Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kehrt "Buffy" als Film zurück

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kehrt "Buffy" als Film zurück

    Hi ihr^^.

    Ich wußte nicht wirklich wo ich es hier reinpacken könnte und habe so einen neuen Thread zu diesem Thema aufgemacht. Wollte es auch nicht einfach unter "Neuigkeiten" abtun.

    Vielleicht kann dieser Thread ja für Informationen rund um dieses Thema genutzt werden, um die Übersicht zu behalten.

    Schon recht lange ist die Frage, ob die Serie als Film zurückkehrt, im Gespräch und mein Stand ist dass auch alle Darsteller bisher dazu bereit waren außer Sarah Michelle Gellar halt.

    Diese News lässt hoffen: Klick!

    Was haltet ihr davon? Würde euch so ein Projekt überhaupt interessieren? Und was sollte eurer Meinung nach drinne vorkommen?

    Ich gehe wirklich selten mal ins Kino und mein letzter Film liegt auch schon ein paar Jahre zurück. Auch unter den bisherigen Projekten ist kein Film der mich ins Kino zieht aber für einen Buffy-Film würde ich mich sogar mal wieder mit Popcorn und Pflock bewaffnet ind die Kinosäle begeben. *fg*

    Gruß.

  • #2
    Statt immer nur irgendwelche Gerüchte in die Welt zu setzen, sollen die Macher von Buffy doch endlich mal Taten folgen lassen.
    Es gibt ja auch schon seit längerem das Gerücht über einen Film mit Rupert Giles als Hauptfigur (Ripper)
    Aber da ist doch bisher auch nix passiert oder?
    Von daher ist das doch alles sowieso erst mal nur heiße Luft und äußerst fraglich, ob da überhaupt noch was kommt.

    Wenn das so weiter geht, dann wird es auch in 10 Jahren keinen neuen Buffyfilm bzw. einen Film über den Ripper geben.


    Warum um alles in der Welt lassen sich die Macher von Buffy so dermaßen viel Zeit?
    Man hätte doch schon ein dutzend von Buffy Spin-Offs drehen können


    Es muß ja nicht unbedingt der Kinoblockbuster dabei raus kommen (obwohl der vielleicht gut werden könnte).
    Aber ein paar simple DVD Veröffentlichungen aus dem aktuellen Buffy-Universum, könnte Joss Whedon uns doch mal (nach langer Durststrecke) spendieren

    Kommentar


    • #3
      Das aus der Ripper-Serie nichts wird habe ich mir damals schon gedacht da sie mit den bisherigen Fakten, zumindest für mich, kaum Potential hatte. Obwohl Giles natürlich einer meiner lieblings-Chars ist^^.

      Der Kinofilm ist ja, wie gesagt, schon lange im Gespräch aber passiert ist da nichts weil Sarah Michelle Gellar sich sträubte. Wenn es sich nun aber wirklich geändert haben sollte dann sehe ich da eine echte Chance für einen Kinofilm. Glaube nicht dass da nur heisse Luft dran ist da Whedon selber noch immer sehr interessiert ist an seinem Erstlingswerk.

      Abwarten^^.

      Kommentar


      • #4
        Naja ich finds schon recht nervig... Würde mich über eine fortsetzung freuen aber diese fadenscheinigen Gerüchte immer.

        Wenn alle darsteller bereit sind ausser SMG sollte man eben nen Film und Angel oder Spike machen.
        Imo war Buffy schon immer der mit abstand uninteressanteste Character in... Buffy. Auf SMG könnte man gut verzichten ehe man diese Arrogante Zicke anfängt zu beknien die nach meinem Eindruck ihre Kariere sogut wie ausschliesslich dieser Serie verdankt und sich darüber nur abwertend äussert.
        Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

        http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

        Kommentar


        • #5
          Ehe man einen Film im Buffyuniversum ohne SMG macht, sollte man sich verdammt gut gegen kommerziellen Mißerfolg versichern

          Im Ernst, ohne SMG geht da IMO garnix an den Kinokassen. Das wissen die Macher, und deswegen wird da auch nur was kommen, wenn sie unterschreibt. Das macht ihren Marktwert nicht unbedingt kleiner.

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube nicht das Buffy als Film zurückkehrt. Es gibt ja schon eine offizielle Fortsetzung von Buffy in Comic-Form: Buffy Season 8. Das gleiche bei Angel.
            Und damit bin ich vollkommen zufrieden

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
              [...] Imo war Buffy schon immer der mit abstand uninteressanteste Character in... Buffy.
              Sehe ich nicht so. Und schon gar nicht mit Abstand am uninteressantesten. Buffy war vielleicht nicht der sympathischste Charakter, aber durchaus interessant. Die Serie hätte es auch nicht auf sieben Staffeln gebracht, wenn Buffy als Person völlig uninteressant gewesen wäre. Sie war eben ein Mädchen, das auf der einen Seite schon fast mehr als normalerweise üblich versucht hat, ihrer Mutter keinen Ärger zu machen, auf der anderen Seite aber als Jägerin praktisch keine Chance auf ein normales Leben hatte. Man hat in der Serie oft genug gesehen, dass Buffy gerne ein normales Leben gehabt hätte, und sie hatte sogar normale Jobs wie etwa in der Burger-Bude und war eben auch nicht die Schlauste, aber trotzdem eben bereit, sich in der Schule oder auf dem College anzustrengen.

              Zitat von Zefram Beitrag anzeigen
              [...] Im Ernst, ohne SMG geht da IMO garnix an den Kinokassen. Das wissen die Macher, und deswegen wird da auch nur was kommen, wenn sie unterschreibt. Das macht ihren Marktwert nicht unbedingt kleiner.
              Sehe ich auch so. Und über die Kohle wird man sie auch ans Set kriegen. SGM hat ja nach Buffy auch nicht gerade viel außerhalb des Mystery-Genres gemacht, da ist die Rückkehr zu Buffy nicht weit hergeholt. Wird ihrer Karriere auch nicht schaden. Wenn sie jetzt wirklich ihre Rolle als Buffy noch um die Rolle einer Mutter erweitert, ist das sicher für sie interessant genug.

              Nur Angel und Spike werden in dem Film nicht sehr glaubwürdig rüberkommen, da Vampire nicht so sehr altern, und außerdem waren die in der letzten Szene der Angel-Serie ja noch mitten in einem Kampf, den sie nicht notwendigerweise überleben.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Sehe ich nicht so. Und schon gar nicht mit Abstand am uninteressantesten.
                Ansichtssache....

                Sehe ich auch so. Und über die Kohle wird man sie auch ans Set kriegen. SGM hat ja nach Buffy auch nicht gerade viel außerhalb des Mystery-Genres gemacht, da ist die Rückkehr zu Buffy nicht weit hergeholt. Wird ihrer Karriere auch nicht schaden. Wenn sie jetzt wirklich ihre Rolle als Buffy noch um die Rolle einer Mutter erweitert, ist das sicher für sie interessant genug.
                Sie ist trotzdem eine arrogante undankbare Kuh.
                Angeblich musste sie wegen dieser vergewaltigungszene mit Spike in therapie... *räusper*

                Naja die Mutterrolle hat schon was.

                Nur Angel und Spike werden in dem Film nicht sehr glaubwürdig rüberkommen, da Vampire nicht so sehr altern, und außerdem waren die in der letzten Szene der Angel-Serie ja noch mitten in einem Kampf, den sie nicht notwendigerweise überleben.
                Was David Boreanaz aka Angel betrifft hast du recht.

                Aber James Masters, der schon zu zeiten der Serie viel älter war als er aussah... hat sich meinem Eindruck nach kaum verändert.
                Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                Kommentar


                • #9
                  Zitat:
                  "Buffy Filmgerüchte nun doch wieder falsch:
                  Immer wieder die gleichen Gerüchte. Nun macht Joss eine klare Ansage.
                  Wie wir Anfang April berichteten, gab es wieder einmal Gerüchte um einen Buffy Film. Nun gibt uns Joss persönlich den aktuellen Stand.

                  "Es wird nicht passieren, bis ich persönlich die Presse versammel und eine öffentliche Ankündigung mache, dass es passiert. Glaubt nie daran." "

                  Quelle:slayerverse.org

                  Ja, wird wohl doch nichts, wie ich mir gedacht hab.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab den Artikel nochmal gelesen...

                    Das was da drin steht, reicht ja nichtmal für nen Gerücht. Irgendjemand (wer eigentlich?) hat ne Idee für ein Skript und die Hauptdarstellerin ist interessiert. Mehr steht da eigentlich nicht drin. Wahrscheinlich hat jemand SMG mal gefragt, ob sie Lust hätte, in nem Buffy-Film mitzuspielen und da ihre Karriere gerade nicht so toll läuft (auch wenn der Artikel das anders darstellt), sagt sie natürlich ja... mit irgendwas muss man sich ja ins Gespräch bringen. Von daher wundert mich nicht, dass daraus nichts wird.

                    Ehrlich gesagt kann ich mir Buffy auch nicht als Mutter vorstellen. Noch im Serienfinale hatte sie gesagt, sie wolle sich erstmal Zeit für sich nehmen und herausfinden, wer sie eigentlich ist und sich dann erst den passenden Mann (oder Vampir) suchen. Und jetzt soll sie inzwischen nen Mann gefunden, geheiratet und ein Kind bekommen haben? Nein, dass passt nicht. Ganz abgesehen von den Differenzen mit der offiziellen Comic-Staffel.

                    Wenn ich mir einen Buffy-Film vorstellen kann (und dabei ignoriere ich jetzt einfach mal den Comic, da ich ihn einfach nicht mag), dann eher so: Buffy lebt ein ruhiges Leben, geht wieder aufs College, hat das Jagen quasi aufgegeben, es gibt ja genügend andere Jägerinnen. Dann wird einer ihre Freunde umgebracht (Willow oder Xander) und Buffy geht auf den Rachefeldzug. Das ganze stellt sich jedoch als Ablenkungsmanöver heraus da irgendjemand was von Dawn will um die Welt zu vernichten. Während ein paar Jägerinnen versuchen, Dawn zu schützen, machen sich Giles, Angel und Spike auf, um Buffy aufzuhalten und nach Hause zu bringen. Am Ende tritt Buffy dem Bösewicht dann so richtig in den Arsch, rettet Dawn und die Welt... und beschließt wieder als Jägerin aktiv zu werden, da sie zwar gerne ruhen möchte aber das Böse sie wohl nicht in Ruhe lassen wird.

                    Das ganze würde ich mir dann als TV-Film vorstellen, mit der Option, weitere Filme folgen zu lassen.

                    LG
                    Whyme
                    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                      Ich hab den Artikel nochmal gelesen...

                      Das was da drin steht, reicht ja nichtmal für nen Gerücht. Irgendjemand (wer eigentlich?) hat ne Idee für ein Skript und die Hauptdarstellerin ist interessiert. Mehr steht da eigentlich nicht drin. Wahrscheinlich hat jemand SMG mal gefragt, ob sie Lust hätte, in nem Buffy-Film mitzuspielen und da ihre Karriere gerade nicht so toll läuft (auch wenn der Artikel das anders darstellt), sagt sie natürlich ja... mit irgendwas muss man sich ja ins Gespräch bringen. Von daher wundert mich nicht, dass daraus nichts wird.

                      Ehrlich gesagt kann ich mir Buffy auch nicht als Mutter vorstellen. Noch im Serienfinale hatte sie gesagt, sie wolle sich erstmal Zeit für sich nehmen und herausfinden, wer sie eigentlich ist und sich dann erst den passenden Mann (oder Vampir) suchen. Und jetzt soll sie inzwischen nen Mann gefunden, geheiratet und ein Kind bekommen haben? Nein, dass passt nicht. Ganz abgesehen von den Differenzen mit der offiziellen Comic-Staffel.

                      Wenn ich mir einen Buffy-Film vorstellen kann (und dabei ignoriere ich jetzt einfach mal den Comic, da ich ihn einfach nicht mag), dann eher so: Buffy lebt ein ruhiges Leben, geht wieder aufs College, hat das Jagen quasi aufgegeben, es gibt ja genügend andere Jägerinnen. Dann wird einer ihre Freunde umgebracht (Willow oder Xander) und Buffy geht auf den Rachefeldzug. Das ganze stellt sich jedoch als Ablenkungsmanöver heraus da irgendjemand was von Dawn will um die Welt zu vernichten. Während ein paar Jägerinnen versuchen, Dawn zu schützen, machen sich Giles, Angel und Spike auf, um Buffy aufzuhalten und nach Hause zu bringen. Am Ende tritt Buffy dem Bösewicht dann so richtig in den Arsch, rettet Dawn und die Welt... und beschließt wieder als Jägerin aktiv zu werden, da sie zwar gerne ruhen möchte aber das Böse sie wohl nicht in Ruhe lassen wird.

                      Das ganze würde ich mir dann als TV-Film vorstellen, mit der Option, weitere Filme folgen zu lassen.

                      LG
                      Whyme
                      Das wär nen 0815 aufguss ohne jegliches kreatives neues. Da wär das mit der mutterschafft zumindest mal... anders, selbst wnen ich von dir idee auch nicht so der fan bin (beides aber besser als die comics^^)
                      Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                      http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                        Das wär nen 0815 aufguss ohne jegliches kreatives neues. Da wär das mit der mutterschafft zumindest mal... anders, selbst wnen ich von dir idee auch nicht so der fan bin (beides aber besser als die comics^^)
                        Ok, sonderlich kreativ war ich nicht. Aber das sich rächende Muttertier ist auch nicht neu oder innovativ... und passt wie gesagt so gar nicht zum Charakter Buffy.

                        Leider befürchte ich, dass, wenn wir jemals wieder etwas von Buffy in Kino oder TV zu sehen bekommen, es in Zusammenhang mit dieser Comic-Staffel stehen wird, die ja immerhin offiziell ist.

                        LG
                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                          Ok, sonderlich kreativ war ich nicht. Aber das sich rächende Muttertier ist auch nicht neu oder innovativ... und passt wie gesagt so gar nicht zum Charakter Buffy.

                          Leider befürchte ich, dass, wenn wir jemals wieder etwas von Buffy in Kino oder TV zu sehen bekommen, es in Zusammenhang mit dieser Comic-Staffel stehen wird, die ja immerhin offiziell ist.

                          LG
                          Whyme
                          Naja es würde der Figur Buffy mal ne neue Facette geben.... genaugenommen würde das ihre facetten somit verdoppeln^^

                          Im übrigen befürchte ich Buffy & Co im TV garnichtmehr zu sehen zu bekommen.
                          Vielleicht auch besser so
                          Zuletzt geändert von DarthRevan; 18.04.2009, 20:04.
                          Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                          http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X