Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[099] "Die Last der Welt" / "The Weight of the World"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [099] "Die Last der Welt" / "The Weight of the World"

    Seit Glory Dawn entführt hat, ist Buffy von einer katatonischen Starre befallen. Um sie davon zu befreien, dringt Willow mittels Zauberkraft in Buffys Verstand ein. Endlich gesteht ihr Buffy den wahren Grund für ihren Rückzug. Spike hingegen hat im Kampf gegen Glory Doc zu Hilfe gerufen, nicht ahnend, dass dieser ein Anhänger Glorys ist. Inzwischen hat Giles auf einer Schriftrolle die einzige Lösung für alle durch Glory verursachten Probleme gefunden: Dawns Tod!
    Quelle: EPGuides.de
    7
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    28.57%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    28.57%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    28.57%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Also mal ganz im ernst:
    Wer hat diese Folge gerschrieben!?
    Nicht nur das diese Folge gaaaanz schön langweilig war, Buffys Verhalten war auch noch richtig ätzend! Dieses "ICH-BIN-DARAN-SCHULD-DAS-SIE-WEG-IST"
    Verhalten ist einfach so......
    Also insgesamt war das glaube ich die schlechteste Folge, die ich je gesehen hab!
    ***Sterne

    Laguna
    "Oh Nein! Du sprichst mal wieder nur in Ausrufezeichen! Das versuche ich gerade den Schülern meiner 6. auszureden!"

    Kommentar


    • #3
      Giles sagte (ich glaube, es war in der vorherigen Folge) "Buffy hat mehr erlebt, als ein Mensch verkraften kann", und das stimmt auch, insofern kann ich es schon verstehen, dass Buffy in dieser Folge so reagiert.
      Sie hat einen Kampf vor sich, von dem sie ahnt, dass sie ihn nicht gewinnen wird. Die Frage ist nur noch, wann der Showdown stattfindet, das Ereignis rückt näher und näher. Angesichts dieser Situation ist es für mich nachvollziehbar, wenn Buffy sich wünscht, alles wäre endlich vorbei. (In abgemildeter Form kennt man das ja auch aus dem echten Leben: Bei einer unausweichlichen, unangenehmen Sache, die auf uns zu kommt, wünschen wir uns doch auch, das Warten wäre endlich vorbei und man hätte es schon hinter sich.) Unweigerlich ist mit diesem Wunsch aber die Tatsache verknüpft, dass Dawn das alles nicht heil übersteht, denn das scheint zu diesen Zeitpunkt unausweichlch zu sein.
      Tja, und angesichts dieser Gedanken, dieses innerlichen "Aufgebens" und dem Wunsch nach Beendigung dieser furchtbare Situation, kann ich schon verstehen, warum Buffy Schuldgefühle hat...
      Soviel dazu... Ich fand die Reise in Buffys Bewusstsein also ganz interessant.

      So richtig spannend fand ich die Folge aber auch nicht, jedenfalls wurde im Vergleich zur letzten Folge wieder etwas Tempo rausgenommen.
      Die ständigen Wechsel zwischen Ben und Glory waren mit der Zeit auch ziemlich verwirrend.
      4 Sterne.
      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
      Meine Musik: Juleah

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die ganze Folge ziemlich verwirrend, von vorne bis hinten. Obwohl....verwirrend ist nicht das richtige Wort, eher ein wenig verstörend.

        Dawnie ("Dont call me Dawnie!" ) in Glorys Händen, Glory und Ben in ständigem Hin und Her und Willows Reise in Buffys Hirn. Ein wenig verstörend und nicht wirklich spannend, aber imo trotzdem eine gute Hinarbeitung auf den kommenden Showdown.

        Richtig gut fand ich, wie Willow an Anfang die Initiative übernommen hat "Du machst du, du machst jenes usw..." ). Sonst ist sie in solchen Situationen ja immer seeehr unsicher....

        Und das Ende war ja mal richtig fies. Buffy lässt sich von Willow überreden, doch wieder "aufzuwachen" -sie könnte ja Dawn vielleicht doch noch retten- nur um dann zu erfahren, dass der einzige Weg Glory aufzuhalten, ist Dawn zu töten. Super...da hätte ich mir an ihrer Stelle in den Hintern gebissen. ^^
        4*

        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

        Kommentar


        • #5
          # Anmerkung: Mein originaler Beitrag wurde offenbar durch einen Serverwechsel vernichtet .

          Von mir gibt es hier nur drei Sterne * * * . Mit Buffy, die durch einen Schock in eine Art Starre gefallen ist, und Willows Trip in Buffys Psyche konnte ich nicht viel anfangen. Dawn ist in der Gewalt Glorys, aber es passiert nicht viel.

          Kommentar


          • #6
            Glorys Rede über unsere Welt mit der sie absolut nicht zurecht kommt gehört zu den besten Szenen in der gesamten Serie.
            Nebenbei wird die Trennung Ben/Glory immer verwischter und die Zwiegespräche der beiden war ebenso hervorragend.
            Am Schluss kommt Ben drauf das ihm doch nichts anderes übrig bleiben kann als Dawn zu töten.

            Toll das Wiedersehen mit diesem seltsamen alten Dämonenmagier....der Typ ist einfach Klasse.

            Herrlich auch als Spike den anderen verklickern wollte das Ben Glory ist......Xander brauchte etwas lang um das zu kapieren.

            Das hier war alles absolut Klasse.

            Leider halt nicht alles....Buffys Kathatonie war ziemlich Schwachsinnig....man wollte hier wohl Buffys Ohnmacht gegenüber Glory darstellen und wie schwer ihre Verantwortung ist...nur naja....eigentlich sollte das ohnehin schon jeder kapiert haben und man braucht auch nicht dabei erstarren.
            Heras gekommen ist ein Wirrwarr in der Willow in Buffy Kopf herum spaziert.

            Apropos Willow....in den letzten Folgen wendet sie ständig große magische Tricks an....das Buch das sie las hat da irgendwas entfesselt....hier ist das aber noch nebenbei....den es geht ja um Glory.

            Wäre die seltsame Buffystarre nicht gewesen würd ich hier 6 Sterne vergeben...so muss ich aber einen abziehen...bleiben 5.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Eierbaer Beitrag anzeigen
              Glorys Rede über unsere Welt mit der sie absolut nicht zurecht kommt gehört zu den besten Szenen in der gesamten Serie.
              Ich kann daran nichts Klasse finden. Das sinnleere, hohle Gewäsch eines Psychopathen:
              GLORY: Funny, 'cause I look around at this world you're so eager to be a part of, and all I see's six billion lunatics looking for the fastest ride out. Who's not crazy? Look around - everyone's drinkin', smokin', shootin' up, shootin' each other or just plain screwing their brains out because they don't want 'em anymore. I'm crazy? Honey, I am the original one-eyed chicklet in the kingdom of the blind 'cause at least I admit the world makes
              me nuts.
              Dieses Gewäsch erklärt weder, warum Glory so ist, wie sie ist, noch erklärt es ihr Handeln. Es ist einfach nur dummes Zeug.

              Kommentar

              Lädt...
              X