Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[202] "Treibholz" / "Adrift"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [202] "Treibholz" / "Adrift"

    Nach dem Anschlag der "Anderen" sind Michael und Sawyer den Gefahren des offenen Meeres ausgesetzt, und von Jin und Walt fehlt jede Spur. Währenddessen steigt Locke in den Hatch hinab, wo ihn eine überraschende Auseinandersetzung erwartet... und zudem ein Gesprächspartner!?
    Mehr Details
    1
    ****** eine der besten Lost-Folgen aller Zeiten!
    12.50%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Lost ausmacht!
    43.75%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.50%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.25%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Lost unwürdig!
    0.00%
    0
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Hm... die Folge kommt IMO nicht ganz an den Vorgänger heran. Die Szenen mit Sawyer und Michael fand ich eher langweilig, dieser Part wurde eigentlich erst ganz am Schluss wirklich interessant, wo die Episode leider auch schon wieder endete. Auch die Rückblenden waren ebenfalls - wie beim letzten mal im Übrigen auch schon - eher schwach.

    Den Teil in der Anlage fand ich dann schon viel spannender, obwohl man eigentlich auch hier nicht allzu viel Neues erfährt.

    Ach ja: Wie ist Jin eigentlich zur Insel zurückgekommen? Der wird ja wohl kaum geschwommen sein, auf die Entfernung (Ich würde das auf etliche Meilen schätzen) etwas unrealistisch, zumal er ja nicht wissen konnte, in welche Richtung er musste, um zur Insel zurückzukehren. Außerdem war er ja in unmittelbarer Nähe zu den anderen, als er vom Bott sprang, warum ist er nicht bei ihnen geblieben. Oder wurde er etwa auch von den Others mitgenommen?
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

    Kommentar


    • #3
      Soweit ich mich erinnere sieht man bei einem Rückblick in einer späteren Folge, wie Jin an den Strand gespült wurde. Genauer geklärt wird das wohl nicht. Er hatte wohl Glück und geriet in ähnliche Strömungen wie Sawyer und Michael, die ihn dann zur Insel zurückgetragen haben. Und da das Floß ja erst einen halben Tag unterwegs war (IIRC) waren sie offensichtlich noch nicht zu weit draußen. Sawyer und Michael verbringen ja auch nur diese eine Nacht auf dem Wasser
      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
      "Life... you can't make this crap up."

      Kommentar


      • #4
        Oder er hatte auch ein Teil zum festklammern gefunden. Man weiß ja auch erstmal nicht, wie lange vorher er auf der Insel angekommen ist.

        Die Geschichte im Bunker hatte mich persönlich auch mehr interessiert. Was ist das für ein Typ, dieser Desmond?
        Lindenstrasse Fan?

        Kommentar


        • #5
          Ein Kollege hat mir grad erzählt, dass auf dem Hai (kurz vor der Schwanzflosse) das gleiche Symbol zu sehen war wie auf den Nahrungsmittelvorräten im Bunker. Er hat es sich extra nochmal in Zeitlupe angeschaut.

          Was haltet Ihr davon? Wie kann das zusammen hängen?
          Lindenstrasse Fan?

          Kommentar


          • #6
            So richtig hat ja jetzt noch niemand auf meinen Beitrag reagiert.

            Habe mir die Mühe gemacht und in Stundenlanger Kleinstarbeit die entsprechenden Bilder abfotografiert. (Siehe screenshots).

            Was denkt Ihr? Wie kann das zusammenhängen???
            Angehängte Dateien
            Lindenstrasse Fan?

            Kommentar


            • #7
              Das Logo auf dem Hai ist mir auch aufgefallen. Muss irgendwie ein Versuchstier von dieser ominösen Forschungsanstalt sein. Vielleicht haben "The Other" auch so ein Tatoo irgendwo.
              Spekulationen machen hier glaube ich wenig Sinn, da wir einfach zu wenig Anhaltspunkte haben.
              Und es sehr wahrscheinlich ist, dass die Drehbuchautoren auch noch keinen Plan haben.

              Unfreiwillig komisch fand ich die Szenen auf den Flosstrümmern.
              Erinnerte mich irgendwie an ein streitendes Ehepaar im Ehebett. Als es Jack zu bunt wurde, ging er sozusagen auf die Couch ins Wohnzimmer.
              Wirkte auf mich irgendwie wie ein Inselwitz

              Und Jin muss ein wirklich ausgezeichneter Schwimmer sein...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von truemmer
                Vielleicht haben "The Other" auch so ein Tatoo irgendwo.
                Wer ist das?
                Lindenstrasse Fan?

                Kommentar


                • #9
                  "The others" (habe das 's' vergessen, sorry) sind das Lumpengesindel auf der Insel, welche für die Entführungen insbesondere der Kinder verantwortlich sind.
                  Sie wurden in der Serie bisher immer nur "the others" genannt.

                  Und sie haben wohl kein Tatoo, da einige schon genauer untersucht wurden...

                  Kommentar


                  • #10
                    Das gehört wohl zu den Themen, die im deutschsprachigen Raum noch nicht behandelt wurden.
                    Bin halt auf den Stand der neuesten Ausstrahlung auf PREMIERE ....
                    Lindenstrasse Fan?

                    Kommentar


                    • #11
                      Höchstwahrscheinlich heißen sie in der deutschen Fassung "die Anderen"
                      (Sorry für den Einzeiler)
                      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                      "Life... you can't make this crap up."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Mainboand
                        Höchstwahrscheinlich heißen sie in der deutschen Fassung "die Anderen"
                        (Sorry für den Einzeiler)
                        Na das hab ich mir jetzt auch fast denken können .... dachte bei meiner Frage auch eher an ein paar Hintergrundinfos ....
                        Lindenstrasse Fan?

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine von der Machart her sehr ungewöhnliche LOST-Folge. Bisher gab es (fast) jede Episode nen Cliffhanger der in der nächsten auf irgend eine Weise aufgelöst wurde. Doch diesmal beginnt die Folge mitten in der Handlung der vorherigen und zeigt diese nochmals aus einer anderen (der von Kate und Lock) Sicht. Der Cliffhanger, dass Desmond der Kerl unter der Luke ist, ist der gleiche wie in der Woche davor.
                          Dieses Konzept mag zwar ziemlich interessant und neu sei, trotzdem kam ich mir irgendwie ver***t vor. Zumal die Lock/Kate-Handlung nicht wirklich aussagekräftig ist. Man erfährt im Grunde nichts wirklich neues über die Luke und Desmond.

                          Da fand ich den Sawyer/Mike-Teil weitaus besser. Zwar nervten hier die Rückblenden rund um Michaels gerichtlichen Kampf um Walt, dafür konnten hier die Emotionen voll punkten. Stark zu sehen wie Michael wegen Walts Entführung verzweifelt. Auch kommt der Humor nicht zu kurz. Wie sich die beiden wie ein altes Ehepaar streiten ist schon herrlich. Etwa Sawyers "Was willst du tun? Mich nass spritzen?"
                          Die Atmosphäre mit dem Hai erinnerte hier auch stark an den Kinofilm "Open Water" und war dementsprechend sehr spannend.

                          Der Cliffhanger könnte auch kaum gemeiner sein. Eben wieder Jacks "Du?". Dazu noch Sawyer und Michael welche auf die Insel zurückgespühlt werden. Dort Lin auf sie zurennt (wie der zurückgekehrt ist bleibt ein Geheimnis) und einfach nur ruft "anderen". Plötzlich werden die Beiden von irgend welchen Menschen gefangen genommen.
                          Also über Cliffhanger braucht mans ich bei LOST wirklich nicht beschweren. Die meisten Serien haben nicht einmal bei ihren Season-Cliffhangern so gemeine wie LOST bei normalen Folgen.

                          Alles in allem doch deutlich schwächer als die letzte Folge. Allerdings allein der "anderen"-Cliffhanger ist

                          5 Sterne wert!

                          Kommentar


                          • #14
                            Bei Lost ist das mit den cliffhangern doch Programm. Wirklich geschehen tut nur was in den ersten und den letzten paar Minuten. Dazwischen zieht sich die Handlung dahin. Weil die Autoren allzu sklavisch das Flashback Modell einhalten wollen. Mit der Zeit nervt das schon wirklich. Auf dem französischen Sender haben sie immer 3 Lost Folgen hintereinander gezeigt. Dadurch wird die Serie wesentlich erträglicher.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wüsste nur zu gern, wie Michaels Sohn so schnell und in der (Krieger?-)Aufmachung zurück auf die Insel gelangte. Es war unmittelbar nach seiner Entführung, da er wieder gesichtet wurde und hat jemand verstanden, was er da gebrabbelt hat?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X