Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[061] "Das Bier der bösen Denkungsart" / "Beer Bad"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [061] "Das Bier der bösen Denkungsart" / "Beer Bad"

    Xander hat einen Job in einem Pub. Dort ertränkt Buffy ihre Enttäuschung, die sie mit Parker erlebt hat in einem Bier, zu dem sie von vier Typen eingeladen wird. Auch am nächsten Abend trinken sie zusammen. Plötzlich stellt Xander bei seinen Gästen eine Veränderung fest. Er findet heraus, dass in dem Bier eine Substanz war, die die Konsumenten in Neandertaler verwandelt. Die Situation eskaliert, aber ein Gutes hat das Ganze: Als Neandertalerin stellt Buffy Parker zur Rede.
    Quelle: EPGuides.de
    1
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    13.33%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13.33%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    33.33%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Boah, diese ganze Parker-Sache finde ich ja auch voll nervend! Ist Buffy echt so naiv???
    Ansonsten war die Folge....wie sagen wir es am besten...anders! Hat mir aber sehr gut gefallen, vor allem wegen dem Anfang und dem Ende!
    Buffy träumt anfangs davon, dass sie Parker vor ein paar Vampiren rettet und er sie dann anschließend um Vergebung anbetet. Die Musik dazu!!!

    Und am Ende rettet Höhlen-Buffy Parker tatsächlich- zwar nicht vor Vampiren, aber vor dem bösen Feuer! Und er bittet wirklich um Vergebung. Und dann *bumm*- Höhlen-Buffy zieht ihm nen Stock über den Schädel. *muahaha* Hätte ich genauso gemacht.

    4*, weil sonst fand ich die Bier-Story ein wenig blöde.

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      eine folge von buffy, die ich mag. ich mag die sehr ungewöhnliche story!
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
        Boah, diese ganze Parker-Sache finde ich ja auch voll nervend! Ist Buffy echt so naiv???
        Ich weiss nicht, weshalb du Buffy so eine Naivität unterstellst.

        Dieser Parker war doch wirklich sehr nett und charmant. Das er die gleiche Masche bei allen Frauen durchzieht, konnte Buffy ja schlecht wissen.

        Was Parker so zu ihr sagte, war ja durchaus OK.

        Problematisch wurde es, als sie merkte, dass er bei anderen Frauen sogar die selben Sätze benutzt.

        Sie lernte ihn kenne - verliebte sich wohl auch ein wenig in ihn und er stellt sich dann als absolutes Schwein heraus.

        Ich kenne eine Menge Leute, die im RL auch solche Erfahrungen mit Idioten sammeln mussten. Es gibt viele Personen, die einem Theater vorspielen. Man muss nicht naiv sein, um das zu glauben. Es ist doch eher eine positive Eigenschaft, Vertrauen zu jemandem zu fassen. Logischerweise kann das auch ausgenutzt werden.

        Ganz nebenbei war Angel Buffys erste große Liebe. Durch ihre Jägerinnenberufung hatte sie vorher ja auch nicht ganz so viel Zeit, negative Erfahrungen mit Idioten machen zu können.

        Gruß

        Ben

        Kommentar


        • #5
          @ Ben: Also Buffy war da schon sehr naiv. Man hüpft einfach nicht mit dem erstbesten nach Angel nach 3 Tagen ins Bett. Wer sowas aus "Liebe" macht, ist in der Tat nichts anderes als dumm und naiv - oder will seinen Spaß haben (was Buffy offensichtlich nicht wolle )

          Die Story mit dem Bier war öde. 2*

          Kommentar


          • #6
            Ich sehe das eher so wie Krabat. Ich finde nicht, dass Buffy sonderlich naiv war, da Parker am Anfang echt einen "anständigen" Eindruck gemacht hat. Was allerdings auch stimmt, ist, dass sie nicht unbedingt schon nach 3 Tagen mit ihm hätte ins Bett gehen sollen. Vielleicht hätte er dann früher sein wahres Gesicht offenbart und ihr wäre die Enttäuschung in dem Ausmaß erspart geblieben.

            Ich fand die Folge gar nicht so übel. Klar, Buffy als Neandertalerin war jetzt nicht besonders anspruchsvoll, aber für zwischendurch war sowas mal ganz witzig. Ich gebe 3 Sterne.
            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
            Meine Musik: Juleah

            Kommentar


            • #7
              "Beer Bad" ist natürlich ziemlich trashig, aber ich finde, es ist auch eine der lustigsten Comedy-Folgen, und besonders Höhlen-Buffy finde ich sehr lustig. Schön auch, wie Xander quasi im Zentrum steht, indem er es mit diesen eingebildeten Studenten zu tun hat, die sich dann aber dank "Black Frost" zu Neanderthalern zurückentwickeln. Wirklich große Highlights gab es nicht, aber die Stimmung ist schon etwas Besonderes, Buffy kommt auch endlich über Parker hinweg, und ich vergebe mal großzügig fünf Sterne * * * * *.

              Kommentar


              • #8
                Endlich einmal eine Folge, die die Frage aufwirft nach den soziopolitischen Implikationen der Gentechnick auf die Geopolitik - selbst wenn uns die Antwort vom großen Gleichmacher -Bier- streitig gemacht wird.

                Buffy ist immer top, wenn man sie albern und deppert sein lässt, was hier offenkundig der Fall ist.

                4,5 Sterne für die Steinzeitjägerin,

                *****
                I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                Kommentar

                Lädt...
                X