Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[301] "Die zwei Städte" / "A Tale of Two Cities"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [301] "Die zwei Städte" / "A Tale of Two Cities"

    Kurzinhalt:
    Jack, Kate and Sawyer begin to discover what they are up against as prisoners of "The Others."

    Gaststars:
    Guest starring are John Terry as Christian Shephard, Julie Bowen as Sarah Shephard, M.C. Gainey as Tom, William Mapother as Ethan Rom, Brett Cullen as Goodwin, Blake Bashoff as Karl, Julie Adams as Amelia, Stephen Semel as Adam, Isabelle Cherwin as little girl, Alexandra Morgan as moderator, Sonya Seng as receptionist, Sally Davis as teacher and Julie Ow as nurse.

    Flashback: Jack
    Story von: Damon Lindelof, J.J. Abrams
    Regie: Jack Bender

    ---

    Heut Abend gehts ja nun endlich weiter
    1
    ****** eine der besten Lost-Folgen aller Zeiten!
    6.06%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Lost ausmacht!
    39.39%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    39.39%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    12.12%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.03%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Lost unwürdig!
    0.00%
    0

  • #2
    Mir hat die Folge recht gut gefallen. Insgesamt ist der Start von Season 3 nicht ganz so spektakulär ausgefallen, wie von mir erhofft bzw. erwartet.

    Wirklich aus den Socken gehauen haben mich eigentlich nur die ersten fünf Minuten: Others gibt es also in beträchtlicher Menge und sie scheinen in einer Art Kleinstadt auf der Insel (die wirklich sehr groß zu sein scheint) zu leben. Die Others führen dabei auf der Insel anscheinend ein sehr biederes, an US-amerikanische Vorstädte erinnerndes Leben. Was das zu genau zu bedeuten hat, werden wir wohl im Laufe der Staffel erfahren.

    Ansonsten gab es nicht viel Neues. Die Folge wird einzig und allein aus der Perspektive von Jack-Kate-Sawyer erzählt und wir erfahren, dass die drei von der Others offenbar gefügig gemacht werden sollen. Aber sonderlich spannend und aufschlussreich fand ich das nicht gerade.

    Achja, neu im Maincast sind:
    Michael Emerson (Henry bzw. Ben)
    Elizabeth Mitchell (Juliet)
    Henry Ian Cusick (Desmond -> hat die Implosion im Hatch wohl überlebt)
    Kiele Sanchez (???)
    Rodrigo Santoro (???)

    Nicht mehr im Maincast ist:
    Harold Perrineau (von Michael und Walt werden wir wohl bis auf weiteres nichts mehr hören)
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      das ganze war ja im großen und ganzen recht interessant. Gerade der Anfang. Offensichtlich haben sie wesentlich neuere Technologie als im Hatch (CD-Spieler) und sind auch auf Neuankömlinge auf der Insle vorbereitet.
      Leider war das ganze aber eine Jack-Episode. Die sind immer sowas von lahm. Ich wünsch mir echt fast jedes mal wenn eine kommt, dass Jack der nächste vom Maincast ist der abnippelt, damit es sowas nicht mehr gibt. *hüstl* Leider kommen Jack-Epis auch noch ziemlich oft vor, weswegen sie wahrscheinlich auch so lahm sind, weil Jacks Story schon ausgelutscht ist.
      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

      Kommentar


      • #4
        Hmpf...ich hasse es. War ja so klar, dass wir natürlich noch nicht erfahren, was nun überhaupt aus Desmond, Eko und Locke geworden ist.

        Die ersten Minuten waren im Grunde nur ein Neuaufguss der ersten Minuten von Staffel 2. Allerdings war mir diesmal klar, dass es auf der Insel spielt, in dem Moment, als man Julie(tte?)s Haus von außen sah.
        Zweimal legst du mich nicht rein, Lost!
        Einfach zuviel Grünzeug für eine amerikanische Vorstadt.
        Allerdings mag ich das Gimmick, dass scheinbar jede Loststaffel mit einer Nahaufnahme eines sich öffnenden Auges beginnt.

        Die Jack-Flashbacks waren nun nicht wirklich aufschlussreich. Vorallem wenn man, wie ich, sowieso nicht sonderlich an dieser ganzen Scheidungsgeschichte interessiert ist. Dass Jack ein Dickkopf ist, der immer alles wissen und "fixen" will, wissen wir ja nun schon lange.

        Laut Henry Gale sollen die also mindestens für die nächsten 2 Wochen dort bleiben. Heisst das, die sind jetzt die komplette Staffel dort??

        4 Sterne
        Für eine normale Lost-Folge ok, aber für einen Season-opener zu wenig.

        Kommentar


        • #5
          Es wurde geklärt wie der Eisbär auf die Insel kam. Also nichts übernatürliches, z.B. durch Walts Phantasie.

          Der Hai mit Dharma Logo stammt ebenfalls aus einer der Stationen
          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
          "
          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

          Kommentar


          • #6
            Jo, interessante Folge. Auch ich fand die ersten 5 Minuten am Besten. Jack's Story ödet mich nur an, vor allem weil er so extrem dämlich und dickköpfig ist. The Others wollen mit den drein also ihre Psychospielchen spielen. Da war doch sicher alles, was die drei erlebt haben bis aufs I-Tüpfelchen inszeniert...

            3 Sterne, weil Jack's Hintergrund nix interessantes bietet...

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              4 Sterne kann ich der Folge noch geben, wohl hauptsächlich weil die letzte schon ne Weile her ist. Mich persönlich hat es ein bisschen gestört, dass wir ausschließlich Jack, Kate und Sawyer gesehen haben. Ein Blick in den Hatch (oder was davon noch übrig ist oder wie auch immer... ) wäre auch ganz interessant gewesen.
              Der Anfang erinnerte dann doch zu sehr an den Beginn von Staffel 2 (neues Gesicht, ungewohntes Setting, ohne Anhaltspunkt ins kalte Wasser), als dass er einen noch wirklich aus den Socken hätte hauten können.
              Mal abwarten, wie die ganze Sache noch weitergeht.
              "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
              "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
              "Life... you can't make this crap up."

              Kommentar


              • #8
                Die Episode war insgesamt OK-ish, würde ich sagen. Den Teaser gefiel mir wirklich gut, auch wenn er natürlich nicht an den zum Auftakt der zweiten Staffel heranreicht. Ich fand es aber ganz hübsch, dass man auf die gleiche Machart (mit ähnlicher Musik etc.) zurückgegriffen hat.
                Die eigentliche Folge war ganz nett, aber die drei Gefangenenszenarien begeistern mich nicht sonderlich. Ich hoffe mal nicht, dass sich spidy1980's Befürchtung bewahrheitet und die Losties nun die gesamte Staffel in ihren jeweiligen Käfigen verbringen müssen. Wobei mich das Schicksal der Drei im Laufe der Episode erstmal merkwürdig unbewegt lies.

                Jack's Flashbacks waren wie üblich nicht so interessant, aber zumindest kurz gehalten, so dass sie nicht störten. Wie lange dauerten die insgesamt, vielleicht 10 Minuten? Die Verkommen irgendwie immer mehr zum reinen Gimmick, welches nur noch aus Tradition aufrecht erhalten wird.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Geiler Anfang. Nett inszeniert. 4/5 Sterne von mir.
                  Dass die insel jetzt auch noch besiedelt wurde von denen war ja ne Bombe.
                  Hab die ersten Szenen gedacht, die Frau die die Muffins backt sei die Frau die in der letzten Szene von Lost S02 den Anruf bekam... (die Frau war doch Desmonds Ehefrau oder, oder irre ich mich da..?? *nochmal DVD anguck*)
                  -°[~~ (= HuHu =) ~~]°-

                  Kommentar


                  • #10
                    Von mir gibt es nur 3 Sterne. Für eine Staffeleröffnung war die Story wirklich etwas mager, zumal ich nach dem spannenden Staffelende wesentlich mehr erwartet hatte. Die Jack Rückblicke finde ich extrem langweilig. Eigentlich ist der ganze Jack vom Charakter her sehr langweilig. Da gibt es interessantere Typen unter den Überlebenen.

                    Was dieses biedere Vorstadtleben der Other nun soll, wäre auch noch interessant zu wissen. Warum hat die noch niemand gesehen? Die Französin lebt doch schon 15 Jahre auf der Insel und hat doch bestimmt schon jedes Fleckchen erkundet. Warum ist ihr nichts aufgefallen? Oder hat die Insel so'ne Art Schutzschild. Wieso züchten die Tiere auf der Insel. Warum sind Eisbären darunter? Irgendwo ist es frustrierend, wenn auf jede Antwort immer mehrere neue Fragen kommen.

                    Kommentar


                    • #11
                      hmm wir sind uns also alle einig, dass Jack-Episoden einfach sau langweilig sind. Wissen das die macher denn nicht? Warum tun sie nichts dagegen? Wir können da doch nicht die einzigen sein.
                      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                      Kommentar


                      • #12
                        Der Anfang war dem der 2ten season einfach zu ähnlich um einen nocheinmal zu überraschen. Dafür gabs wieder stimmige Musik.
                        Die Sawyer Passagen waren echt lustig. Wie er im Käfig sitzt und sich ein fish biscuit erarbeitet lol. Mal wieder der schräge Lost Humor.
                        Dass sie jetzt in Tierkäfigen (resp Aquarium) sitzen und trainiert werden wie Tiere ist ein guter Einfall.
                        Wenn die Macher uns nicht wieder so endlos hinhalten würden. Ich hoffe doch schwer dass wir diese season noch erfahren was die Other eigentlich da treiben.
                        Ich hoffe jetzt kommen bald flashbacks der Others. Damit wir keine Jack und Kate flashbacks mehr ertragen müssen
                        Walt ist nicht mehr dabei? Da wird dauernd der Eindruck erweckt er hätte übernatürliche Fähigkeiten und dann gibt es keine AUflösung? Wenn wir jetzt von Walt wirklich nichts mehr hören werden krieg ich ne Kriese.
                        Was das Others Dorf angeht ... vielleicht ist es von den Bergen eingeschlossen so dass es über den Landweg nicht so einfach erreichbar ist.... Weshalb die Rousseau es nicht entdeckt hat.
                        Waren das Käfige für Eisbären? Der Bärtige hat nur von Bären gesprochen oder?
                        Zuletzt geändert von Ronin; 09.10.2006, 13:03.

                        Kommentar


                        • #13
                          also für mich nur 2 sterne.......... beginn stark und dann kriegt man richtig lust was anderes zu schauen nur dumm gehts noch so lange bis sg1 und sg a zurück kommen............
                          Mein Senf dazu...


                          ...ist manchmal scharf.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand die Jack-Rückblende diesmal gar nicht so uninteressant. Bisher war Jack immer nur als Opfer zu sehen und hat scheinbar stets das Richtige getan. Diesmal war es ganz anders, er war gegenüber seinem Vater ein richtiger Mistkerl und seine Obsession mit dem Neuen seiner Frau war auch nicht ganz so nett.
                            Wenn man das in der nächsten Rückblende noch weiter treibt (Jack war ja irgendwann in Asien und hat sein Tatoo bekommen), könnte das dem Charakter eine ganz neue Dimension hinzufügen.
                            Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
                              Es wurde geklärt wie der Eisbär auf die Insel kam.
                              Öhm, ich muss gestehen, dass ich davon nichts mitbekommen habe.

                              Zur Folge: eher mittelprächtig. Die Rückblenden nerven mehr und mehr, war schon in der zweiten Staffel so. Mal sollte das bei den alten Charakteren endlich sein lassen.

                              Am interesantesten war in der Tat noch die Erkenntnis, dass die Others da offenbar eine richtige Kolonie auf der Insel haben. Ansonsten hatte ich eher das Gefühl, dass man nach den überspannenden letzten vier, fünf Folgen jetzt erst einmal wieder ewig hingehalten wird und in 15 Folgen das erzählt wird, was man auch in der Hälfte bringen könnte. Nun ja, schaunwermal...
                              "The only thing we have to fear is fear itself!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X