Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Traum, Reality Show oder doch was ganz anderes?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Traum, Reality Show oder doch was ganz anderes?

    Hi,

    ich weiß es gibt hier schon ein ähnlichen Thread über Theorien, aber ich befürchte der Thread ist mit Spoilern voll und deshalb wage ich es nicht ihn anzuschauen.

    Ich wollte euch mal fragen, was ihr denkt was hinter "Lost" steckt.
    Also die erste Theorie wurde ja schon selbst in Lost genannt. Nämlich das alles nur ein Traum ist. Das würde erklären, warum immer wieder die selben Personen irgendwo auftauchen. Immerhin träumt man ja vor allem von Personen, die man schonmal gesehen hat. Dagegen sprechen würde aber, dass Libby bereits tot ist.

    Ich habe auch eine andere Theorie gehört, dass alles nur eine Reality TV Show ist. Jemand glaubte, dass wäre die Erklärung dafür, warum Michael und Walt nicht mehr zurück könnten, wenn sie erstmal die Insel verlassen haben.

    Ich glaubte für einen Moment, dass die "Anderen" Aliens sind. Bin mir aber nach der letzten Folge nicht mehr sicher.

    Was glaubt ihr???

    Gruß,
    Lupaza-Ross
    Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
    Ach, der ist doch schwul der Ball!
    He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
    HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

  • #2
    Ich glaube, dass du problemlos in (meinem ) Thread hättest postet können, die einzigen Spoiler da sind von mir selbst und auch noch in Spoilertags, wäre also kein Problem gewesen.

    Aber naja, LOST als Reality Show...meinst du wirklich, es gibt eine TV-Show in der Menschen einfach so erschossen werden dürfen (Libby, Ana Lucia)?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Lupaza-Ross Beitrag anzeigen
      Also die erste Theorie wurde ja schon selbst in Lost genannt. Nämlich das alles nur ein Traum ist. Das würde erklären, warum immer wieder die selben Personen irgendwo auftauchen. Immerhin träumt man ja vor allem von Personen, die man schonmal gesehen hat. Dagegen sprechen würde aber, dass Libby bereits tot ist.

      Ich habe auch eine andere Theorie gehört, dass alles nur eine Reality TV Show ist. Jemand glaubte, dass wäre die Erklärung dafür, warum Michael und Walt nicht mehr zurück könnten, wenn sie erstmal die Insel verlassen haben.

      Was glaubt ihr???
      Ich habe es schon einmal an anderer Stelle gesagt gehabt: das wäre die absolute Bankroterklärung der Autoren und Produzenten der Serie. Da fiebert man jahrelang mit den Charakteren mit und erfährt dann, dass alles nur Spaß war - nein Danke.

      Die Erklärung, warum Michael und Walt am Ende der zweiten Staffel die Insel verlassen haben, ist übrigens viel einfacher:
      1. Die Zeit auf der Insel vergeht langsamer als unsere reale Zeit, d.h. während auf der Insel bis jetzt nur 70 Tage vergangen sind, sind es real über zwei Jahre. Entsprechend altern die die Schauspieler schneller als die Charaktere, die sie spielen. Besonders deutlich wird das bei sehr jungen Schauspielern und so wurde Walt aus Plausibilitätsgründen defacto am Ende der ersten Staffel aus der Serie herausgenommen. Am Ende der zweiten Staffel sah man ihn nur für sehr kurze Augenblicke - eben genau aus dem oben genannten Grund. Deshalb denke ich auch, dass wir Walt wohl nie wieder sehen werden.
      2. Der Michael-Schauspieler Harold Perrineau hatte - Gerüchten zufolge - keinen Bock mehr und wollte sich anderen Projekten widmen.
      Mein Profil bei Last-FM:
      http://www.last.fm/user/LARG0/

      Kommentar


      • #4
        Aber naja, LOST als Reality Show...meinst du wirklich, es gibt eine TV-Show in der Menschen einfach so erschossen werden dürfen (Libby, Ana Lucia)?
        Naja, heutzutage ist zwar alles möglich, aber das wäre dann doch schon sehr makaber. Ehrlich gesagt habe ich daran auch gar nicht gedacht.

        Es gab ja mal eine Folge von Twilight Zone, wo eine Mutter in einer Reality TV Show ihren entführten Sohn befreien musste. Kennt ihr die???
        Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
        Ach, der ist doch schwul der Ball!
        He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
        HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

        Kommentar


        • #5
          Meine zwar alle Twilight Zone-Folgen gesehen zu haben, aber an die kann ich mich nicht erinnern.
          Eigentlich können am Ende der Serie nur zwei Sachen passieren:
          Entweder die Auflösung ist dermaßen spektakulär, dass man noch Jahre danach davon spricht oder es alles wird völlig vergeigt.
          Hinweise auf letzteres gibt es schon, da man eventuell plane die (1.)Serie aufzulösen und dann mit anderem Cast weiterzuführen. Allerdings wird sich das Produzententeam aus dieser Fortführung (nach eigener Aussage) zurückziehen, denn das hätte mit dem originalen -Lost- nix mehr zu tun...
          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

          Kommentar


          • #6
            Ich hoffe auf eine richtige Hammerauflösung. Am besten irgendetwas was man nicht gedacht hätte.
            Alles andere wäre eine totale Enttäuschung!
            Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
            Ach, der ist doch schwul der Ball!
            He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
            HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Largo Beitrag anzeigen
              1. Die Zeit auf der Insel vergeht langsamer als unsere reale Zeit, d.h. während auf der Insel bis jetzt nur 70 Tage vergangen sind, sind es real über zwei Jahre. Entsprechend altern die die Schauspieler schneller als die Charaktere, die sie spielen. Besonders deutlich wird das bei sehr jungen Schauspielern und so wurde Walt aus Plausibilitätsgründen defacto am Ende der ersten Staffel aus der Serie herausgenommen. Am Ende der zweiten Staffel sah man ihn nur für sehr kurze Augenblicke - eben genau aus dem oben genannten Grund. Deshalb denke ich auch, dass wir Walt wohl nie wieder sehen werden.
              Gute Erklärung, das hatte ich so noch nie in Betracht gezogen. Daher ist es echt besser Babys zu nehmen, die sind leichter "austauschbar".

              Ich denke das das irgendwie was mit einem missglückten Experiment des Militärs zu tun hat(das würde auch die Forschungsanlagen erklären) und da es schief ging, mussten die Leute die da auf der Insel waren (Wissenschaftler, Militärs) auf der Insel bleiben und bekommen aber immer noch Nachschub.

              Übel wäre es echt, wenn am Ende der Reihe LOST jemand aufwacht und es wäre wirklich alles nur ein Traum gewesen.
              Nehmen wir mal kurz diese Theorie an, wer eures Erachtens nach wäre denn dann der Träumer?
              Gruß,

              vanR

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Lupaza-Ross Beitrag anzeigen
                Naja, heutzutage ist zwar alles möglich, aber das wäre dann doch schon sehr makaber. Ehrlich gesagt habe ich daran auch gar nicht gedacht.

                Es gab ja mal eine Folge von Twilight Zone, wo eine Mutter in einer Reality TV Show ihren entführten Sohn befreien musste. Kennt ihr die???
                Ja ich kenn die Episode glaub ich.
                Wenn ich mich recht erinnere konnte man da auch Geld gewinnen.
                Und diese Fernseh Leute waren der Mutter die ganze Zeit auf den
                Fersen.
                Aber zum Thema ich denke nicht das es eine Reality Show ist.
                Eher sowas wie ein Wissentschaftliches Experiment wie
                vanR schon sagte. Vlt. nicht mal vom Militär sondern
                von einem Konzern der die Bunker gebaut hat.
                Naja was die others dann damit zu tun haben weiß ich nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lupaza-Ross Beitrag anzeigen
                  Es gab ja mal eine Folge von Twilight Zone, wo eine Mutter in einer Reality TV Show ihren entführten Sohn befreien musste. Kennt ihr die???
                  Jap, kenn ich. Aber is schon eine halbe Ewigkeit her.^^
                  War das da nicht so, dass der Mutter gesagt wurde, ihrem Sohn würde was angetan, aber es war allen bis auf der Mutter bewusst, dass sie dem Jungen nichts tun? (Und der Vater hat doch den Entführer gespielt oder?)

                  Bezüglich LOST kann ich mich hier eigentlich nur der Sache anschließen, dass das ganze irgendwas mit einem Experiment zu tun haben wird. Was genau, wird man hoffentlich noch erfahren (wenn es denn ein Experiment ist^^).

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich persönlich glaube, dass nichtmal die Autoren oder Produzenten wissen was da nun los ist. Nach der genialen ersten Staffel wurde es in der zweiten sehr schnell klar, dass sie absolut planlos sind.
                    Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                    "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                    "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                      Ich persönlich glaube, dass nichtmal die Autoren oder Produzenten wissen was da nun los ist. Nach der genialen ersten Staffel wurde es in der zweiten sehr schnell klar, dass sie absolut planlos sind.
                      Woran willlst du das so eindeutig festmachen können?

                      Ich zumindest kann dergleichen nicht ausmachen. Allerdings dürften wir auch kaum in der Lage sein zu beurteilen ob und in wie weit die Produzenten/ Drehbuchautoren einem großen Ganzen folgen. Dafür stehen noch zu viele Folgen aus. Doch bisher sehe ich kein Abweichen ins Chaotische oder Planlose. Denn alles was bisher zu sehen war (bei mir Stand Ende 2. Staffel) ergibt durchaus Sinn. Gerade das Ende der 2. Staffel (z.B. die Erklärung für den Absturz) zeigt meiner Meinung nach das man um es so auszudrücken alles im Griff hat und noch immer der vorgesehenen Story folgt.

                      Also ich denke nicht das die Geschehnisse auf der Insel als Traum eines oder auch mehrerer der Protagonisten aufgelöst werden. Ebensowenig glaube ich an eine Reality Show und hoffe natürlich auch stark das es nicht so ist.
                      Eine schöne Verschwörung, ein Experiment oder etwas in der Art sind viel interessanter und machen doch auch mehr her. Ich vermute einfach mal das Abrams die Story eher in diese Richtung ausgelegt hat.
                      Zuletzt geändert von Tordal; 26.02.2007, 13:27. Grund: Ich hatte die Erklärung für den Absturz versehentlich dem Ende der 1. Staffel anstatt der 2. zugeschrieben;)
                      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                      Norman Mailer

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Slowking
                        Ich persönlich glaube, dass nichtmal die Autoren oder Produzenten wissen was da nun los ist. Nach der genialen ersten Staffel wurde es in der zweiten sehr schnell klar, dass sie absolut planlos sind.
                        So selbstsicher wie Du bin ich mir da nicht. Eher gegen Deine Vermutung spricht zum Beispiel die wirklich gelungene Geschichte um die Beechcraft, die das Schicksal mehrerer Figuren über viele Folgen hinweg bestimmt:
                        - Boone empfängt über das Funkgerät der Beechcraft die Heck-Überlebenden und kommt beim Absturz der Beechcraft zu Tode
                        - Charlie findet in der Beechcraft die mit Rauschgift gefüllten Marienstatuen
                        - die Beechcraft ist das Flugzeug, mit dem Eko’s Bruder abgestürzt ist
                        - die "Insel" hat versucht, erst Locke und später Eko zur Beechcraft zu führen, damit sie den ?-Hatch finden
                        usw.

                        Auch die Sache mit dem "Monster", den Heck-Überlebenden und den Anderen scheint von Anfang an geplant gewesen zu sein.

                        Andere Dinge wirken dagegen weniger gut durchdacht. Ich denke hier vor allem an Walt, den man offenbar aus Altersgründen aus der Serie herausgeschrieben hat – obwohl seine Fähigkeiten in der ersten Staffel doch ein so zentrales Thema waren.

                        Zitat von Tordal
                        Also ich denke nicht das die Geschehnisse auf der Insel als Traum eines oder auch mehrerer der Protagonisten aufgelöst werden. Ebensowenig glaube ich an eine Reality Show und hoffe natürlich auch stark das es nicht so ist.
                        Ja, das Thema kann man auf jeden Fall abhaken. Es heißt zwar immer, die Gedanken sind frei, aber eine solche Auflösung ernsthaft in Erwägung zu ziehen, halte ich persönlich einfach nur für Zeitverschwendung.
                        Mein Profil bei Last-FM:
                        http://www.last.fm/user/LARG0/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                          Ich persönlich glaube, dass nichtmal die Autoren oder Produzenten wissen was da nun los ist. Nach der genialen ersten Staffel wurde es in der zweiten sehr schnell klar, dass sie absolut planlos sind.
                          Na ja, für die Autoren ist es aber sehr schwer solch eine Serie zu planen. Sollten die EQ mal nicht mehr stimmen, so wird ohne mit der Wimper zu zucken, diese Serie eingestellt. Da sie aber sehr erfolgreich lief, haben die Autoren sicherlich mehr Zeit die Story zu vermitteln und somit kann da die ein oder ander Folge schon mal an Zeitdehnung leiden.

                          Aber sicherlich wird beim Konzept schon der Anfang, der grobe Handlungsstrang und das Ende enthalten sein. Die Zwischenelemente werden sicherlich, je nach bewilligten Folgen/Staffeln, mehr oder weniger ausgeschmückt.
                          Gruß,

                          vanR

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                            Ich persönlich glaube, dass nichtmal die Autoren oder Produzenten wissen was da nun los ist. Nach der genialen ersten Staffel wurde es in der zweiten sehr schnell klar, dass sie absolut planlos sind.
                            DIe Produzenten haben zugegeben, dass bei Vertragsabschluß keine genauestens umrissene Story exisitierte. Diese wurde erst nach und nach entwickelt. Nun findet dieses Team, dass ca. bei Folge 100 Schluß sein sollte, also werden die schon wissen, was sie erzählen wollen. Dem planlosen widersprechen die ganzen zufälligen Begegnungen in den Flashbacks, denn die müssen sich schon fügen...
                            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von vanR Beitrag anzeigen
                              Na ja, für die Autoren ist es aber sehr schwer solch eine Serie zu planen. Sollten die EQ mal nicht mehr stimmen, so wird ohne mit der Wimper zu zucken, diese Serie eingestellt. Da sie aber sehr erfolgreich lief, haben die Autoren sicherlich mehr Zeit die Story zu vermitteln und somit kann da die ein oder ander Folge schon mal an Zeitdehnung leiden.

                              Aber sicherlich wird beim Konzept schon der Anfang, der grobe Handlungsstrang und das Ende enthalten sein. Die Zwischenelemente werden sicherlich, je nach bewilligten Folgen/Staffeln, mehr oder weniger ausgeschmückt.
                              Also ich hab mal gehört, dass tatsächlich Anfang und Ende von vornherein bei LOST feststanden. Nur was dazwischen passiert, ist noch offen, also die Autoren wissen nur davon noch nicht, was sie machen, bzw. denken sich das noch aus.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X