Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[117] "Zwei Welten" / "Normal Again"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [117] "Zwei Welten" / "Normal Again"

    Buffy wird während eines Kampfes von einem Dämon mit einem riesigen Stachel in den Arm gestochen, was mehr als nur unangenehme Folgen für die Jägerin nach sich zieht...
    Mehr Inhalt gibt es hier.
    12
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    25.00%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    66.67%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    8.33%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Ich gebe mal *****


    Ich mag ja diese zweideutigen Episoden, bei der Charaktere in Extremsituationen gebracht werden und sie dann unter den schwersten Umständen lösen müssen.

    Buffy lässt sich zwar meiner Meinung relativ schnell davon überzeugen, dass sie eigentlich in einer Nervenheilanstalt ist, aber genauso schnell findet sie ja später auch wieder auf den richtigen Weg zurück... ok, erst nachdem sie 80% ihrer Freunde ausgeschaltet hat, aber ohne diese Tatsache wäre es ja auch langweilig gewesen.

    Der Schluss lässt aber einige Fragen offen... immerhin könnte man mit dem Schluss ja locker das Ganze so interpretieren, dass Buffy wirklich in einer Anstalt ist. Immerhin könnte man diese Szene ja sonst gar nicht mehr sehen, da Buffy ja nicht mehr unter dem Einfluss des Gifts steht.
    War das Ganze nur Einbildung oder doch die Realität?
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Nun die Idee war nicht gerade neu (gab's ja auch schon bei ST und Charmed), doch der Schluss war meiner Meinung nach ein sehr origineller Einfall. Überhaupt war es recht amüsant, wie man in der Anstalt Buffy die Absurdität ihrer "Wahnvorstellungen" klar zu machen versuchte. Allein die Vorstellung, dass nach all den Dämonen ausgerechnet nun drei College-Kids die Bösen sind.
      Klasse!
      Also von mir gibt es da ***** für Originalität und Selbstironie.

      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        Also ich fand die Folge, trotz des schon bekannten Konzeptes, sehr gelungen. Die bereits von Succo angesprochenen ironischen Seitenhiebe auf die eigenen Serie waren sehr gelungen, beispielsweise auch die Begründung der Dawn Einführung. Die Darstellung einer gebrochenen Buffy in einer Nervenklinik fand ich überzeugend, ebenso die Zweifel was nun wirklich ihre Realität ist. Buffy´s Verfolgung ihrer Freunde war ebenso zeimlich spannend.
        Das Ende der Folge war dann wieder typisch Buffy und entsprach meinen Erwartungen an die Serie in dieser Richtung.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Ein weiteres Highlight der aktuellen Buffy-Staffel. Das Ende lässt doch einige Fragen offen: Was ist nun Buffy? Total krank oder doch die Jägerin. Obwohl ich nicht glaube, dass darauf nochmals eingegangen wird, halte ich diese Episode für eine der besseren...
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Nazgûl
            Obwohl ich nicht glaube, dass darauf nochmals eingegangen wird, halte ich diese Episode für eine der besseren...
            Ja, das befürchte ich mittlerweile auch schon und das macht mich jetzt schon ganz krank.
            Dabei wäre das doch wirklich interessant, diesen Storybogen fortzusetzen.... wenn davon jetzt gar nichts mehr kommt, müsst ihr euch nicht wundern, wenn ich in einer Nervenheilanstalt lande
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              Gabs nichtmal das Gerücht, dass Buffy in der allerletzten Folge der Serie endgültig aufwacht? Hab da mal irgendwo sowas gelesen. Wäre ein unkonventionelles und interessantes alternatives Ende gewesen.

              Kommentar


              • #8
                coole Buffy Umfrage

                Buffy ist zwar sehr gut, aber weiss jemand wann Buffy mal wieder auf FreeTV kommt ?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SciFi_Fan_2004
                  Buffy ist zwar sehr gut, aber weiss jemand wann Buffy mal wieder auf FreeTV kommt ?

                  a) steht deine Frage im falschen Thread

                  b) Buffy läuft momentan wöchentlich auf Pro7. Irgendwann so gegen 23 oder 0 Uhr. Den Wochentag kann ich dir auswendig nicht sagen.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zwei Welten

                    Genial! Atemberaubend!
                    Diese Story haette auch prima die gesamte Serie beendet. Nur dann bleibt das Problem, das man nie wieder was logisches mit dem Stoff machen kann - jedenfalls nicht, ohne maechtig zu erklaeren. Jedenfalls die Buffy Folge schlechthin.

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Schluss gibt dem Zuschauer wirklich ein unangenehmes Gefühl: War etwa alles wirklich nur eine Illusion von Buffy? Naja, ich denke aber mal, dass das nur ein Trick der Macher ist, um die Zuschauer etwas zu schocken und sie zum Nachdenken anzuregen. Es hat auf jeden Fall funktioniert.
                      Da haben sich Warren und Co ja wirklich eine geniale Waffe ausgedacht: Diesmal gehen sie mit psychologischen Tricks gegen Buffy vor, und das ist fast wirkungsvoller als alles was sie bisher gemacht haben. (Das Ganze wurde ja schon von Warren eingefädelt, oder?).
                      Die Vorstellung dieser Parallelwelt war jedenfalls ziemlich genial. Und es ist verständlich, dass Buffy gerne in diese Parallelwelt "zurück" möchte (obwohl sie ja nie da war...), weil dort vieles einfacher ist. Mit einem Schlag wären die meisten Probleme weg. Und ich denke jeder würde anfangen, an der Buffy-Welt, wie wir sie bisher kannten, zu zweifeln: Ein Supergirl, Dämonen und Vampire, eine Schwester, die aus Energie entstanden ist? Logisch, dass Buffy da ins Grübeln kommt und sich umstimmen lässt.
                      Ich vergeb hier auch wieder mal 5 Sterne.
                      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                      Meine Musik: Juleah

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von captain slater Beitrag anzeigen
                        Das Ende lässt doch einige Fragen offen: Was ist nun Buffy? Total krank oder doch die Jägerin.
                        Das fand ich ziemlich blöd. Allgemein hat mir die Folge auch nicht so gut gefallen. Zuviel "psycho" - blabla, und zudem gabs sowas auch schon in mehreren anderen Serien. Spontan musste ich da an eine DS9-Folge zu Beginn der 7. Staffel denken, in der Sisko in der Irrenanstalt ist. Was da noch dadurch gut war, dass ich es als neu empfand, verpufft hier zu gepflegter Langeweile.
                        Wenn die Serie Buffy anfängt, vorzugaukeln, das ganze "Sunnydale/Vampir/Jägerin" - Dings sei nur eine Wahnvorstellung ist das zum einen vollkommen unglaubwürdig (oder wer von euch hat wirklich daran geglaubt? ) und zum anderen passts auch garnicht zur sonstigen "augenzwinkernden" Handhabe dieser ganzen Unglaubwürdigkeiten.
                        Mehr als 2* kann ich da nicht geben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Zefram Beitrag anzeigen
                          Das fand ich ziemlich blöd. Allgemein hat mir die Folge auch nicht so gut gefallen. Zuviel "psycho" - blabla, und zudem gabs sowas auch schon in mehreren anderen Serien.
                          Da war ich aber ganz schön hart zu der Folge
                          Ganz so schlecht fand ich sie diesmal nicht. Eigentlich sogar relativ unterhaltsam, und zum nachdenken regte sie auch an. Ich erhöhe meine Wertung mal auf 3*

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine ziemlich verwirrende Folge, wenn man sie im Detail betrachtet. Es lassen sich zwei Interpretationsmöglichkeiten nicht ausschließen, darunter auch die, dass Buffy die letzten sechs Jahre in einer Nervenheilanstalt verbracht hat und nur in einer inneren Scheinwelt lebt. Für dieses Wechselspiel mit alternativen Sichtweisen vergebe ich fünf Sterne * * * * * . Selbstverständlich bin ich der Meinung, dass Buffy in Wirklichkeit in dieser Nervenheilanstalt ist und man nur in dieser einzigen Folge ein paar Splitter der "Realität" zu sehen kriegt . Der Grund dafür ist, dass man am Ende der Folge als letzte Szene zu sehen bekommt, wie der Arzt sagt: Wir haben sie verloren. Damit ist für mich dann die Sache klar, oder doch nicht ?

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X