Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[070] "Der Hölle entgegen" / "Slouching Toward Bethlehem"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [070] "Der Hölle entgegen" / "Slouching Toward Bethlehem"

    Ein Mann versucht sein Auto zum laufen zu bringen, sie sind auf einer dunklen Strasse. Seine Frau versucht zu starten, ihr Sohn beschwert sich am Rücksitz. Connor nähert sich dem Autofenster, fragt den Jungen ob er ok ist. Der Vater kommt dazu, Conner fragt ihn, ob er in Schwierigkeiten ist. Der Mann dankt, und sagt, dass er bereits nach Hilfe gerufen hat. Ein Abschleppwagen nähert sich, zwei Männer steigen aus und komme näher, verwandeln sich in Vampire und attackieren die Familie. Connor kämpft gegen sie und pfählt einen. Den anderen bespritzt er mit Benzin und verschwindet. Der mit Benzin getränkte Vampir attackiert den Vater, Connor kommt wieder erlangt die Aufmerksamkeit des Vampirs, wirft irgendwas nach ihm. Der Vampir fängt es, es ist ein brennendes Feuerzeug. Der Vampir geht in Flammen auf. Der Vater läuft total verängstigt zu seinem Wagen.

    Connor rennt zum Hotel, schleicht sich ein genau in dem Moment als die Gang von Las Vegas zurückkehrt und Cordelia findet. Er beobachtet alles von der Treppe ganz oben.

    Angel fragt ob sie eine Halluzination ist, die anderen sagen ihm nein. Angel sagt ihr wie glücklich er ist, dass sie wieder da ist, sagt ihr alle Namen der Gang, denkt sie ist nur durcheinander. Cordy sagt, „so, Leute ich soll euch kennen?“ Alle sagen ihr ja, sie antwortet, „Oh, und wer bin dann ich?“

    Angel fragt Cordy woran sie sich erinnert. Sie sagt sie erinnert sich an Tiere und an Zahnseide, doch sie erinnert sich an nichts was sie selbst betrifft. Angel sagt ihr sie ist Cordelia Chase, und sie vor einer Weile weggegangen ist. Sie ist ihr Freund und sie hilft ihnen. Cordy blickt nach oben, dorthin wo Connor ist, und fragt ob noch jemand da ist. Angel sagt, dass sonst niemand hier ist. Fred schlägt vor sie ins Krankenhaus zu bringen. Cordy schreckt zurück. Angel sieht Lorne draußen stehen schickt Gunn raus um ihn am reinkommen zu hindern, damit Cordy keinen Schreck bekommt wenn sie ihn sieht. Angel und Fred gehen ins Büro. Sie meinen wenn sie ihr einige ihrer Sachen zeigen, kann es helfen sich zu erinnern. Sie lassen Cordy in der Lobby zurück. Angel sagt, er will dass sich Cordy zuerst an ihn erinnert bevor ihr alle die gruseligen Sachen einfallen. Draußen sagt Cordy wie gruselig das alles ist.

    Fred und Gunn kommen aus dem Büro, Cordy will wissen warum sie ihnen vertrauen soll. Das Telefon läutet, der Anrufbeantworter schaltet sich ein, Cordy hört ihre eigene Stimme bei der Ansage. Sie glaubt nun, dass sie hier arbeitet. Fred geht eilig weg um Gunn zu holen, sie wollen auf den Anruf eines Dämonen reagieren. Angel sagt er gibt Acht auf Cordy. Cordy sagt sie will nach Hause gehen, doch sie weiß nicht wo dieses zu Hause ist.

    Angel bringt sie die Treppe rauf in einen Raum wo sie alle Sachen aus ihrem Apartment hingebracht haben. Er erklärt, dass sie alles hierher gebracht haben nachdem sie verschwunden ist. Er erzählt ihr über ihr Leben, wie sie alle zusammengearbeitet haben, wie nahe sie sich waren. Cordy sagt, sie wünschte sie könnte sich erinnern. Sie hebt einen Teddybbär auf. Doch leider weiß sie nicht was vor heute Nacht geschah. Angel verlässt den Raum.

    Cordy wechselt ihre Kleider, sie sitzt vor einem Spiegel und stellt sich ihr selbst vor. Es klingt nicht so richtig nach ihr. Sie steht auf, findet ihr Highschool Jahrbuch und stellt fest, dass sie populär war. Sie beginnt die Unterschriften auf der Vorderseite zu lesen. Die Kommentare sind seltsam, eine dankt ihr für einen flammenden Pfeil, wer anderer sagt was darüber, dass das Wohnzimmer abgebrannt ist. Cordelia findet einen Stapel von Bilder von ihr, sie beginnt ihren verschiedenen Haarstil zu kommentieren. Sie findet ein Bild auf dem sie Connor hält und neben Angel steht, für einen kurzen Moment hält sie inne. Sie verlässt ihr Zimmer, geht runter in die Halle und hört Lorne sprechen. An der Tür bleibt sie stehen, Lorne kommt näher, hört sie. Cordy flieht bevor Lorne die Tür öffnen kann.

    Cordy geht die Treppe ganz runter, Angel ist dabei sauber zu machen. Cordy kommt zum Schreibtisch eben als Angel weggeht. Sie findet Blut und beginnt sich zu fürchten. Fred und Gunn kommen zurück, beide blutig, sie sprechen übers zerdrücken von winzigen Babies. Cordy hört alles, sieht eine blutige Axt und verliert die Beherrschung. Sie rennt aus dem Raum, die anderen versuchen sie aufzuhalten. Cordy läuft direkt in zwei Leute von Wolfram und Hart rein. Die anderen folgen, und instinktiv tritt Cordy einige in den Hintern. Die anderen helfen. Cordy denkt sie ist ein Spion und die anderen haben eine Gehirnwäsche mit ihr gemacht. Angel versucht sie zu überreden rein zu gehen, da ist sie sicher. Er sagt ihr, dass sie unter Freunden ist. Sie sagt, dass sie ihm glaubt.

    Cordy sitzt auf ihrem Bett und sagt: „Also, ich bin kein Spion?“ Angel sagt nein. Cordy fragt: „Und, bin ich eine Mutter?“ sie zeigt Angel das Bild von Connor. Er sagt ihr sie ist nicht seine Mutter. Cordy schaut traurig und sagt „Also sind wir keine glückliche Familie. Angel sagt „nein sind wir nicht“ Angel setzt sich neben sie. Cordy fragt ob sie ein Paar sind, sie kommen sich näher, küssen sich fast. Cordy fragt ob sie Nonne ist und das der Grund ist, dass sie keine glückliche Familie sind. Angel schaut überrascht. Cordy erklärt, dass sie was gefunden hat. Sie nimmt eine handvoll Kreuze raus und gibt sie Angel. Angel verwandelt sich zum Vampir als die Kreuze seine Haut berühren. Cordy läuft weg in die Halle.

    Cordy rennt geradeaus in Lorne rein, schreit, Angel holt sie ein, hält sie vom weglaufen ab. Er sagt ihr, dass er ihr alles sagen wird und keine Rücksicht mehr nimmt.

    Er setzt Cordy nieder und sagt ihr die Wahrheit. Verständlicherweise schockiert sie die Wahrheit. Sie glaubt es nicht. Angel sagt ihr, dass sie es beweisen können, sagt ihr sie soll Lorne was vorsingen. Sie weiß nicht was sie singen soll, Angel meint sie soll irgendein Lied nehmen. Sie beginnt zu singen „The Greatest Love Of All“, ziemlich falsch. Lorne beginnt noch grüner auszusehen. Er sagt Cordy sie soll aufhören. Er zieht sich aus dem Raum zurück mit Entschuldigungen. Angel folgt ihm, er versucht Cordy anzulügen warum Lorne rausgerannt ist. Cordy wird unbehaglich sie versucht zu gehen. Gunn und Fred wollen ihr folgen. Cordy sagt sie ist ein Höheres Wesen, und droht ihnen sie in Ratten zu verwandeln. Sie geht, die anderen versuchen sie vor der Gefahr zu warnen, sie glaubt es aber nicht und nennt sie Helfer. Die anderen sind verletzt.

    Angel holt Lorne ein. Cordys Gesang hat ihm fast krank gemacht, er will nicht darüber sprechen. Lorne fragt ob „Slouching Toward Bethlehem“ irgendwas bedeutet. Das einzige das Angel aus Lorne rausbekommt ist, dass das Böse kommen wird und es plant für lange Zeit zu bleiben.

    Wesley und Liliah liegen zusammen im Bett. Lilah sagt Wesley, dass Angel über sie Bescheid weiß. Wes sagt, dass ihm das nicht interessiert. Wesley erklärt dass sie eine Art Beziehung haben. Lilah sagt er hat die Wette verloren. Er hat es zuerst gesagt. Wes greift nach Geld und will es ihr geben. Lilah sagt, das ist der Beweis. Er fragt wofür, sie küsst ihn.

    Cordy untersucht das Hotel. Sie ruft nach Angel. Cordy hört irgendwas hinter ihr, sagt, dass sie weder Kekse noch Juice will. Ein Mann tritt aus dem Schatten und verwandelt sich in einen Dämon. Cordy schreit, Angel hört sie. Cordy rennt in die Lobby, der Dämon hinter ihr her. Connor erscheint, rettet Cordy, sagt ihr aber, dass sie hier nicht sicher ist. Cordy bittet ihn sie von hier wegzubringen. Sie geht mit Connor.

    Die Gang steht um den toten Dämonen und wundert sich wo er hergekommen ist und wer ihn getötet hat. Sie denken, dass Cordy es war. Lorne sagt ihnen, dass er ein Klient von ihm war mit einer schlechten Angewohnheit Menschen zu essen. Er sagt ihnen in Cordy zu lesen war wie in jeder Menge Anwälte der Hölle.

    Connor bringt Cordy zu sich nach Hause. Es ist ein Ort mit jeder Menge ausgestopfter Tiere. Er sagt ihr, dass er zum Hotel zurückgekehrt ist, da er sah, dass sie wieder da ist. Cordy realisiert, dass er Connor ist. Sie fragt ihn warum er nicht im Hotel lebt. Er erzählt was er Angel getan hat. Cordy dankt ihm, dass er ihr die Wahrheit gesagt hat.

    Zurück bei Wesley. Lilah bekommt einen Anruf und sie erfährt, dass Cordelia zurück ist. Wesley fragt ob sie gehen muss, und sie bejahrt. Sie geht. Das Geld für den Wetteinsatz fällt zu Boden.

    Zurück in Connors Heim. Connor geht zur Tür, Cordy fragt ihm ob er weggeht, er sagt ihr, dass er die Tür kontrolliert, damit sie auch sicher sind. Cordy wünscht sie könnte sich an ihr Leben erinnern, ihre Familie. Sie sagt sie fühlt sich einsam. Connor sagt ihr, dass sie Schuhe und Donats mag, und dass sie ein sehr guter Mensch ist. Er sagt sie ist mutig. Sie fragt Connor wann sie mutig war. Er sagt ihr jetzt, diese Nacht. Sie hat alle verloren und sie ist stark. Cordy sagt ihm, dass sie irgendwas Böses kommen fühlt und sie weiß nicht was zu tun ist. Sie weiß nicht wem sie trauen kann, doch sie fühlt, dass sie Connor trauen sollte. Sie weiß nicht warum, möglicherweise hat auch er irgendwas verloren. Connor sagt er hat nichts zu verlieren und geht zu einem Fenster. Cordy bittet ihn nicht zu weit wegzugehen, er setzt sich aufs Fenster und blickt sie an.

    Zurück im Hotel bemühen sich alle Cordy zu finden, Wesley erscheint. Er sagt, er weiß wo Cordy ist und dass Wolfram und Hart versuchen wird sie zu befreien und zwar wegen der Zeit die sie mit TPTB verbracht hat. Wesley sagt ihnen, dass sie bei Connor ist und der sie nicht beschützen kann.

    Wieder bei Connor. Connor und Cordy liegen Seite an Seite im Bett, Cordy dreht sich um, Connors Hand landet auf ihrer Brust. Sie erwacht plötzlich, Connor bedeckt ihren Mund, sagt ihr, dass sie kommen. Ein mieser Typ bricht ein, Connor lockt ihn in eine Falle und erwischt ihn. Connor sagt Cordy, dass sie wegen ihr kommen, fragt sie ob sie noch weiß wie sie kämpfen muss. Er gibt ihr ein Schwert und sie sagt, sie wird es rausfinden.

    Sie kämpfen. Cordy hält sich für eine Weile zurück. Lilah beobachtet draussen alles auf einem Monitor. Die Bösen scheinen zu gewinnen, sie sind zahlenmäßig überlegen. Cordy wird geschlagen, sie verliert ihr Schwert. Angel und die Gang stürmen rein und vertreiben die Angreifer. Lilah ruft die Truppe zurück, begreift die Schlacht ist verloren. Angel versucht Cordy zu überzeugen zurück ins Hotel zu kommen. Cordy sagt sie bleibt bei Connor denn sie vertraut ihm, er sagte er die Wahrheit. Angel schaut deprimiert, sagt ihr, dass sie jetzt sicher ist, er verlässt sie.

    Wesley sitzt auf der Kante seine Bettes und hebt das Geld auf, das Lilah fallengelassen hat. Er lacht nachdenklich.

    Zurück im Hotel, Angel ist unsicher ob sie ihr alles sagen sollen oder sie ganz von vorne anfangen lassen sollen. Gunn sagt, sie haben das richtige gemacht, sie retteten Cordy Leben vor Wolfram und Hart. Fred erinnert an Lore. Sie bemerkt seine Abwesenheit. Sie finden ihn im Büro, an einen Sessel gebunden. Cordy war ein Lockvogel, sie wollen nicht sie. Sie sandten einen Dämon der aus Lornes Hirn alle Informationen saugte, die er in Cordys Kopf gelesen hatte. Sie wissen jetzt alles. Gunn wundert sich, dass Wesley auch drin war, denn er gab ihnen den Tip mit Cordy. Angel meint, dass er davon nicht wusste, doch es spielt keine Rolle, denn Wolfram und Hart wissen jetzt all das, was Cordy wusste.

    Welsey steht vor Liliahs Haus und konfrontiert sie, dass er ihr nur geholfen hat. Sie sagt ihm, dass sie nur ihren Job gemacht hat aber seinetwegen gegen die Norm gehandelt hat, indem sie Lorne am Leben ließ. Er fragt sie ob sie jetzt voraussetzt, dass er ihr noch trauen kann. Sie sagt ihm, wenn sie glauben würde, dass er ihr trauen kann hätte sie nie mit ihm so spielen müssen, wie sie es getan hat.

    Cordy liegt friedlich schlafend bei Connor.

    Angel steht auf seinem Balkon und starrt in sein leeres Bett.

    Quelle
    5
    ****** eine der besten Angel-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Angel ausmacht!
    20.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    60.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Angel unwürdig!
    0.00%
    0
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Umfrage hinzugefügt.

    Kommentar


    • #3
      oookay, das ist mal wieder so eine Folge, die viel andeutet und aufbaut für die Season, aber von der eigenen Geschichte her eher dahinplätschert.

      Mir fehlt heir vorallem eine Erklärung warum Leila und Wesley anscheinend eine Beziehung führen. Dass die sich gegenseitig benutzen seh ich ja noch ein und dass sie auf einer Weise auch Spaß dabei haben. Aber das jetzt?

      Cordy hat Gedächtnisverlust und muss damit klar kommen, kann verstehen, warum die dann doch lieber bei Connor bleiben will. Ihm kann sie wenigstens vertrauen, nur Angst hätt ich trotzdem, wenn er sagt er wollte sie umbringen...

      Insgesamt wieder eher langweilig. 3***
      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

      Kommentar


      • #4
        Aha....Cordy bleibt lieber in Connors Bude weil er ihr erklärte das er ihr ein Messer an die Kehle gehalten hat und somit der ehrliche gute Junge ist.
        Alles Wischiwaschi und unglaubwürdig......Connor und Cordy das neue Liebespaar????....oh mein Gott....
        Connor wäre übrigens ein toller Schauspieler für Omen Teil irgendwas.....der Junge ist schon sehr unheimlich.

        Im grossen und ganzen schwächelt die 4. Staffel weiter dahin...noch keine Folge war überzeugend....diese hier am wenigsten.

        3 Sterne

        Kommentar

        Lädt...
        X