Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[115] "Heimkehr" / "Homecoming"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [115] "Heimkehr" / "Homecoming"


    Nach Claires überraschender Rückkehr kämpft diese damit, sich wieder in die Gruppe zu integrieren. Dass die Probleme noch lange nicht überstanden sind muss auch Charlie erkennen, als Ethan ihm erneut gegenüber tritt: Er droht ihm, einen nach dem anderen zu töten, wenn Charlie ihm Claire nicht ausliefert...
    Mehr Details
    1
    ****** eine der besten Lost-Folgen aller Zeiten!
    36.36%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Lost ausmacht!
    36.36%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    27.27%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Lost unwürdig!
    0.00%
    0
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

  • #2
    War sehr spannend. Dieser Ethan hat eine richtig Angst gemacht.

    Claire die Arme war ganz verstört...


    PS: So, die anderen Folgen kommentiere ich ein anderes mal...

    Kommentar


    • #3
      Eine irre spannende Folge. Ethan kommt mal wieder absolut bedrohlich rüber - und ermordet gleich mal jemanden der Überlebenden. Die Tatsache, dass er jeden Tag jemanden killen will, bis man ihm Claire wieder bringt verursacht so manche Gänsehaut in der Folge.
      Die Auflösung wo Charlie Ethan kaltblütig erschießt ist ziemlich extrem und zeigt welch außergewöhnliche Serie LOST ist. Leider sollen wir so nicht's genaueres über Ethan erfahren. Hoffe, dass man in Staffel 2 mehr Hintergründe über ihn erfährt.

      Auch halte ich es für SEHR mutig von den Autoren, Clarie einfach so ihre Erinnerungen an alles bisher auf der Insel geschehene verlieren zu lassen. So etwas sieht man VERDAMMT selten in Serien. Ich erinnere mich da so an die TOS-Folge "Ich heiße Nomand", wo man Uhura auch ihre ganzen Erinnerungen verlieren lässt, leider jedoch nie wieder Bezug darauf nimmt.

      Alles in allem eine geile Folge, auch wenn die Rückblenden diesmal extrem genervt haben und man sich dabei die ganze Zeit über nur fragte: "Wann geht es endlich wieder mit der richigen Handlung weiter?".

      6 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Alternativtitel dieser Folge:
        "Der Reset-Taster"

        Am Ende dieser Folge hatte ich den Eindruck, dass man die vorangegangenen 5 oder 6 Folgen genausogut hätte weglassen können.

        Claire: Nach den unglaublichen Strapatzen der gewaltsamen Entführung ist sie in den kommenden Folgen genau die selbe nette, ausgeglichene, lächelnde Claire. Keine Anzeichen von Stress oder Trauma. Sogar ihre zunächst völlig vergessene (Amnesie) Beziehung zu Charlie lebt bald genauso weiter wie zuvor.

        Charlie: Schiesst einen in der Situation Wehrlosen über den Haufen. In den kommenden Folgen hat das charaktermässig keinerlei Auswirkungen. Es gibt zwar ein Gespräch mit Sayid über das Töten und dass einen diese Tat bis an das Lebensende verfolgt, aber das Ganze bleibt pure Behauptung. Charlie sitzt schon wenige Folgen später Gitarre spielend am Strand und freut sich auf seine kommende Karriere.

        Ethan (Der Entführer): Muss ich dazu noch was sagen? Man hat NICHTS über ihn oder seinen Hintergrund erfahren. Die Figur und die gesamte Handlung, die um seine Person aufgebaut wurde, sind völlig überflüssig.

        Sauspannend wars trotzdem wieder. Aber dieses Gefühl betrogen worden zu sein bleibt länger haften als der kurze thrill. Leider.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          Eine irre spannende Folge
          Das war sie in der Tat. Sind sowieso (fast) alle LOST-Folgen. Ich hoffe ja, dass das nicht nur daran liegt, dass ich sie zum ersten Mal sehe... aber im Moment bin ich da beruhigt, denn ich habe mal zwischendrin die ersten 5 Folgen mit meinem Cousin geguckt, um ihm die Serie zu zeigen und fand sie beim zweiten Mal sehen teilweise sogar besser

          Nun, zurück zu dieser Folge... Ethan kommt wirklich absolut bedrohlich rüber. Der Typ hatte etwas. Allerdings frage ich mich, wie Claire eigentlich von ihm abhauen konnte, wenn es doch so wichtig für ihn war, sie zu behalten. Und wie konnte sie ihre Erinnerungen verlieren? Fragen und Fragen, aber mir gefällt es so (solange sie bald anfangen, immerhin einige davon zu beantworten )

          Das war das erste Mal, in dem ich die Flashbacks schlechter fand als die eigentliche Inselhandlung. Das hatte nicht nur damit zu tun, dass diese so spannend war. Nein, die Flashbacks haben uns einfach nichts neues gezeigt, außer: Es geht eh immer irgendetwas schief bei unseren Losties. Tja...

          Und dann das Ende. Einerseits fand ich es gelungen und so, ABER: Mir scheint, als hätten die Lostautoren vor dem Lesen irgendwie so ein "Großes Handbuch zur Bewahrung von Geheimnissen" gelesen, Kapitel 13 "Was mache ich mit Leuten, die zu viel wissen?"

          a) Man lässt sie verrückt sein, damit ihre Aussagen nicht mehr unbedingt glaubwürdig klingen (Rousseau)
          b) Sobald sie etwas herausgefunden haben oder etwas gesehen haben, was die anderen noch nicht gesehen haben, lässt man sie das Gedächtnis verlieren (Claire)
          oder
          c) Man erschießt sie (Ethan)

          Das und wie gesagt die Flashbacks bringt die Folge runter auf

          4 Sterne
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
            Allerdings frage ich mich, wie Claire eigentlich von ihm abhauen konnte, wenn es doch so wichtig für ihn war, sie zu behalten. Und wie konnte sie ihre Erinnerungen verlieren? Fragen und Fragen, aber mir gefällt es so (solange sie bald anfangen, immerhin einige davon zu beantworten )

            Spoiler
            Die Antworten bekommst du Mitte Staffel 2.


            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
            c) Man erschießt sie (Ethan)

            Spoiler

            Nun Ethan hat mehr Folgen nach seinem Tod als davor (in Rückblenden versteht sich).
            Zuletzt geändert von Ford Prefect; 28.07.2009, 08:33.

            Kommentar


            • #7
              Cahrlie dieser verdammte dumme Idiot. Musste er denn jetzt Ethan erschiessen? Sch****! Wenn man schon wollte das die Zuschauer immer noch rumrätseln, hätte man genauso gut Ethan durch Notwehr oder einen Unfall sterben lassen können. Aber nicht durch diese vorsätzliche Sabotageaktion seitens Charlie. Und das mit dem: Wir hätten sowieso keine Antworten bekommen ist ne faule Ausrede. Wozu gibt es schließlich auf der Insel Experten für solche Situationen.

              Das wäre beinahe eine sechs Sterne Folge geworden. Wäre da nicht diese Flashbacks gewesen. Erstens haben sie den Handlungsfluss unterbrochen und zweitens waren sie nur grottig langweilig. Der Zusammenhang war höchstens Lose. Drogenjunkies klauen nun mal. Hier einfach nur auf einem höheren sozialen Niveau.

              Ansonsten war die Folge einfach herrlich. Die Atmosphäre einfach super. Kann überhaupt nicht nachvollziehen warum BSG düsterer sein soll als LOST. An der Folge hat bis auf die Flaschbacks einfach alles gestimmt. Meine Lieblinge machen auf große Krieger um die Barbaren an der Grenze aufzuhalten.

              Ich gebe 5 ***** Sterne für diese Folge.
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar


              • #8
                5 Sterne

                Wunderbare Folge.
                Gut, BluePanther hat es schon angeschnitten... die Sache mit EThan und seinem Tod und Antworten... naja... das hat mich ein wenig gestört...

                Die Flashbacks fand ich jetzt auch nicht soooo interessant, vorallem da Charlie einfach nicht da reingepasst hat. Schauspielerisch und auch so unglaublich sinnfrei....

                Aber dafür entschädigt einfach der Rest... es passt einfach alles zusammen.
                Es ist alles wahr
                Alles! Hörst du?
                Vertraue niemandem
                Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                Kommentar


                • #9
                  Tolle Folge!!

                  Fand auch, dass Ethan der Claire (verständlicherweise) ganz schön Angst gemacht hat und dass sie nach der Entführung etc. etwas verstört war, kann ich auch gut nachvollziehen. Ethan/der Schauspieler kamen wirklich total bedrochlich rüber Als Charly dann Ethan kaltblütig erschießt, fand ich auf der einen Seite gut, aber auf der anderen, hat man so halt nichts mehr über ihn und seine Hintergründe erfahren.
                  Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                  Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                  Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                  was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                  Kommentar


                  • #10
                    Obwohl ich ja jetzt im Nachhinein doch sehr stark dazu tendiere, zu sagen, dass LOST einfach zu schnell war bei der Erzählung und der Entwicklung seiner Seriengeschichte, war ich auch einmal Erstseher und hatte natürlich wie jeder Erstseher verdammt doch Mal das Gefühl, dass LOST viel zu lange auf der Stelle treten würde. Schuld daran sind Folgen wie diese.

                    Immer und immer wieder wird angedeutet, dass man gleich endlich mehr erfahren würde. Zunächst denkt man, Claire könnte ja mal erzählen, was ihr so widerfahren ist, aber ien, Sense, sie kann sich an nichts mehr erinnern.


                    Spoiler
                    Sooo spektakulär, um das eine halbe Staffel zu verschieben, war da auch nichts dran, aber immerhin ist die Sache mit den Schwangeren eines der Hauptmotive der Anderen und passt durchaus ins Bild.


                    Dann nimmt man Ethan gefangen, glaubt, ihn vielleicht mal zumindest in den nächsten Folgen ein wenig ausqeutschen zu können, aber nein: Charlies Verantwortungsgefühl, welches schon immer (so erfahren wir in den Flashbacks) dabei war, nach und nach die Kontrolle über ihn zu erlangen, meldet sich mit einem lauten Knall zu Wort.

                    Immerhin ist das alles sehr unterhaltsam und durchaus auch spannend. Ethans Angriffe lösen schon den einen oder anderen Schockeffekt aus. Schade, dass durch diesen Angriff der Scott-Steve-Witz aber doch recht schnell zu einem Ende gebracht wurde und Scott... äh, Steve... ach, wer auch immer... nicht einmal das "Life and Death"-Theme spendiert bekam.


                    Spoiler
                    Wie der Angriff vom Wasser nun stattgefunden haben soll, ist ein wenig undicht. Wahrscheinlich hat er sich einfach nur an Boone vorbeigeschlichen. Trotzdem war das schon ein wenig "überstark", wenn man bedenkt, wie die Losties die Anderen dann im Staffel-3-Finale erledigen.


                    Also eine tendenziell spannende Folge mit Charlie-mäßig netten Flashbacks und dem einen oder anderen Schnitzer, welcher durch den unbedingten Willen, Spannung aufzubauen und diese zu erhalten , entsteht

                    4 Sterne
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen

                      Spoiler
                      Wie der Angriff vom Wasser nun stattgefunden haben soll, ist ein wenig undicht. Wahrscheinlich hat er sich einfach nur an Boone vorbeigeschlichen. Trotzdem war das schon ein wenig "überstark", wenn man bedenkt, wie die Losties die Anderen dann im Staffel-3-Finale erledigen.

                      Spoiler
                      Die Anderen haben, wie wir in Staffel 3 erfahren, ein U-Boot. Von dem her ist Ethan tatsächlich aus dem Wasser gekommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                        Spoiler
                        Die Anderen haben, wie wir in Staffel 3 erfahren, ein U-Boot. Von dem her ist Ethan tatsächlich aus dem Wasser gekommen.
                        Aber da waren doch irgendwie genug Leute am Strand, um das zu sehen. Hat nur irgendwie keiner. Selbst damit im Gepäck war Ethans Auftauchen und Verschwinden unglaubhaft schnell.
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, war sehr spannend. Aber erstmal ein bisschen enttäuschend, dass Claire überhaupt keine Erinnerungen mehr hat, also wird man auch nicht schlauer aus ihr. Dann das baldige Auftauchen von Ethan, er droht den Überlebenden und setzt seine Drohung auch gleich in die Tat um. Es herrscht eine angespannte Stimmung. Gut und dann wird Ethan durch eine List doch gefangen, aber bitte, wie dumm stellt er sich denn da an, rennt ohne irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen voll in die Falle. Auch sein Faustkampf mit Jack war lustig, ich frage mich, warum da niemand Jack geholfen hat, seine Kumpels stehen nur umher und sehen zu. Ja und dann Charly, schießt Ethan einfach über den Haufen, so werden wir wohl noch länger warten müssen bis Ethan's Geheimnis gelüftet ist.
                          Die Flashbacks von Charly haben mir nicht wirklich gefallen, es wurde viel zu viel versucht, Mitleid mit ihm als arbeitslosen Junky zu haben.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X