Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[087] "Alles Böse kommt von oben" / "Listening to Fear"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [087] "Alles Böse kommt von oben" / "Listening to Fear"

    Joyce möchte die Zeit bis zur Operation ihres Gehirntumors lieber zuhause als in der Klinik verbringen. Inzwischen haben Buffys Freunde jemanden tot im Wald gefunden und entdecken, dass ein Meteorit auf die Erde gefallen ist, der offenbar einem Alien als Transportmittel gedient hat. Laut einer alten Legende soll dieser die Welt von den Wahnsinnigen befreien. Da auch Joyce wegen ihres Tumors ab und zu unter Anfällen leidet, steht auch sie auf der Liste des außerirdischen Monsters.
    Quelle: EPGuides.de
    4
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Letztlich fand ich diese Folge nur durchschnittlich. Drei Sterne * * *. Dieser Queller, eine Art Alien, das Ben gerufen hat, um die von Glory Ausgelutschten, die wahnsinnig geworden sind, zu beseitigen, war schon ein krasses Viech, aber die Story selbst fand ich dann doch nicht sonderlich interessant. Rileys Einsatz mit den Leuten aus dem Hubschrauber war irgendwie auch völlig umsonst, echte Highlights fehlten.

    Kommentar


    • #3
      Was war unheimlicher? Das Vieh aus dem All, das mich stark an ein Monster aus Axte X erinnerte, oder Joyce.

      Eigentlich unverantworlich in ihrem Zustand da nach Hause fahren zu wollen...den einen Tag noch im Krankenhaus zu verbringen hätt ich ihr schon eingeredet....Dawn kam ja damit überhaupt nicht zurecht und auch Buffy ging es alles andere als gut.

      Lustige Szenen gab es so gut wie keine....nur ganz witzig als die Gang vorzog lieber in Bücher zu schauen als den Wald zu durchstöbern.

      Riley hat sich hier entgültig von seinen Freunden und Buffy abgewand.....rannte lieber mit seinen Soldatenkollegen herum....passt auch besser dort hin wie ich finde.

      Etwas konstruiert diese Story mit dem Monster aber großes Drama wo das Trio Joyce, Buffy und Dawn zu überzeugen wusste....ergibt 5 Sterne für mich.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Eierbaer Beitrag anzeigen
        Riley hat sich hier entgültig von seinen Freunden und Buffy abgewand.....rannte lieber mit seinen Soldatenkollegen herum....passt auch besser dort hin wie ich finde.
        Ja, das finde ich auch. Aber ich finde eben auch, dass Riley und seine Soldatenkollegen nicht in die Serie selbst passen. Wenn Soldaten gegen Monster kämpfen, wird es doch meist ganz schnell trashig und B-Movie-mäßig. Ich mag "Buffy" als humorvolle Mystery- und Fantasy-Serie, und gerade in den ersten drei Staffel gefällt es mir so gut, dass es ein paar Schüler (plus Giles) sind, die immer wieder den Tag retten. Der Hauptwitz der ganzen Serie ist es ja auch, dass ein eher kleines Mädchen diese ganzen Vampire und Dämonen verdrischt. Jemand wie Riley, der noch nicht mal so etwas wie eine Persönlichkeit besitzt, passt da einfach nicht rein.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
          Ja, das finde ich auch. Aber ich finde eben auch, dass Riley und seine Soldatenkollegen nicht in die Serie selbst passen. Wenn Soldaten gegen Monster kämpfen, wird es doch meist ganz schnell trashig und B-Movie-mäßig. Ich mag "Buffy" als humorvolle Mystery- und Fantasy-Serie, und gerade in den ersten drei Staffel gefällt es mir so gut, dass es ein paar Schüler (plus Giles) sind, die immer wieder den Tag retten. Der Hauptwitz der ganzen Serie ist es ja auch, dass ein eher kleines Mädchen diese ganzen Vampire und Dämonen verdrischt. Jemand wie Riley, der noch nicht mal so etwas wie eine Persönlichkeit besitzt, passt da einfach nicht rein.
          Stimmt....das war auch ein Problem der 4. Staffel (die trotzdem keineswegs schlecht ist wegen vieler guter Einzelfolgen)....das man diesen ganzen Soldatenmist nicht sehen wollten....so wie auch Riley der wahrscheinlich die einzige Fehlbesetzung in der gesamten Serie war.

          Bald ist er dann eh endgültig weg.

          Kommentar

          Lädt...
          X