Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[601] "Der Anfang" / "The Beginning"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [601] "Der Anfang" / "The Beginning"

    Buch:
    Chris Carter

    Regie:
    Kim Manners

    Darsteller:
    Assistant Director Arnold (Wayne Alexander) [Elmar Gutmann]
    Assistant Director Bart (Arthur Taxier)
    Assistant Director Kersh (James Pickens Jr.)
    Assistant Director Maslin (Wendie Malick) [Viola Sauer]
    Assistant Director Walter Skinner (Mitch Pileggi) [Norbert Gescher]
    Cigarette-Smoking Man (William B. Davis) [Thomas Kästner]
    First Elder (Don S. Williams) [Gerhard Paul]
    Gibson Praise (Jeff Gulka) [Nick Forsberg]
    Homer - 2. Arbeiter (Kim Robillard)
    Sandy (Rick Millikan)
    Schwarzhaariger Mann (Scott Eberlein)
    Second Elder (George Murdock)
    Special Agent Diana Fowley (Mimi Rogers) [Evelyn Maron]
    Special Agent Jeffrey Spender (Chris Owens) [Martin Keßler]
    Angestellter (Wayne Thomas Yorke) [Michael Tietz]

    Inhaltsangabe:
    In der Hitze Arizonas steigen ein paar Männer in einen Kleinbus mit der Aufschrift "Roush Technologies" und fahren los. Einem der Männer scheint es nicht so gut zu gehen. Kurz darauf wird er an seinem Haus abgesetzt. Als er im Haus ist, entschlüpft aus seinem Körper eine außerirdische Kreatur.

    Mulder und Scully müssen vor einem Untersuchungsausschuß aussagen, der die Notwendigkeit der Arbeit an den X-Akten prüfen will. Der Ausschuß erwartet dafür wissenschaftliche Beweise für außerirdisches Leben. Mulder vertritt die Meinung der Beweis existiert durch Scully, die kurz zuvor von einem außerirdischen Virus infiziert wurde. Scully kann ihn jedoch nicht voll unterstützen, da sie für dafür keinen wissenschaftlichen Beweis sieht.

    Assitant Director Skinner gibt Mulder einen Tip bezüglich eines merkwürdigen Falls in Arizona der ihn zu den nötigen Beweisen führen könnte. Dort angekommen untersuchen sie das Haus, welches merkwürdige Kampfspuren aufweist. Mulder vermutet das Opfer wurde durch einen außerirdischen Virus infiziert und dieser Virus wäre letztendlich für die Entstehung neuen außerirdischen Lebens verantwortlich.

    In der Zwischenzeit gibt sich das Syndikat besorgt, daß dieser Vorfall so viel Aufmerksamkeit erregt. Der Cigarette-Smoking Man versichert den Mitgliedern des Syndikats jedoch das Problem zu bereinigen. Er bringt Gibson Praise, das junge Schachwunder (siehe Folge 5x20), nach Arizona und hofft er könnte erkennen wohin die Kreatur entkommen ist.

    Die Agenten fahren inzwischen zum nahegelegenem Atomkraftwerk Rolling Hills wo ein weiterer Mord passiert ist. Dort treffen sie die Agenten Spender und Fowley die Mulder den Zutritt zum Tatort verwehren. Als sie daraufhin zu ihrem Wagen zurückkehren finden sie dort auf dem Rücksitz Gibson Praise.

    Sie nehmen Praise mit in ihr Motel. Mulder möchte Praise nun dazu benutzen die außerirdische Kreatur zu finden, doch Scully hält ihn davon ab und erklärt ihm Praise selbst wäre der wissenschaftliche Beweis den Mulder sucht. Praise kann alles was Mulder vorgetragen hat bestätigen. Scully meint weiter Praise benötigt ärztliche Hilfe und gerade als sie zum Krankenhaus fahren wollen erscheint Fowley und redet mit Mulder. Daraufhin fordert Mulder Scully auf alleine mit Praise ins Krankenhaus zu fahren, während er mit Fowley gemeinsam ins Kraftwerk gehen will um die Kreatur zu finden.

    Im Kraftwerk entdecken die beiden dann Beweis dafür, daß die Kreatur sich dort aufhält. Plötzlich ruft Scully an um Mulder zu erzählen Praise hätte Spuren außerirdischen Lebens in seinem Körper - irgendwie wäre er teilweise selber ein Außerirdischer. Gleichzeitig mit dem Gespräch nutzt ein schwarzhaariger Mann Scullys Unaufmerksamkeit um Praise zu entführen und wieder zum Kraftwerk zu bringen um dort die Kreatur zu finden und zu töten. Mulder versucht sie abzufangen, doch er kommt zu spät, der Mann geht mit Praise in den inneren Kernreaktor. Mulder sieht hilflos zu wie der Außerirdische den schwarzhaarigen Mann tötet. Als der Außerirdische sich nun Praise zuwendet löst gleichzeitig im Kraftwerk Alarm aus und FBI Agenten stürmen den Bereich. Fowley scheint nun wieder auf Spenders Seite zu sein und fordert Mulder auf zu gehen.

    Wieder vor dem Ausschuß werden Mulder und Scully aufgefordert sich von den X-Akten und allem was damit zusammenhängt fernzuhalten. Sie werden nun einem neuem Vorgesetztem zugeteilt, Assistant Director Kersh.

    Danach informiert Scully Mulder über eine Untersuchung der DNA einer Kralle der außerirdischen Kreatur. Demnach ist die DNA nicht unbedingt außerirdisch, sie ist als genetischer Überrest auch in Gibson Praises DNA und in der DNA jedes Menschen enthalten. Allerdings ist sie normalerweise inaktiv, nur bei Praise ist sie aktiviert.

    Zurück im Atomkraftwerk sieht man Gibson Praise. Im Reaktor entwickelt sich derzeit die außerirdische Kreatur weiter, ihre Haut löst sich und es entsteht eine neue außerirdische Lebensform, eine graue Gestalt mit großem Kopf und schwarzen Augen.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    60.00%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Hey!

    Hier werden sowohl die Handlungsstränge aus 5x20 als auch aus dem Film fortgesetzt und das durchaus spannend. Es war schön zu sehen, dass Gibson noch lebt und ich hoffe, er wird es auch weiterhin tun.
    Es bleibt auch spannend abzuwarten, wie Mulder und Scully weiterarbeiten werden, ohne den X-Akten zugeteilt zu sein. Auch die Pläne von dem Raucher und Agent Spender dürften noch für so einiges an Spannung in der Zukunft sorgen.

    5 Sterne.

    Gruß,
    Soran
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Eine klasse Folge und eine gelungene Weiterführung der Story. Gibson Praise und der Cigarette-Smoking Man sind auch wieder mit dabei. Die Story wird spannend erzählt und erinnert mich ein wenig an Alien. Einige Szenen sind sehr stark an Alien angelehnt, wie zum Beispiel die "Geburt" des Wesens, die Szene im Kraftwerk und die Schleimspuren.

      Besonders gut hat mir die Anspielung auf die Serie "Die Simpsons" gefallen. Die Szene im Atomkraftwerk mit den beiden Mitarbeitern, wovon einer Homer hieß und auch die Einstellung des Homers aus der Zeichentrickserie hatte, war genial!

      Eine gelungene Folge, der ich fünf Sterne gebe.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Diese Episode hat mir sehr gut gefallen, wobei sie nicht ganz an das Niveau von "Das Ende" heranreicht.

        Die Fortführung der Ermittlungen bezüglich des Nutzens der X-Akten hat mir zugesagt. Die extrem spannende Story um den entflohenen Alien ebenso. Nur der Plot um G. Praise war für meinen Geschmack zu viel des Guten.

        Vier Sterne für eine grundsolide Folge.

        Kommentar


        • #5
          Hat mir gefallen, dass hier stark auf den Kinofilm Bezug genommen wurde. Ohne die Kenntnisse des Films wäre diese Episode nur schwer zu verstehen.
          Wie im Film schon angedeutet, die X-Akten wurden wieder geöffnet, aber nicht Mulder, sondern seine Ex, Diana Fowley bekommt sie zugesprochen. Mulder und Scully bekommen einen neuen Vorgesetzten.
          Gibson aus der vorigen Episode ist auch wieder zu sehen, schöne Theorie die Scully am Ende wegen seiner DNA aufstellt.
          Was noch interessant wird, hat sich Agent Spender nun vom CSM einlullen lassen und arbeitet für ihn oder ist sein Verhalten nur ein kleiner privater Rachefeldzug gegen Mulder? Und Diana Fowley ist auch ein undurchsichtiges Blatt, mal sehen auf welcher Seite sie nun steht?
          Das Ende, wo man das Alien im Kühlwassertank sieht war schön, interessante Evolution der Aliens, zuerst eine Bestie und dann verwandeln sie sich in kleinen grauen Männchen mit den großen Köpfen.
          Und was natürlich ein genialer Joke war, der Anfang wo man im AKW den Mitarbeiter namens Homer gesehen hat, welcher auf seinen Posten geschlafen hat!
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Eine überaus spannende Fortsetzung des Staffelfinales der 5.Season. , mit ein paar netten Simpsonsanspielungen .

            Sie beginnt schon interessant als das Alien gleich zwei der Mitarbeiter des CMS tötet. Außerdem müssen sich Mulder und Scully mal wieder vor ihren Vorgesetzen verantworten, da es offiziel keine X-Akten mehr gibt, denen sie zugeteilt sind. Tja Mulder kämpft mal wieder gegen Windmühlen und Scully beugt sich ihren wissenschaftlichen Sachverstand und fürchtet ihr Gesicht zu verlieren, außerdem erfährt man das Gibbsons weiterhin als Werkzeug für denn Raucher verwendet wird, eigentlich ist es jedoch ziemlich klasse zu sehen wie er Scully, Mulder, dem CMS und allen anderen immer wieder Worte aus dem Mund nimmt, obwohl diese nicht mit soviel Weisheit rechnen. Ich bin jedoch nach sehen dieser Folge ebenfalls der Meinung ohne Vorkenntnisse aus dem Film, wäre man hier ziemlich verloren, es bleibt auf jedenfall spannend wie sich das Verhältnis zu Spender und dem CMS entwickelt und wie Mulder und Scully nun eingesetzt werden, ich vergebe ***** Sterne.

            Kommentar


            • #7
              Fünf Sterne.

              Vorher sollte man den ersten Kinofilm gesehen haben, da hier immer wieder darauf angespielt wird.

              Insgesamt eine sehr gute Mythologiefolge, die auch sehr spannend ist.

              Das ausserirdische Wesen erinnert aber auch sehr an Alien. Und der Mitarbeiter Homer am Anfang an die Simpsons.

              Kommentar


              • #8
                Diesmal gebe ich der Folge sogar schwache sechs Sterne, alleine schon wegen der gelungenen Anspielung auf die Serie "Die Simpsons". Das Atomkraftwerk mit dem schlafenden Homer war einfach klasse. Aber auch die Anspielungen auf die Filmreihe "Alien" haben mir sehr gut gefallen. Sowie die Effekte mit der durchsichtigen Hand, dem geschlüpften Alien und dem Alien im Kraftwerk zwischen den Kühlstäben einfach klasse waren.
                Gut gefallen hat es mir das der Cigarette Smoking Man wieder mit von der Partie war und schön das man Gibson Praise miteingebunden hat.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar

                Lädt...
                X