Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[119] "Deus ex machina" / "Deus ex machina"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [119] "Deus ex machina" / "Deus ex machina"


    Boone und Locke versuchen weiterhin, sich Zugang zur geheimnisvollen Luke zu verschaffen. Denn Locke ist der festen Überzeugung, dass sie nicht ohne Grund auf diese Spur gestoßen sind. Und gerade als alle Mühen vergebens scheinen, gibt die Insel Locke einen mysteriösen Hinweis...
    Mehr Details
    1
    ****** eine der besten Lost-Folgen aller Zeiten!
    25.00%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Lost ausmacht!
    41.67%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8.33%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Lost unwürdig!
    0.00%
    0
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

  • #2
    Eine sehr verwirrende und zum Schluß dramatische Folge. Die Insel hatte ja Locke seine Gelähmtheit "abgenommen". Deswegen wohl dieser Traum. Keine Schmerzen weil sein Bein ja eigentlich taub ist usw. Oder wenn er zu weit geht wieder gelähmt sein wird?

    Keine Ahnung. Die Sache mit Sawyer war auch jeden Fall noch lustig. Wie Jack ihn verarscht hat.

    Kommentar


    • #3
      Nette Folge. Interessant Lockes Vater mal kennenzulernen. Der Kerl kann einem echt leidtun. Lustig fand ich die B-Handlung mit Sawyers Kopfweh. Als er eine Brille nach der anderen aufsetzten konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Ebenso als Jack ihn ver***t hat.

      Der Cliffhanger könnte kaum gemeiner sein. Das Flugzeug der Drogenschmuggler, Boone schwer verletzt und das Licht in der Luke.

      Gute
      4 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Eine meiner Lieblingsfolgen bisher.
        John Lockes hochdramatische Hintergrundgeschichte haben ihn für mich jetzt endgültig zu meinem Lieblingscharakter gemacht.
        Sehr faszinierend, bin gespannt wie es weitergeht.
        Und endlich mal etwas Humorvolles in der Nebenhandlung...

        Kommentar


        • #5
          John Locke. Erst ist er der "Dschungelyoda", dann der "Obi Wan aus LOST" und jetzt... jetzt mutiert er plötzlich zum neuen Anakin Skywalker. Mysteriöse Träume und eine unbefleckte Empfängnis... na gut, das mit der unbefleckten Empfängnis wurde ja wieder zurückgezogen ( ), aber ansonsten?

          Die Story an sich... na ja, man hat schon spekatkuläreres gesehen. Die Insel (die sich übrigens ähnlich wie der Ring bei HdR mittlerweile zu einem eigenen Charakter mausert) scheint also wirklich über Träume zu kommunizieren. Damals bei Claire war es ja das selbe. Ansonsten war die Inselhandlung aber nicht so pralle. Mal schauen, was dieses Flugzeug anderes bringt als eine Ladung Heroin für Charlie

          Die Flashbacks haben mich auch irgendwie angödet. Mal wieder ist irgendjemandem von unseren Losties irgendetwas schief gelaufen. An sich finde ich das Prinzip der Flashbacks ja wirklich klasse, aber den Autoren könnte auch mal was neues einfallen, als immer nur irgendeine neue Tragödie zu erfinden. Das ödet einfach an.

          Ne, wirklich, die Folge hat mich angeödet. Immerhin gab es ein (wie so oft bei LOST) gelungenes Ende, das trotz der öden Folge wieder Lust auf mehr macht (hoffentlich kriegt Locke jetzt endlich mal selbst eines übergebraten, weil er Boones Leben einfach so riskiert hat und den anderen die Lucke vorenthielt - warum er das auch immer getan hat )

          2 Sterne
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
            Die Flashbacks haben mich auch irgendwie angödet. Mal wieder ist irgendjemandem von unseren Losties irgendetwas schief gelaufen. An sich finde ich das Prinzip der Flashbacks ja wirklich klasse, aber den Autoren könnte auch mal was neues einfallen, als immer nur irgendeine neue Tragödie zu erfinden. Das ödet einfach an.

            Spoiler
            Die Flashbacks dieser Folge - oder besser gesagt Lockes Vater - werden jedoch noch EXTREM wichtig (vor allem für Staffel 3).
            Zuletzt geändert von Ford Prefect; 28.07.2009, 08:34.

            Kommentar


            • #7
              Eine Folge auf die ich mich überhaupt nicht gefreut habe. Denn ich kannte die Flashbacks schon. Und ich hasse Lockes Vater wie die Pest. Und die Mutter ist auch nicht besser. Also solche Eltern hat nun wirklich niemand verdient. Mein neuer Hasschar in dieser Serie. Marlboro Man ist auf Platz 2 gerückt.

              Die Story um Marlboro Man war natürlich klasse. Das war besser als wenn er den ganzen Tag eins auf die Fresse bekommen hätte. Zuerst Jacks Sprechstunde. Schon mal eine Geschlechtskrankheit gehabt? Ich deute das al ein Ja! Und dann noch diese dämliche Brille. Und die muss er jetzt die ganze Zeit tragen. Und dann Hurleys Kommentar. Da steht wohl einer auf Harry Potter

              Das Flugzeug: Diese Insel hat ja eine Neigung dazu Flugzeuge abstürzen zu lassen. Als ich die Drogen sah kam mir nur ein Gedanke: Hoffentlich findet Charlie das Flugzeug nicht.

              Locke/Boone: Lockes Vision hatte etwas von diesen religiösen Visionen in solch Bibelforrorfilmen. So ne Art Warnung vor dem Teufel der die Welt beherrschen will. Wie Boone blutüberströmt vor ihm stand mit dem Blick auf abstürzende Flugzeug hatte in der Ta etwas prophetisches. Die Mutter kann ich in der Vision aber nicht so recht einordnen.
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar


              • #8
                2 Sterne

                Definitv das schlechteste, was Lost bisher abgeliefert hat. Ich mag John Locke. Aber das hier? Die Darstellung seiner Vergangenheit, sien Eltern - all das passte einfach nicht zu ihm. Natürlicj ist das ganze tragisch.... aber dise Vergangenheit, all das was Locke wiederfahren ist, das passt einfach nicht zu diesem Charakter. Dadurch dasss das ganze IMO so dahingeklatscht wirkt, wird es unterstrichen, das die Locke Vergangenheit meiner Meinung nach nicht passt. Aber ich lasse mich mal überraschen, was da noch kommen kann....
                Es ist alles wahr
                Alles! Hörst du?
                Vertraue niemandem
                Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von janus Beitrag anzeigen
                  Ich mag John Locke. Aber das hier? Die Darstellung seiner Vergangenheit, sien Eltern - all das passte einfach nicht zu ihm. Natürlicj ist das ganze tragisch.... aber dise Vergangenheit, all das was Locke wiederfahren ist, das passt einfach nicht zu diesem Charakter.
                  IMO passt das sehr gut. Locke ist einfach eine tragische Figur.


                  Spoiler
                  Anfangs wirkt er noch total geheimnisvoll und allwissend. Nur um ihn dann immer tragischer und tlw. auch unsympathischer werden zu lassen. Bis sich alles in einem sinnlosen Tod gipfelt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    IMO passt das sehr gut. Locke ist einfach eine tragische Figur.


                    Spoiler
                    Anfangs wirkt er noch total geheimnisvoll und allwissend. Nur um ihn dann immer tragischer und tlw. auch unsympathischer werden zu lassen. Bis sich alles in einem sinnlosen Tod gipfelt.
                    Das Problem das ich hier habe, ist einfach das diese Vergangenheit so 0815 mäßig wirkt. Locke ist so der typische Nobody, der "Daddy" wiederfindet und von dem ausgenutzt wird, nur um dann irgendwie härter daraus hervorzugehen.
                    Das passt einfach nicht zu Locke.... bzw. zu dem, was aus ihm wurde. Und so wirklich eine Erklärung für sein "Obi-Wan" sein... naja, dafür fehlt mir da einfach was.
                    Es ist alles wahr
                    Alles! Hörst du?
                    Vertraue niemandem
                    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                    Kommentar


                    • #11
                      Fand es wahnsinnig lustig, wie sich herausgestellt hat, dass Saywer eine Brille braucht und wie er dann verschiedene durchprobierte etc. Auch Jacks Fragen an Saywer =)

                      Die Story um die Lucke fand ich schon immer spannend, interssant… Boone und Lock, sind schon ein tolles Team^^ Allerdings konnte ich mich mit den Flashbacks nicht so wirklich anfreunden… Die Sache mit dem Flugzeug und dem Heroin, fand ich toll. Schon krass, wenn man sich vorstellt, dass ein Heroin-abhängiger (Charly) mit dem Flugzeug auf ner Insel landet. Dann clean wird, dann aber ein ganzes Flugzeug voll mit Heroin auf der Insel gefunden wird Muss ja eine Traumvorstellung für jeden Heroin-süchtigen sein *g*
                      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                      Kommentar


                      • #12
                        Bevor ich die Folge bewerte, mal eine allgemeine Frage:

                        Besitzt die Insel nun ein eigenes Bewusstsein oder nicht?
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                          Bevor ich die Folge bewerte, mal eine allgemeine Frage:

                          Besitzt die Insel nun ein eigenes Bewusstsein oder nicht?

                          Spoiler
                          Das wurde nicht wirklich geklärt. Die Insel selbst vermutlich nicht. Aber das Licht - sprich das elektromagnetische Feld - möglicherweise.

                          Kommentar


                          • #14
                            Jetzt ist die Frage: Woher kamen denn jetzt die Visionen, die John hatte?
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Sie können natürlich vom Licht verursacht worden sein. Andererseits gibt es in "Lost" genügend unerklärliche Phänomene (Geister, Wahrsager, Telepathie, Telekinese), dass Visionen jetzt nicht DAS Ungewöhnliche wären.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X