Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[116] "Höllische Hochzeit" / "Hell Bells"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [116] "Höllische Hochzeit" / "Hell Bells"

    Der große Tag ist da: Anya und Xander werden heiraten.
    Mehr Inhalt gibt's hier.
    8
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    12.50%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    75.00%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    12.50%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Wow eine tolle Inhaltsangabe

    Zur Episode:

    Für mich nach 4 Wochen Buffypause schön zu sehen.. Xander und Anya wollen heiraten, es wimmelt nur so von Dämonen die sich gegenseitig mit den Menschen zanken. Dann noch dieser Dämon der sich als alter Xander ausgibt. Willow fährt immer noch auf Xander ab
    Buffy und Spike sind nicht mehr "aktiv" miteinander, aha.. Was hab ich hier verpasst??

    Obwohl es irgendwie klar war, dass die zwei nicht heiraten hab ich es persönlich schon schade gefunden....

    btw: Warum war Warren & Co nicht eingeladen?
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass ich mich wirklich auf diese Episode gefreut habe, aber leider fehlt mir im Großen und Ganzen das gewisse etwas, praktisch das Salz in der Suppe , bei dieser Episode.

      Ok, über Humor muss ich nichts sagen, der ist wie immer gelungen, aber irgendwie fand ich doch , dass gerade am Schluss, wenn Xander sich von Anya trennt, doch etwas das Gefühl fehlt.
      Wie sich Xander fühlt dürfte jeder verstehen und die Visionen fand ich auch echt super... aber wie gesagt... es hat das gewisse Etwas gefehlt und diese Schlägerei fand ich irgendwie... unangebracht

      Das Beste an der Episode war die Unterhaltung zwischen Buffy und Spike! Die fand ich wirklich mal wieder treffend und passend, auch was den Rest der Episode anbelangt.
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Ich hätte mir auch etwas mehr gewünscht, hatte auch das Gefühl, der springende Punkt fehlt! Xanders Visionen fand ich gut, da versteht man(n) schon, warum er sichs dann doch anders überlegt hat.

        Andererseits tat mir Anya wirklich leid, sie ist eben eine meiner Lieblingscharakter mit ihrer direkten Art

        Das Schaulaufen der Dämonen und Buffy´s Eifersucht auf Spike waren die Highlights der Folge.

        Was hier eindeutig fehlte war Giles! Wieso war er nicht bei der Hochzeitsfeier
        In memoriam

        DeForest Kelley 20.1.1920 - 11.6.1999 ; James Doohan 3.3.1920 - 20.7.2005

        Kommentar


        • #5
          Mir war der Schluss gefühlvoll genug. Ich fand es richtig traurig, dass sich Xander jetzt anscheinend von Anya trennt.
          Eigentlich müsste er sich doch wieder fangen. Der Schock war in dem Augenblick verständlicherweise einfach zu groß, und auch die Tatsache, dass der Dämon ihn hereingelegt hat, konnte diesen Schock nicht mildern. Ich denke aber, wenn etwas Zeit vergangen ist, müsste er doch realisieren, dass einer Hochzeit mit Anya im Grunde doch gar nichts im Wege steht. Ehen können gut gehen, oder eben nicht, dieses Risiko geht man doch immer ein.

          Ansonsten war die Folge wirklich lustig und unterhaltsam. Vor allem natürlich die zwei höchst gegensätzlichen Verwandtschaften. Und Xanders Vater ist ja mal ein ziemlicher Arsch, wenn ich das hiermal so sagen darf Besonders die letzte Szene, als Xander seine streitenden Eltern beobachtete, machte es verständlich, dass es ihm einfach zuviel wurde in dem Moment.
          Der Schluss verheißt leider nichts Gutes...
          Ich vergebe hier 4 Sterne mit Tendenz nach oben.
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Mir ist Anja zu wenig symphatisch, als dass ich da wirklich große Gefühle in mir spüren würde. Die Beziehung der beiden diente doch eh meistens nur der "auflockerung" und war nicht wirklich so bierernst zu nehmen, deswegen wundert es mich, dass man nun so ne ernste Geschichte um ihre Hochzeit herum gebastelt hat. Ich war mir auch bis zum letzten Moment nicht sicher, ob da nicht doch noch eine letzte Kehrtwende folgt und alles ein happy end bekommt.
            Ansonsten war die Folge eigentlich spannend und auch unterhaltsam...aber der Schluss? Ne, der gefiel mir nicht, hier nahm sich die Serie IMO mal an einer unpassenden Stelle sehr ernst.
            3*

            Kommentar


            • #7
              Schon ziemlich schräg diese ganze geplatzte Hochzeit, und dass ein (falscher) alter Xander aus der Zukunft auftaucht, um den jungen Xander zu warnen. Wobei ich nicht weiß, ob es nicht sogar besser gewesen wäre, wenn es sich dabei um den echten Xander gehandelt hätte, auch wenn es dann sehr hässlich gewesen wäre. So war es ein Dämon, der sich an Anya rächen wollte, was irgendwo aber auch wieder gerecht war, denn diese Rachedämonen wie Anya oder Halfrek schießen doch wohl ziemlich oft über das Ziel hinaus. Um Xander allerdings tut es mir Leid. Xander hätte eigentlich etwas Besseres verdient als das Leben in der Scooby-Gang, immer am Rande einer drohenden Apokalypse. Insgesamt vergebe ich vier Sterne * * * * für eine gute unterhaltsame Folge mit einigen sehr nachdenklich stimmenden Momenten, insbesondere den erschreckenden Ausblicken in eine irgendwo auch mögliche Zukunft Xanders.

              Kommentar

              Lädt...
              X