Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ersten Infos zu Staffel 6 (VORSICHT MASSIVE SPOILER)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ersten Infos zu Staffel 6 (VORSICHT MASSIVE SPOILER)

    Dauert zwar noch ein halbes Jahr, allerdings gibt es bereits die ersten Infos zur finalen Staffel von "Lost".

    So scheint es als wolle man den originalen Maincast zumindest für ein paar Folgen wiederverwenden: LOST-fans.de » News (was bei Claire ja keine Überraschung ist).

    Die ersten paar Folgen spielen noch in der 77er- und 2007er-Zeitlinie, nach rund einem Drittel werden die beiden jedoch zusammengefügt: Lost: Matthew Fox mit ersten Details zu Staffel sechs - Serien - Serienjunkies (damit dürften sich die Gerüchte des S1-Remarkes Gott sei Dank auch erledigt haben)

  • #2
    Spoiler konnte ich hier jetzt wirklich nicht entdecken. Matthew Fox dürfte genau das erzählt haben, was er erzählen durfte.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      (damit dürften sich die Gerüchte des S1-Remarkes Gott sei Dank auch erledigt haben)
      Des S1-Wiebitte? Nochmal auf Deutsch bitte.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


      • #4
        Unter den Fans gab es Gerüchte, dass nach dem Ende von Staffel 5 eine Art Remarke von Staffel 1 erfolgt. Entweder im Sinn von "veränderte Vergangenheit" oder "aus einer anderen Perspektive - wie z.B. der von Jacob und des Rivalen".

        Kommentar


        • #5
          (Zusammenfassung ComicCon 09 - Quelle: Lost-Fans.de)

          Man sprach von monatelangen Vorbereitungen, und die haben sich vollends gelohnt. Ein Event allererster Güte, das wohl alles davor bei weitem überbietet. Man bedenke, dass die Zusammenfassung kleine Spoiler zu Staffel 6 enthält. Wer also rein gar nichts wissen möchte, obwohl es sich um offizielle Informationen handelt, die verbreitet werden sollen, der möge nicht weiterlesen.

          Was es alles gab:

          * Witze und Einspieler mit Nestor Carbonell, der sich gerade mit Eyeliner schminkt, Michael Emersons Auditiontape, bei dem er für die Rolle von Hurley vorspricht und einen Gag über das Ende von Heroes

          * ein Tributvideo, das alle bisherigen Verluste der Serie aufzeigt und endlich die Nachnamen von Libby und Karl enthüllt: Elizabeth Smith und Karl Martin

          * ein Fantribut mit Bildern vom Fandom und von Fans komponierter Musik

          * Ankündigung der Sendung "Mysteries of the Universe", die von der DHARMA Initiative handelt

          * Ankündigung der „LOST University“

          * Bestätigung der Rückkehr von vielen bekannten Gesichtern: Juliet, Faraday und Charlie sind bereits bestätigt, man wird noch mehr Leute wiedersehen

          * Nestor Carbonell (Richard Alpert) ist nun im Maincast, wird in fast allen Episoden der 6. Staffel vorkommen

          * Richards Geschichte wird ebenfalls Teil der 6. Staffel

          * drei Werbespots einer scheinbaren alternativen Realität mit Hurley als glücklichem Lottogewinner und Mr.Clucks-Chef, Kate als gesuchte Verbrecherin, die hier jemand anderen als ihren Vater getötet hat sowie ein Spot der Oceanic Airlines, die ein 30-jähriges Jubiläum (1979 bis 2009) ohne Zwischenfälle feiern

          * ein direkter Restart, der alle 5 bisherigen Staffeln nichtig macht, wurde dementiert

          * es gibt ein neues Erzählelement nach Flashbacks, Flash Forwards und Zeitreisen, die jetzt abgeschlossen sind



          Ehrlich gesagt bin ich immer weniger begeistert. Dieses Paralell-Welt-Irgendwas ist doch ziemlich abgehoben. Seit Staffel 5 entwickelt sich "Lost" in eine Richtung die mir doch weniger zusagt. Hätte mir für Staffel 6 eher ein "Back to the Roots" (sprich mehr Abenteuer / Mystery denn Sciencefiction) gewünscht,

          Kommentar


          • #6
            Ich vermute auch, dass die neue Erzählstruktur aus einem Hin- und Herswitchen zwischen einer Off-Island alternativer Realität (mit Jack, Hurley usw.) und dem Inselgeschehen (mit Ben, Sun und Alpert) bestehen wird. Die Einführung in dieses neue Szenario wird vermutlich so lange dauern und so viele neue Rätsel beinhalten, dass am Ende nicht mehr viel Zeit für die Auflösung der alten Rätsel (Walt, Swan usw.) und zur Abrundung der gesamten Handlung bleiben wird. Ich vermute, das ist so gewollt, da die Autoren selbst keine Antworten auf die meisten Rätsel haben dürften.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


            • #7
              Schätze ich auch. Wie's aussieht gilt das "Whatever happend happend" doch nicht. Man kann die Vergangenheit ändern und damit Paralell-Welten schaffen (man merkt, dass die ST11-Autoren hier ihre Finger im Spiel hatten ). Wobei mir persönich WHH besser gefallen hätte.

              Kommentar


              • #8
                Die Produzenten haben ebenfalls gesagt, dass sich die sechste Staffel vom Ton und der Stimmung her an der Ersten orientieren wird. Diese war ja alles andere als überladen. Des Weiteren sollte man vielleicht nicht so viel auf die während des Comic Con Panels gezeigten Videos, bezüglich der alternativen Realität, geben. Das Video mit Faraday und Chang von letzten Jahr, stellte sich ja letztlich auch als 100% Non-Canon heraus. Ich glaube nicht daher, dass man aus dem Gezeigten allzu viele Rückschlüsse auf die Struktur der Staffel ziehen sollte.

                Das Panel an sich findet man ja in voller Länge auf Youtube und auch wenn man erwartungsgemäß wenig über die neue Staffel erfährt, lohnt sich das Anschauen. Ganz einfach, weil es wie die Show selbst sehr gute Unterhaltung bot. Der Emmerson vs. Garcia Auftritt, Nestor Carbonell's Eyeliner und Josh Mr. Taser Holloway am Schluss waren schon sehr komisch.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                  Die Produzenten haben ebenfalls gesagt, dass sich die sechste Staffel vom Ton und der Stimmung her an der Ersten orientieren wird. Diese war ja alles andere als überladen. Des Weiteren sollte man vielleicht nicht so viel auf die während des Comic Con Panels gezeigten Videos, bezüglich der alternativen Realität, geben. Das Video mit Faraday und Chang von letzten Jahr, stellte sich ja letztlich auch als 100% Non-Canon heraus.
                  Die Videos nehme ich auch nicht für voll. Die Idee der alternativen Realität ergibt sich mehr oder weniger zwingend aus den Fakten, die wir im Moment haben:
                  - Das Thema der fünften Staffel war die Frage, ob sich die Vergangenheit verändern lässt oder nicht.
                  - Angekündigt ist eine neue Erzählstruktur jenseits von Flashbacks, Flashforwards und Zeitreisen.
                  - Die Rückkehr von vielen toten Figuren ist für Staffel 6 angekündigt. Wie wöllte man die sonst unterbringen, wenn nicht in einem Paralleluniversum?
                  - Das Comic-Con-Video vom letzten Jahr war zwar völliger Mist, aber die grundsätzliche Richtung (Rückkehr der Losties in die Dharma-Zeit) hat gestimmt.
                  Mein Profil bei Last-FM:
                  http://www.last.fm/user/LARG0/

                  Kommentar


                  • #10
                    Das stimmt natürlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass solche "Was wäre Wenn?" Szenarien die Rolle der Flashbacks einnehmen. Ob das funktioniert oder nicht, hängt letztlich von der Umsetzung ab. Bisher hat mich Lost an dieser Stelle noch nicht enttäuscht. Genauso wenig bei der Enthüllung der Geheimnisse. Ein Zurechtrücken und Umdeuten in einem solchen Maße wie wir es am Ende bei Battlestar Galactica erleben mussten, erwarte ich definitiv nicht.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                    Kommentar


                    • #11
                      ich glaube das wäre auch gar nicht mal so unspannend, alles aus anderer perspektive zu sehen...solange die eine auflösung des ganzen finden und zeigen und das bitte etwas spektakulärer als bsp. bei akte x...da habe ich weit mehr erwartet

                      aber echt jetzt, das dauert noch nen halbes jahr bis das wieder im tv zu sehen is? puh ich dachte das geht bald mal wieder los
                      ✶For I dipt into the future, far as human eye could see, saw the vision of the world and all the wonder that would be....Alfred Lord Tenyssen
                      ♥ ♥ Es ist besser etwas gehabt und wieder verloren zu haben, als es nie gehabt zu haben! ♥ ♥

                      Kommentar


                      • #12
                        Neue Infos zur Staffel 6:

                        Elizabeth Mitchell, die seit 2006 als Dr. Juliet Burke in der Serie zu sehen ist, ließ in einem Interview durchblicken, dass sie auch in der Abschluss-Season wieder mitwirken wird, obwohl ihr Charakter allem Anschein nach am Ende der fünften Staffel bei einer nuklearen Explosion ums Leben kommt.

                        Aus kryptischen Äußerungen des Serienmiterfinders Damon Lindelof lässt sich schließen, dass es offenbar eine Aufsplittung der Handlung geben soll und dass zwischen zwei alternativen Wirklichkeitsebenen hin- und hergesprungen wird. Zur möglichen Ausgestaltung kursieren verschiedene Theorien. Die Spekulationen seien hier nur angedeutet: Sollte Juliet die Sprengung tatsächlich vorgenommen haben, dann würde dies bedeuten, dass das Flugzeug niemals auf der Insel abgestürzt wäre und dass die Leute, die an Bord des Fluges 815 waren, sich nie getroffen haben dürften. Für diejenigen dagegen, die die Explosion überlebten, gilt eine andere Logik. Sie befinden sich weiter in der ursprünglichen Chronologie und Wirklichkeit der Serie.
                        Quelle: Nachrichten | FILMSTARTS.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Episodentitel zum zweistündigen Auftakt von Staffel 6 wurde nun bekannt. Nämlich "LA X". Vermutlich spielt der Titel auf den Flughafen in LA an. Damit dürfte endgültig offiziell bestätigt sein, dass das "whatever happenend happend" nicht gilt: Die 77er-Losties haben den Incident verhindert und landen in einer paralellen Realität wo sie nie abgestürzt sind. Ein Konzept mit dem ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich anfreunden kann. Irgendwie fühle ich mich ein klein wenig verars**t.

                          Quelle: LOST-fans.de » News

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, wenn man nur sehen würde, was passiert wäre, wenn jemand den Absturz verhindert hätte, würde "whatever happenend happend" ja eigentlich immernoch gelten.
                            When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                            Kommentar


                            • #15
                              Trailer!!!!

                              YouTube - LOST Season 6 Promo (CUATRO)

                              Hm, sieht irgendwie aus wie Lost goes Cube.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X