Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[809] "Fenster der Seele" / "Surekill"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [809] "Fenster der Seele" / "Surekill"

    Buch: Greg Walker
    Regie: Terrance O´Hara

    Inhalt:


    In der Nacht rennt ein Mann namens Carlton Chase zu einer Telefonzelle in einer Straße von Worchester. Auf einem Anrufbeantworter hinterläßt er eine Nachricht ihn anzurufen. Chase möchte die Chance für eine Erklärung haben. Dann rennt er weiter zu einer Polizeiwache, dabei wird er von einem weiterem Mann verfolgt. Chase bekommt einen Panikanfall und als er versucht die Waffe eines Polizisten zu entwenden sperrt man ihn erst mal ein. Er schreit er wäre in der Zelle nicht sicher und als die Polizisten durch das Türfenster sehen spritzt Blut durch die Zelle.

    Scully schaut sich ein Röntgenbild an. Der Mann wurde mit einem panzerdurchdringenden Geschoß getötet und sie und Doggett vermuten der Schuß wurde durch das Dach der Polizeiwache abgegeben, doch es wäre ein fast unmöglicher Glückstreffer, da der Schütze sein Opfer nicht sehen konnte.

    Eine Frau namens Tammi betritt das Büro der AAA Surekill Exterminators (Schädlingsbekämpfer). Sie hört den Anrufbeantworter mit der Nachricht von Chase ab, in der er sie bittet in die rechte Schreibtischschublade zu sehen. Als Tammi hinein sehen will wird sie von ihrem Chef Dwight davon abgehalten. Dwights Bruder Randall, der ebenfalls hier arbeitet ist der Mann der Chase in der Nacht verfolgt hatte. Draußen, neben einer Mülltonne fragt Dwight Randall was in der Nacht passiert ist. Randall erzählt, er hätte gesehen wie Chase gestohlen hat. Dwight legt Randall nahe das Geld wiederzubekommen, bevor er "sein Ding" durchzieht. In der Nacht gehen sie wieder zusammen hinaus.

    Doggett und Scully besuchen Chases Maklerbüro, er hatte offensichtlich viele Geschäfte mit der Schädlingsbekämpfer-Firma laufen. In einem Hinterraum findet Doggett eine Hülle für eine 45er Waffe, ein anderes Kaliber als das mit dem Chase erschossen wurde. In der Wand des Raumes befinden sich mehrere Einschußlöcher.

    In der Nacht betritt Dwight ein Lagerhaus in dem zwei Männer arbeiten. Dwight will von ihnen das Geld und dann brechen die beiden von Schüssen getroffen zusammen, die Randall durch die Wand abgefeuert hatte.

    Am nächsten Tag erscheinen Scully und Doggett an dem Schauplatz des Überfalls. Außerhalb des Raumes in dem die Männer starben finden sich Einschußlöcher, die perfekt zu denen der Opfer passen. Scully spekuliert jemand mit außergewöhnlichen Wahrnehmungen könnte die Möglichkeit haben durch Wände zu sehen. Doggett ist von der Theorie aber nicht begeistert.

    Im Surekill Büro geht Dwight mit Tammi in einen Raum, als sie sich darin auszieht meint sie noch es wäre ihr unangenehm Randall draußen zu haben. Randall beobachtet sie denn auch aufmerksam, wird aber gestört als Scully und Doggett ins Büro kommen. Daraufhin kommt auch Dwight ins Büro um mit ihnen zu reden. Er erzählt ihnen er wäre seit seiner Geburt blind. Die Agenten fragen Dwight dann nach Rechnungen die sie in Chases Büro gefunden haben. Auf einem Stück Stoff, das in der Polizeiwache gefunden wurde und offensichtlich um die Waffe als Schalldämpfer gewickelt wurde fanden sich außerdem Spuren von Pestiziden. In der Vergangenheit hat Dwight mal im Gefängnis gesessen, doch nun sind die beiden Brüder angesehene Mitglieder der Gesellschaft. Die Agenten fragen weiter warum Chase ein paar Minuten bevor er getötet wurde im Surekill Büro angerufen hat, aber Dwight erwidert das Büro wäre leer gewesen und es war auch keine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Als die Agenten wieder gehen fragt Dwight Tammi nach der Nachricht und sie behauptet sie hätte sie versehentlich vor dem abhören gelöscht. Dwight schaut ihr fest in die Augen und hält dabei ein Feuerzeug hoch, er meint in ihren Augen könne er die Wahrheit sehen.

    Doggett sucht sich die Akte von Dwights Verhaftung im Jahre 1986 heraus, damals ging es um Autodiebstahl. Da er blind ist muß er dafür einen Fahrer gehabt haben. Randall saß zur gleichen Zeit ebenfalls ein, allerdings nicht für lange Zeit. Die beiden Brüder sind Zwillinge.

    In der Nacht sind Randall und Tammi in ihren nebeneinander liegenden Wohnungen. Er beobachtet sie durch die Wand als sie sich auszieht und ins Bett gehen will. Am nächsten Morgen geht Tammi früher zur Arbeit um herauszufinden was sich in der Schreibtischschublade befindet. Sie findet eine Geldkassette, doch Dwight und Randall stören sie und nehmen die Kassette. Als sie die Kassette öffnen wollen kommt Doggett mit ein paar Polizisten und einem Durchsuchungsbefehl herein. Doggett öffnet die Kassette und sie ist leer, aber Scully findet ein paar interessante Akten, die ausreichen um Dwight und Randall zum Verhör mitzunehmen. Die Firma schuldet Chase über $700.000. Dwight und Randall schauen sich durch die Wände der Verhörräume an, als Scully Randall einfach die Frage stellt ob er durch die Wand sehen kann. Sie vermutet er hätte die Drogendealer durch die Wand erschossen. Aber Randall meint er wäre nur ein Schädlingsbekämpfer. Scully erklärt ihm es wäre alles Dwights Idee und es wäre Zeit wenn Randall anfängt an sich zu denken.

    Dann befragen die Agenten zusammen Tammi. Sie behauptet sie führe nur die Bücher und weiß nichts über die Morde. Die Agenten glauben Chase stand im Wege und wurde getötet, weil er eine Beziehung mit Tammi hatte. In Tammis Telefonrechnung haben die Agenten mehrere nächtliche Anrufe bei Chase gefunden. Während die Befragung noch läuft sind die beiden Brüder sich einig Tammi wäre ein Problem, was gelöst werden muß. Tammi kann nach der Befragung nach Hause gehen. Sie geht eine Tür weiter und erzählt Randall sie wüßte er hätte Chase getötet.

    Am nächsten Tag, auf einem Busbahnhof, erzählt Tammi Randall sie bräuchte das Buch was er aus der Kassette genommen hat um sie vor Dwight zu schützen. Er gibt es ihr und darin befindet sich ein Schlüssel. Sie meint zu Randall sie wäre in einer halben Stunde zurück und fährt weg. Die Agenten beobachten Tammis Wohnung, alle ihre Kleidung ist fort und sie offensichtlich auf der Flucht. Doggett prüft ihr Telefon und ihr letzter Anruf ging zur Bus Gesellschaft. Tammi hat inzwischen ihre Beweise aus einem Schließfach in einer Bank geholt und geht zurück zum Auto. Auf dem Rücksitz sitzt allerdings Dwight. Inzwischen erscheint die Polizei auf dem Busbahnhof und Randall flüchtet. Im Surekill Büro entdeckt Dwight, daß Tammi zwei Bücher und $100.000 gestohlen hat. Tammi behauptet Chase hätte sie erpreßt und zu "bestimmten Sachen" gezwungen. Dann hat Randall Chase deswegen getötet. Randall selber kommt nun auch ins Büro und Dwight fordert ihn auf Tammi zu töten, wobei er erklärt Tammi hätte ihn nur benutzt. Dwight meint Blut wäre dicker als alles andere und verläßt den Raum, damit Randall sie töten kann. Tammi fleht um ihr Leben, als Randall ein Tuch um seien Waffe wickelt um die den Schall zu dämpfen. Er ziehlt und schießt, doch der Schuß geht durch die Wand und tötet Dwight.

    Auf der Polizeiwache lehnt Randall eine Erklärung ab und Tammi wurde bisher nicht gefunden. Scully spekuliert können alles auf der Welt sehen und sah sie an und sah dabei möglicherweise etwas was sie selbst an sich nicht sehen konnte. Doggett erwidert wenn er in ihr Herz sehen konnte, wäre das außerhalb der FBI Zuständigkeit.

    Am Ende sieht Randall durch die Wand auf einen PC Monitor mit Tammis Bild.
    Quelle
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.50%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    37.50%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25.00%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Eine interessante Folge mit einer recht spannenden Story. Die Gabe von Randall fand ich echt klasse. Die Fähigkeit durch feste Körper zu sehen wäre sicherlich nicht von Nachteil!
    Das jedoch Tammi hinter all den Intrigen stand und sie eine Menge Geld abzweigte war zum Schluß dann doch recht überraschend.
    Eine gute Folge, die bis zum Schluß hin recht spannend blieb, deswegen gibt es vier Sterne von mir.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


    • #3
      Diese Episode fand ich recht öde und abgegriffen. Weiterhin war alles doch von Anfang an ziemlich durchsichtig (im wahrsten Sinne des Wortes).

      Nur zum Schluss wurde die Spannung noch einmal gewaltig gesteigert...

      Naja, von mir gibt's dafür nur zwei Sterne.

      Kommentar


      • #4
        2 Brüder, Zwillinge, der eine fast blind, dafür kann der andere durch feste Materie hindurchsehen. Diese Gabe nützt er eiskalt aus.
        Ansonsten ist diese Episode ein klassischer Kriminalfall, wobei die Sekretärin Tammi im Mittelpunkt steht. Es war doch relativ schnell klar, dass sie auch etwas zu verbergen hat, und alsbald stellte sich heraus, dass sie ihren Boss beklaut. Einzig interessant blieb, mit wem sie jetzt wirklich aller ne Affäre hatte und ob sie nachdem sie das Geld abgehoben hat wirklich zu Randell zurückgekehrt wäre.
        Dann das Ende, als Randell seinen Bruder erschießt, ja das war ne Überraschung, was man nicht alles aus Liebe tut....
        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


        das geht aber auch so

        Kommentar


        • #5
          Drei Sterne.

          Auch diese Folge ist mal wieder nur Mittelmass. Die Geschichte um zwei Brüder ist nicht neu, dass er durch Materie sehen kann, fand ich aber recht interessant. Ansonsten gibts hier nichts grossartig interessantes zu erwähnen, muss ich nicht nochmal sehen die Folge.

          Kommentar


          • #6
            Keine wirklich gute Folge, alles schonmal (besser) dagewesen.

            Es gibt aber eine kleine Hommage an den Klassiker 'Alien' und höchstwahrscheinlich verpasst man sie, wenn man nicht genau hinschaut...

            3*

            Kommentar


            • #7
              Mir hat die Folge wieder gut gefallen und die Handlung mit den beiden Brüdern konnte sehr gut unterhalten. Die Idee mit dem Röntgenblick fand ich klasse und es war klar das diese Gabe dann auch gleich einmal ausgenutzt wurde. Weiters gab es ein paar kleine Überraschungen, wie zum Beispiel den Schluss oder das Tammi doch nicht das Unschuldslamm ist, welches sie vorgab zu sein.
              Von mir gibt es wieder vier Sterne für diese Folge.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X