Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[821] "William" / "Existence"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [821] "William" / "Existence"

    Buch: Chris Carter
    Regie: Chris Carter

    Inhalt:


    Ein Labor in Washington, D.C. Ein völlig deformierter Körper wird hereingebracht, es ist Billy Miles. Ein Arzt arbeitet an einer Wirbelsäule aus Metall und setzt sie in den Körper. Die Wirbelsäule fängt an sich zu bewegen und wächst. Der Arzt verläßt den Raum.

    Reyes und Scully fahren auf einer Straße durch Georgia. Reyes ist besorgt um Scully und ihr Baby, da es dort wo sie hinfahren keine Einrichtungen gibt um Scully bei der Geburt zu helfen.

    Mulder zeigt Skinner ein Foto von Billy Miles, wie der aus dem Leichenschauhaus geht. Doggett ist skeptisch. Krycek, der ebenfalls anwesend ist meint Miles wäre nicht mehr Billy Miles, sondern ein außerirdischer Ersatz. Eine neue Art von Alien, der eine Bedrohung für Scully und ihr Baby ist. Und es werden mehr von diesen Aliens kommen. Eine anderer Agent kommt herein und überbringt Doggett die Nachricht, daß Knowles ihn sprechen möchte.

    Scully und Reyes kommen an ein abgelegenes Haus in Hot Springs. Doggett wurde hier geboren. Scully ist allerdings nicht besonders begeistert von dem Ort, es gibt nicht einmal Wasser. Doch sie stellt alles für die bevorstehende Geburt zusammen. Reyes geht derweil hinaus um zu rauchen. In der Ferne sieht man ein merkwürdiges Licht, vielleicht ein Stern?

    Doggett spricht derweil mit Knowles. Der versucht ihm zu erklären, daß Billy Miles der Prototyp eines Art Super-Soldaten, geschaffen für den Kalten Krieg ist. Knowles meint weiter der Chip, der Scully eingepflanzt wurde hat dafür gesorgt, daß sie schwanger werden konnte. Nun möchte er wissen wo Scully ist.

    Mulder geht in der Zwischenzeit das Treppenhaus hinauf, gleichzeitig kommt Billy Miles aus dem Aufzug. Skinner sagt Krycek er solle bleiben, da Billy Miles sie beide sucht. Doch Krycek versucht mit dem Aufzug zu entkommen, Skinner schafft es gerade noch hineinzukommen. Dann schlägt Billy Miles durch die Tür und trifft Skinner.

    Später liegt Skinner im Krankenhaus, Mulder ist bei ihm. Dann kommt Doggett dazu und erzählt ihnen, was Knowles ihm erzählt hat. Mulder möchte wissen wer Knowles ist und wirft Doggett vor ihm zu vertrauen. Er fordert Doggett auf niemanden zu erzählen wo Scully wäre. Dann gehen Mulder und Doggett los, um herauszufinden wie glaubwürdig Knowles ist.

    Reyes und Scully sind noch immer in dem Haus. Reyes hat es inzwischen aufgeräumt und für die Geburt hergerichtet, Scully ist beeindruckt. Dann sucht Reyes nach ein paar Leider mit Walgesang und Scully schaut sie etwas merkwürdig an. Reyes ist etwas verlegen, doch Scully meint, sie würde sie an ihre Schwester Melissa erinnern, dabei kommt ihr wieder die Geschichte von Melissas Tod in Erinnerung. Reyes versucht sie zu trösten und Scully meint es wäre schon ok, dankt ihr noch einmal dafür wie sie alles hergerichtet hat. Dann sieht Reyes draußen jemanden kommen und läuft mit gezogener Waffe hinaus, doch sie sieht nichts mehr. Dann kommt ein Auto und eine Frau steigt aus. Es ist eine Jagdaufseherin, sie kommt ins Haus und meint zu Scully es wäre doch kein Platz um ein Kind zur Welt zu bringen. Doch Scully erwidert nur hier wäre sie sicher, woraufhin die Frau verspricht ihr ein paar Sachen für die Geburt zu bringen.

    In einem Parkhaus sitzen Mulder und Doggett im Auto. Sie können Knowles nicht finden und Doggett glaubt nun auch Knowles wäre ein Lügner. Er fragt Mulder, wie lange er noch in der Lage wäre gegen solche dunklen Mächte zu kämpfen und wann es alles einmal zu Ende wäre. Mulder meint vielleicht ist es nie zu Ende. Krycek kommt und hält an einem Parkplatz. Mulder und Doggett beobachten ihn, wie er mit Knowles redet.

    Wieder zurück zu dem einsamen Haus. Scully wischt sich das Gesicht ab und Reyes füllt eine Wanne mit Wasser. Reyes meint zu Scully sie würde wundervoll aussehen und Scully möchte von Reyes wissen was sie nun fühlt. Resyes meint sie fühlt sich als wäre sie weit entfernt, dann geht sie mehr Wasser holen. Draußen sieht sie wieder den Stern. Plötzlich taucht Billy Miles auf und wirft Reyes gegen die Wand. Als die Jagdaufseherin dazu kommt erschießt sie Miles. Scully kommt heraus. Als Reyes meint sie solle wieder hineingehen, antwortet Scully Miles wäre unverwundbar. Doch nach Reyes Meinung ist Miles nun tot. Die Jagdaufseherin erklärt sie müssen den Fall nun melden und Scully bekommt Wehen.

    Mulder und Doggett sind immer noch in der Parkgarage. Doggett geht Knowles nach und Mulder beobachtet Krycek. Im FBI Gebäude sieht Doggett Knowles dann im Aufzug und schaut wo er hin geht. Knowles geht in ein Büro und redet mit einem kleinem, glatzköpfigem Mann. Die beiden gehen danach zusammen hinaus und Doggett folgt ihnen weiter. Dann geht er in Skinners Büro und ruft Mulder an, er erzählt ihm Knowles wäre mit Agent Crane hier. Mulder glaubt Knowles und Crane würden gemeinsame Sache machen und sie könnten die Telefongespräche abhören um Scully zu finden. Er möchte wissen wo Scully nun ist und Doggett erzählt es ihm. Dann kommt Krycek dazu und zerstört Mulder Telefon und zwingt ihn auszusteigen. Er meint es scheint nicht fair zu sein, woraufhin ihn Mulder einen Feigling nennt. Krycek erwidert er hätte Mulder nun schon so oft töten können, doch er will das Mulder lebt. Er möchte dasselbe wie Mulder, er möchte Mulder gewinnen sehen. Mulder aber glaubt ihm nicht und fordert ihn auf ihn zu töten, wie er seinen Vater getötet hat. Dann kommt Skinner dazu und schießt Krycek in den Arm. Er versucht seine Waffe zu ziehen und Skinner schießt wieder. Krycek ruft Skinner zu für eine Kugel könnte er tausend Leben bekommen wenn er Mulder erschießt. Doch Skinner tötet Krycek mit einem Schuß zwischen die Augen. Dann steigt Mulder ins Auto und Skinner geht wieder zu Doggett.

    Scullys Wehen kommen nun im Abstand von zwei Minuten. Reyes sieht ein paar merkwürdige Anzeichen an der Wirbelsäule der Jagdaufseherin und wird mißtrauisch.

    Doggett wird nun im FBI Gebäude von Knowles und Crane verfolgt. Er rennt das Treppenhaus hinunter und trifft auf Skinner. Zusammen renne sie weiter.

    Reyes kocht Wasser, in einem günstigem Moment schüttet sie es über die Jagdaufseherin und wirft sie hinaus. Scully ist erschrocken. Dann fahren draußen Autos vor und Billy Miles steht wieder auf. Scully ruft nach Reyes.

    Doggett und Skinner steigen in ein Auto und rufen Mulder an. Knowles und Crane folgen ihnen.

    Scully ist immer noch erschrocken, aber Reyes beruhigt sie wieder. Dann betritt Billy Miles den Raum mit ein paar anderen Personen. Scully Geburt beginnt nun und Reyes ruft ihr zu sie solle pressen. Scully fleht sie an, sie solle nicht von den Leuten das Baby wegnehmen lassen. "Es ist mein Baby," schreit sie. Dann wird das Baby geboren und die Außerirdischen schauen zu.

    Mulder kommt mit einem Hubschrauber zu dem Haus. Als er landet fahren die Autos los. Er ruft nach Scully, aber niemand stoppt und antwortet ihm. Reyes ruft ihm aus dem Haus zu hineinzukommen. Sie meint Scully müßte ins Krankenhaus.

    Doggett ist im Büro von Kersh, Reyes ist auch anwesend. Kersh tadelt ihn für die Vorkommnisse. Und Doggett wirft ihm vor Knowles und Crane getroffen zu haben.

    Scullys Wohunng. Mulder kommt herein, die Gunmen sind ebenfalls mit Geschenken dort. Mulder hat es geschafft rechtzeitig zu dem Haus zu kommen um Scully zu retten. Die Gunmen möchten wissen wie er sie gefunden hat und er meint er wäre einem Licht gefolgt. Dann geht er in das Schlafzimmer, wo Scully mit dem Baby sitzt. Er fragt wie es ihnen geht und Scully gibt Mulder das Baby, es ist ein Junge. Sie will ihn William nennen, nach Mulders Vater. Sie lächeln sich an. Mulder sagt zu ihr, der Junge hätte Scully Augenfarbe, aber sieht verdächtig nach Skinner aus. Scully kann immer noch nicht verstehen warum die Außerirdischen das Baby nicht mitgenommen haben. Seit sie schwanger geworden ist hat sie das befürchtet. Dann küssen sich die beiden.
    Quelle
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    22.22%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    44.44%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    11.11%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22.22%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Ein super Staffel-Finale. Herrlich spannend, episch, romantisch - alles was Akte X ausmacht und noch viel mehr. Der Endspurt der achten Staffel ist einfach absolut genial. Wirklich schade, dass die neunte nicht länger dieses hohe Niveau zu halten vermochte:

    6 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      achja

      SHIPPER ,

      nach Acht Jahren Akte-X wird die Liebe von Mulder&Scully endlich ganz richtig gezeigt, zwar wars in Staffel 7 auch schon relativ deutlich, aber natürlich nicht so wie der Kuss mit ihrem Baby im Arm.
      Schade das Mulder nach dieser Folge ganz verschwindet

      6 Stars
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Ein gelungenes Staffelfinale mit happy end und einem Kuss zwischen Scully und Mulder. Eine hervorragende Folge mit sehr viel Spannung, Intriegen und auch vielen guten Szenen.
        Ich bin schon mal sehr gespannt wie es weitergeht und vergebe für diese Episode maximale Punkte.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Eine mittelmäßige Episode, die das Niveau der vorherigen bei Weitem nicht halten konnte - zu viele Sachen blieben dafür ungeklärt und unerklärlich...

          An Spannung mangelte es an einigen Stellen gewaltig. Besonders öde fand ich die wilden Verfolgungsjagden im FBI-Gebäude.

          Zum Schluss hin aber wurde die Folge aber sehr tiefsinnig und anrührend, weswegen ich drei Sterne vergebe.

          Kommentar


          • #6
            Hat mir etwas besser gefallen als der erste Teil, hier sieht man, wie weit die Aliens auch schon das FBI infiltriert haben. Aber storymäßig war dies hier auch nicht das Gelbe vom Ei, man erfährt halt welche Besonderheit Scullys Baby ist und warum es die Aliens unbedingt in ihre Gewalt bringen wollen.
            Schade dass Krycek hier gestorben ist, er war mir immer ein sympathischer Charakter, von dem man nie so recht wusste, auf welcher Seite er nun stand. Mit ihm verliert die Serie eine sehr interessante Nebenperson.
            Interessant, wie es nun mit Kersh weitergeht, sieht ja ganz danach aus, als ob er angeklagt wird.
            Ja und dass Ende dann, wo Scully und Mulder ihren Sohn im Arm halten war ne schöne Szene.
            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


            das geht aber auch so

            Kommentar


            • #7
              William hat doch aber keine wirklichen Faehigkeiten, oder? Ich hab nie ganz verstanden, wieso die Aliens am Ende ohne das Baby abgeduest sind. Hat jemand eine Erklaerung parat??

              Finde die Folge sehr spannend, konnte mich aber nie mit dem Mutter Maria und ihr Jesuskind-Vergleich anfreunden. Ich mag biblische XF Elemente auch nicht. Va die drei Stooges am Ende, wie sie die Geschenke ueberreichen ( ob wohl Myrrhe und Salbei dabei waren? ) - das war mir doch etwas zu viel.

              Und William war auch nicht grade ein origineller Name, oder? Nach Mulders Vater? Scullys Vater und Bruder heissen auch William

              Mulder's Skinnerkommentar zum Baby war allerdings Gold wert!

              5 Sterne!
              Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                William hat doch aber keine wirklichen Faehigkeiten, oder?
                Er soll eine neue Generation von Mensch sein, der immun gegen sämtliche Krankheiten ist. Soweit ich begriffen habe, auch gegen das Schwarze Öl der Aliens.

                Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                Ich hab nie ganz verstanden, wieso die Aliens am Ende ohne das Baby abgeduest sind. Hat jemand eine Erklaerung parat??
                Nein, das habe ich auch überhaupt nicht kapiert, was uns die Autoren da sagen wollten.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
                  Er soll eine neue Generation von Mensch sein, der immun gegen sämtliche Krankheiten ist. Soweit ich begriffen habe, auch gegen das Schwarze Öl der Aliens.
                  Ah, stimmt. Ja. Aber er konnte auch Onbjekte fliegen lassen, oder? Dagegen wurde er dann doch von Jeff Spender geimpft. Mist, ich hab von der 9. Staffel nur wenige Folgen gesehen...


                  Nein, das habe ich auch überhaupt nicht kapiert, was uns die Autoren da sagen wollten.
                  Naja, vielleicht dachten die Aliens, dass William etwas noch groesseres sei. Vielleicht eine Waffe gegen sie, oder so
                  Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                    Ah, stimmt. Ja. Aber er konnte auch Onbjekte fliegen lassen, oder? Dagegen wurde er dann doch von Jeff Spender geimpft. Mist, ich hab von der 9. Staffel nur wenige Folgen gesehen...
                    Ja, hat man auch gesehen, dass er diese Fähigkeit hat. Waren ganz nette Szenen als sich sein Spielzeug da von selbst bewegte.
                    Naja, ich bin grad am Anfang der 9ten Staffel, habe sie auch noch nie gesehen, und grad voll gespannt wie sich die Hauptstory weiterentwickelt.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine gute und spannende Folge und ein wie hier schon gesagt wurde guter Abschluss der 8. Staffel.
                      Bei der 8. Staffel war ich zu Beginn erst skeptisch, ob das mit Agent Dogget wirklich klappt, da ich Mulder einfach für den wichtigsten Charakter in Akte X halte. Zumal auch die 7. Staffel eher schwach war, trotz Mulders Anwesenheit. Nun also Staffel 8 mit einer neuen Hauptfigur.
                      Aber ehrlich gesagt bin ich sehr positiv überrascht gewesen. Mir gefällt die 8. besser als die 7. Auch Dogget gefällt mir als Charakter sehr gut. Mal frischer Wind.
                      Ich finde es witzig, wie nun Scully in die Rolle des Mulders der 1. Staffel rutscht, während Dogget eher den Part Scullys einnimmt. Interessant dann zu sehen, wie seine Skepsis im Laufe der Staffel schwindet bzw. er offener für das Paranormale wird. Toll gemacht, gerade im Rückblick auf die langweilige 7. Staffel.

                      Aber zurück zur Episode.
                      Wie bereits gesagt eine gelungene Folge, die durchweg spannend bleibt und mit einem Happy End abschließt. Besonders gut gefiel mir, dass auch Billie M. aus der 1. Staffel wieder mit einbezogen wurde (wie schon einige Episoden zuvor, als sie ihn aus dem Meer gefischt hatten).

                      Ich vergebe 5*.
                      Keine volle Punktzahl, da die Geschichte um William, die gerade von Alex K. sehr aufgebauscht wurde, nach dem spannenden Höhepunkt in dieser Hütte, doch sehr schnell abflacht. Mulders Erklärung mit Desinteresse, bzw. das die Aliens keine Gefahr in ihm sehen, ist im Hinblick auf das Aufbauschen dann doch etwas enttäuschend.

                      Kommentar


                      • #12
                        Vier Sterne.

                        Tja einerseits hat die Folge viel Tempo und auch das Schicksal einiger bekannter und beliebter alter Charakter ist interessant (Billy Miles aus der 1. Folge oder das Ende von Kryczek).

                        Andererseits bleibt zu vieles offen und das Ende mit dem Kuss zwischen Scully und Mulder war auch unpassend. Da wurde doch etwas viel Tamtam ohne Erklärung um das Baby von Scully gemacht.

                        Dennoch natürlich sehenswert, hätte mir nur mal mehr Antworten erhofft.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine Folge die man sehr gemischt betrachten kann. Zum einen ist es schön, dass Action und Spannung insgesamt auf hohem Niveau bleiben, mehr als für die Serie sonst üblich.

                          Gleichzeitig sind aber die Logiklücken so groß, das locker ein UFO durchpassen würde. Ich kann mich nicht entsinnen, das irgendwo erklärt wird, was jetzt genau so besonders an Scullys Kind ist. Auch völlig rätselhaft warum Krycek erschossen wurde, obwohl er sich offensichtlich nicht mehr wehren konnte, warum hat man nicht erstmal ein Verhör gestartet um an Informationen zu kommen? Seine Erklärung, er habe auch dauernd gegen die Aliens gearbeitet ist völlig aus der Luft gegriffen und zusammenhanglos zu dem, dass er Mulder töten will.

                          Der Brüller schlechthin war aber die Auflösung um das Baby. Da wird Scully praktisch über 2 Folgen lang verfolgt nur damit die Verfolger nachdem sie sie gefunden haben einfach wieder gehen. Ähhh toll?! Diese Basisstory hat eigentlich für einen Großteil der Spannung in der Doppelfolge gesorgt und wird nun sooooo dämlich aufgelöst?

                          Mehr als 3* sind da einfach nicht drin.

                          Kommentar


                          • #14
                            Angefangen hat diese Folge mit der Wiederbelebung von Billy Miles zerquetschter Leiche optisch sehr gut. Wie sich das metallene Stück seiner Wirbelsäule regenerierte und vervielfältigte wurde klasse umgesetzt. Aber auch die Einbindung von Doggetts Quelle für geheime Informationen in die Handlung rund um die Geburt von Scullys Kind wurde informativ und sehr spannend erledigt.
                            Krycek Ableben war längst fällig und das Skinner dadurch Mulder retten konnte „versüßte“ diesen ganzen Teil noch.
                            Highlight dieser Folge war dann aber die Geburt von Scullys Kind und das bei dieser so viele Personen anwesend waren. Etwas erstaunt war ich jedoch das diese alle nur dabei zusahen und Scully nicht ihr Kind weggenommen haben. Wunderschön war den der Schluss wo Scully und ihr Kind Besuch von den einsamen Schützen und Mulder bekam.
                            Alles in allem war das ein gelungener Staffelabschluss, welcher von mir sechs Sterne bekommt.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X