Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[020]"Das Mal des Eyghon" / "The Dark Age"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [020]"Das Mal des Eyghon" / "The Dark Age"

    Ein Fremder taucht in Sunnydale auf. Er sucht Giles. Doch bevor er mit ihm sprechen kann, wird er von einer dämonischen Leiche umgebracht. Der Fremde und die Tote waren Jugendfreunde von Giles. Sie alle gehörten damals zu einem Geheimbund, der Schwarze Magie praktizierte. Alle haben eine Tätowierung am Arm, das Mal des Eyghon.
    Dieser Dämon fährt in Tote oder Bewußtlose und verfolgt die ehemaligen Mitglieder des Bundes. Außer Giles ist noch Ethan Rayne übrig, der ebenfalls zu diesem Club gehörte. Giles versucht vergeblich, Buffy und ihre Freunde aus dieser Sache herauszuhalten, doch dann fährt der Dämon in den Körper von Jenny Calendar, die zarte Bande zu Giles geknüpft hat. Ohne sein Wissen ist er nun Eyghon ausgeliefert.
    Buffy sucht währenddessen Ethan auf, weil sie Giles retten will. Doch Ethan tätowiert ihr das Zeichen in den Nacken und ätzt es bei sich selbst weg, um dem Dämon nicht in die Hände zu fallen. Im letzten Moment tauchen Willow, Xander und Cordelia mit Angel auf, der den Dämon im Kampf besiegt. Tage später versucht Giles, mit Jenny ins Gespräch zu kommen, doch sie ist durch das schreckliche Erlebnis so erschüttert, daß sie ihn abweist.
    Quelle: SF-Radio.de
    11
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    18.18%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    45.45%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    27.27%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    9.09%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Huh, das war ja ne nette Giles-Folge. Erst Küsse mit Jenny (die ich ja irgendwie gar nicht mag *g*) und dann endlich mal Licht in dieser Ripper-Sache. Schon erstaunlich, dass er so eine Vergangenheit hat.

    Und kommt es nur mir so vor, oder sieht er so ein bisschen ungepflegt tausendmal interessanter aus, als in seinem Tweed-Standardlook?
    Dazu fällt mir dann auch gleich der eine Spruch von Buffy oder Xander ein, dass sogar seine Windeln damals aus Tweed waren.
    Und Willow ist ja viel intelligenter als sie aussieht. Dass sie Angel holt, um den Dämon zu besiegen- genial. Das hat mich echt überrascht.

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Die Anfangssequenz ist schon merkwürdig:
      Da kommt ein Mann mitten in der Nacht zur Schule und sucht nach Giles: Wäre es nicht klüger Giles in der Nacht in seinem Haus zu suchen?
      Aber gut es ist eben Giles und so ist er mitten in der Nacht tatsächlich in der Bibliothek und versucht zu lesen, während Buffy ihn mit Aerobic fast in den Wahnsinn treibt ("Musik besteht aus Noten, das ist Krach!").
      Mal abgesehen davon, dass schon nicht klar ist, was Buffy dazu treibt ausgerechnet in der Bibliothek Aerobic zu machen: Wieso bitte tut sie das mitten in der Nacht?
      In jedem Fall ist ihre Musik/Krach Schuld daran, dass ein Mensch gestorben ist.
      Das war btw. nicht besonders überzeugend, da sich das Opfer ja kein bißchen gewehrt hat und der Dämon alles andere als agil oder stark wirkte.

      Am nächsten Morgen treffen sich Buffy, Willow und Xander vor der Schule und schwärmen von alten Menschen (Adriano Celentano ).
      Außerdem werden böse Witze über Giles gemacht --> Windeln aus Tweed

      Giles wechselt in der Andrede von Ms. Calendar zu Jenny und die beiden küssen sich das erste Mal vor der Kamera.
      Ms. Calendars Scherz mit dem Buch von Giles (Eselsohren in den Lieblingsseiten, Unterstreichungen, Kaffeeflecken) war nicht sehr witzig, - ich kann Giles seine geschockte Reaktion sehr gut nachempfinden.
      Direkt darauf erfährt man aber das er "irgendwie sexy vertrottelt" ist, was aber meistens leider vergessen wird zu erwähnen.
      Ms. Calendar macht dann mal wieder die ganze Arbeit: Man verabredet sich fürs Wochenende und Ms. Calendar "droht" Giles an ihn zum Erbeben zu bringen.

      In der Bibiliothek wird Giles bereits von der Polizei erwartet, die mittlerweile verstärkt Präsenz in der Serie zeigt.
      Herrlich wie Cordelia die Polizistin angehen will.

      Nach vielen Folgen des Mißtrauens hat Buffy heute ihren vertrauensvollen Tag:
      Wieso war Angel wohl am Krankenhaus?
      Letzlich hat er Buffy geholfen (wobei er beinahe in ihren Pflock gelaufen wäre) aber ihn zu bitten das Blut ins Krankenhaus zu bringen ist schon sehr gutgläubig.
      Man kann wohl davon ausgehen, dass Angel dieser Bitte entsprochen hat, aber sauer dürfte er schon gewesen sein --> Irgendwo müssen die Blutbeutel, die er in seinem Kühlschrank hängen hat ja auch herkommen.
      Und btw. wenn einem Krankenhaus einige Mal die Blutkonserven gestohlen wurden, sollte man sich überlegen sie an einen anderen Tag und zu einer anderen Uhrzeit liefern zu lassen.

      Zum ersten Mal bekommt man Giles Wohnung zu Gesicht und was soll man sagen: Es sieht dort letzlich genauso aus, wie man es sich vorgestellt hat.

      Giles vergißt das "Treffen" mit Buffy, telfoniert alten Freunden hinterher, die bereits gestorben sind und besäuft sich dabei. Keine gute Methode der Problembewältigung aber imo auch für Giles nicht völlig unverständlich.
      Dass Giles aber nichts unternommen haben soll um sich die häßliche Tätowierung auf seinem Arm zu entfernen, ist imo nur schwer zu glauben.

      Zu Ms. Calendars Samstags-Klasse gehört neben Xander natürlich auch Cordelia (die Beiden müssen ja so häufig, wie möglich zusammengebracht werden).
      Willows Frage nachdem Buffy Ms. Calendar mitgeteilt hat, dass Giles getrunken hätte, war sehr niedlich: "Aber Tee"

      Ethan Raynes ist irgenwie cool und ich freue mich daher, dass er in dieser Folge wieder auftaucht, aber leider erschließt sich nicht, was er in der Bibliothek zu suchen hatte.
      Buffy: "Sie haben mir das Kleid für Halloween angedreht und uns fast getötet!"
      Ethan: "Aber du sahst gut aus."
      Patsch
      Ethan: "Dann sind wir jetzt quit?"
      Buffy: "Ich sag ihnen schon, wann wir quit sind."

      Die Szene wo Ethan versucht zu entkommen und erst Xander überwindet um dann von Cordelia gestoppt zu werden, finde ich wirklich großartig.

      Giles ist ziemlich verärgert, dass Ethan entgegen seiner Anweisung die Stadt nicht verlassen hat (Die Ladenmiete war halt schon bezahlt ) und fängt sofort wieder mit seiner Psychotour an, wobei er diesmal imo noch bedrohlicher wirkt, als beim letzten Mal.

      Angesichts des sich in eine Fütze verwandelnden Zombis, meint sogar Cordelia, die solchen Ereignissen sonst eigentlich mit unerschütterlicher Gleichmut gegenübersteht, dass sie irgendwann eine Therapie brauchen würde.
      (Natürlich stehen Cordelia und Xander in der Bibliothek mal wieder nebeneinander)

      Man erfährt mehr über Giles wilde Jugendzeit und seine Experimente mit dunklen Ritualen.
      Der von ihm beschworene Dämon Eyghon verhält sich aber imo reichlich merkwürdig: Wieso kommt er ausgerechnet jetzt um die Mitglieder von Giles Gruppe zu töten? Was hat er davor die ganzen Jahre gemacht?
      Auch seine Kräfte schwanken ziemlich stark: Zu Beginn der Folge wirkt er sehr schwach und in der Bibliothek hat er Buffy auch nichts entgegenzusetzen. Im Körper von Miss Calendar verläßt er Giles Wohnung immerhin noch einfach nur weil Buffy es ihm sagt. In Ethans-Kostümshop hat Buffy dann schließlich keine wirklich guten Karten mehr, aber dafür ist der Dämon dann gegen Angel wieder auffallend schwach, - merkwürdig.

      Ms. Calendar hat mir als Dämon gefallen (paßt irgendwie zu ihr ): Großartig, wie sie das Telefonkabel in Giles Wohnung aus der Wand reißt.
      Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass Giles jemals Jennys "Schwäche" ausnutzen würde.

      Dass Giles die Hilfe von Buffy und Co nicht annehmen will ist imo völlig unverständlich: Alleine kommt er ja offensichtlich nicht zurecht und zumindest Buffy hat ja nun auch genug Erfahrung, wenn es um Dämonen geht.

      Buffy und Co wollen natürlich trotzdem helfen und wie Cordelia Buffy bei der Aufgabenverteilung anlächelt und diese zunächst gar nicht weiß, was los ist, ist einfach zu köstlich.
      Natürlich darf Cordelia dann mit Xander arbeiten.
      Wie kommt Cordelia eigentlich dazu Giles gern zu haben?

      Ich fand es schön, wie Buffy Giles dann doch dazu bringen will sich helfen zu lassen:
      Buffy: "Werden sie wieder der Alte. Sie wissen doch, wir jagen Monster, wir retten die Welt vor ihnen. Die kreuzen auf, Sie erschrecken, ich mach sie fertig und sie sind weg. Das hier ist nichts anderes."

      Das Jugendfoto von Giles war auch cool und er trug kein Tweed.

      Buffy findet Ethan natürlich in seinem Kostümladen und da er am Ende ja wieder abgehauen ist, würde ich einfach empfehlen in einigen Tagen nochmal nachzuschauen, da er bestimmt zurückkehren wird.
      Buffy war wirklich selten dämlich, Ethan den Rücken zuzudrehen und ihm so die Gelegenheit zu geben sie niederzuschlagen.

      Somit hat er auch die Chance ihr eine häßliche Tätowierung zu verpassen um Eyghon zu täuschen: Ethans Plan funktioniert imo so, dass der Dämon von ihm abläßt, wenn er ihm auf diese Weise ein anderes Opfer anbietet. Ansonsten müßte er seine Tätowierung ja einfach nur entfernen und bräuchte Buffy nicht.

      Die Konfrontation von Cordelia und Xander in der Bibliothek ist mal wieder spitze:
      Xander: "Seit 12 Jahren gehst du mir schon auf den Keks! Ich will mich mit dir schlagen, Mädchen oder nicht!"
      Cordelia: "Glaub ja nicht, dass ich dich nicht klein kriege!"
      Also nach den Eindrücken bei Ethans Festnahme hätte ich auf Cordelia gesetzt.
      Aber leider ruft Willow die Beiden ja wieder zu Ordnung: "..dann verlaßt auf der Stelle meine Bibliothek!"

      Wie Ms. Calendar mit grüner Beleuchtung bei Ethan aufgetaucht ist, war richtig cool, - sehr schön gruselig.

      Was Willow auf die Idee gebracht hat, Angel zur Vernichtung des Dämons einzusetzen bleibt leider völlig im Dunklen und als Zuschauer hat man auch keine andere Wahl, als zu schlucken, dass es funktioniert hat.
      Also an Buffys Stelle wäre mir ja ziemlich mulmig zumute, wenn ein Dämon in meinen Freund springt und es keinen Beweis gibt, dass er wirklich weg ist (Bei Ms. Calendar hat man zuerst ja auch nicht gesehen, dass sie einen Dämon in sich hatte), - aber Buffy hat ja ihren Tag des Vertrauens.

      Nach Angel und Buffy macht man nun auch die Beziehung zwischen Ms. Calendar und Giles zum Problemfall und ehrlich gesagt weiß ich nicht was das soll:
      Klar waren die Ereignisse mit Eyghon sicherlich nicht sehr angenehm, aber diesbezügliche Fehler hat Giles in seiner wilden Jugend gemacht und das kann sie dem heutigen Giles imo nur noch schwer vorwerfen.
      Außerdem handelt es sich bei Ms. Calendar doch um die gleiche Frau, die bei der großen Endabrechnung mit dem Meister und der Öffnung des Höllenschlunds dabei war und direkt darauf nur daran denken konnte, wie sie Giles zum Tanzen bewegen könnte, oder? Also dann sollte man davon ausgehen, dass sie auch so einen einfachen Dämon wegstecken kann, ohne dass er zu viel Schaden an ihrer Beziehung zu Giles anrichtet.

      War aber schön, wie Buffy am Ende Giles tröstet:
      Buffy: "Ich hab sogar die passende Musik. Na los, sagen sie es, ich weiß, dass sie es wollen."
      Giles: "Das ist keine Musik, sondern nur fürchterlicher Krach."
      Buffy: "Toll, gehts besser?"
      Giles: "Ja, danke."

      Fazit:
      Obwohl man etwas über Giles Vergangenheit erfährt, handelt es sich imo nur um eine durchschnittliche Folge.
      Am besten hat mir klar Cordelia gefallen und auch Ethan hatte ein paar gute Szenen.
      Es gibt 3 Sterne.

      ***
      Zuletzt geändert von John Sheridan; 26.03.2007, 19:56.

      Kommentar


      • #4
        Eine der besten Episoden überhaupt, nicht nur das man mehr über Giles dunkle Vergangenheit erfährt, es taucht auch noch einer meiner Lieblingsschurken in der Buffy serie auf

        Gibt der Folge 4 Sterne

        Kommentar


        • #5
          Irgendwie hat diese Folge mein ganzes Weltbild von Giles zerstört wir wussten ja schon, dass er keine weiße Weste hat, aber gleich so schlimm...aber es hat auch was, dass zeigt, dass sowohl Besserung möglich ist und auch, dass jeder mal Fehler machen kann.
          Naja, ansonsten war die Folge wirklich sehr spannend und das wirklich bis zu letzte, auch wenn ich ein wenig komisch finde, dass Buffy so leichtgläubig ist, dabei weiß sie doch, dass Ethan nicht gerade sauber ist und man einem Feind niemals den Rücken zuwendet...
          Die 2 Seiten der Medaille
          Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
          Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
          ein netter kleiner Sinnspruch.....

          Kommentar


          • #6
            Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
            Huh, das war ja ne nette Giles-Folge. Erst Küsse mit Jenny (die ich ja irgendwie gar nicht mag *g*) und dann endlich mal Licht in dieser Ripper-Sache. Schon erstaunlich, dass er so eine Vergangenheit hat.
            Das hat mich auch überrascht.
            Aber wieso magst Du Jenny nicht ?
            Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
            Und kommt es nur mir so vor, oder sieht er so ein bisschen ungepflegt tausendmal interessanter aus, als in seinem Tweed-Standardlook?
            Da ist glaube ich schon etwas dran. Ohne Anzug kommt Giles viel besser rüber.
            Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
            Und Willow ist ja viel intelligenter als sie aussieht. Dass sie Angel holt, um den Dämon zu besiegen- genial. Das hat mich echt überrascht.
            Ja, das war ein interessanter Schachzug: Zwei Dämonen kämpfen in Angels Körper gegeneinander.

            Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
            Eine der besten Episoden überhaupt, nicht nur das man mehr über Giles dunkle Vergangenheit erfährt, es taucht auch noch einer meiner Lieblingsschurken in der Buffy serie auf Gibt der Folge 4 Sterne
            Mit Lieblingsschurke meinst Du wohl Ethan ?
            Auch von mir gibt es vier Sterne * * * *. Aber wenn dies eine der besten Episoden ist, warum gibst Du dann auch nur vier Sterne ?
            Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen
            Naja, ansonsten war die Folge wirklich sehr spannend und das wirklich bis zu letzte, auch wenn ich ein wenig komisch finde, dass Buffy so leichtgläubig ist, dabei weiß sie doch, dass Ethan nicht gerade sauber ist und man einem Feind niemals den Rücken zuwendet...
            Na ja, Buffy ist ja erst 16, in diesem Alter ist man noch leichtgläubig .

            Ich fand die Folge aber auch sehr spannend, und besonders auch den Anfang: Buffy turnt bei lauter "Musik", so dass Giles und Buffy den Typen an der Tür nicht mehr hören können, der dann auch wirklich draufgeht. Schon krass. Aber im Grunde ist es eine wichtige Folge für Giles und Buffy, weil klar wird, dass Giles nicht nur nett ist und alte Bücher liest.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Das hat mich auch überrascht.
              Aber wieso magst Du Jenny nicht ?
              Ich kann es nicht mal erklären. Die hat auf mich einfach nicht sympathisch gewirkt. Ist auch schon ne Weile her, dass ich die Jenny-Folgen gesehen habe.
              Die war einfach nicht lange genug dabei, um mit mir warm zu werden.

              Cordy mochte ich auch erst, als sie mit Angel zusammenarbeitete.

              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Mit Lieblingsschurke meinst Du wohl Ethan ?
                Auch von mir gibt es vier Sterne * * * *. Aber wenn dies eine der besten Episoden ist, warum gibst Du dann auch nur vier Sterne ?

                Ja genau denn mein ich ,

                entschuldige zu meiner Schande muss ich ab und an feststellen das ich zu meiner Anfangszeit hier im Forum meine Beiträge eher etwas knapp formuliert habe, deshalb ist die Begründung wesahlb ich **** Sterne verteilt habe wohl etwas zu unaussagekräftig, mitlerweile würde ich die Folge immernoch zu denn besten der Serie zählen und ihr deshalb ****** Sterne geben, da ich die Handlung ach wie vor sehr gut finde, man hat hier im übrigen wieder eine Folge die sowohl dramatisch, gruslig und irgendwie auch komisch ist, also alles hat was Buffy ausmacht. Außerdem bekomt man mal etwas von Giles Vergangenheit mit, er hat eben nicht so eine "reine" Weste wie man zunächst wohl annimmt.

                Kommentar


                • #9
                  Früher als erwartet wird die Halloween-Offenbarung von Giles dunkler Vergangenheit wieder aufgegriffen.
                  Ok, Hexerei passt auf jeden Fall besser zu G-Mans weiblichen Händen als irgendwelche Auftragsmorde oder etwas in der Richtung.

                  Als die Polizei plötzlich auftauchte, dachte ich kurz, es wäre endlich Zeit für die obligatorische "Hauptcharakter unter Mordverdacht-Folge". Aber dann musste Giles zum Glück nur das Opfer identifizieren (der Täter wird auf dem Polizeibogen eh mit Gangmitglieder, PCP voreingetragen sein).

                  Der Egyphon-Dämon reiht sich in der Reihe der mystischen Bedrohungen aber auch nicht gerade in vorderer Reihe ein und die Eliminierung der Gefahr durch Angel funktioniert anscheinend hauptsächlich deswegen, weil die Folge halt am Ende ist und irgendetwas funktionieren muss (was auch die Verwirrung zeitlich begrenzt).

                  3 Sterne

                  ***
                  I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X