Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[101] "Unter Wasser" / "Why We Fight"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [101] "Unter Wasser" / "Why We Fight"

    Wir sind im 2.Weltkrieg:

    Am Anfang der Folge sehen wir einen US Kommandanten, der seinem Matrosen Lawson aufträgt eine Gruppe Menschen in den Vorderraum des deutschen U-Boots zu bringen. Lawson wil dem Befehl gehorchen und sieht auf einmal nur noch seinen Chef von einem Monster zerfetzt werden.

    Wir sind nun in der Gegenwart: Die Angel Gang hat im W&H-Gebäude ein Meeting und auf einmal kommt der gleiche Lawson den Fahrstuhl hochgefahren. Er hat sich kein bißchen im Vergleich zu vor 60 Jahren geändert. Er geht zu Freds Labor und macht sie sehr nervös.

    Zurück zur Zeit vor 60 Jahren: Angel kriegt von der US-Regierung einen Besuch. Die Army bittet ihn im James-Bond-Style das von Monstern in Beschlag genommene U-Boot zu befreien. Angel stimmt nach einigem Zögern der Mission zu. Später sehen wir ihn in dem Torpedo-Fach des U-Boots. Lawson und seine Crew denken zuerst dass Angel ein Eindringling ist: Aber Angel kann sich mit Regierungs-Codes ausweisen und meint, er sei hier um der übrig gebliebenen Mannschaft zu helfen, die Monster zu bekämpfen. Und wir sehen auch schon wer das Monster ist, das die Mannschaft umbringt: Spike. Er hat auch 2 andere Vampir-Kollegen an seiner Seite: Nostroyev und der Prince of Lies.

    Gegenwart: In der Zwischenzeit hat Lawson Fred geknebelt und den zur Hilfe eilenden Wesley auch gefesselt.

    Früher: Spike begrüßt Angel und meint , dass die Nazis alle imposanten Vampire gefangen genommen hätten und sie sich nur aus der Gefangenschaft befreit hätten. Spike will die restlichen US-Matrosen töten, aber Angel verbietet es ihnen. Nostroyev hört nicht auf ihn und versucht die Matrosen zu beißen, aber Angel lässt ihn vorher zu Staub zerfallen. Spike und der Lord of Lies sind danach ruhig.

    Gegenwart: Angel wird in seinem Penthouse von Lawson besucht und es kommt zu einem Handgemenge, da Angel die Gefahr wittert. Angel meint zu ihm: "Ich habe dir doch früher gesagt, dass wenn ich dich noch einmal sehe, ich dich töten werde." Lawson regaiert cool und bringt Angel zu dem Ort, wo er Fred und Co gefesselt hat. Er will sie alle töten. Angel fragt sich was Lawson von ihm wolle. Er meint, dass er Rache will udn sich freut dass er erreicht hat was er will: Die Angst in Angels Augen zu sehen.

    Früher: Ein Nazi namens Heinrich kommt in den Kontrollraum des U-Boots und der Lord of Lies will ihn töten. Angel tötet den Lord aber zuerst. Spike zeigt Angel warum der Lord so aufgebracht war: Er hat herausgefunden, dass die Nazis vorhaben die Vampire im Gehirn zu manipulieren und als willenlose Waffen im Krieg einzusetzen. Heinrich gibt das auch zu und meint, dass die Amis das auch machen würden. Angel fragt den US-Boy Lawson, der sagt: "Nein, Amerikaner machen sowas nicht. Es stimmt nicht."

    Auf einmal wird das U-Boot attackiert von Geschwadern. Angel schlägt vor, dass Lawson im Motorraum das U-Boot abtauchen lässt, damit man den Angriff überlebt. Er rennt dahin, hat aber dort einen Kampf mit Heinrich, der ganz klar das Nazi-Geschwader unterstützt und nicht will, dass die Besatzung überlebt. Heinrich ersticht Lawson mit einem Schraubendreher. Angel kommt hinzu. Er sieht Lawson der im Sterben liegt. Angel fragt ihn, wer sonst das Boot lenken kann. Lawson meint, dass nur er dazu in der Lage sei. Angel muss handeln: Er beißt ihn und macht ihn zum Vampir damit er überlebt. Lawson kann das Boot heil manövrieren und die Crew retten. Danach merkt Lawson, dass er hungrig nach Blut ist und wechselt sein Gesicht in Vampir-Modus und attackiert Angel, der diesen Angriff leicht abwehrt. Angel erklärt ihm, dass er nun ein Vampir sei und er ihn nächstes Mal tötet wenn er ihn sieht.

    Gegenwart: Lawson meint, er will Rache üben, für die Qualen die Angel ihm angetan hat, denn er hat ihn zum Vampir gemacht.

    Angel meint: "Ich wollte dich nicht zum Vampir machen. Du warst der erste, den ich nachdem ich meine Seele zurückerhalten habe, zum Vampir gemacht habe"

    Lawson: "Wenn ich deine Freunde töte, habe ich einen guten Ausgleich für meine Qualen."

    Angel und Lawson beginnen mit dem Kämpfen und Lawson wird zu Staub gemacht mit seinem eigenen Pflock. Aber man merkt ganz eindeutig, dass Lawson sich absichtlich den Pflock von Angel ins Herz rammen lässt.

    Später reden Angel und Spike über Lawson.
    Quelle

    -------------
    Bewertung

    Eine lahme Episode, ganz klar nur Lückenfüller. Müssen sich die autoren erst überlegen was sie jetzt machen, nachdem sie Cordy, Lindsey und Eve in den Wind geschossen haben?
    War mal nett Spike mit dunklen Haaren zusehen, aber das war's auch schon.
    5
    ****** eine der besten Angel-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Angel ausmacht!
    20.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Angel unwürdig!
    40.00%
    2
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Angel (Spike in Deutscher Uniform erblickend): You’re a nazi?
    Spike: What? Oh, no. I just ate one.

    Es scheint irgendwie Grundvorrausetzung jeder us-amerikanischen Serie zu sein mindestens eine Zweite Weltkrieg Gedächtnis Episode zu drehen oder zumindest in irgendeiner Form Nazis auftreten zu lassen. Normalerweise kommen bei diesen Versuchen keine guten Folgen bei raus und "Why we fight" bildet da gewiss keine Ausnahme.

    Wie es sich gehört liegt natürlich der gesamte Kriegsausgang allein in Angels fähigen Händen, wie er von den Vertretern einer ominösen Regierungsorganisation erfährt, die ihn hier zu einer entscheidenden Mission zwangsverpflichten wollen. Er muss einen Deutsche U-Boot Prototyp unbedingt in die Staaten bringen, sonst ist der Krieg praktisch verloren. Blah, Blah. Völlig überraschend gelingt ihm dies, auch wenn es einige Opfer kostet, aber hey, die Leute sterben schleißlich für ihr Vaterland. So nebenbei verhindert Angel noch, dass die Nazis ihren Plan eine Dämonen Armee auszubilden, umsetzen können. Den Plan gibt übrigens ein Deutscher Offizier preis, der (Achtung Klischeealarm) noch schlechteres Deutsch spricht als der Ami der ihn übersetzen soll. Einzig interessant an der U-Boot Geschichte sind die gefangenen Dämonen, die zumindest für die ein oder anderen humoristische Einlage gut sind.

    Dazu bekommen wir dann noch eine extrem langweilige Rahmenhandlung geboten, die unspannender nicht sein kann. Ein alter Bootskollege namens Sam Lawson will darin Rache an Angel üben oder sich einfach nur von ihm umbringen lassen. Das ist mir nicht so ganz klar geworden. Wird Angel das Leben von Fred, Gunn und Wesley, die Sam in seine Gewalt gebracht hat, wirklich retten können? Nah?
    Das große Problem an der Sache ist, dass der Charakter des Lawson für den man wohl irgendwie Sympathie aufbringen soll, einfach nur blass bleibt. Es ist einem gleichgültig, als er auf dem U-Boot von Angel zum Vampir gemacht wird und noch viel gleichgültigerer als er schließlich stirbt.

    Insgesamt einfach eine Episode zum Gähnen.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt.

      Kommentar


      • #4
        Ja, das war wirklich lahm. Nett an der Episode fand ich nur, dass die geheime Regierungsbehörde, die sich gerade erst gegründet hatte, "Initiative" hieß. Aber sonst war die Episode wirklich überflüssig.
        Zudem glaube ich, dass es ziemlicher Unsinn ist, dass die Gestapo (es war jawohl eher ein "Gestapomantel") Hakenkreuze auf ihre Ledermäntel genäht hat.
        Nee, nee...
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Mir kam diese U-Boot Folge auch etwas seltsam vor. Da geht auch die Bewertung dann etwas runter auf drei Sterne * * * . Ich fand es einfach arg konstruiert, wie Spike und Angel da in der Vergangenheit aufeinander treffen. Besonders merkwürdig auch, dass sich die Regierung an Angel wendet . Letztlich finde ich, passt diese leidlich spannende Lückenfüller-Folge trotz der Wolfram & Hart Rahmenhandlung um Lawson, der sich rächen will, einfach nicht gut in die Serie.

          Kommentar


          • #6
            Eine Episode die mal hauptsächlich in der Vergangenheit spielt.

            Aber Angel gegen Nazis.....ojeee.....das hat wirklich nicht sein müssen.
            Auch Schwachsinn das sich Angel damals von diesen Typen hat zwingen hat lassen da mitzumischen.
            Und dann ist natürlich ausgerechnet Spike mit Naziuniform im U-Boot.
            Dazu ist das Sicherheitssystem bei W&H ja wirklich lächerlich.

            Lückenfüller können oft tolle Episoden sein.....diese war aber einfach nur fehl am Platz....wer hat sich denn diesen langweiligen Müll ausgedacht?

            1 Stern

            Kommentar

            Lädt...
            X