Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[519] "Folie a deux" / "Folie a deux"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [519] "Folie a deux" / "Folie a deux"

    Buch:
    Vince Gilligan

    Regie:
    Rob Bowman

    Darsteller:
    Assistant Director Walter Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Field Agent (Roger R. Cross)
    Gary Lambert (Brian Markinson)
    Grag Pincus (John Apicella)
    Krankenschwester (Nancy Kerr)
    Mark Backus (Owen Walstrom)
    Mrs. Loach (Brenda McDonald)
    Ms. Starns (Leslie Jones)
    Nachrichtensprecherin (Norma Jean Wick)
    Nancy Aaronson (Cynthia Preston)
    Supervisor (Dmitry Chepovetsky)
    SWAT Commander (Steve Bacic)
    SWAT Teamer (Grant Gladish)

    Inhaltsangabe:
    Gary Lambert arbeitet im Telemarketingzentrum von VinylRight in Oak Brook, Illinois. Oberflächlich betrachtet scheint er ein normaler Durchschnittsbürger zu sein. Doch ohne Kenntnisnahme seiner Mitarbeiter ist Gary zu der Überzeugung gelangt sein Chef wäre ein übles Monster welches seine Angestellten ausbeutet und in Untote verwandelt.

    Eines Morgens bittet Skinner Mulder und Scully in sein Büro. Er erzählt ihnen von der Firma VinylRight, deren Leitung ein Audioband mit der Androhung einer Gewalttat erhalten hat. Daher wünscht die Firma eine Untersuchung des Falles. Mulder wundert sich warum Skinner ihn und Scully mit dem Fall beauftragen will. Skinner erklärt ihm daraufhin, der Mann auf dem Band hätte von einem Monster gesprochen welches die Angestellten bedroht. Als die beiden Agenten aus dem Büro gehen bietet Mulder Scully an sich alleine um den Fall zu kümmern, da er schließlich der "Monster Boy" wäre.

    Als Mulder in der Firma ankommt wird er von deren Manager Greg Pincus empfangen, der ihm das Audioband vorspielt. Mulders Interesse wird von der Aussage "Verstecken im Licht" (hiding in the light) erregt. Er telefoniert mit Scully und bittet sie in älteren X-Akten nach einer solchen Phrase zu suchen. In der Zwischenzeit steigert sich Garys Besorgnis als Nancy Aaronson, eine nahe Mitarbeiterin von ihm, in Gregs Büro gerufen wird. Als Nancy wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehrt sieht sie aus Gary Sichtweise wie eine Tote aus.

    Scully ruft Mulder zurück nachdem sie die Akten durchsucht hat. Es scheint die Phrase nach der sie suchte wurde einmal von einem Diakon in einer Kirche in Lakeland, Florida benutzt. Der Diakon war überzeugt eines seiner Gemeindemitglieder wäre der Teufel. Eines Sonntags eröffnete er in seiner Kirche mit einer Waffe das Feuer auf die Anwesenden. Als Mulder nach VinylRight zurückkehrt findet er die Büroräume verlassen vor. Plötzlich schaut Nancy um eine Wand hervor und versucht Mulder zu warnen. Doch bevor er reagieren kann erscheint Gary, bewaffnet mit einer AK-47. Mulder hebt langsam seine Hände in die Höhe.

    Scully liegt nun auch nach Illinois und trifft dort auf das FBI und SWAT Team (Special Weapons and Tactics) welches das Gebäude umstellt hat. Im Gebäude nutzt Gary seine Mitarbeiter als menschliche Barrikade. Der Chef das SWAT Teams übergeht Scully Bedenken und ruft Mulder auf seinem Handy an. Damit erregt er Garys Aufmerksamkeit der nun Mulders Jacke öffnet und auch dessen Waffe entdeckt. Daraufhin schlägt er Mulder zu Boden. Eine andere Geisel versucht nun Gary anzugreifen, doch er kann sich rechtzeitig drehen und den Mann erschießen. Gary ruft nun mit Mulders Handy das FBI an und verlangt ein TV-Team, daß seine Botschaft in die Öffentlichkeit tragen soll. Mit einem technischem Trick kann das FBI Gary vorgaukeln sein Bild würde tatsächlich im Fernsehen der ganzen Stadt gesendet. Er spricht dann in die Kamera und richtet die Aufmerksamkeit auf Greg. Er fordert die Leute auf Greg anzusehen, "Es" anzusehen. Mulder wirft einen Blick über seine Schulter und sieht ein Monster wo Greg Pincus steht. Plötzlich dringt ein gepanzertes Fahrzeug in das Gebäude ein. Ein Mitglied des SWAT Teams eröffnet das Feuer und Gary fällt zu Boden.

    Mulder kann nicht vergessen was er in dem Gebäude gesehen hat. Nach einer Suche in den X-Akten entdeckt er fünf ähnliche Fälle in den Monster von allen Leuten unbemerkt, doch von einer Person sichtbar waren. Scully reagiert ungläubig als Mulder vermutet Gary wäre nicht verrückt, sondern wirklich die beschriebene Gestalt sah. Scully nennt sein Verhalten "folie à deux", einen geteilten Wahnsinn von Leuten in angespannten Situationen.

    Später verfolgt Mulder Greg Pincus zum Haus von Gretchen Starns, einer seiner Angestellten. Als Mulder von außen in das Haus schaut sieht er das Monster hinter Gretchen stehen, sein insektenartiges Maul an ihrem Nacken. Die Frau schreit plötzlich und Mulder schlägt die Scheibe ein. Das Monster verschwindet daraufhin über das Dach.

    Gretchen beschwert sich später über Mulders Verhalten beim FBI und beschuldigt ihn in sein Haus eingebrochen zu sein. In einem Treffen mit Skinner sieht Mulder Pincus in seiner Monsterform. Mulder zieht seine Waffe, doch Skinner der glaubt Mulder hätte den Verstand verloren kann ihn überwältigen. Mulder wird nun zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert.

    Scully untersucht jetzt die tote Geisel. An dessen Nacken entdeckt sie kleine Markierungslöcher.

    Im Krankenhaus hört ein angespannter Mulder wie sich das Monster dem Fenster zu seinem Zimmer nähert. Er ruft die Schwester, doch die ist schon zu einem der Diener des Monsters geworden. Scully kommt ins Krankenhaus und sieht plötzlich die Schwester als lebende Tote herumlaufen. Sie rennt zu Mulders Zimmer wo sie die Kreatur an der Decke krabbeln sieht. Sie eröffnet das Feuer, doch die Kreatur kann entkommen.

    Tags darauf trifft sich Scully mit Skinner zu einem Bericht. Sie erklärt Mulder wäre völlig gesund und in der toten Geisel wurde ein unidentifiziertes Gift gefunden. Außerdem wäre Pincus verschwunden, zusammen mit der Schwester und einigen Angestellten von VinylRight. Als Mulder zurück zur Arbeit kommt informiert ihn Scully sie hätte Skinner die Wahrheit erzählt, der Vorfall könnte nur als "folie à deux" bezeichnet werden.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    30.00%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    30.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Hey!

    Ja, durchaus eine spannende Folge. Die Geiselnahme war recht gut inszeniert. Danach war klar, dass Mulder anfangen würde, die Geschichte zu glauben. Überraschend war, dass auch Scully erkannt hat, dass Mulder Recht hat, das kommt ja nicht allzu häufig vor.
    Jedenfalls war die Folge spannend und dramatisch bis zum Ende.
    4 Sterne.

    Gruß,
    Soran
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Von mir gibts fünf Sterne. Neben einem interessanten Schauplatz (diese namenlosen Firmen mit Mitarbeitern in diesen kleinen cubicles sind einfach böse) gibts eine typische Akte-X-Story mit einigen herausragenden Elementen. Beispielsweise Mulder in der Irrenanstalt und die Effekte des "Monsters", welches mir wirklich einen Schauer über den Rücken gejagt hat.

      Nur dieses insektenhafte des Monsters hätte man IMO etwas runterfahren können, denn ein undefinierbarer Schatten erschreckt doch etwas mehr als eine große Kakerlake.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Eine recht gute Folge mit spannender Story. Gut haben mir die Mitarbeiter, die nebeneinader geschlichtet und akkord telefonieren mußten und andauernd von einem leitenden Angestellten überwacht und gemaßregelt wurden, gefallen. Das erinnert ein klein wenig an Sklaverei.
        Auch sehr gut fand ich die Story mit dem zu groß geratenen Insekt, welches die Menschen beeinflußen und kontrollieren konnte. Weisters gefiel mir die Schlußszene mit Mulder, Scully und dem Monster in Mulders Krankenzimmer auch sehr gut, welches versuchte die Kontrolle von Mulder zu übernehmen.
        Somit vergebe ich fünf Sterne für diese Folge.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          "Folie a deux" halte ich für eine der besten Episoden der gesamten Serie. Zusammen mit "Alle Seelen" und "Die Pine-Bluff-Variante" bildet sie ein furioses Season-Finale.

          Die Besessenheit oder vermeintliche Geisteskrankheit, die von einem zum anderen übergreift, zusammen mit dem Monster, das "sich im Licht" versteckt, bringen die Serie auf fast unerreichbare Höhen.

          Die Spannung zum Schluss war ja auch kaum noch zu ertragen.
          Dafür vergebe ich zweifelsohne sechs Sterne.

          Kommentar


          • #6
            Schwer zu beurteilen diese Folge, einerseits wirkte diese riesengroße Kakerlake sowie die Zombies ziemlich trashig, andererseits hat mir hier die Zusammenarbeit von Mulder und Scully sehr gut gefallen. Anfangs war Scully wieder misstrauisch gegenüber Mulders Theorie, aber sie findet immer mehr Beweise für seine Behauptungen, bis es den finalen Showdown im Krankenhaus gibt, wo sie ihm das Leben rettet.
            Auch die Szenen mit der Geiselnahme haben mir gefallen, Gary Lambert kam ziemlich glaubhaft rüber, in seinem Wahn. Auch die Befreiungsaktion konnte überzeugen.
            Ein kleines Highlight war ebenfalls, wie Mulder Skinner attackiert, weil die Kakerlake wieder aufgetaucht war, zum Dank dafür aber in die Psychatrie eingeliefert wird.
            Im Großen und Ganzen reicht es bei mir dennoch für 3 Sterne, weil mir entscheidend gefehlt hat, dass diesesmal Mulder absolut keine Theorie hatte, was dieses Wesen nun eigentlich ist, und dass man sogut wie gar nichts erfahren hat über dieses Wesen.
            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


            das geht aber auch so

            Kommentar


            • #7
              Eine echt tolle Episode, wofür ich gerne ***** Sterne zücke . Man könnte sogar etwas Gesellschaftkritik in diese Episode herein interpretiren , ein insektenartiges Wesen das Menschen in willenlose Zombies verwandelt und für sich in einem Callcenter schuften lässt . Es war klar das Mulder ebenfalls dieses Wesen sieht und Scully zunächst daran zweifelt, leider hat man nur echt wenig über dieses "Monster" erfahren es blieb aber bis zum Ende hin spannend da der Schluss ebenfalls offen blieb.

              Kommentar


              • #8
                Eine meiner Lieblingsfolgen ! -> ****** Sterne

                Kommentar


                • #9
                  zwei Sterne.

                  Wieder mal eine dieser hohlen Monster-Geschichten.

                  Story und Charaktere sind schwach, die Beweggründe, Hintergrund oder Gründe für das Auftachen eines Monsters bleiben völlig im Dunkeln.

                  Einzig positiv fand ich die Geiselnahme mit Mulder, ansonsten ist die Folge schrott.

                  Und die Schlusszene war auch mal wieder vorhersehbar, wie bei allem Monster-Episoden auch...

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir hat die Folge wieder sehr gut gefallen, deswegen vergebe ich fünf Sterne für diese. Die Monsterhandlung wurde spannend umgesetzt und optisch fand ich die Darstellung des Monsters und die von ihm erschaffenen "Zombies" gut gemacht. Mulder spielte seine Rolle überzeugend und jeder außenstehende bekommt echt den Eindruck das Mulder am Ende auch verrückt ist. Na wenigsten kann er noch auf Scully zählen, auch wenn das einiges an Überzeugungsarbeit gekostet hat.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X