Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[217] "Verriegelt" / "Lockdown"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [217] "Verriegelt" / "Lockdown"

    Während Locke alleine mit Henry Gale im Bunker ist, schließen sich plötzlich die Schutztüren und versiegeln den Bereich. John muss mit Gale zusammenarbeiten, um rechtzeitig freizukommen, bevor der Countdown abläuft.

    Unterdessen finden Ana-Lucia, Charley und Sayid tatsächlich den Balon und das von Gale beschriebene Grab.

    Zu guter Letzt lässt Jack sich auf ein Pokerspiel mit Sawyer ein, um die Medikamente zurückzubekommen.
    Die Folge war eigentlich nicht schlecht, denn es hat sich endlich mal wieder was vorwärts bewegt. Seit Michael vor langer Zeit (wie lange haben wir den eigentlich nicht mehr gesehen ) diese Schutztore bemerkt hatte, war klar, dass sie sich irgendwann schließen würden und als ich den Titel der Folge las, war mir relativ klar, dass es diesesmal passieren würde. Die folgenden Enthüllungen, inklusive dieser ominösen Schwarzlichtkarte, fand ich dann aber doch wieder sehr verwirrend...

    Die Flashbacks von Locke waren ganz nett. Jetzt wissen wir also, warum er in "Walkabout" nicht verheiratet war. Für den Rollstuhl gab es aber keine Erklärung. Das wird dann wohl bis zur dritten Staffel warten müssen.

    Ansonsten gab es noch das Pokermatch und Sawyer hat zur Abwechslung mal den Kürzeren gezogen. Am Erfreulichsten fand ich an der ganzen Sache noch, dass Libby und Hurley wieder was zu tun hatten. Mir wäre es ganz recht, wenn die Nebencharaktere demnächst wieder etwas mehr eingebaut würden. Über Libby wissen wir zum Beispiel noch so gut wie gar nichts.

    Ach ja, Henry Gale ist also definitiv ein "Other". Wer hätte das gedacht...
    Warum er aber so blöd war, den echten Henry Gale mitsamt Führerschein zu verbuddeln wird hoffentlich noch erklärt (Achtung: Sarkasmus!)
    1
    ****** eine der besten Lost-Folgen aller Zeiten!
    17.65%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Lost ausmacht!
    58.82%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    17.65%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.88%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Lost unwürdig!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Ich fand diese Folge auch ganz OK.

    Also die Karte im Schwarzlicht gibt ja eine Menge Rätsel auf. Wenn ich es richtig gesehen habe, befindet sich "unser" Bunker auf 6 Uhr. Fünf weitere Bunker (Gänge?) führen alle zur Mitte und zum großen "?". dann gibt es noch einen oder 2 Gänge, die aber durchgestrichen sind.
    Macht auf mich den Eindruck, dass da welche versucht haben, zum Zentrum mit dem "?" vorzudringen und das aufgezeichnet haben.
    Würde gerne die vielen Notizen lesen können. Ob das Desmond war, der das gezeichnet hat?

    Lockes Flashbacks waren spannend. Was wohl mit den 200.000 $ passiert ist?

    Tja, und der falsche Henry hat nun wirklich ein Problem.

    Interessant auch die Nahrungsversorgung per Abwurf.

    Scheinbar besinnen sich die Autoren wieder des guten alten Lost Mysteriums und den spannenden Fragen, die dann auftauchen.
    "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
    DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
    ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

    Kommentar


    • #3
      Jop die Folge war ordentlich. Zumindest was den Inselplot betrifft. Besonders das Ende war ja krass.
      Allerdings ist dieser "Henry" aber auch selten dämlich, da was von seiner Frau zu erzählen anstatt von einem Kumpel namens Henry Gale, der mit ihm abgestürzt ist. Dann wäre seine Story wasserdicht gewesen.
      Aber naja...wer rechnet schon damit, dass jemand so Hardcore ist, mit bloßen Händen eine Leiche zu exhumieren.
      Die Flashbacks waren ja ganz nett gespielt, aber was hatten die bitte mit dem Plot auf der Insel zu tun?
      Wem ist übrigens noch Sayids Nadia in den Flashbacks aufgefallen?

      Zu der Schwarzlichtkarte hab ich mal nen Screenie angehängt, den ich im Netz gefunden hab.

      Tja und der Grund für den Lockdown dürfte wohl die Lieferung des Vorratspaketes gewesen sein.
      Lieferung wird angekündigt...Hatchinsassen rennen raus um die Vorräte abzuholen...um fremdes Eindringen in der Zwischenzeit zu verhindern, wird der Bunker solange versiegelt.
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        Zitat von spidy1980
        Tja und der Grund für den Lockdown dürfte wohl die Lieferung des Vorratspaketes gewesen sein.
        Lieferung wird angekündigt...Hatchinsassen rennen raus um die Vorräte abzuholen...um fremdes Eindringen in der Zwischenzeit zu verhindern, wird der Bunker solange versiegelt.
        Leider kann ich mir nur sehr schwer ein Gesamtbild des Hatches machen (d.h. wo welcher Raum liegt). So wie es aussah, wird nur das "Wohnzimmer abgeschottet. Das heißt, in jedem Fall können sich Eindringliche Zutritt zum Hatch verschaffen. Oder sind die Schutztore etwa überall im Hatch verteilt? Falls ja, hätten die Hatch-Insassen (oder der Hatchinsasse) ein Problem damit, rechtzeitig in den Hatch zurückzukehren und den Code einzugeben.
        Eine andere denkbare Lösung wäre daher, dass die Hatchinsassen (per Lautsprecher) gebeten werden, im Wohnzimmer Platz zu nehmen. Während es versiegelt ist, werden die Vorräte durch Dritte wieder aufgefüllt. Die Frage wäre nun, wer dafür verantwortlich zeichnet. Vielleicht der "Bärtige" und seine Leute?
        Zuletzt geändert von Largo; 31.03.2006, 10:49.
        Mein Profil bei Last-FM:
        http://www.last.fm/user/LARG0/

        Kommentar


        • #5
          Zitat von spidy1980
          Die Flashbacks waren ja ganz nett gespielt, aber was hatten die bitte mit dem Plot auf der Insel zu tun?
          Ich vermute mal, es geht darum, dass Locke immer wieder verlassen wird. Erst sehr krass von seinem Vater und als er Helen heiraten will, lässt sie ihn auch alleine. "Henry" hingegen kommt zurück und hilft ihm, obwohl er die Möglichkeit hätte, zu fliehen und seinem Gefängnis zu entkommen. Daraufhin ist Locke bereit, ihm zu vertrauen.
          Wem ist übrigens noch Sayids Nadia in den Flashbacks aufgefallen?
          Ich dachte mir schon, dass es mit dieser Frau was auf sich haben könnte. Dass es Nadia ist, hab ich aber erst beim Stöbern im Netz erfahren.
          Jaja, diese Kleinigkeiten sind einer der Gründe, weshalb ich Lost trotz allem immernoch mag.

          Irgendwie erscheint mir diese Theorie, dass das Personal im Bunker wartet, während dritte die Vorräte auffüllen nicht so ganz plausibel. Vor allem, hätte das ja dann auch geschehen müssen. Die Vorräte wurden aber erst entdeckt, nachdem der Lockdown wieder aufgehoben war.
          Wissen wir eigentlich, ob der gesamte Bunker versiegelt war? Locke sagte mal, der Wohnbereich sei abgeriegelt, allerdings hat er den Rest ja gar nicht gesehen und dürfte es daher auch nicht wissen.
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mainboand
            Irgendwie erscheint mir diese Theorie, dass das Personal im Bunker wartet, während dritte die Vorräte auffüllen nicht so ganz plausibel. Vor allem, hätte das ja dann auch geschehen müssen.
            Naja, falls der Bärtige verantwortlich für das Auffüllen der Vorräte wäre, dann ist es logisch, dass er nicht erscheint. Schließlich müsste er ja zwischenzeitlich wissen, dass der Swan-Hatch unter der Kontrolle der Gestrandeten ist. Natürlich gibt es auch hier einige offene Fragen und Unwägbarkeiten.
            Andernfall kann ich aber mir keinen Reim darauf machen, wieso der Wohnbereich denn überhaupt abgeriegelt wird.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


            • #7
              Das mit der Abschottung wegen der Versorgung kann ich auch nicht ganz nachvollziehen.

              Das mit der Bekannten von Said habe ich nicht bemerkt. Gut aufgepasst Spidy!

              Was ich mich jetzt frage, kann Locke wohl wieder laufen nach dem Unfall mit der Schutzwand oder wird er wieder den Rollstuhl benutzen müssen? Das wäre wirklich makaber.
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                Zitat von EREIGNISHORIZONT
                Was ich mich jetzt frage, kann Locke wohl wieder laufen nach dem Unfall mit der Schutzwand oder wird er wieder den Rollstuhl benutzen müssen? Das wäre wirklich makaber.
                Ich denke er wird einen auf Starbuck machen und ne Weile am Stock gehen. Den einzigen Rollstuhl (seinen) haben sie ja schon in Folge 4 abgefackelt.

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge zuerst auch gar nicht mal so schlecht. Die Bleiwände schienen zwar aus Aluminium gewesen zu sein, aber es war nicht übel in Szene gesetzt und man hat auch mal'n bisschen mit Suspense gearbeitet.

                  Aber dann gab Locke Henry die Order durch den Luftschacht zu krabbeln und ich habe mich nur gefragt, warum sie das nicht schon die ganze Zeit vorher gemacht haben... weswegen ich dann auch das ganze Drama nicht mehr ernst nehmen konnte.

                  Und vielleicht habe ich nur nicht richtig aufgepasst, aber... kann es sein, daß es bei denen innerhalb von 5 Minuten Nacht wird? Also... der Plot in dem Hatch und das Pokerspiel laufen doch parallel und beides dauert ca 40 Minuten. Das Licht am Strand lässt darauf schliessen, daß Mittagszeit sein muss... oder zumindest früher Nachmittag. Aber wie kann es dann sein, daß kurz nachdem Henry Locke zur Couch getragen hat, Jack und Co das Hatch stürmen, wenn laut deren Szene tiefste Nacht war? Hä??

                  Und wie kann es sein, daß keiner auf der Insel mitbekommen haben will, daß ein Flugzeug (?) Luftbrücke spielt und von oben Fresspakete abwirft?

                  Die machen mich echt fertig. Einerseits tun Lindelof und seine Häscher immer so, als ob man möglichst genau aufpassen muß, damit man auch mitkommen kann... aber das Problem ist ja, daß wenn man genau das tut, einem auffällt wie unlogisch und schlecht strukturiert das alles ist.

                  Der Flashback war das übliche Geblahe wie immer und ich verstehe immer weniger was die eigentlich sollen ausser Sendezeit zu füllen. In den seltensten Fällen erzählen die uns irgendwas neues über die Charaktere... und im Fall von Locke machen sie damit die Figur sogar immer dümmer. Und warum zur Hölle hat eigentlich jeder zweite Charakter in der Serie irgendwelche Vaterkomplexe??

                  Das Bild an der Wand... tjahaa... das wird für die nächsten zwei Staffeln eh nicht mehr angesprochen werden. So wie die Hieroglyphen auf der Countdowntafel, bei denen wir ja auch noch nicht mal sicher sein können, ob Locke überhaupt den anderen von ihnen erzählt hat...
                  ...somebody is videotaping me in my spaceship...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Die Welt
                    Und vielleicht habe ich nur nicht richtig aufgepasst, aber... kann es sein, daß es bei denen innerhalb von 5 Minuten Nacht wird?
                    In Äquatornähe wird es meines Wissens nach tatsächlich extrem schnell dunkel. Ist bei "24" übrigens auch so.
                    Und wie kann es sein, daß keiner auf der Insel mitbekommen haben will, daß ein Flugzeug (?) Luftbrücke spielt und von oben Fresspakete abwirft?
                    Möglicherweise wars gar kein Flugzeug. Es könnte auch auf andere Weise dahin gelant sein, und der Fallschirm ist blos ne falsche Fährte.
                    Und warum zur Hölle hat eigentlich jeder zweite Charakter in der Serie irgendwelche Vaterkomplexe??
                    Naja...Vater- oder Mutterkomplexe ziehen sich doch durch so ziemlich alle TV-Serien. Bietet wohl mehr Potential für Konflikte als eine heile Familienwelt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von spidy1980
                      In Äquatornähe wird es meines Wissens nach tatsächlich extrem schnell dunkel. Ist bei "24" übrigens auch so.
                      Gab's da ne Staffel, die mal in Äquatornähe gespielt hat? Ich kenne mich bei "24" nicht so aus... Und ich glaube nicht, daß sie das bei "Lost" so angepeilt haben... dann hätten sie bei der Poker-Szene mit Abendlicht gearbeitet oder so. Und hätten vielleicht eine Bemerkung in dem Kate/Jack-Dialog fallengelassen. Aber so ist es nur verwirrend... und hinterlässt den Eindruck, daß sie mal wieder geschlampt haben.

                      Möglicherweise wars gar kein Flugzeug. Es könnte auch auf andere Weise dahin gelant sein, und der Fallschirm ist blos ne falsche Fährte.
                      Auch möglich. Aber andererseits... wie viele falsche Fährten und Red Herrings wollen sie denn noch bringen?

                      Naja...Vater- oder Mutterkomplexe ziehen sich doch durch so ziemlich alle TV-Serien. Bietet wohl mehr Potential für Konflikte als eine heile Familienwelt.
                      Mag ja sein... aber gleich mehrere Charaktere in einer einzigen Serie? Da haben wir Jack, Locke, Kate, Jin... und Sawyer glaube ich auch, wenn ich mich richtig erinnere, oder? Und wahrscheinlich habe ich da noch ein paar vergessen.
                      ...somebody is videotaping me in my spaceship...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Die Welt
                        Gab's da ne Staffel, die mal in Äquatornähe gespielt hat? Ich kenne mich bei "24" nicht so aus... Und ich glaube nicht, daß sie das bei "Lost" so angepeilt haben... dann hätten sie bei der Poker-Szene mit Abendlicht gearbeitet oder so. Und hätten vielleicht eine Bemerkung in dem Kate/Jack-Dialog fallengelassen. Aber so ist es nur verwirrend... und hinterlässt den Eindruck, daß sie mal wieder geschlampt haben.
                        Also wenn mich nicht alles täuscht, liegt LA näher am Äquator als wir. Könnte also durchaus sein. Genau weiss ich es aber auch nicht. War noch nie dort. Nur ist mir der sehr schnelle Wechsel dort schon seit Staffel 1 aufgefallen. Jetzt fragt sich natürlich, wie die Autoren auf die Idee kommen, dass es immer exakt zur vollen Stunde finster wird. An sowas hält sich die Erde doch eigentlich nicht.
                        Mag ja sein... aber gleich mehrere Charaktere in einer einzigen Serie? Da haben wir Jack, Locke, Kate, Jin... und Sawyer glaube ich auch, wenn ich mich richtig erinnere, oder? Und wahrscheinlich habe ich da noch ein paar vergessen.
                        Stimmt schon...das häuft sich hier ganz schön. Vielleicht hats ja einen Grund.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe die Folge letztens auch gesehen und muss sagen, dass sie ziemlich gut war.
                          Die Schutztore hatte ich schon ganz vergessen und als sie auf einmal runter gingen habe ich schon das schmlimmste befürchtet, aber es ist ja nochmal alles gut gegangen.
                          Lockes vergangenheit war ganz nett gemacht, aber nichts besonderes.
                          Ich bin gespannt was aus der Karte wird. Schließlich hat sie ja nur Locke gesehen.
                          Henry war ganz schön dumm. Ok er hat sehr gut versuc zu ht klar zu machen, dass er kein Orther ist und hatte Locke ja sogar schon überzeugt, aber den Führerschein bei dem Toten zulassen ist schon mehr als dämlich. Naja er ist selber schuld.
                          Zu den Nahrungsvorräten. Es ist schon merkwürdig wo die herkommen, denn ein Flugzeug hätte man doch hören bzw. durch die Lichter sehen müssen. Hinzu kommt, dass man den Fallschrim hätte sehen müssen, da er ja auch eine Leuchte hatte. Komisch komisch.
                          Jetzt wissen wir aber wenigstens wie Desmond überleben konnte und noch soviel zu Essen hatte. Dies erklärt auch, wie the Others überleben konnten und woher die teilweise neuen technischen Geräte z.B. Waschmaschine auf die Insel gekommen sind.

                          Aber ganz klar das Highlight dieser Folge war das Pokerspiel zwischen Sawyer und Jack. Sawyer hat mal wieder eins auf die schnautze bekommen und ihm wurden seine grenzen gezeigt. Mal schauen wann Jack die Waffen haben will
                          "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                          "Do or do not, there is no try" Yoda
                          "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                          Kommentar


                          • #14
                            Woah! Das war doch mal wieder eine ziemlich geile Folge. Der Lockdown, der runterrasende Countdown, das Jawyer-Match () und das krasse Ende. Ich habe im Laufe der Folge wirklich dran gezweifelt, dass Henry ein Other ist. Boah verdammt, der ist aber auch selten dämlich, den Führerschein mit zu vergraben. Ok, niemand ist perfekt...auch nicht der falsche Henry Gale.

                            Die Sache mit dem "Lageplan" auf der Tür sieht interessant aus. Was zum Teufel macht Dharma auf der Insel, dass sie so viel Platz da brauchen?

                            Ich zieh mir gleich noch die nächste Folge rein, hab dank Lockdown wieder richtig Appetit auf Lost bekommen. 6*

                            "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                            Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                            Kommentar


                            • #15
                              Jo, war wieder eine geniale Folge: Das Pokerspiel war toll, wo endlich mal Sawyer über den Tisch gezogen wurde (könnte mal wieder ab und an halb nackt rumlaufen, in der letzten Ep hat man da ja leider wenig gehen^^ --> soll seine Kleider verspielen ), endlich gab es mal wieder spannendes aus dem Hatch - und Henry wurde als ein Other geoutet. Mal sehen, wie das weiter geht...

                              Gebe 5 Sterne

                              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X