Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[320] "Der Mann hinter dem Vorhang" / "The Man Behind The Curtain"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [320] "Der Mann hinter dem Vorhang" / "The Man Behind The Curtain"


    Ben begrudgingly begins to introduce Locke to the secrets of the island, beginning
    with the mysterious Jacob. Meanwhile, Juliet's secret goes public.
    Omg, was für eine Folge. Es geht wieder Schlag auf Schlag weiter. Juliet scheint ihr Gewissen geplagt zu haben und hat Jack ihre Spionage gebeichtet. Die Others sind - wie schon früher vermutet - die Hostiles. Scheinbar haben sie aber die Rolle der Dharma Initiative irgendwie übernommen - warum sonst wäre Juliet auf der Insel? Richard ist offenbar auch schon lange auf der Insel - wirklich gealtert scheint er nicht zu sein.

    Und Locke. Der liegt jetzt im Massengrab. Ich hoffe das war nicht das letzte Mal, dass wir von ihm gehört haben. Der ist einfach zu wichtig für die Serie. Gerade jetzt wo er seinen Mysteryweg wieder fortsetzt.

    Ob die Others nun zu den Losties gehen bleibt offen. Das Tape ist verschwunden - wer es genommen hat wurde von den Others nicht geklärt. Und Locke scheint ja im Moment keine Antworten geben zu können.

    Und zuletzt: Jacob. Offenbar sieht Ben Jacob nicht wirklich, bzw. spricht nicht mit ihm. Aus welchem anderen Grund hätte er Locke sonst danach gefragt. Seine Instruktionen bekommt Ben vermutlich von niemand anderen. Jacob scheint aber offenbar doch der Schlüssel zu den Geheimnissen der Insel zu sein.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    81.82%
    18
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    13.64%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    4.55%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Zitat von cmE Beitrag anzeigen
    Richard ist offenbar auch schon lange auf der Insel - wirklich gealtert scheint er nicht zu sein.
    Hehe, das ist ziemlich untertrieben. Der Mann hat sich in 30 Jahren kein bisschen verändert, wenn man mal vom Haarschnitt absieht. Da stellt sich schon eher die Frage wie alt Richard wirklich ist? Am Ende stellt sich raus das er mit der Black Rock auf die Insel gekommen ist.

    Zitat von cmE Beitrag anzeigen
    Und Locke. Der liegt jetzt im Massengrab. Ich hoffe das war nicht das letzte Mal, dass wir von ihm gehört haben. Der ist einfach zu wichtig für die Serie. Gerade jetzt wo er seinen Mysteryweg wieder fortsetzt.
    Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es das für Locke gewesen sein soll. Dazu kommen noch die mittlerweile bestätigten Heilkräfte der Insel und die Tatsache das Ben ohne weiteres in der Lage gewesen wäre durch eine weiteren Schuß sicherzustellen das Locke aus dem Loch nicht wieder rauskommt. Also ich denke Locke kommt wieder...

    Das mit dem unsichtbaren Jacob war schon merkwürdig. Und dann seine Botschaft: "Help me." Mal sehen was es damit auf sich hat.

    Kommentar


    • #3
      Eine sehr gute Folge, die einiges über "The Others" und Ben verrät. Lustig, wie Ben praktisch vom Hausmeister zum Guru der Insel aufsteigt *g* Bei Richard bin ich wirklich gespannt, wie alt er ist. Könnte mir gut vorstellen, dass er der Captain der Black Rock ist^^ Wieder wurden neue Fragen aufgeworfen, aber endlich auch ein paar beantwortet. Das finde ich richtig gut.

      Juliette kann sich also wieder rausreden. Schade, ich hätte es anders besser gefunden *g* Ich hoffe nur, dass Jack nicht mehr zum Chef der Losties gemacht wird, ich hoff, dass sie ihm immer noch nicht wirklich vertrauen... Was Locke angeht: Ich bezweifle stark, dass er nächste Folge sterben wird. Dazu ist er zu sehr mit der Insel und Lost an sich verwoben

      5 Sterne

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Absolut geniale Folge. Wird das ein klasse Finale werden.

        Wollte nur kurz was zu Jacob schreiben. Wer gut aufgepasst hat ihn vielleicht entdeckt:
        http://plexi.redirectme.net/lost_jacob.png
        Sorry, schärfer gings nicht wirklich ...

        YouTube - LOST 3.20 (Man Behind the Curtain) Jacob Slowed
        May the force be with us all!

        I have a bad feeling about this.
        Noone here is exactly what he appears.

        Kommentar


        • #5
          Auweia, war das wieder was...

          Einfach nur genial! Da weiß ich gar nich wo man anfangen soll! Erstmal ist Richard kein Stück gealtert, der trägt auch immer noch den gleichen Lidstrich

          Ben, ein irrer Massenmörder...Guru... mit ner kaputten Kindheit ...
          wenigstens weiß man nun wo der "Bierwagen" herkommt. Wirklich mehr als künstlerisch, wenn man an die Folge mit dem Auto zurückdenkt, als Hurly das Ding zum fahren brachte. Eine Episode die einen sehr fröhlichen Unterton hatte und nun? Welch ein Drama sich in dem Auto abspielte... genial.

          Und Juliet? Argh bitte nehmt die Frau raus! Ich weiß rein gar nichts mit der anzufangen. Die macht mich langsam wahnsinnig! (positiv gemeint, weil man sie überhaupt nicht einschätzen kann)

          Der unsichtbare Jakob? Ahhh Psyyycho! So kann Lost für immer weitergehen! Wunderbar.
          Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
          Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

          Kommentar


          • #6
            Jawohl, das war wieder einmal eine überaus gelungene Folge. Wieder einmal wurden einige wichtige Fragen beantwortet und neue Fragen aufgeworfen. So können wir uns jetzt ein recht gutes Bild von der Zeit machen, in der die Dharma-Initiative die Insel noch bewohnt hat. Wir wissen nun auch, dass Harry … äh Ben eigentlich ein Mitglied der Dharma war, bzw. dass die Others ein Konglomerat aus Hostiles und den Dharma-Überbleibseln sind. Während wir nun eine ungefähre Vorstellung von dem haben, was die Dharma-Initiative ist, wissen wir jedoch kaum etwas über die Hostiles. Die Hostiles waren offenbar bereits vor der Dharma auf der Insel und Richard Alpert ist offenbar einer von ihnen … aber damit hat sich's dann auch schon. Überraschend war auf jeden Fall die Tatsache, dass Richard offenbar nicht altert.
            Auch die Einführung der Figur des Jacob hat wieder einmal mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Ist er wirklich unsichtbar oder handelt es sich hier nur um einen Trick von Ben, um seine Leute besser im Griff zu haben? Wahrscheinlich ist es noch zu früh, um diese Frage beantworten zu können.
            Wir wissen nun auch einiges über Ben's Motivation (z.B. können wir nun den Grund erahnen, warum er die Hostiles als die Guten bezeichnet), aber es wird wohl noch einige Flashback-Episoden benötigen, um diesen Mann zu verstehen.
            Ob Locke sterben wird? Die bisherigen Erfahrungen aus Filmen sprechen eher dagegen. Normalerweise wird der Tod einer Hauptfigur spektakulärer in Szene gesetzt und man zeigt auch, wie sie stirbt. Da das nicht der Fall war, können wir recht sicher davon ausgehen, Locke wiederzusehen.

            Wahrscheinlich kann man noch sehr viel mehr über diese sehr ergiebige Folge schreiben. Vielleicht melde ich mich später noch einmal.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


            • #7
              Ja das mit Richard ist ein weiteres Puzzlestück,....
              Ich denke das er ein Besatzungsmitglied der "Black Rock" war,...und einige andere auch noch, die irgendwie seeeehr langlebig wurden,...Die grosse Frage ist warum die Insel so selektiv vorgeht,....Nicht alle werden schnell geheilt nicht alle sind langlebig,.....auf jedenfall Lost at its Best,....
              »Es gibt zwei unendliche Dinge, die Dummheit der Menschheit und das Universum, doch beim Universum bin ich mir noch nicht sicher« - Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Wer hätte damit gerechnet, dass Benjamin ebenfalls Problemchen mit seinem Daddy hatte? Na? Ich denke mal so ziemlich jeder der die 67 Lost Folgen vor dieser gesehen hat.
                Ich hatte, während ich die Episode sah, die ganze Zeit überlegt woher ich den Darsteller von Bens Vater kannte, bis es mir so fünf Minuten vor Schluss einfiel: der gute Broots aus The Pretender aka Jon Gries. Fand ich echt spannend. Aber ich schweife ab.

                Die Folge gefiel mir jedenfalls erneut richtig gut. Bens Hintergrundgeschichte ist aufschlussreich und spannend. Als Zuschauer hat man auf der einen Seite Mitgefühl mit Ben (vor allem dem jungen Ben, gut dargestellt von Sterling Beaumon), auf der anderen Seite ist er einfach nur furchteinflössend. Insgesamt kann man sich wohl keinen bessere Antagonisten wünschen.

                Wir erfahren daneben etwas mehr über den Konflikt zwischen Dharma und den Others/Hostiles, von dem uns schon Mikhail in "Enter 77" berichtete. Vor Allem was es mit dieser Purge auf sich hatte und Bens Rolle darin. Die Herkunft der Others bleibt aber weiterhin ein Rätsel und die offensichtliche Nicht-Alterung von Richard macht die Sache nicht gerade unmysteriöser.
                Zuletzt geändert von Ford Prefect; 11.05.2007, 11:26.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Ich hatte, während ich die Episode sah, die ganze Zeit überlegt woher ich den Darsteller von Bens Vater kannte, bis es mir so fünf Minuten vor Schluss einfiel: der gute Broots aus The Pretender aka Jon Gries. Fand ich echt spannend. Aber ich schweife aber.
                  Ja das ging mir auch so! Aber war das nicht der Labortyp aus Crossing Jordan?
                  Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
                  Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Schauspieler hab ich auch erst erkannt, als sie den Bus eingeladen haben *lol* Und ich kenne ihn auch aus "The Pretender"

                    @Ford Prefect: Stimmt, irgendwie scheinen die Macher was gegen Väter zu haben Ob die wohl irgendwie es ihren eigenen Vätern durch die Serie ein bisschen heimzahlen wollen?

                    Ich glaub vor Beginn der vierten Staffel muss ich mir die Serie nochmal von vorne anschauen, denn ich hab viel zu viel aus der Serie vergessen und kann vieles gar nicht mehr einordnen...

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Hach was war das ein genialer Anfang, wer hätte gedacht, dass die Szene wiedermal in Portland spielt und garnicht auf der Insel? Ben hat also wiedermal alle belogen und wurde in Wirklichkeit garnicht auf der Insel, sondern in Portland geboren (erklärt das vielleicht die Tarnung in Juliets Flashback, als ihr gesagt wurde, dass sie einen Job in Portland bekommen kann) und hat den Anderen eigentlich wiedermal was vorgelogen...ob die das allerdings wirklich nicht wussten bleibt zu bezweifeln, da sie ja Akten über jeden haben...und irgendwie kann ich mir nur schwer vorstellen, dass Ben der wirkliche Anführer der Anderen ist (siehe dafür z.B. Jacob...war das nun wieder nur eine Täuschung von Ben, damit Locke ihn einfach nicht für alles verantwortlich machen kann, oder war das tatsächlich real?). Nun weiß man auch, warum Mikhail immernoch auf der Insel rumrennt, der Zaun stand also nicht auf tödlicher Intensität...allerdings wäre dann die Frage was der Zaun bringen soll, wenn man ja letzten Endes doch durchkommt, oder drüber...Die Frage, warum Ben am Ende aber die Dharma-Leute verrraten hat bleibt ungeklärt. Klar, er hasst seinen Vater, weil der ihn immer für den Tod seiner Mutter verantwortlich gemacht hat, aber warum opfert er dann dafür alle von Dharme, insbesondere den Kerl, der ihn seit seiner Geburt kennt? Auch finde ich wieder ganz nett, dass man Roger bereits vorher kannte. Allerdings ist die Frage, b Ben den Wagen ins Geäst geschoben/"geworfen" hat, oder wer sonst? Das mysteriöseste an der Folge war aber wohl eindeutig die Tatsache, dass dieser Typ, der bereits mit Ethan Juliet angeworben hat (der Name fällt mir gerade nicht ein), eindeutig schon vor Ben auf der Insel war, aber immer noch jünger als Ben aussieht! Etwa ein Zeichen dafür, dass dieser wirklich auf der Insel geboren ist und deshalb nur sehr sehr langsam altert? Und wie kamen die nicht Dharmaleute damals überhaupt an die Waffen bzw. die Gasgranaten und warum hatten die Dharmaleute überhaupt sowas wie dieses Gas da? Ich finds auch relativ respektlos, wie man mit den Leichen umgegangen ist...einfach in ein Massengrab geworfen, bei dem man sich nicht mal die Mühe gemacht hat, dass zuzuschütten...gut, es verdeutlicht wiedermal, was die Anderen insbesondere Ben für Leute sind, aber sowas...naja...ich hoffe man wird in nächster Zeit (nicht erst am Ende der Serie ^^) etwas mehr über diesen nicht alternden Typ aber viel wichtiger über Dharma und die Vorfälle in dem Lager erfahren...und war Ben wirklich so leicht zu überzeugen sein Zu Hause zu "zerstören" oder hat man ihn vielleicht sogar einer Gehirnwäsche unterzogen?
                      Wie auch immer, klare 6 Sterne hierfür.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wirklich eine absolut geniale Folge. Endlich bekommt Ben seine eigene Episode (inkl. Flashback) und man kann sich endlich ein etwas klareres Bild über die Insel machen.

                        Mittlerweile sieht meine Theorie wie folgt aus: Die Ureinwohner sind entweder mit der Black Rock bekommen oder die Kinder der Mannschaft (und altern aus irgend einem Grund nicht). Jacob (und natürlich auch Bens Mutter auf der Insel) ist niemand anderes als Lostzilla und wird von Ben gefangengehalten / kontrolliert (warum sonst das "hilf mir"). Vermutlich hat es tatsächlich seither mit Ben nicht mehr gesprochen - deshalb die Reaktion auf Locke.
                        Welch Überraschung, dass Ben auch Vaterprobleme hatte. Wenigstens bekam damit der Wagen aus "Tricia Tanake ist tot" nen Hintergrund.

                        Die Ermordnung der Dharma-Mitarbeiter und das Massengrab waren schon hart (bei nem schlechten Tag der FSK könnte wieder ein "ab 18" dafür rausspringen). Dass dies das Ende von John Locke ist glaub ich allerdings weniger. Da hätte man den Tod schon genauer gesehen.

                        Die LOSTies selbst hat man diesmal ja kaum gesehen. Aber wenigstens erfährt man was das Geheimnis von Jack und Juliette ist. Sie wissen, dass die Anderen (im Gegensatz von "Exodus" diesmal wirklich) kommen. Das verspricht Spannung für das Finale.

                        Alles in allem eine geniale Folge die mal wieder mehr Antworten beinhaltet als die ganze Staffel 2. Klarer Fall für
                        6 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zunächst wollte ich ja auch dieser Folge "nur" 5 Sterne geben - die Flashbacks waren zwar interessant, aber erneut hatte ein Charakter Vaterprobleme und über die DHARMA-Initiative erfuhr man auch noch nicht so viel wie erhofft, Locke und Ben sind immer ein gutes Gespann, aber man kann sich eben noch interessantere Sachen vorstellen, als ihnen beim Durch-den-Dschungel-rennen zuzusehen - doch dann wurde es schlagartig besser, als sie Jacobs Hütte endlich gefunden hatten. Jacob wurde ja schon des öfteren irgendwie erwähnt (auch wenn ich nicht mehr genau weiß, in welchen Zusammenhängen - werde ich mal darauf achten, während ich die Staffel nochmals mit meiner Mutter schaue) und endlich treffen wir ihn - oder auch nicht. Allerdings glaube ich diesmal nicht an einen Trick Bens... nein, da muss mehr dahinterstecken.

                          Die B-Handlung war ja sowieso über jeden Zweifel erhaben. Endlich spricht man mal wieder miteinander, ist ehrlich den anderen gegenüber und schreitet zur Tat. Das hätten sie schon länger machen können, aber ich kann auch aus Sicht der Autoren verstehen, warum man solche Dinge dann doch erst gegen Staffelende geschehen lässt.

                          Auch den Flashbacks kann man die Vaterwiederholung verzeihen, einfach a) weil Ben ein Charakter war, der noch keine Flashbacks hatte, was sie gleich interessanter gemacht hat, b) ich denke, dass da sicherlich noch mehr über die DHARMA-Initiative kommt, wahrscheinlich über weitere Ben-Flashbacks und man die Thematik hier noch einbauen wollte und c) wegen dem Drama im Wagen. Ich liebe ja solche Querverweise - über Staffeln hinweg sind sie mir noch lieber, aber viele Serien schaffen es nicht mal, solche Querverweise über eine halbe Staffel hinweg zu verstreuen. LOST ist in dieser Disziplin Meister.

                          6 Sterne (und der Beginn einer ganzen Reihe an 6-Sterne-Folgen)
                          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                          Für alle, die Mathe mögen

                          Kommentar


                          • #14
                            Wow, das war ne Episode, hat mir voll gefallen. Die Flashbacks zu Ben waren genial, gut er hatte auch ne sch.... Kindheit, dies ist ihm hängen geblieben. Mir kommt er psychisch ziemlich instabil vor. Ein paar nette Zusammenhänge mit vorigen Episoden gab es auch, also wir wissen jetzt wer Roger war.
                            Jetzt kann man sich ein Bild davon machen, wie es den Dharma-Leuten ergangen ist. Ich schließe mich auch Han Solos Meinung an, dass die "Feinde" wohl die ursprüngliche Besatzung der Black Rock ist. Der nicht alternde Richard ist ein Beleg dafür.
                            Was mir aber noch fehlt ist, warum wurde Ben der Führer der "Anderen". Und natürlich Jacob, man das war echt ne gruselige Szene, bin schon gespannt wie das weitergeht. Aber das "Hilf mir" war schon hart, halte es auch für gut möglich dass Ben ihn unter Kontrolle hat, immerhin war Ben ja total darauf versessen zu erfahren was Jacob gesagt hat.
                            Dann das Ende mit Locke im Massengrab, naja glaube auch dass er überleben wird.

                            Im Camp ist die Situation auch angespannter denn je, Jack wird offen ausgegrenzt. Schade diesen Part hätte man noch weiter behandeln können, fand es schade dass er mit Juliette schon einen Plan gegen Ben ausheckt.
                            Spannung ist auf jeden Fall garantiert, wenn Ben seine Leute ins Camp schickt.
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X