Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was bedeutet die "Seele"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was bedeutet die "Seele"?

    In "Buffy" und natürlich "Angel" geht es ja immer wieder darum, wer eine Seele hat und wer keine hat, wer also "gut" ist bzw. sein kann und wer nicht (oder so ähnlich)...

    Aber was beudetet das - Seele?
    Was IST (in "Buffy") die Seele? Worin liegen die Unterschiede eines Vampirs mit im Vergleich zu einem Vampir ohne Seele?

    Am besten kommt - denke ich - die Definition hin, daß die Seele mit dem Gewissen vergleichbar ist. Sobald man eine hat, tun einem die begangenen Schreckenstaten leid.

    Aber andererseits: Ist es so einfach? Hat Spike nicht auch schon vor dem Rückgewinn seiner Seele ein gewisses Maß an Gewissen gehabt? Hat ihm nicht auch da schon das ein oder andere leid getan und hat er es bereut?

    Wie seht Ihr das?

    mfg,
    Data
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Ich denke nicht unbedingt, dass Spike seine Taten bereute, bevor er seine Seele wiederbekam.
    Nach der Chipeinpflanzung allerdings musste er sich anpassen. So hat er der Jägerin geholfen um seine mordlust befriedigen zu können und sich an sie ranzumachen. An Gewissen denke ich nicht.

    Jemand mit einer Seele kann entscheiden, ob er böse oder gut sein will und ihn plagt das Gewissen.
    Allerdings können auch Vampiere mit einer Seele Menschen töten.
    Sie müssen nur damit fertig werden.

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke der wichtigste Punkt ist,d ass alle Wesen ohne eine Seele vom absolut Bösen beherrscht werden. Sie könne eigentlich gar nicht anders als böse sein, außer wenn sie davon durch Gewalt (wie der Chip bei Spike) abgehalten werden. Sah mit der Folge "Conversations with dead people" sehr gut, wo dieser Klassenkamerad von Buffy erzählt hat wie ihn plötzlich das Böse durchfließen würde, bla bla.

      Ich denke, dass wenn man in Buffy eine Seel hat, kann man wählen und gehört nicht emhr automatisch zu den Bösen und man hat halt wie gesagt ein Gewissen. Durch Spikes Chip gab s das bei ihm vorher halt schon ein bissel... da hat ihn Buffy halt verdorben.

      Aber jedoch muss die Seele auch etwas fast schon greifbares bei Buffy sein, so wie immer drüber gredet wird und auch in den letzten Folgen auch noch geredet werden wird.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke nicht, dass man sagen kann, dass alles ohne Seele vom Bösen beherrscht wird. Spike mag gut und gerne bis vor kurzem ohne Seele gewandelt sein, aber er hatte schon vorher andere Gefühle, die nichts mit dem Bösen an sich gemeinsam hatten.
        Da wären z.B. seine Gefühle für Buffy (eindeutig Liebe- auch wenn Begehren im Vordergrund stand), dann der Beschützerinstinkt gegenüber Dawn etc. Ich denke auch nicht, dass er Buffy nur geholfen hat, weil sie es gesagt hat. Imo war da bereits vorher etwas in Spike.

        Deswegen denke ich auch, dass die Sache mit der Seele in Buffy eigentlich nur noch ein Nebeneffekt ist. Da ist nun plötzlich etwas, von dem man vorher wusste, dass es weg ist. Egal, was sich dadurch verändert. Und imo verändert es Spike nicht großartig, höchstens etwas an seinem Gewissen, was ihn zu komischen traurigen Handlungen treibt (siehe Chosen ).

        Die Veränderung mit Spike, vom "Bösen" zum "Lieben" hat nicht die Seele bewirkt, sondern die Gefühle, die er für die Jägerin hatte. Die Seele trägt nun letztendlich nur dazu bei, dass ihm bewusst wird, was für ein blutdurstiger Mörder er doch war und ist. Obwohl er vorher durchaus auch in der Lage war Dinge zu bereuen, siehe z.B. die halbe Vergewaltigung Buffy's.

        Imo ist die Seele daher nichts halbes und nichts Ganzes. Kommt wohl ganz gut um die Sache um Spike noch etwas zu verdeutlichen und das Ende von Buffy etwas dramatischer zu gestalten...

        mfg,
        Ce'Rega
        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

        „And so the lion fell in love with the lamb“

        Kommentar


        • #5
          Hmm... um die Frage mal weiterzuspinnen:

          Wieso ist es bei Angel(us) z.B. so, daß er - sobald er die Seele verliert - zu einem "gemeinen fiesen Sack" wird? Und zwar auch dann noch, wenn er es doch besser wissen könnte/müßte. Während hingegen andere zumindest zum Teil Anfälle von "Menschlichkeit" erblicken lassen (z.B. Spike)?

          Irgendwie haben sich die Macher da im Laufe der Jahre ein wenig in Widersprüche verstrickt - oder aber man muß das Ganze so interprtieren, daß die Seele bei jedem Individuum einen verschieden großen Einfluß aufs handeln hat - zwar immer wichtig, aber unterschiedlich...

          *philosophier*

          mfg,
          Data
          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

          "Das X markiert den Punkt...!"

          Kommentar


          • #6
            Also ich denke, dass mit der Seele die Essenz der Menschlichkeit gemeint ist (im guten Sinne), dafür spricht ja auch, dass er sie "zurück" bekam. Das Gewissen ist dann darin auch enthalten.

            gruß, endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Könntest Du den Begriff "Essenz der Menschlichkeit" ein wenig erläutern, endar?
              "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

              "Das X markiert den Punkt...!"

              Kommentar


              • #8
                Ich könnte mir vorstellen, dass damit das - im christlichen Sinne - unsterbliche gemeint ist, d.h. dass der Vampir nur noch aus dem Leib "besteht", d.h. ohne das, was ewig lebt.

                Genauer ist es wohl nicht zu definieren, es ist wohl eben eine Glaubenssache. Zudem ist es für die innere Logik der Serie leichter, wenn es nicht zu genau definiert ist - so lassen sich leichter Drehbücher schreiben...
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  @Data.
                  Möglicherweise sind ja auch die guten Taten Spikes mehr aus >Berechnung< als aus Seelischen Gründen geschehen
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X