Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[141] "... und raus bist du! " / "Empty Places"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [141] "... und raus bist du! " / "Empty Places"

    Die Straßen von Sunnydale sind überfüllt mit Autos, denn alle Bewohner der Kleinstadt fühlen, dass etwas Schlimmes auf sie zukommt. Auch Clem will deshalb schnellstens verschwinden, als Buffy bei seinem Wagenfenster vorbeikommt. Die beiden unterhalten sich über die schlimme Lage, und obwohl Clem die Stadt verlässt, pflichtet er Buffy bei, dass sie das Böse bestimmt besiegen könne. Mit dem Rat, sie solle sich diesmal vielleicht doch lieber in Sicherheit bringen, fährt der Dämon weiter.
    ...
    Mehr Inhalt gibt es hier.
    7
    ****** eine der besten Buffy-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Buffy ausmacht!
    28.57%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    57.14%
    4
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    14.29%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Buffy unwürdig!
    0.00%
    0
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

  • #2
    Die Folge fängt recht unterhaltsam (Clem verläßt die Stadt und wünscht viel Glück, Giles und Willow als falsche Interpolagenten) und einfühlsam (Willow und Xander) an, kann dann aber die Klasse der vorhergehenden Folgen nicht ganz halten.

    Danach geht es weiter auf den Spuren Caleb´s (Spike und Andrew geben dabei ein durchaus ... interessantes Team ab... ) - und Buffy merkt, daß man ihr nicht mehr voll vertraut im Hause der Jägerin - das alles gipfelt dann in einen sehr überraschenden Schluß, den ich persönlich in dieser Extremform für nicht ganz plausiebel dargestellt empfinde - dies wird jedoch zum Teil durch die sehr gut dargestellte und gespielte Rolle der zweiten Jägerin Faith wieder wettgemacht.

    Insgesamt gebe ich "Empty Places" ****.

    Viele Grüße,
    Data
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Ich vergebe 4* - warum?

      Spike und Andrew war ja alles recht nett aber die Streiterein gingen mir schon sowas auf die Nerven.

      Man kann zwar sagen, dass beide Recht haben. Buffy - das eben ein Krieg Opfer fordert und eben einer sagen muss, was man machen sollte

      aber auch Faiths Standpunkt war irgendwie nachvollziehbar - das die Mädchen mal Auslauf brauchen oder das B. die meisten Mädchen gar nicht kannte.

      Besonders aber war es verwunderlich, dass gerade Buffys engsten Freunde (Giles, Dawn, Xander, Willow) sie so abschoben. Vor allem von Willow wars irgendwo unfair wenn man bedenkt dass Buffy sie immer noch akzeptierte und mochte als sie die fiese Hexe war.
      'To infinity and beyond!'

      Kommentar


      • #4
        Ich hielt die Reaktionen von Buffy's Freunden auch nicht für sonderlich realistisch. Obwohl man jedem Beweggründe zuordnen könnte ist der Rausschmiss doch deutlich überzogen. Warum Dawn auch stinkig war konnte ich mir allerdings nicht erklären. Natürlich ist es auch überaus fraglich, ob man nun einer Person wie Faith die Führung anvertrauen sollte.

        Ansonsten war die Episode nicht so spannend wie die Vorhergehende, außer vielleicht bei Buffy's Treffen mit Caleb. Dies fand ich recht gelungen. Die Meuterei war dann ebenso ganz gefühlvoll in Szene gesetzt und mit netten Dialogen ausgestattet.

        4 Sterne
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          2 Sterne

          Die Folge war schlecht dargestellt. Ich habe das Gefühl, daß man Buffy mit Gewalt aus der Serie rausschreiben wollte und kein passendes konzept hatte....
          Hier stelle ich mich vor.....
          Mein Hobby, mein Forum...

          Kommentar


          • #6
            Also ich fand das Ende zwar überraschend, aber auch nicht unbedingt unrealistisch. Buffy hate sich ja die Folgen zuvor auch schon ein wenig unverantwortlich gezeigt, als sie alle mann in dieses Himmelfahrtskommando beorderte...und auch sonst war sie nicht grade sehr nett zu den Anwärterinnen. Irgendwie ist die Last der Welt in dem Fall dann doch mal scheinbar ein wenig zuviel für sie.
            Wirklich etwas zu hart fand ich einzig Dawn, die Buffy ja regelrecht rausgeschmissen hat.
            Also die letzten 5 Minuten der Folge waren wirklich sehr dramatisch und heben die Folge auf 4-5 Sterne.

            Kommentar

            Lädt...
            X