Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Desmonds Voraussagen (Spoiler Staffel 3)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Desmonds Voraussagen (Spoiler Staffel 3)

    Seit einer Weile spukt mir schon eine Frage im Kopf herum, die jedoch spekulativ ist und womöglich nie beantwortet wird.

    Desmond sagt über seine Voraussagen, dass sie genauso eintreffen müssen, wie er sie sieht. Greift er irgendwo ein und verändert was, "verändert sich das Bild".

    Nun kam Naomi ja mit einem Fallschirm auf die Insel und hatte ein Bild von Penny dabei. Naomi hatte ja, wie sich später herausstellte, nichts mit Penny zu tun - hatte also gelogen.
    Über ihre wahren Absichten wissen wir nichts.
    Nun hatte Desmond aber wohl gesehen, dass Penny auf der Insel landet. So kamen seine Aussagen jedenfalls rüber.

    Meine Frage ist dann: wenn er nicht eingegriffen hätte und Charlie so gestorben wäre, wie er es gesehen hat (durchbohrt von Danielles Pfeil) - wäre die Frau mit dem Fallschirm dann Penny gewesen?

    Das ist eine blöde Frage, da sie hier niemand beantwortet kann.

    Trotzdem würde mich mal eure Meinung dazu interessieren.

  • #2
    Blöde Fragen sind die, die nicht gestellt werden...

    Klar ist es nur Spekulation ala was wäre wenn. Wenn ich mich recht erinnere hat er zwar Penny gesehen, aber nicht im Zusammenhang mit dem Fallschirm. Und ob Naomi wirklich nichts mit Penny zu tun hatte, wird sich ja auch erst noch rausstellen. Immerhin weiss Penny jetzt ja, das Desmond lebt und wie sollte Naomi an ihr Bild gekommen sein?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFalco1108 Beitrag anzeigen
      ...und wie sollte Naomi an ihr Bild gekommen sein?
      Das ist eine ganz andere Frage. Natürlich könnte Penny auch die Unwahrheit sagen. Ich glaube aber eher, dass Pennys Version stimmt und Bens Aussage richtig ist (Naomis Leute haben nichts gutes im Sinn).

      Wir Zuschauer haben ja niemals Demonds komplette Vision gesehen. Mehr oder weniger haben wir nur das mitbekommen, was er eben ausgesprochen hat und was sich explizit auf Charlies Unfälle bezog.
      Bei diesem Fallschirm war sich Desmond aber zu 100 % sicher, dass es sich um Penny handelt. Er war ja völlig aufgelöst.
      Nun hat er aber - wie er selber so schön formulierte - das "Bild verändert", indem er in den Ablauf der Ereignisse eingegriffen hat: er hat verhindert, dass sich der Pfeil in Charlies Hals bohrt. Desmonds Logik zufolge verändert sich dann das Endresultat.

      Das ist ja letztenendes auch der Grund, weshalb Charlie sich überhaupt am Ende geopfert hat. Er hat beschlossen zu sterben, damit die anderen gerettet werden und Claire in den Hubschrauber steigt.
      Hätte Desmond nicht gesagt, dass seine Vorhersagen nicht eintreffen, wenn irgendein Ablauf verändert wird, hätte es ja auch ausgereicht, wenn Charlie einfach die Funkblockade abgeschaltet hätte und dann die Kammer verlassen hat. Er hat sich aber in dem Raum eingeschlossen, um zu ertrinken, damit Desmonds Vorhersage bis auf den letzten Punkt zutrifft und Claire eben auch wirklich in den Hubschrauber steigt. Desmond und Charlie sind also beide davon ausgegangen, dass der Hubschrauber nicht kommen wird, wenn Charlie nicht stirbt.

      Beim Fallschirm war sich Desmond absolut sicher, dass es sich um Penny handelt. Nun hat er Charlie vorher aber gerettet - UND: es war nicht Penny.

      Meine Theorie lautet dann, dass die Frau am Fallschirm durchaus Penny gewesen wäre, wenn Desmond Charlie nicht gewarnt hätte und Charlie von dem Pfeil durchbohrt worden wäre.

      Wir können das hier natürlich nicht nachprüfen. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass es so gewesen wäre.

      Kommentar


      • #4
        Interessante Frage.
        Ich halte es durchaus für möglich, dass Desmond die Vision einfach falsch interpretiert hat. IIRC sah man als Zuschauer unter anderem das Bild von ihm und Penny in der Vision, welches Naomi schlussendlich auch im Gepäck hatte. Wäre ja denkbar, dass er sich wegen dieses Bildes einfach falsche Hoffnungen gemacht hat (woher soll er auch wissen, dass jemand anderes dieses Bild hat...)
        Im Übrigen war es ja auch nicht das erste Mal, dass Desmond das "Bild verändert" hat. Und zuvor haben wir nie etwas von einscheidenden Konsequenzen bemerkt.
        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
        "Life... you can't make this crap up."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
          Interessante Frage.
          Ich halte es durchaus für möglich, dass Desmond die Vision einfach falsch interpretiert hat. IIRC sah man als Zuschauer unter anderem das Bild von ihm und Penny in der Vision, welches Naomi schlussendlich auch im Gepäck hatte. Wäre ja denkbar, dass er sich wegen dieses Bildes einfach falsche Hoffnungen gemacht hat (woher soll er auch wissen, dass jemand anderes dieses Bild hat...)
          Im Übrigen war es ja auch nicht das erste Mal, dass Desmond das "Bild verändert" hat. Und zuvor haben wir nie etwas von einscheidenden Konsequenzen bemerkt.
          Bisher ging es aber auch immer darum, Charlies Leben zu retten. Charlies Tod war sozusagen immer das "Schlussbild". Das wurde ja praktisch verändert.
          Im Fall mit dem Fallschirm war das Schlussbild nicht Charlie, dessen Leben Desmond retten wollte, sondern offenbar Penny - und Charlies Tod war eines der Ereignisse, die nicht verändert werden durften, um das Endbild eintreffen zu lassen. Deshalb wollte Desmond Charlie ja schon fast opfern. Dann tat er es aber doch nicht und schwupp - war die Frau auch schon nicht mehr Penny.

          Was diese Sache mit dem Verändern des Bildes bei Eingriff in Ereigniskette angeht, so ist sich Desmond dieser Sache ja mehr als sicher. Wäre es anders, hätte er niemals zugelassen, dass sich Charlie opfert. Desmond ist sich jedoch zu 100 % sicher, dass das "Endbild" - also die Rettung und Claire im Hubschrauber - nicht eintreffen wird, wenn Charlie nicht ertrinkt.
          Genauso sicher war er sich, dass er Penny nicht treffen würde, wenn er Charlie vor Danielles Pfeilfalle warnen würde. Er war ja kurz davor, ihn sterben zu lassen. Im letzten Moment griff er dann aber doch ein.
          Als dann der Fallschirm tatsächlich auftauchte, hoffte er zwar aus tiefster Seele, dass es Penny sei - die war es aber nicht und das passt recht gut dazu, dass er eben ins Geschehen eingegriffen hat, statt es so passieren zu lassen, wie er es gesehen hat.

          Kommentar


          • #6
            Zugegeben, Desmond ist sich sicher. Bleibt aber immernoch die Frage, woher er diese Sicherheit nimmt.
            Er sieht die Zukunftsblitze erst seit der Zerstörung der Schwanstation und hat daher nicht viel Erfahrung damit. Woher nimmt er also die Gewissheit, dass irgendetwas garantiert nicht eintreten wird, wenn er eingreift? Für mich sah es - zumindest in "Catch-22" - eher so aus, als wolle er in erster Linie sichergehen, dass das letzte Bild eintrifft. Greift er nicht ein, kann er sicher sein. Verändert er etwas, dann läuft er Gefahr, dass etwas anderes nicht wie vorhergesehen geschieht.
            Ähnlich verhält es sich ja im Finale mit Charlie. Er stellt sicher, dass Desmonds Vision wie vorgesehen eintritt, damit auch der Rest passiert. Bei einer Änderung könnten die beiden die Konsequenzen ja gar nicht absehen.

            Ich hab nochmal kurz nachgeschaut und in Desmonds Vision in "Catch-22" sieht man auch kurz Penny. Allerdings sträube ich mich immernoch ein wenig gegen die Vorstellung, dass Penny und Naomi so kurzfristig vor dem Absturz noch die Plätze getauscht haben sollen, weil Desmond Charlie gerettet hat - insbesondere, wo wir inzwischen recht sicher sein können, dass Penny und Naomi gar nicht zusammenarbeiten.
            "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
            "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
            "Life... you can't make this crap up."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
              Ich hab nochmal kurz nachgeschaut und in Desmonds Vision in "Catch-22" sieht man auch kurz Penny. Allerdings sträube ich mich immernoch ein wenig gegen die Vorstellung, dass Penny und Naomi so kurzfristig vor dem Absturz noch die Plätze getauscht haben sollen, weil Desmond Charlie gerettet hat - insbesondere, wo wir inzwischen recht sicher sein können, dass Penny und Naomi gar nicht zusammenarbeiten.
              Auf jeden Fall ist die Vorstellung, dass Penny und Naomi durch Charlies Rettung die Plätze tauschten fast ein bißchen gruselig - aber das ist ja nun die ganze Sache mit den Vorhersagen. Ich finde den Gedanken aber wirklich faszinierend, dass Desmond sich Naomi eingebrockt hat, weil er Charlie gerettet hat.
              Das wäre wirklich ein unglaubliches Spiel mit den Schicksalsfäden.

              Kommentar

              Lädt...
              X