Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[035] "Gefangen in der Unterwelt" / "Anne"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [035] "Gefangen in der Unterwelt" / "Anne"

    Buffy versucht der ihr auferlegten Aufgabe zu entkommen und findet sich in einer weit entfernten Stadt wieder, in der sie sich trotzdem wieder ihrem Schicksal stellen muß. Sie bekämpft dämonische Mächte, welche die Straßenkinder der Stadt bedrohen. In Sunnydale zu Beginn des letzten Schuljahres versuchen Willow, Xander, Cardelia und Oz die Vampirbevölkerung in Schacht zu halten ohne selbst getötet zu werden, während Giles sich auf die Suche nach der untergetauchten Buffy macht.
    Quelle: BuffyWorld.de
    10
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    10.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    70.00%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    10.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Fünf Sterne * * * * * von mir für den Einstieg in die dritte Staffel. Buffy lebt und arbeitet in einer anderen Stadt unter ihrem zweiten Vornamen Anne als Kellnerin, aber natürlich gerät sie auch dabei in einen paranormalen Fall, wobei mich diese Folge schon sehr an das Konzept von "Angel" erinnert, insbesondere die Idee mit dem Portal, das trostlose Dasein in der Stadt, finstere Mächte, die andere ausbeuten ... Seltsam in der Folge ist noch, dass Oz die letzte Highschool-Klasse wiederholt , wo er doch eigentlich ein intelligentes Wunderkind ist. Interessant war auch, wie Willow, Xander, Oz und Giles versuchen, ohne Buffy weiter zu machen.

    Kommentar


    • #3
      Klassischer Staffelstart: Buffy in der Sinnkrise.

      Während sie letztes Mal nur etwas grob zur ihren Freunden war, bricht sie dieses Mal ihre Zelte ganz in Sunnydale ab. Dadurch müssen Xander und Co. auf Vampirstreife gehen, was überraschend gut funktioniert( d.h niemand stirbt oder wird zum Vampir, was normalerweise zu erwarten wäre). Buffys Mutter kommt weniger gut zurecht und wäscht Giles in einer sehr rührenden Szene den Kopf.

      Die Dämonenfabrik war schon fies- für Arbeiter gewissermaßen die übersteigerte unterirdische Version eines Schnellrestaurants. Gut, dass Buffy sich auch von 3 Monate Tische abräumen nicht das Cool-Gen hat austreiben lassen. Gelungen war vor allem ihre nüchtern-kecke Vorstellung in der Unterwelt ("Buffy, Vampirjägerin") sowie ihr Posieren auf der Plattform mit Hellebarde und Arschtreterblick, das vermutlich zu 70 % für das Staffelintro gedreht wurde.

      Interessant: Der Vorspann zeigt Angel, dafür aber weder Spike noch Drusila. Wie der wohl wieder aus der Unterwelt entkommen möchte. Und im Abspann ist zum ersten Mal Jane Espenson aufgeführt. Wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange, bis Fragen beantwortet werden, von denen der Zuschauer noch nicht einmal wusste, dass er sie hatte.

      5 Sterne

      *****
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
        Der Vorspann zeigt Angel, dafür aber weder Spike noch Drusila.
        Spike hat in 2.22 mit der bewusstlosen Dru Sunnydale verlassen. Die zwei wird man leider ne Weile nicht mehr sehen.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Spike Dru car.JPG
Ansichten: 1
Größe: 23,9 KB
ID: 4273651



        Spoiler
        Später erfährt man, dass Dru Spike den Verrat in 2.22 nicht verzeiht.

        Spike hat in S3 nur einen Auftritt, aber einen sehr unterhaltsamen. Ab 4.03 gehört er zur Stammbesetzung.
        Dru hat leider nur noch einen Auftritt in S5 und ein paar Auftritte in Rückblenden.

        Kommentar


        • #5
          Ich schau mir zur Zeit mal wieder die komplette Serie an. Letzte Woche war ich bei Anne angekommen. Anne, die erste Angel-Episode bevor es Angel überhaupt gab.
          Ich hab so das Gefühl, dass das hier ein Testballon war mit dem Joss Whedon probieren wollte ob er das Buffyverse auch auf düster kann und woraus dann später Angel entstanden ist,
          Bezeichnenderweise sehen wir mit Chantarelle/Lilly ja auch das geläuterte Vampirfangirl aus Staffel 2 wieder, die später in Angel das Waisenhaus leiten wird das von Gunn's Gang beschützt wird.
          Erwähnenswert wäre auch das Wiedersehen mit Jack Conley, der hier den Oberdämonen mimt, in Staffel zwei aber noch ein Werwolfjäger namens Cain war. Hier hätte ich mir noch einen lockeren Meta-Kommentar von Buffy gewünscht.

          Kommentar

          Lädt...
          X