Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[063] "Die Initiative" / "The Initiative"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [063] "Die Initiative" / "The Initiative"

    Dämon Spike kann aus dem unterirdischen Labor ausbrechen, in dem er gefangen war. Dieses Labor gehört der "Initiative", einer Vereinigung zur Bekämpfung des Bösen. Riley, einer ihrer treusten Gefolgsleute, führt die Suche nach Spike an. Dabei stößt er auf Buffy, die ebenfalls auf Spike wartet - nicht ahnend, dass sie Rileys Aktion behindert. Unterdessen ist es Spike gelungen, in das Wohnheim von Willow und Buffy einzudringen. Die Situation eskaliert, als Spike Willow beißen will.
    Quelle: EPGuides.de
    7
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    14.29%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    42.86%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.57%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.29%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Ein sehr temporeiche Folge.
    Am besten ist natürlich, wie Willow Spike tötet, als er sie beißen will, aber nicht so recht kann. Riley ist ja nicht so wirklich mein Typ - was nicht daran liegt, dass ich ein Angel-Fan wäre: der sieht nur so teddyhaft aus.

    Naja, wie auch immer. Etwas geschockt hat mich jedenfalls, dass Buffy den Cassettenrekorder ihrer dämonischen Mitbewohnerin einfach behalten hat. Wo bleibt denn da die Moral?
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Buffy: Now, if you’ll excuse me. I need to go find something slutty to wear tonight.
      Oder ein wenig mehr zum Kontext der Folge passend...
      Riley: The problem is what kind of girl is going to go out with a guy who's acting all Joe Regular by day, and then turns all demon-hunter by night?

      Ich liebe die Episode. Es stimmt einfach alles. Die vorsichtige Annäherung zwischen Buffy und Riley, bei der sich beide, in angenehm natürlicher Weise, recht ungeschickt anstellen. Oder Riley der sich von einer depressiven Willow Tipps einholt, wie er mit Buffy ins Gespräch kommen kann, um mit der Superinformation "Buffy likes cheese" das Herz der Dame zu erobern. Später dann Buffy und Riley auf der Jagd auf dem Campusgelände, wenn beide versuchen ihre geheime Identität zu bewahren und den anderen möglichst unauffällig wegzuschicken. Xander und Giles die sich mit ihrer momentanen Nutzlosigkeit auseinandersetzen müssen und spekulieren, ob man nicht einfach selbst einen bösen Dämon herbeirufen soll („a wee bit unethical“). Alles sehr komisch, ohne die Charaktere dabei der Lächerlichkeit preiszugeben.
      Hervorragend umgesetzt auch unser erster Blick in die Hallen der Initiative, wenn wir Riley und Co. dort hinab begleiten dürfen und wir erstmalig dieses tolle Set bewundern dürfen. Während man als Zuschauer völlig verblüfft von den Ausmaßen ist, unterhalten sich die Jungs über alltägliche Dinge wie Rileys Liebesleben. Doug Petrie gibt es in seinem Audiokommentar zur Episode zu, dass es sich hier um einen offensichtlichen True Lies Ripoff handelt, aber wie heißt es, besser gut geklaut als schlecht neu erfunden.
      Zu dieser Geschichte gesellen sich Spike und das Chipproblem. Seine verzweifelte Versuche Willow zu beißen und der "This sort of thing's never happened to me before" Dialog dazu. Grandios. Definitiv ein Klassiker der Fernsehunterhaltung. Mein persönliches Highlight ist aber der Kampf der Titanen: Xander vs. Harmony, natürlich in Zeitlupe damit wir auch die ganze Ästhetik der tollen Choreographie nachvollziehen können, die sich hinter Matrix und Co. nicht zu verstecken braucht.

      6 Sterne
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ford Prefect
        Doug Petrie gibt es in seinem Audiokommentar zur Episode zu, dass es sich hier um einen offensichtlichen True Lies Ripoff handelt, aber wie heißt es, besser gut geklaut als schlecht neu erfunden.
        Hihi, das war auch mein erster Gedanke: "Ist ja wie bei True Lies...nur ohne den Düsenjet und die Atombombe und so"

        Ich war erst etwas skeptisch, als rauskam, was Riley und Co. da so anstellen. Nachdem ich mittlerweile ein wenig mehr davon gesehen habe, scheint das Ganze aber recht interessant zu werden. Mal abwarten...

        Und die Spike-Sache mit dem Chip. Haha, wie geil ist das denn? Ein Vampir der nicht beißen kann. Find ich aber schön, dass er nun wieder ein wenig öfter zu sehen ist. Er war ein klasse Schurke, aber er passt einfach genial zu der Scooby-Gang mit seinen zynisch-sarakastischen Kommentaren.

        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

        Kommentar


        • #5
          Ich mag Riley nicht Ein oberflächlicher Schönling als Special-Agent in einer super-geheimorganisation des Campus Sowas beknacktes...und leider zeiht sich das ja durch die ganze Staffel...
          Ansonsten war die Folge aber echt ganz gut. Der Kampf zwischen Harmony und Xander , und dass SPike nun den Chip intus hat, ist auch eine nette Änderung.
          Naja, für sich betrachtet ist die Folge nett, aber die ganze Rahmenhandlung drumherum versaut, wie in der ganzen Staffel, IMO ein wenig was.

          4*

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Episode durchaus unterhaltsam und verteile deswegen zuerst einmal ****Sterne .

            Besonders hat mir gefallen wie Spike versucht hat Willow zu beißen , was Riley angeht, find ich zwar die Story um eine Geheimorganisation die unter dem Campus Dämonen einkerkert ziemlich bescheuert, aber sonst hab ich an dem Charakter eigentlich recht wenig auszusetzten. Die Idee Spike einen Chip einzupflanzen war ansich jedoch Genial, Komisch nur das er der einzige zu seien scheint, der von der von der Initiative umgepolt wurde.


            Spoiler
            Da in späteren Episoden auch Dämonen flüchten und zum Schluss ja alle ausbrechen, jedoch kann jeder von dennen die Soldaten von der Geiheimbasis ohne Probleme umbringen

            Kommentar


            • #7
              Von mir gibt es nur drei Sterne * * * . Die Kombination Riley und Buffy kann mich nicht wirklich begeistern, auch das eher SF-mäßige Konzept der Initiative nicht. Spike entkommt und hat diesen Chip im Hirn, der ihn am Beißen hindert. Noch wird es nicht so recht klar, wie dieses plot device funktioniert, aber die Serie geht mit der Enthüllung der Initiative eindeutig in eine neue Richtung, allerdings nicht unbedingt in eine die mir gefällt.

              Kommentar

              Lädt...
              X