Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[312] "Luftpost" / "Par Avion"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [312] "Luftpost" / "Par Avion"




    Claire becomes suspicious of Charlie when he exhibits peculiar behavior after she comes up with an idea that could get everybody rescued. Meanwhile, tensions mount between Sayid and Locke as they continue their trek to rescue Jack.
    Endlich mal wieder eine wirklich gelunge Episode. Es kam wieder die Stimmung aus Staffel 1 durch, da man sich diesmal recht ausgewogen auf 2 Gruppen konzentriert hat, wobei bei beiden die Story vorangetrieben wurde. Ich fands überhaupt erstaunlich wie zeilstrebig die Losties in dieser Folge waren. Da war Claire die Desmond gefolgt ist und ihn zur Frage gestellt hat. Aber noch viel interessanter die andere Gruppe. Kate stellt Fragen, Locke stoßt den Other zu den Pylonen und sie kommen am Ende wirklich beim Dorf an - nur um da Jack Football spielen zu sehen. Wahnsinn ... So viel ist schon lange nicht weitergegangen.

    Achja und das beste: Claire und Jack sind Geschwister ...

    Ich hoffe es geht in gleichem Tempo weiter.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    10.00%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    55.00%
    11
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    35.00%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Mir hat’s auch ganz gut gefallen. Dass Mikhail stirbt, war zwar abzusehen – ansonsten aber war es richtig spannend.

    Wirklich "beeindruckend" finde ich, mit welchem Tempo die Handlung in der dritten Staffel vorangetrieben wird (besonders im Hinblick darauf, dass den beiden vorherigen Seasons zur Staffel-Halbzeit etwas die Luft ausging). Letzte Woche erst hat das Außenteam die Flame-Station gefunden und nun ist es schon im Others-Städtchen eingetroffen. Und was nächste Woche alles passieren wird, ist noch gar nicht abzusehen.

    Dass Claire und Jack Geschwister sind, ist zwar keine richtige Überraschung (konnte man sich schon seit "Zwei für Unterwegs" denken) – trotzdem eine gute Idee, nicht mehr lange herumzufackeln und die Sache endlich aufzulösen. Die Sache mit der Luftpost wird sicher auch noch eine Bedeutung haben – man darf gespannt sein.
    Endlich gab es diesmal auch wieder einen denkwürdigen Cliffhänger: Jack und der "Bärtige" spielen zusammen Ball – wer hätte das gedacht? Entweder scheinen die Anderen gar nicht so üble Kerle zu sein oder man hat Jack manipuliert.

    Eine abschließende Episodenbewertung von mir gibt’s wie immer erst, wenn die Geschichte abgeschlossen ist.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Largo Beitrag anzeigen
      Entweder scheinen die Anderen gar nicht so üble Kerle zu sein oder man hat Jack manipuliert.
      Oder er spielt ihr Spiel mit, bis sich eine Fluchtmöglichkeit ergibt, oder er fügt sich vorerst in sein Schicksal ein, mangels Alternativen...
      Das Ende war schon irgendwie gelungen, vor allem der Schnitt mit Jacks Sprint in Richtung Kate. Zuerst denkt man, er flieht und dann kommt der Football geflogen

      Mal wieder eine richtig gelungene Folge. Von Claire hat man ja in der letzten Zeit ziehmlich wenig gesehen, ganz nett also, dass sie endlich wieder etwas mehr im Mittelpunkt steht. Dieser Gothic-Look steht ihr IMHO aber nicht sonderlich gut. Ich bin gespannt, wie das mit Charlie noch weitergehen soll, denn eigentlich hat er ja keine Chance. Irgendwann kann Desmond ihn mal nicht retten und dann ist es aus...

      Die Suche nach dem Dorf der Anderen ist ja überraschend zügig vorbei gegangen. Fragt sich nur, ob die vier Jack alleine herausholen wollen oder lieber Verstärkung holen. Der schwelende Konflikt zwischen Locke und den anderen erinnert erfreulicherweise wieder an die guten alten Zeiten der ersten Staffel, als John noch deutlich geheimnisvoller wirkte. Würde mich echt interessieren, was er im Sinn hatte, als er das C4 mitgenommen und die Flame-Station gesprengt hat...

      Gute 5****, wenn nicht sogar volle Punktzahl.
      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
      "Life... you can't make this crap up."

      Kommentar


      • #4
        Eine klasse Fortsetzung von E11 die endlich mal konsequent an der Vor-Episode anknüpft.
        Hinter John Locke scheint wirklich noch etwas "anderes" zu sein, weil Mikhail meinte doch als sie kurz angehalten haben und Sayid oder Kate meinte, dass er nichts über sie wisse... und bei Locke war etwas besonderes ... doch Rousseau hat den Satz unterbrochen...
        Bis jetzt dachte ich der Computer hätte eine Schutzfunktion, die bei einem Angriff der "Feinde" die Station selbst-zersören würde... Doch es kann auch gut sein, dass Locke die Flame selbst hochgejagt hat, auch welchen Gründen auch immer.
        Die Tatsache, dass Jack und Claire halb-geschwister sind hat mich nich wirklich gejuckt^^ doch der CLiffHanger zum Schluss war schon sehr gut gemacht, mit der vermeintlichen Flucht, die sich als Footballspielchen entpuppt...

        Klasse Episode mit nettem Plot... 5/6 *
        -°[~~ (= HuHu =) ~~]°-

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Losthead Beitrag anzeigen
          weil Mikhail meinte doch als sie kurz angehalten haben und Sayid oder Kate meinte, dass er nichts über sie wisse... und bei Locke war etwas besonderes ... doch Rousseau hat den Satz unterbrochen...
          Ich dachte eigentlich, Mikhail wollte damit auf den Rollstuhl von Locke anspielen, denn eigentlich weiß das (außer Rose) ja noch keiner der Losties, oder?
          Und der Spruch von wegen "nichts über sie wissen" strotzte ja geradezu von Ironie
          Soweit ich weiß, kommt demnächst nochmal eine Locke-Folge und bei den aktuellen Entwicklungen wäre das durchaus angebracht und wahrscheinlich sogar recht interessant.
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            Ja genau das meinte ich Main
            Ich bin wirklich gespannt auf die Locke Episode... der Hype um Locke ist bei mir etwas zurück gegangen seit seinen diversen "Aktionen" ... irgendwie kommt er mir nich mehr so erfahren und cool vor wie er in S01 und besonders in S02 war... aber der wird schon noch
            -°[~~ (= HuHu =) ~~]°-

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Losthead Beitrag anzeigen
              Die Tatsache, dass Jack und Claire halb-geschwister sind hat mich nich wirklich gejuckt^^
              Hab ich zum Beispiel nicht gerafft, dass das Jacks Vater war Hab mir nur die ganze Zeit gedacht "den kennst du doch woher..."

              Was mich beim Anblick von Jack überrascht hat, dass sie wieder auf "unserer" Insel sind.

              Ich muss aber gestehen die Geschichte um Claire und Charlie fand ich interessanter. Die beiden sind so süß zusammen (wobei das beste paar immernoch Rose und Bernhard sind, die sollten beide mal wieder zeigen)
              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Was mich beim Anblick von Jack überrascht hat, dass sie wieder auf "unserer" Insel sind.
                Am Ende von "Stranger in a strange land" wurde recht ausführlich gezeigt, wie die Anderen mit Jack im Schlepptau die Hydra-Station verlassen und mit dem Boot zur Hauptinsel zurückfahren, um in ihre Siedlung zurückzukehren
                "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                "Life... you can't make this crap up."

                Kommentar


                • #9
                  So, das wars dann auch direkt wieder mit Mikhail.^^ Toll, der Kerl war ja wirklich lange dabei...nunja, bin jedenfalls mal gespannt, was John da mit dem C4 noch großes vor hat.
                  Auch den Zaun fand ich interessant: "Der is aus, ehrlich." Mikhail wird reingeschupst: "Danke!" HÄ? Die Sache um Charlie findet auch immer mehr Beachtung, wovon ich aber nicht wirklich begeistert bin...bald wird er wahrscheinlich ans Bett gefesselt und durch einen Schlauch ernährt, damit ihm bloß nichts passiert...
                  Am Ende war ich dann aber wirklich erstaunt, als der kleine Trupp wirklich direkt vor der Haustür der Anderen waren. Was mit Jack los ist, bleibt zwar fraglich, wird dann aber wohl in den nächsten Folgen geklärt.
                  Was mir allerdings zu denken gibt: Da John in dieser Folge ein Päckchen C4 hat, wusste er also auch, dass er bei dem Computer in der (mittlerweile^^) gesprengten Station vorsichtig sein sollte...warum war er es dann nicht?
                  Wie auch immer, 5 Sterne für eine sehr würdige Lostfolge.

                  Kommentar


                  • #10
                    Will zu dem nur sagen, dass ich mich schon die ganze Zeit auf Charlies Tod gefreut hab, seit Desmond diese lustigen Visionen bekannt gegeben hat. Diese Folge hat mir wieder alles verdorben, nachdem Claire Liebguck bei Charlie gemacht hat und er sich benimmt als müsste er unbedingt noch mit ihr unter die Laken bevor er draufgeht... Jetzt hab ich wieder mitleid mit unserem Munchkin und seiner Lebensfrist

                    Die Sache mit Jack-Claire-Halbgeschwister find ich äußerst merkwürdig...
                    Hab keine Idee was sich die Macher da wieder dabei gedacht haben...

                    Locke schubst Mikhael in den Zaun... das war der beste Teil der Folge... obwohl ich diesen verrückten Nahkampfrussen sehr gern hatte...
                    allerdings ein sehr würdiger Abgang wie er noch so zuckend: "D a n k e..." sagt...

                    C4 bezogen sag ich nur, dass Locke genau wie Rose nich von der Insel weg will... weil er dann wieder in Rollstuhl muss... vielleicht hat er die Station gesprengt um den Kontakt mit der Außenwelt zu behindern...

                    Und die dumme Möwe am Ende, war überhaupt mal wieder so lächerlich. Checkt diese Kommerzblondine(Claire) und der rasierte Hobbit Charlie nicht, dass man niemals von der Insel auf normalem Wege wegkommt? ... ich mein, es wär ja nicht so dass es nicht das erste Mal wär, dass sie sowas probieren... Ich weise hin auf Bernards Buchstaben im Sand und auf die Segelfahrt von Desmond am Ende der zweiten Staffel mit seinem coolen "Wir sind in einer Schneekugel"-Spruch.

                    Der Doc wird sich sicherlich noch sehr lieb bei dem "Rettungsteam" bedanken, nachdem sie ja jetzt wahrscheinlich seinen Deal mit Ben platzen haben lassen, als sie die Fackel gesprengt haben und Mikhael in den Zaun geworfen haben...

                    Freu mich schon auf Doc gegen Locke - Jack gegen John!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist wirklich eine der schwächeren Folgen der 3ten Staffel, aus dem Grund, dass der Flashback nur lahm und langweilig ist und das Rumgeturtle von Charly und Claire im Mittelpunkt stehen.

                      Die Story um Otherville hat natürlich einiges gerettet, so dass die Folge dann doch noch 4 Sterne von mir bekommt!
                      Who Are You?
                      Where are you going?
                      Who do you serve and who do you trust?

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich fand die Episode eigentlich ganz gut.
                        Obwohl ich auch zugeben muss das Rumgeturtel von Charlie und Clair
                        nicht unbedingt jetzt so der Spannungsfaktor war.
                        Das Ende war natürlich schon ziemlich überraschend.
                        Also geb ich mal 4 Sterne dank des spannenden Endes.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine wirklich gute Folge in der Claire endlich mal wieder etwas zu tun bekommt. Einzig dass sie Jacks Halbschwester ist war mal wieder einer der TOLLEN Lost-Zufälle für die es SICHERLICH eine rationale Erklärung gibt.
                          Das Rumgeturtel mit Charlie fand ich sogar ganz lieb. Würd ich dem Hobbit schon gönnen mit Claire (der IMO hübschesten Lost-Beauty) nochmals in die Kiste zu springen bevor ihn Desmond einmal nicht retten kann.

                          Die-B-Handlung war auch vom Feinsten und hat den Mainplot gut vorangebracht. So erfährt man, dass Locke die Station anscheinend absichtlich zerstört hat und warum er das C4 mitnahm ist auch fraglich. Endlich ist Locke wieder so geheimnisvoll wie in Staffel 1. Trotzdem finde ich es schade, dass der Russe schon (wenn auch kreativ) getötet wurde.

                          Der Cliffhanger könnte mit Jack und dem Footballspiel nicht gemeiner sein. Einer der geilsten WtF-Momente der Serie (und Lost hatte davon verdammt viele):

                          5 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine Folge, die sich irgendwie so angefühlt hat, als wäre sie in der ersten Staffel produziert worden. Zumindest war das Feeling dasselbe. Auch damals gab es zwar schon Geheimnisse, Mysterien und ein paar fiese Wendungen hier und da, die alle Charaktere unsicher machten, aber irgendwie fand man doch immer zu einer positiven Grundtendenz zurück. Das war über weite Teile der zweiten und dritten Staffel nicht so. Das möchte ich auch gar nicht kritisieren, dass dann so wurde, aber trotzdem ist jetzt eigentlich wieder eine Phase gekommen, in der man dorthin zurück kehren sollte. Und eigentlich befindet man sich da auf dem richtigen Weg dorthin. Zudem war es einfach mal schön, wieder viel mehr Charaktere in einer Folge zu sehen.

                            Lustig fand ich, dass, wenn man es so wollte, der Charakter, über den die Flashbacks gingen, eigentlich nur in die Nebenhandlung involviert war. Die Haupthandlung war für mich auf alle Fälle der Weg zum Dorf der Andan inklusive dem Tod von Mikhail (nachdem dieser mehr zu wissen schien, musste er natürlich sterben ). Und die war, zusammen mit dem Ende richtig cool. In der dritten Staffel hat man nun wirklich ein doch etwas anderes Tempo als noch zuvor, aber das habe ich ja schon in einer der vorhergehenden Folgen angemerkt.

                            Die Nebenhandlung mit der Flaschenpost war auch schwer in Ordnung. Hatte ich nicht letztens geschrieben, ich könnte mir eine Nebenhandlung vorstellen, in der es einfach nur um einen weiteren Rettungsversuch seitens Desmond geht, nur damit mehr Charaktere eingebunden sind? Genau das wurde jetzt dann sogar gemacht. Finde ich gut.

                            Charakterverbindungen gab es ja schon einige, aber das, was uns in diesen Flashbacks geboten wurde, war davon natürlich das Nonplusultra. Ich denke, einige Charakterverbindungen (beispielsweise Sarah und Shannons Vater im Autounfall) kann man ruhig als Zufall und Gimmick abtun (wobei damit aber auch etwas übertrieben wurde IMO), bei anderen – allen voran jene, die irgendetwas mit Christian zu tun haben – glaube ich nicht an Zufälle. Meine Theorie, dass Christian in der Hinsicht etwas besonderes ist, bekommt auf alle Fälle nur immer mehr Bestätigungen.

                            5 Sterne
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Solche Episoden, die auf 2 Parts aufgesplittet sind und wo mehrere Darsteller ihre Screentime bekommen, gefallen mir sehr gut. Erstens mal der Part um Claire, man erfährt dass Jack und sie denselben Vater haben, aber das wurde ja schon mal in einer vorigen Episode angedeutet. Ansonsten wurden auch Charly und Desmond miteinbezogen, frage mich ob die Sache mit Charlys Tod sowas wie bei "Final Destination" ist, wo der Tod nach einer verpassten Gelegenheit immer wieder zurückkommt. Denn soviel Pech kann Charly wohl auch nicht haben, dass er immer wieder in eine tödliche Situation gerät. Die Sache mit den Möwen war ganz nett, schöner Brief den Claire geschrieben hat. Frage mich aber, ob dieser Schwarm vielleicht zur Siedlung der "Anderen" geflogen ist, weil man sie dort gesehen hat.
                              Der andere Part war ebenfalls wieder spannend, Locke ist wieder ein starker Charakter, geht ähnlich wie zu Beginn der Serie auf Konfrontationskurs mit dem Rest. Seine "Aktion" mit Mikhail war schon schockierend und skrupellos.
                              Zum Ende hin dann ein starker Cliffhanger mit Jack beim Spielen.
                              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                              das geht aber auch so

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X