Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[031] "Ein Dämon namens Liebe" / "I Only Have Eyes For You"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [031] "Ein Dämon namens Liebe" / "I Only Have Eyes For You"

    Buffy stößt auf einen Geist, der durch Sunnydale High spukt und macht sich mit ihren Freunden auf, dem verbitterten Gespenst bei seiner Suche nach Frieden zu helfen. Inzwischen glaubt Giles, daß es sich bei dem Geist um Jenny handelt, die ihm eine letzte Nachricht aus dem Jenseits zukommen lassen will.
    Quelle: BuffyWorld.de
    10
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    10.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    20.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    40.00%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Aww, geniale Folge irgendwie. Ich bin zumindest total begeistert von der Idee, dass Angel auch "besessen" war von dem Geist von der toten Lehrerin. Er konnte ja nicht sterben. Einfach nur clever sowas.

    Und wheeee, Spike braucht ja gar keinen Rollstuhl mehr!!!

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Hat sich da jemand die DVDs gekauft?

      Ich habe allerdings eine ganz andere Frage: Was passiert eigentlich mit dem besessenen Hausmeister, der die Lehrerin erschossen hat? Von dem armen Mann ist gar keine Rede mehr gewesen und auch die Scooby-Gang hat sich nicht großartig weiter um den Hausmeister gekümmert.
      "Naja, kommt der halt auf den Stuhl"...
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Ja, teilweise gekauft, größtenteils geschenkt bekommen
        Dafür, dass ich früher überhaupt keinerlei Interesse an der Serie hatte, gefällt sie mir ausgesprochen gut.
        Kann aber auch daran liegen, dass ich mir die deutsche Synchro nicht antuen muss.

        Hmm...über den Hausmeister hab ich nie nachgedacht...aber sowas wird in Sunnydale vermutlich einfach unter den Teppich gekehrt.

        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

        Kommentar


        • #5
          Jupp, wie du vielleicht in der 3, Staffle gemerkt hast, verdrängt es die Bevölkerung entweder oder die Administration - die natürlich Bescheid weiß - erfindet eine Coverstory... Meist PCP^^

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Na ja, Sunnydale ist halt was ganz besonderes.
            Und was zum Teufel ist PCP?

            "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

            Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

            Kommentar


            • #7
              Der Hausmeister lebt doch noch! Der hat doch, als er besessen war, die Lehrerin erschossen, kommt aber nicht mehr zum Selbstmord, weil er vorher gestoppt wird.

              Und jetzt kriegt der dann sowas in Richtung der Todesstrafe - fand ich echt hart, dass Buffy & Co. das nichteinmal erwähnten.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                PCP müsste eine Art Droge sein oder sowas. Keine Ahnung, für was die Abkürzung steht. Aber das wird ja fast immer als Erklärung herangezogen^^

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  @ endar:
                  Wurde der denn überhaupt verhaftet oder sowas? Ich kann mich da nicht mehr so wirklich dran erinnern...

                  @ Snobby:
                  Ach so, das meinst du.
                  Na ja, dem Bürgermeister konnte es ja nur recht sein, dass niemand wirklich großes Interesse an den ganzen Ereignissen in Sunnydale hat. Ich mein, der hatmit Mächten des Bösen zusammengearbeitet, wurde selber zum Dämon und so. In Deutschland hätte es einen riesen Skandal gegeben, wenn die Bildzeitung sowas enthüllt hätte.

                  "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                  Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                  Kommentar


                  • #10
                    *lol* Stell Dir mal vor: die Bildzeitung schriebt: Merkel in Dämon verwandelt - keiner merkt den Unterschied^^

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ArwenEvenstar
                      @ endar:
                      Wurde der denn überhaupt verhaftet oder sowas? Ich kann mich da nicht mehr so wirklich dran erinnern...
                      Die Verhaftung hat man glaub ich nicht gesehen, das müsste ich nochmal nachsehen.
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Snobby:
                        *lmao*

                        @ endar:
                        Ok, dann wird es wohl so sein, wie ich eh schon vermutet hatte. Vermutlich wurde es einfach vergessen. Ich mein, wer vermisst schon eine Lehrerin in Sunnydale? Bei dem Schülerschwund, der da herrscht, müssen die doch einen extremen Lehrkräfteüberhang haben.

                        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                        Kommentar


                        • #13
                          Schöner Beginn im Bronze, um den gesichtslosen Verehrer von Buffy tut es mir nicht wirklich leid, aber es verdeutlicht gut die Situation in der sich Buffy befindet.
                          Willow war in Liebsdingen diesmal nicht so kompetent wie sonst, - ich finde es ziemlich unpassend von Buffy zu verlangen, dass sie sich bereits wieder auf jemanden einläßt.
                          Buffys anschließende Erklärung wirkt auf mich so, als wenn sie sich die Schuld daran geben würde, dass Angel seine Seele verloren hat.
                          Willows Gesichstausdruck, als sie meint, dass Liebe wahnsinnig schön sein kann (denkt wohl gerade an Oz) fand ich sehr gut, aber auch an anderer Stelle scheint ein Paar eher Probleme mit der Liebe zu haben.

                          Buffy kommt zum Glück noch rechtzeitig um das Schlimmste zu verhindern:
                          Schüler: "Ich weiß nicht wieso ich so wütend war."
                          Buffy: "Vielleicht bist du ein Idiot!"
                          Dass die Waffe verschwindet und niemand so genau weiß, wie es überhaupt zu dem Streit kommen konnte, weist schon darauf hin, dass es sich um etwas Übernatürliches handeln muß.

                          Auch Snyder ist mal wieder im Einsatz und nimmt auch sogleich Buffy in die Mangel.
                          Später in der Folge wird dann nochmal sehr deutlich, dass sowohl Synder als auch die Polizei vom Höllenschlund weiß und man alles unternimmt damit die Bevölkerung nichts erfährt.
                          Auch der Bürgermeister (offensichtlich ebenfalls ein Wissender) wird erwähnt.

                          Willow macht immer noch den Computer-Unterricht an der Schule und dies augenscheinlich recht erfolgreich.
                          Sehr nett, dass Giles ihr helfen wollte, dann aber einen Stein aus dem Nachlaß von Ms. Calendar bekommt.

                          Die frühen ungewöhnlichen Ereignisse sind nicht besonders interessant ("Höllenschlund Light", wie Xander so schön sagt), aber der Arm in Xanders Schrank hat da schon eine andere Qualität.
                          Leider wird nie erwähnt, wieso es gerade jetzt zu diesen Ereignissen kommt und was sie überhaupt mit dem unglücklichen Liebespaar zu tun haben.

                          Xander muß sich wegen seines zerissenen Hemdes anschließend in der Bibliothek von Willow fragen lassen, ob er mal wieder mit Cordelia in der Besenkammer war.
                          Giles glaubt daran, dass ein Poltergeist sein Unwesen treibt und schlägt vor ihm zu helfen und seine Probleme zu lösen.

                          In der Nacht erreicht das Geschehen dann eine neue Qualität und unter dem Einfluß des Geistes bringt der Hausmeister eine Lehrerin um.
                          Leider wird anschließend kaum noch darauf eingegangen, dass eine Lehrerin getötet wurde oder was nun aus den armen Hausmeister wird.

                          Derweil versteift sich Giles auf die Idee, dass es Jenny Calendar ist, die in der Schule spukt. Aus dieser Grundidee hätte man eine Menge machen können, aber leider tut es die Folge nicht: Giles darf sich eben nur ziemlich irrational verhalten und Buffy und Co wie kleine Kinder behandeln.

                          Da die Vampire ihre Fabrik verlassen mußten, beziehen sie nun eine tolle Villa und wenn solch beeindruckende Gemäuer zu haben sind, fragt man sich wieso man dann als Vampir sein Dasein in Fabrikhallen (wo die Fenster imo auch groß waren) oder muffigen Kellerwohnungen fristen sollte.
                          Angel setzt sein verletzendes Verhalten gegenüber Spike auch fort indem er u.a Drusilla umgarnt.

                          Xanders Wunsch nach einen Haufen Geld ist verständlich, aber wieso möchte er in die Arme einer schönen Frau stolpern?
                          Er ist doch gerade mit Cordelia zusammen, was kann er diesbezüglich denn bitte noch mehr wollen?

                          Nach 20 cordelialosen Minuten taucht sie dann doch noch auf und man spielt ihr ja ziemlich übel mit: Zuerst die Schlangen (bei diesen ekeligen Nudeln mußte sowas ja passieren) und dann später noch das mit ihrem Gesicht.
                          Cordelias Boykott dieses Balls finde ich nicht ganz unverständlich: Ist schon irgendwie besser, wenn die Männer die Frauen einladen.

                          Da Giles ja nicht zu gebrauchen ist, muß Willow das Denken für die Gruppe übernehmen und schlägt Exorzismus vor um den Geist los zu kriegen (Cordelias Kommentar war genial) und lernt damit ein weiteres mal mehr über Magie.

                          Obwohl Giles schließlich wieder zu Vernunft kommt schlägt der Exorzismus fehl und die Gruppe um Buffy muß die Flucht antreten (Beeindruckendes Bild, als sie vor der Schule stehen).

                          Buffy sieht die ganze Situation ziemlich verbissen und es gefällt mir wie Giles ihr erklärt, dass Vergebung ein Akt des Mitleids ist, den man sich nicht verdienen kann.

                          Da Buffy die Sache ja ohnehin auf sich projeziert ist es nur eine logische Folge, dass sie und Angel dann in der Schule aufeinander treffen und die die Ereignisse aus der Vergangenheit nochmal mit vertauschten Rollen nachspielen.
                          Zwar entspricht dies mehr ihren Rollen in der Realität, aber trotzdem ist es schwer erklärbar, wieso der Geist die Rollen nun vertauscht hat.

                          Diese finale Version des Dramas ist sehr gut inszeniert und da Angel durch einen einfachen Schuß nicht sterben kann, geht die ganze Sache diesmal anders aus und der Geist kann Vergebung finden, - schöne Sache eigentlich.

                          Angel hat die ganze Geschichte ziemlich zugesetzt und muß sich daher erstmal ordentlich waschen und eine böse Tat vollbringen, wobei er auch nicht versäumt einen bösen Spruch in Richtung Spike zu schießen --> "Ein Teufel auf Rädern...."

                          Die große Überraschung der Folge ist dann, dass Spike überhaupt keinen Rollstuhl mehr braucht. Jetzt ist natürlich die spannende Frage wann und wie er sich an Angel rächen wird.

                          Fazit:
                          Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der Autor dieser Folge nicht so recht wußte, was er tat.
                          Die Folge zerfällt in viele kleine Einzelteile die nicht so recht zusammenpassen wollen. Einen verbindenden Spannungsbogen gibt es schonmal gar nicht.
                          Buffy und Angel das vergangene Drama nochmal erleben zu lassen und ihnen so die Chance zur Selbstreflektion zu geben, hatte Potential, aber die Folge hat nichts draus gemacht.
                          Auch Giles die Möglichkeit zu geben mit seiner Beziehung zu Ms Calendar abzuschließen, bot Chancen, aber die Folge machte nichts draus.
                          Trotzdem gab es auch einige gelungene Dinge (Cordelia war mal wieder spitze) und wie Spike aus dem Rollstuhl stieg, war eine wirklich herausragende Szene, aber zu mehr als 3 Sternen reicht es insgesamt nicht.

                          ***

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Plot war irgendwie doof. Gefiel mir einfach nicht. Die Szenenwechsel waren zum Teil ganz gut (zwischen Buffy/Angel und dem "50-er Jahre Vorfall"), und die letzte Szene erzeugt ein wenig Spannung.
                            Alles in allem dennoch einfach blöd. 2*

                            Kommentar


                            • #15
                              Mh, die Folge war ja ganz nett, aber irgendwie eben auch nicht mehr. Hat die Handlung nicht nennenswert voran gebracht und richtig spannend war sie auch nicht 3 Sterne ***
                              Etwas komisch fand ich es auch, dass der Geist am Schluss in verkehrte Rollen gesprungen ist. Musste zwar serientechnisch so sein, immerhin kann Buffy so einen Sturz mit dem vorhergehenden Schuss nicht überleben, im Gegensatz zu Angel...aber logisch begründet wurde es irgendwie nicht wirklich...
                              Das einzig tolle ist wirklich der Schluss. Spike kann wieder laufen
                              Die 2 Seiten der Medaille
                              Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
                              Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
                              ein netter kleiner Sinnspruch.....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X