Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[136] "Das erste Date" / "First Date"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [136] "Das erste Date" / "First Date"

    Direkt nach dem kurzen Rückblick auf die bisherigen Ereignisse erfahren wir endlich, wie Giles seinem Tod entrinnen konnte. Als er in England vor Robson kniet, der in Ohnmacht fällt, steuert die Axt des Boten auf seinen Hals zu. Reflexartig fasst der Wächter nach dem Griff dieser Waffe, nimmt sie an sich und enthauptet damit den Angreifer.
    Mehr Inhalt gibt es hier.
    9
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    11.11%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    66.67%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.11%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    11.11%
    1
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    "First Date" ist eine kurzweilige Folge, der es nicht an Auflösungen Zuvor aufgebauter Geheimnisse mangelt.
    Man erfährt, wie Giles den Heschern des Bösen entkommen ist, wer sich hinter dem neuen Rektor wirklich verbirgt - und daß Spike nun keinen Chip mehr im Kopf hat.

    Schade fand ich, daß das Geheimnis um den Rektor so schnell aufgelöst wurde - da hätte man den Zuschauer IMHO ruhig noch ein wenig im Unklaren lassen können. OK - dafür ist nun ein Zwist zwischen dem Rektor und Spike vorprogrammiert - man darf gespannt sein...

    Die (Neben)-Handlung rund um Xander´s Date bleibt hingegen ein wenig blaß und letztlich auch überflüssig, handelt sie doch dabei doch lediglich (mal wieder) um einen Mißerfolg Xander´s und (mal wieder) um den Versuch, das Siegel zu öffnen...

    Ganz gelungen war hingegen Andrew´s Versuchung durch The First Evil, wieder auf die Seite des Bösen zu wechseln, der er ja widersteht - und dabei sogar eine echte Hilfe wird...

    Und naja - darüber, daß Xander, kurz nachdem er eine Stichwaffe in den Bauch gestochen bekommen hat, mit einem Verband schon wieder munter daheim Witze reißt, legen wir mal lieber den Mantel des Schweigens...

    Insgesamt 4 Sterne, würde ich sagen.

    mfg,
    Data

    EDIT: Ach ja! Natürlich muß festgehalten werden, daß in dieser FOlge ja Captain Archer von der Enterprise erwähnt wird... in welchem Zusammenhang sei hier mal nicht verraten...
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Die große Enthüllung des Geheimnisses um Principal Wood Folge. An sich fand ich den Ausgangspunkt um das Date von Buffy und Wood ganz interessant und der erste Kampf mit den Vampiren lies ja zunächst die zuvor geäußerten Befürchtungen um seine Person wahr werden. Dass wir anschließend alle Dinge über ihn in einem simplen Dialog dargeboten bekamen war dann nicht sonderlich einfallsreich.
      Der arme Xander darf in der B-Story mal wieder richtig leiden

      Spoiler
      (obwohl er hier ja immerhin noch beide Augen hat)
      und genießt unsere volle Symphatie. Etwas enttäuscht war ich von Giles als er das Scherzen der Gruppe unterbricht und auf den Ernst der Lage hinweist. Wo kommen wir hin wenn wir nicht mehr lachen dürfen?
      Gelungen war das Ende als Wood erfährt wer seine Mutter getötet hat, dadurch wird die Spannung bis zur nächsten Folge gehalten.
      4 Sterne
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Ja eine wirkliche interessante Folge. Der Zuschauer konnte bisher wirklich glauben, Wood wäre ein Dämon oder so, vor allem weil man ihn in den vorherigen Episoden oftmals sah wie er Buffy beobachtete und dabei schaute er immer bös drein und so und jetzt ist er selbst ein Aushilfsjäger.

        Die Story um Xander und die äußerst hübsche Vampirdame (sah aus wie Popnüsschen Ashanti) war auch recht nett und vorallem interessant wie Anya drauf reagierte.

        Ich freu mich schon auf nächsten Mittwoch....
        4*

        Achja das geilste überhaupt war ja als Xander von seinem missglückten Date nach Hause kommt.

        Xander: "Willow, hilf mir. Ich werde schwul. Los du kannst das. Im Geiste zieh ich grad Scott Bakula aus."

        Andrew (schwärmt): "Ahhh, Captain Archer".

        :rolf:

        btw: die Mods werden hier etwas faul, gar keine deutschen Titel mehr
        'To infinity and beyond!'

        Kommentar


        • #5
          Jaja, Xander hat wiedermal ein Date - das kann ja nur nach hinten losgehen AUch wenn es diesmal doch ein wenig überraschend kam, denn das Mädel schien mir eigentlich sehr nett zu sein.
          Umso witziger war dann letztenendes der Moment der Erkenntnis, als Xander so gefesselt in der Luft hing. Irgendwie konnte ich diesen Storyteil nicht ganz so ernst nehmen und hatte nie ernsthaft Sorgen wegen ihm.
          Recht gelungen fand ich, was man aus dem Direktor gemacht hat. In den Folgen zuvor bekam man ja eher den Eindruck, dass er unter dem Einfluß des Urbösen steht, aber hier wird alles recht plausibel aufgeklärt.
          Dass das alles verpackt wird in ein "Date" mit Buffy war auch recht lustig.

          Eine sehr unterhaltsame Folge, 4*

          Kommentar


          • #6
            Nun ich glaube es wurde schonmal gesagt, die Folge war ziemlich kurzweillig, besonders das es eben um "eventuelle" Beziehungen von denn Hauptcharakteren Buffy, Willow und Xander geht, Immerhin erfährt man hier wie Direktor Wood in die Handlung passt und das er eben zu "denn Guten" gehört und der Sohn einer Jägerin ist.

            Xander hingegen hat wieder mal das Glück an einen Dämon zu geraten , Nunja es gab ja auch vorher nur eine Gottesanbeterin, eine Mumie und eine Rachedämonin die eine Romanze mit im hatten, da würde ich mir auch langsam Gednaken machen, ob es nicht doch an der Austrahlung liegt, das sind schon ziemlich viele Zufälle wie ich finde.

            Ansonsten gibt es kaum Erwähneswertes, wie ich finde.

            Deshalb gibt´s auch *** Sterne.

            Kommentar

            Lädt...
            X