Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[104] "Geld und andere Sorgen" / "Flooded"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [104] "Geld und andere Sorgen" / "Flooded"

    Inhalt:
    Buffy hat sich endlich wieder halbwegs an ihr altes Leben gewöhnt, da stellt sie fest, dass sie so gut wie pleite ist. Sie versucht, einen Kredit aufzunehmen - jedoch vergeblich! Inzwischen planen Jonathan, Andrew und Warren, mit Hilfe eines Dämons und technischem Können Sunnydale zu erobern. Der Dämon aber fordert als Gegenlohn Buffys Kopf. Giles schließlich stellt Willow wegen der Wiedererweckung Buffys zur Rede, und Angel vereinbart ein Treffen mit der Jägerin.
    Quelle: Epguides.de

    Eine wirklich tolle Episode meiner Meinung. Endlich sieht man auch wieder Giles (), auch interessant wie Giles und Willow darüber diskutieren ob Willow´s Tat richtig war.
    8
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    37.50%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    62.50%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von captainslater; 05.10.2002, 12:51.
    'To infinity and beyond!'

  • #2
    Also ich finde nicht, dass Buffy wieder in ihr Leben zurückfindet. Das Gespräch zwischen Willow und Giles war ganz sicherlich ein Höhepunkt der Folge, weil die Macht, die Willow inzwischen besitzt, nicht spurlos an ihr vorübergeht und sie schon etwas verändert.
    Ich bin gespannt, ob es Giles noch gelingt, zu Buffy vorzudringen und von ihr zu erfahren, dass sie eben glücklich war und nicht in einer Höllendimension gewesen ist.

    Und Buffy hat schon ganz recht - ins Paradies ist sie wahrlich nicht zurückgeholt worden.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt

      Vote, vote, vote...
      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

      „And so the lion fell in love with the lamb“

      Kommentar


      • #4
        Doch! Nette Folge!

        Mir gefallen besonders die skurilen Drei....


        Ciao
        Na, das gefällt mir!
        Die mobile Infantrie hat mich zu dem gemacht was ich heute bin!

        Kommentar


        • #5
          Wenn man sich Buffys Finanzlage mal so ansieht, kann man wirklich verstehen, dass das Leben für sie momentan die Hölle ist. Ich habe mich im Zuge dessen auch gefragt, ob Buffy eigentlich nicht vom Rat der Wächter finanzielle Unterstützung kriegen sollte (auch wenn jetzt eigentlich Faith die "richtige" Jägerin ist.) Für ihren Dienst an der Gesellschaft wäre das doch mehr als gerechtfertigt. Daneben noch Vollzeit zu arbeiten wäre schon etwas viel verlangt...

          Das neue Bösewicht-Trio ist wirklich mal was anderes. Eine sehr gelungene Idee. Bin gespannt, was aus denen noch wird.

          Die Szene zwischen Giles und Willow war wirklich stark; ich habe mich da schon über Willow erschrocken, auch wenn ich schon länger geahnt habe, dass sie sich langsam in gefährlicher Nähe zur "dunklen Seite" befindet.

          Recht gute Folge, also 4 Sterne.
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Fand die Folge auch ziemlich gut, insbesondere da sich Buffy grade mit Problemen rumschlagen muss, die jeder heranwachsende irgendwann zum ersten mal auf sich zurollen sieht - auch wenn man oftmals noch die Eltern an der Seite hat Die Idee mit der finanziellen Unterstützung vom Rat der Wächter ist übrigens garnichtmal so schlecht Aber ich glaube nicht, dass die so einen Fonds für Jägerinnen eingerichtet haben...
            Die Bösewichter sind ziemlich lustig, ich gehe mal davon aus, dass wir sie nicht zum letzten mal zu Gesicht bekommen haben.
            Und Willow hat seit der ersten Staffel eine so große Entwicklung durchgemacht, was ich immer gut fande, aber hier hat sie zum ersten mal wirklich Angst erzeugt, als sie Giles so kontra gab.

            Gute Folge, 4*

            Kommentar


            • #7
              Zitat von supernova Beitrag anzeigen
              Ich habe mich im Zuge dessen auch gefragt, ob Buffy eigentlich nicht vom Rat der Wächter finanzielle Unterstützung kriegen sollte (auch wenn jetzt eigentlich Faith die "richtige" Jägerin ist.) Für ihren Dienst an der Gesellschaft wäre das doch mehr als gerechtfertigt. Daneben noch Vollzeit zu arbeiten wäre schon etwas viel verlangt...
              Buffy ist natürlich genauso eine "richtige Jägerin" wie Faith. Sie hat sogar mehr Erfahrung und ist letztenendes die einzige Jägerin, die momentan überhaupt ihre Aufgaben wahrnimmt. Richtige Jägerin ist sie solange, wie sie die Kräfte einer Jägerin hat.

              Die Idee mit dem Fond für Jägerinnen ist allerdings ziemlich gut.
              Eigentlich ist das sogar ziemlich ungerecht, dass es sowas nicht gibt.
              Die Wächter bekommen ihre Arbeit bezahlt und sind - wie man an Giles immer wieder sieht - sogar Doppelverdiener, da er neben seiner Wächtertächtigkeit zuerst Bibliothekar, dann Ladeninhaber wurde. Nebenbei ist seine Arbeit frei gewählt und auch zum Beruf gemacht.

              Die Jägerin hat zwar eine Berufung, muss aber mitunter miese Jobs machen, weil sie wegen der Jägerinnentätigkeit überhaupt keine vernünftige Lebensplanung durchziehen kann.
              Der Wächter bekommt viel Geld dafür und die Jägerin, die täglich ihr Leben riskiert und irgendwann bei der Arbeit draufgeht, bekommt nichts. Im Gegenteill - die Tätigkeitk, dass sie die Jägerin ist stört jede vernünftige Karriere. Wenn sie - wie ja immer behauptet wird - für den Rat der Wächter arbeitet (die tun ja immer so), dann soll sie eigentlich auch Geld dafür bekommen. Ihre Arbeit ist gefährlicher als die Wächtertätigkeit.

              Kommentar


              • #8
                Die Folge ansich war, wie ich finde ziemlich unterhaltsam, angefangen bei diesem Dämon, der mehr oder weniger seine Auftrageber in Griff hat und auch unfreiwillig komisch wirkt ( nicht nur weil er wie ein riesiger Plastikhai ausieht ).die Idee mit der Bezahlung für Jägerinnen ist zwar nett, würde jedoch für die Wächter nur ein Naufen Bürokratie bedeuten, Außerdem welche Krankenkasse würde sich schon eine Jägerin als Kundin antuen ? bei dem Berufsrisiko . Mir haben außerdem noch die Momente zwischen Willow und Giles gefallen, endlich sieht man auch mal wieder etwas Tiefgang was Willows wachsende Kräfte betrifft.

                Ich vergebe deshalb ***** Sterne .

                Kommentar


                • #9
                  Mal wieder eine Buffy-Episode, die alles hat, was Buffy ausmacht, insbesondere Humor, so dass ich knapp fünf Sterne * * * * vergebe. Das Trio tritt auf, ein seltsamer Dämon, der eine Bank überfällt, in der Buffy gerade versucht, einen Kredit zu bekommen, nach dem im Keller alle Rohre geplatzt sind ... und Giles kehrt zurück. Interessant bei dem Trio ist deren To-Do-Liste, auf der einiges verrücktes Zeug steht. Insgesamt passiert nichts Weltbewegendes, aber die Mischung stimmt irgendwie, die Folge ist sehr unterhaltsam, hat viele gute Momente. Gut gelungen fand ich auch die Verbindung von A- und B-Story (Kampf gegen den Dämon + Geldprobleme), besonders, dass Buffy den Dämon in den Keller treibt, um größere Schäden vom Rest des Hauses abzuwenden. Etwas seltsam finde ich bei Buffys Finanzproblemen aber auch, dass nicht so recht klar wird, was eigentlich Willow und Tara, die in Buffys Haus wohnen, finanziell beitragen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X