recht schwache Episode.

      Kommentar


      • #4
        Mir hats sehr gut gefallen, die Story des ersten Teils wurde perfekt fortgesetzt. Dass Scully überlebt war klar, und dass Verschwinden von Cassandra ist mysteriös.
        Jetzt weiß man auch, dass Marita versucht hat, dass Syndikat und auch Krycek zu hintergehen, ist aber in eine Falle von Krycek gelaufen. Aber im Laufe der Episode rückt Krycek den Impstoff gegen das Schwarze Öl raus, wodurch Marita geheilt wird.
        Diese kleinen Schlachten zwischen den Aliens fand ich genial, und schade dass Mulders Gedächtnis an die Ereignisse im Lastwagen gelöscht wurde, dass hätte seinen Glauben erneurt wenn er sich erinnern könnte.
        Ja und dann am Ende wurde das bestätigt, was man eh schon lange vermutete. Der CSM lebt und ist bei bester Gesundheit. Anscheinend ist er der Vater von Agent Spender, mal sehen ob man von dem noch viel hört.
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Nochmals vier Sterne.

          Wie beim ersten Teil, auch hier: Gut, aber nicht überragend.

          Dass der Raucher noch lebt, ist mal wieder keine Überraschung, scheint mehr Leben als eine Katze zu haben der Kerl. Dass er Spender´s Vater ist, auch nicht wirklich. Erinnerte ein wenig an: Luke, ich bin Dein Vater!

          Dass Scully noch lebt, war auch klar, fand aber die Leichen mal wieder absolut zum Fürchten.

          Kommentar


          • #6
            Unterhaltsame vier Sterne gibt es auch diesmal wieder von mir für die Auflösung der Doppelfolge. Die Handlung war nicht mehr ganz so verwirrend wie noch in der ersten Folge und endlich kommt ein wenig Licht in den Teil mit den Entführungsopfern, welche bei lebendigen Leib verbrannt wurden. Interessant war es zu erfahren das diese Todesopfer der Öffentlichkeit als Massenselbstmorde einer Sekte verkauft wurden.
            Gut gefallen hat mir die Handlung rund um Marita Covarrubias und das sie nun als Versuchskanninchen herhalten muß, da sie mit der öligen Flüssigkeit infiziert wurde.
            Besonders erfreut war ich den Cigarette Smoking Man wieder zu sehen und interessant waren die Informationen bezüglich ihm, Cassandra Spender und Special Agent Jeffrey Spender.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X