Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[069] "Schein und Sein" / "The I In Team"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [069] "Schein und Sein" / "The I In Team"

    Buffy wird zum außerordentlichen Mitglied der Initiative ernannt und darf nun deren Räume betreten. Maggie beauftragt sie, einen angeblich harmlosen Dämon aufzuspüren. Doch in Wirklichkeit handelt es sich um eine Falle: Mehrere Dämonen versuchen, Buffy zu töten, während Maggie am Monitor zusieht. Maggie erzählt Riley gerade, seine Freundin sei nun tot, als Buffy auf dem Monitor erscheint und die Wahrheit verkündet. Schockiert und voller Zorn verlässt Riley Maggie.
    Quelle: EPGuides.de
    7
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    28.57%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.57%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    42.86%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Boah, ist die Walsh ne Bitch! Ich kann Giles da voll und ganz verstehen, dass er sie nicht mag.
    Wobei mir da auch wieder einfiel, warum ich in der Giles-wird-zum-Dämon-Folge so extrem gelacht habe: Giles- Dämon durch und ganz- hüpft aus dem Auto, um Maggie nen Riesenschreck einzujagen. Herrlich! Hätte ich genauso gemacht.

    Kein Wunder, dass sogar Adam seine "Mommy" nicht mag. Die Riley-Buffy-Geschichte wird mir mittlerweile aber auch schon wieder ne Spur zu kitschig.

    4,5 *

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Oh jaaa, Maggie ist wirklich das sprichwörtliche "Bitch-Monster-of-Death" *g*

      Riley und Buffy ist auch nicht unbedingt mein Lieblings-Pairing in der Serie

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Ich fand es nicht gut, dass Buffy sich dieser Initiative angeschlossen hat. Wie Willow meinte, ging das doch irgendwie zu schnell, ohne dass Buffy sich vorher richtig informiert hat. Und auch von der mentalen Gesinnung passt Buffy nicht in diesen Verein.
        Dass die irgend ein dunkles Geheimnis hüten, war mir auch irgendwie klar. Trotzdem hätte ich nicht gedacht, dass die Walsh Buffy beseitigen will. Obwohl ich es schon seltsam fand, dass sie alleine auf eine Mission geschickt wird; irgendwie habe ich da schon vermutet, dass etwas faul ist.
        Insgesamt ne sehr spannende Folge, ich geb mal 4 Sterne.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Ach herrjeh, jetzt ist Adam also erwacht.
          Ganz witzig war Xander mit seinen Müsliriegeln. Auch Buffys Fragereien in der Teambesprechung waren lustig. Davon abgesehen wird zwar der Hauptplot vorangebracht, aber im Fall von Staffel 4 ist das leider kein besonders wertvolles Prädikat.
          3*

          Kommentar


          • #6
            Diese Initiative-Sache wurde mMn ziemdlich schlecht getimed. Ließ man sich am Anfang noch Zeit in dem man die "commando guys" nur kurz sah, kommt nach "Hush" nun der Brecher. Buffy kommt nur Initiative, wird quasi sofort integriert und kaum dass man sich an die ganze Einheit gewöhnt hat, sind sie auch schon wieder die Bösen, die Buffy umbringen wollen.

            Mir hätte es besser gefallen, wenn Buffy eine Weile gut mit der Initiative zusammengearbeitet hätte und dann gerausgekommen wäre, dass mit denen was nicht stimmt. Das wäre deutlich spannender gewesen. Dann hätte man sich auch dieses rumgeiere von Riley gespart, der ja offensichtlich lange Zeit nicht wußte, ob er nun für oder gegen die Initiative sein soll und oft genug mit den Scoobys gegen die gearbeitet hat um dann reumütig zurückzukehren.

            MfG
            Whyme
            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

            Kommentar


            • #7
              Dass sich Buffy und die Initiative nicht sonderlich vertratgen, sieht man ganz gut in dieser Episode, zum einen was die Serie an sich und das hinter der Initiative stehende trashige SF-Konzept angeht, zum anderen passt aber auch der Charakter Buffy nicht in diesen Laden, was klarer nicht mehr zum Ausdruck gebracht werden kann als in jenen Szenen, in denen Buffy Fragen stellt, während die anderen - im Zivilleben hochkarätige Studenten und Assistenten, aber eigentlich nur Idioten - dumm dastehen. Dr. Walsh wird dann auch relativ schnell durch ihre Frankenstein-Kreation abserviert, was in diesem Fall als Künstlerpech durchgehen kann. Abgerundet gebe ich mal drei Sterne * * *, tendenziell sind es wegen der guten Buffy-Szenen etwas mehr, aber die Story an sich ist etwas phantasielos.

              Kommentar

              Lädt...
              X