Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[620] "Ex" / "The Unnatural"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [620] "Ex" / "The Unnatural"

    Buch:
    David Duchovny

    Regie:
    David Duchovny

    Darsteller:
    Alien (Walter T. Phelan Jr.)
    Alien Bounty Hunter (Brian Thompson) [Tilo Schmitz]
    Arthur Dales (Darin McGavin) [Klaus Sonnenschein]
    Arthur Dales - jung (Fred Lane) [Hubertus Bengsch]
    Buck Johnson (Burnell Roques)
    Coranado (Lennie Loftin)
    Fänger (Chris Kohn) [Tim Möseritz]
    Josh Exley (Jesse L. Martin)
    Junge (Jesse James) [Nico Sablik]
    Macon Cop (Robb Reesman)
    Moore (Kerric MacDonald) [Markus Nichelmann]
    Piney (Daniel Duchovny) [Thomas Schmuckert]
    Schöne Frau (Julie Griffith)
    Schwarzer Trainer (Lou Beatty Jr.) [Elmar Gutmann]
    Schwarzes Kind (Gabriel Clifton) [Arda Vural]
    Ted (Paul Willson) [Eberhard Prüter]
    Ump (Al Kaplon)
    Weisser Trainer (Ken Medlock) [Dieter Memel]

    Inhaltsangabe:
    Ein schöner Samstagnachmittag. Mulder und Scully halten sich im Büro auf. Mulder blättert alte Zeitungen durch um Meldungen von Ufo-Sichtungen zu finden. Dabei stößt er auf einen Artikel aus Roswell, New Mexico in dem Arthur Dales in einer Story über Baseball erwähnt wird. Scully dagegen interessiert sich nicht sehr für Baseball und glaubt Mulder geht es nicht um die Arbeit sondern nur um Baseball. Aber Mulder macht sich auf um zu Dales Haus zu fahren. Dort findet er einen Mann der behauptet der Bruder des früheren FBI-Agenten zu sein und ebenfalls Arthur Dales zu heißen. Mulder erzählt ihm das Bild aus der Zeitung hätte auch einen außerirdischen Kopfgeldjäger gezeigt. Um in das Haus zu kommen muß Mulder Dales ein paar Fragen zu Baseball beantworten. Später fragt Dales ihn ob die Leidenschaft eines Mannes ihn wirklich verändern kann.

    Am 29. Juni 1947 bekam Dales, damals ein Polizist in Roswell, den Auftrag den schwarzen Baseballstar Josh Exley vor Rassisten zu beschützen, die das Baseballspiel "weiß" halten wollen. Exley spielt für ein Team welches sich die Roswell Grays nennt. Also macht sich Dales auf die Reise mit dem Team. In der Nacht, während eines Gewitters, sieht Dales im Fenster des Busses ein Spiegelbild von Exley, doch es ist das Bild eines grauen Außerirdischen. Am nächsten Tag, während des Spiels, wird Exley von einem Ball am Kopf getroffen und geht bewußtlos zu Boden. Er murmelt noch Worte in einer unverständlichen Sprache und behauptet aus Macon, Georgia zu stammen. Danach findet Dales eine grüne Substanz auf dem Handschuh, der benutzt wurde um Exleys Kopf zu stützen und schickt eine Probe ins Labor. Dann setzt er sich mit der Polizei von Macom in Verbindung und findet heraus, daß Josh Exley ein sechsjähriger Junge war der zur selben Zeit verschwand als Exley in Roswell erschien. Der Polizist aus Macom mit dem Dales spricht ist allerdings in Wirklichkeit ein außerirdischer Kopfgeldjäger.

    Exley bestreitet später gegenüber Dales jemals in Macom gewesen zu sein, doch Dales nimmt an Exley hätte das Spiel freiwillig aufgegeben, weil Scouts der American League im Stadion waren. Er befürchtete sie könnten ihn in die Profi-Liga abwerben, dort könnte er aber sein Geheimnis nicht mehr verbergen.

    In der Nacht darauf sieht Dales in Exleys Zimmer einen grauen Außerirdischen, der eine Baseballkappe trägt und einen Schläger hält. Dales wird ohnmächtig, doch der Außerirdische weckt ihn wieder auf und erzählt ihm er wäre Exley. Um ihm zu beweisen wir er sich verwandeln kann verändert er seinen Körper in den eines hübschen Mädchens. Am nächsten Tag reden die beiden weiter. Exley erzählt ihm seine Leute würde für seine Privatspähre sorgen und jede Möglichkeit auf ihn aufmerksam zu werden verbieten, doch als er Baseball kennenlernte erwachte eine Leidenschaft in ihm.

    Doch inzwischen kommt der außerirdische Kopfgeldjäger nach Roswell. In der Gestalt von Exley tötet er den Labortechniker der die Substanz auf dem Handschuh untersuchte. Dales sucht daraufhin Exley auf und warnt ihn, da ein Zeuge den Vorfall beobachtet hat und Exley nun natürlich unter Verdacht steht. Exley meint er hätte mit seiner Familie gesprochen und sie haben ihn aufgefordert nach Hause zu kommen. Nachdem er verschwunden ist wird Dales von mehreren Agenten befragt.

    Exley ist in Wirklichkeit allerdings noch nicht auf dem Weg nach Hause, sondern wieder bei seinem Baseballteam um bei einem nächtlichem Spiel mitzumachen. Nach einem Home Run, tauchen plötzlich mehrere Männer auf Pferden in weißen Ku Klux Klan Gewändern auf dem Spielfeld auf. Exley wurde zu gut in diesem Spiel und die Männer sind auf ihn aufmerksam geworden, in ihrem Wahn das Spiel "weiß" zu halten. Sie greifen Exley an, doch das weiße Team überwältigt die Männer. Dabei geht einer bewußtlos zu Boden und enthüllt die Gestalt eines grauen Außerirdischen. Daraufhin verlassen alle den Platz und Exley steht plötzlich dem außerirdischen Kopfgeldjäger gegenüber. Der meint, er hätte Exley gewarnt und fordert ihn auf seine wahre Gestalt zu zeigen um in Würde sterben zu können. Doch Exley verändert seine Gestalt nicht. Gerade als Exley getötet wird erscheint Dales, doch der Kopfgeldjäger entkommt. Dales versucht den sterbenden Exley zu retten, doch zu spät. Exley warnt Dales noch, sein Blut wäre giftig, doch Dales sieht nur normales rotes Blut.

    Wie Dales gegenüber Mulder vermutet hätte Exley das Spiel so sehr geliebt, daß er sich wirklich in einen Menschen verwandelte. Doch Mulder kann nicht sagen ob dies nur metaphorisch gemeint ist.

    Spät in der Nacht kommt Scully auf das Baseballfeld wo Mulder mit einer Ballmaschine ein paar Schläge macht.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    12.50%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    37.50%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.50%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    12.50%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Diese Folge hat mir mal wieder sehr gut gefallen. Die Story wurde sehr gut erzählt und die Abschlußszene mit Mulder und Scully am Baseballfeld war sehr schön. Auch die Erzählweise, nämlich aus der Sicht Arthur Dales, dem Freund von Josh Exley, war sehr gut gewählt.
    Alles in allem eine klasse Folge die von mir fünf Sterne bekommt.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Eine Folge mit mehr qualitativen Schwankungen hat es wohl nie gegeben.

      Arthur Dales Dialoge mit Mulder waren grandios und der schwarze Humor rund um Ex war genial.

      Allerdings war die gesamte Handlung gespickt mit viel Langatmigkeit und Dummsinn, weswegen ich vier Sterne vergebe.

      Kommentar


      • #4
        Hat mir sehr gut gefallen, wiedermal ne Story, die größtenteils in der Vergangenheit spielt, wo Mulder und vor allem Scully nur Nebencharaktäre waren. Schon der Anfang war witzig, wo Mulder erfährt, der bereits bekannte Arthur Dales hat einen Bruder mit genau demselben Namen, welche auch eine recht mysteriöse Geschichte zu erzählen hat.
        Es wird auf Roswell Bezug genommen, Ende der 40iger Jahre. Schön dass hier auch auf den damals noch stark vorhandenen Rassismus und die Ausgrenzung von Schwarzen Rücksicht genommen wurde. Ein kleines Highlight war natürlich, wie man dem KKK-Reiter die Kapuze abgenommen hat und darunter war ein Alien zu sehen. Ne Überraschung wars, als sich herausstellte, dass Ex eigentlich auch ein Alien ist, sah irgendwie komisch aus, wie man dieses Wesen reden hörte, mit ner total menschlichen Stimme. Das Ende dann, dass Ex einfach nur ein Alien ist, der sich in ein menschliches Spiel verliebt hat, war ein schöner Zug, mal eine Episode über die Aliens und Kopfgeldjäger, die man nicht ganz ernst nehmen sollte.
        Es bleibt am Ende dem Zuseher überlassen, wieviel er von Dales Geschichte für wahr befindet, denn die Szene, wo Ex menschliches Blut hatte, sollte man nicht wirklich ernst nehmen, bleibt eben die Frage, wieviel Dales erfunden hat und wieviel wahr ist.
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Für mich persönlich ist "EX" eine der Hochlichter der 6 Staffel . Nicht weil Mulder und Scully hier nicht im Mittelpunkt stehen, sondern weil die Folge ähnlich wie "postmodern Prometheus" sich irgendwie selbst nicht wirklich ernst nimmt, jedoch trotzdem tragische Elemente aufweisst. Und es wird die wohl wichtigste Frage geklärt warum Aliens die Erde besuchen, natürlich um Baseball zu spielen, jetzt wissen wir auch warum so sich viele Aliens in den USA niederlassen. Das die Folge aus der Sicht von Arthur Dales erzählt wurde, war für Fans ein zusätzliches Bonbon. die Folge hatte eigentlich mit der Serie wenig zu tuen, es war viel mehr ein apell an das was uns als Menschen auszeichnet mit einigen schönen Momenten als Mulder mit Scully Baseball übte oder Scully ein Tofusofteis verdrückt .

          Ich vergebe hiermit auch volle ****** Sterne. Da es sich hierbei um einen wahren Klassiker handelt.

          Kommentar


          • #6
            Drei Sterne.

            Och nee, nicht schon wieder so eine schräge Folge...

            Spannung und Tempo kochen auf Sparflamme, die Story ist Schwachfug zum Quadrat (na klar, was wollen die Aliens schon anderes auf der Erde als Baseball spielen?).

            Die Folge hat dafür einige recht humorige Szenen. Weshalb ich doch noch drei Sterne gebe? Mir gefiel die Szene, in der die Baseball-Mannschaft den Ku-Klux-Clan Spinnern gezeigt hat, was eine Harke ist...

            Kommentar


            • #7
              Von mir gibt es fünf Sterne * * * * * für die Folge, weil sie eine sehr schöne Geschichte erzählt. Auch der Anfang mit Mulder und Scully im Büro und am Ende auf dem Baseballfeld haben mir gut gefallen. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man sagen, sie stehen kurz davor, zusammenzuziehen.
              Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
              die Szene, wo Ex menschliches Blut hatte, sollte man nicht wirklich ernst nehmen, bleibt eben die Frage, wieviel Dales erfunden hat und wieviel wahr ist.
              Ich glaube, dass die Geschichte wahr ist, so wie sie Dales erzählt hat, denn seine Körperhaltung als alter Mann am Ende seiner Geschichte war dieselbe, wie er den sterbenden Alien gehalten hat. Dass Ex plötzlich menschliches Blut hatte, ist auch möglich, denn über die Gestaltwandlungsfähigkeiten der Aliens ist ja nicht so viel bekannt, ob das nur äußerlich ist, und man weiß auch, dass sie schwere Verletzungen mit bloßen Händen heilen können, also können sie wohl auch einen Körper verwandeln.

              Kommentar


              • #8
                Ich gebe der Folge diesmal auch wieder fünf Sterne, weil diese gute Unterhaltung lieferte. Sehr gut gefallen hat mir die Erzählperspektive der Handlung, Arthur Dales Geschichte aus der Vergangenheit und das viele Baseballgrößen Aliens sind, ist schon ganz witzig. Schön fand ich auch die Schilderung der Freundschaft zwischen Arthur und Josh Exley, was wohl auch ein wenig an der passenden musikalischen Untermalung lag. Aber auch die Dialoge von Mulder mit Arthur sind einfach klasse. Schön war auch die Schlussszene mit Mulder und Scully beim Baseball spielen.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar

                Lädt...
                X