Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[404] "Der Deal" / "Eggtown"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [404] "Der Deal" / "Eggtown"



    Kates Ansehen bei Locke und Sawyer gerät ins Wanken, als sie sich zum Ziel setzt, Informationen von der Geisel zu erhalten.
    Quelle

    Mmh, irgendwie war die Episode doch eher mittelmäßig und bei den Gerichtssaal Szenen sogar ein wenig langweilig. Wir hatten schließlich Kate im Finale von Staffel 3 schon auf freien Fuß gesehen, logisch dass sie nicht zu lebenslanger Haft verurteilt worden war. Einzig und allein, warum sie nicht ins Gefängnis musste war zu klären. Dafür hätte ein Halbsatz in einer anderen Episode gereicht. Tja, Kate Folge, was will man erwarten?
    Ach so und wir erfahren am Ende, dass Kate den kleinen Aaron als ihren Sohn aufgenommen hat. Wird wohl irgendwas mit Claire passiert sein. Außerdem hören wir von Jack etwas mehr von der Cover Story der Oceanic Six und was angeblich auf der Insel vorgefallen ist.

    Die Inselhandlung nimmt sich eine kleine Auszeit, da die Folge auch hier mehr mit Kate's Gefühlsduseleien (Jack oder Sawyer, Insel oder Nicht-Insel) beschäftigt ist, als mit irgendwelcher Mystery Aufklärungsarbeit, was natürlich durchaus OK ist. Dieser Teil funktioniert vor allem wegen der tollen Chemie zwischen Evangeline Lilly und Josh Holloway.
    Ansonsten dreht Locke immer weiter durch, nachdem er weder von Ben noch von Miles die Informationen bekommen hat, die er haben will. Er hat keine Ahnung wie er weiter vorgehen soll, also stopft er dem armen Miles eine Granate in den Mund, wohl in der Hoffnung, dass der einen starken Kaumuskel hat und sich nicht nach fünf Minuten selbst in die Luft sprengt. Sonst wird es nichts mehr mit der Befragung, Locke.

    Bevor er die Granate in den Mund gestopft bekam, traf sich Miles auch noch mit Ben, der ihm 3,2 Mio Dollar geben soll, damit Miles behauptet Ben sei tot. Ob er das tatsächlich will oder die beiden nur Kate etwas vorgespielt haben? Vielleicht. Außerdem ist der Hubschrauber mit Sayid und Co. (angeblich) noch nicht auf dem Frachter angekommen. Da hat womöglich diese Zeitverschiebung ihre Finger im Spiel.

    Wenn ich es noch einmal bedenke war die Folge eigentlich sehr ordentlich, aber bisher doch die eindeutig schwächste der vierten Staffel.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    15.38%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    53.85%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    23.08%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    7.69%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Ford Prefect; 22.02.2008, 14:50.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

  • #2
    Auf den ersten Blick wirklich eher eine Füllfolge. Auf den zweiten jedoch, hat man hier schon ziemlich viele Antworten erfahren. So dürfte Claire keine der Oceanic 6 sein, da Kate Aaron aufzieht. KleinAaron gibt auch noch einen weiteren Anhaltspunkt. Immerhin ist er in der Folge zwischen einem und zwei Jahren alt. Sprich unsere LOSTies dürften maximal 1,5 Jahre auf der Insel verbracht haben (sprich das Flashforwad spielt rund ein Jahr in der Zukunf zu den anderen Ereignissen der Folge). Auch erfährt man, dass Jack, Kate, Sayid und Hurley jedem erzählt haben, dass nur acht den Crash überlebt haben. Warum? Was ist bei deren Rettung schief gelaufen?

    Ansonsten ist die Folge wie gesagt eher wenigsagend. Die Chemie zwischen Kate und Sawyer passt mal wieder ziemlich. Auch bekommen Sun, Jin und Claire endlich mal wieder ein paar Zeilen Dialog. Warum Miles von Ben 3,2 Mio Dollar haben will damit er erzählt, Ben wäre tot, dürfte wohl noch unteressant werden. Auch schätz ich mal, dass Sayid, Frank und Desmond nächste Folge (aufgrund des Zeitdiffernzials) am Schiff ankommen werden.

    Alles in allem eine nette kleine Folge. Eigentlich 4 Sterne. Aufgrund der Antwort-Details gibts jedoch nen halben Stern extra. Sprich
    4,5 Sterne (Voting 5)!

    Kommentar


    • #3
      Stimme Ford zu. Dies war bisher die schwächste Episode aber trotzdem konnte ich es nicht abwarten, sie zu sehen. Immerhin konnte man erkennen, dass Locke immer mehr zum neuen Ben der Insel wird. Intrigieren und dann in den eigenen vier Wänden kochen.

      Was mir noch aufgefallen ist: Warum macht Charlotte mit dem Physiker (Name?) so ein Kartenratespiel? Ist er irgendwie hellseherisch veranlagt? Oder ist sein geistiger Zustand nicht so ganz klar und hat er die Karten vorher gesehen? Und mit was soll er Fortschritte machen? Vielleicht ist Charlotte dazu da, die Einflüsse der Insel auf die Bewohner zu untersuchen?

      Schauen wir mal, wie es weiter geht. Ich muss sagen, durch die Flash Forwards bin ich mehr angefixt als bei den anderen drei Staffeln, wo ich mehr oder weniger nur auf die dt. FreeTV-Version gewartet hatte.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
        Was mir noch aufgefallen ist: Warum macht Charlotte mit dem Physiker (Name?) so ein Kartenratespiel? Ist er irgendwie hellseherisch veranlagt? Oder ist sein geistiger Zustand nicht so ganz klar und hat er die Karten vorher gesehen? Und mit was soll er Fortschritte machen? Vielleicht ist Charlotte dazu da, die Einflüsse der Insel auf die Bewohner zu untersuchen?
        Ich hatte es so verstanden, dass er die Karten vorher angeschaut hatte und sich an die nur noch sehr schwer erinnern kann, er also enorme Probleme mit seinem Gedächtnis hat. das würde auch zu seiner schusseligen Art passen. Vielleicht hat das ja irgendwas mit der angeblichen Heil-Fähigkeit der Insel zu tun.

        Insgesamt war das immer noch eine gute Folge, aber wirklich die schwächste bisher. Vor allem eben die Kate-Szenen im Gerichtsaal... *gääähn*
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Ich schließe mich hier der Allgemeinen Meinung an,
          das diese Episode die bisher Schwächste der Staffel ist.
          Ganz Interessant fand ich die Szene mit Ben und dem Geisterjäger,
          bin mal gespannt wann Aufgeklärt wird wer der Mysteriöse Auftraggeber ist der hinter Ben her ist.
          Auch interessant dürfte werden wie/ob Miles die Granate im Mund überlebt.
          Ich vergebe mal 3 Sterne.

          Kommentar


          • #6
            Ich bin ja eigentlich wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass bei den Staffel-1-Charakteren jetzt nur noch Flashforwards kommen. Dass das so selbstverständlich gar nicht ist, merkte ich, als ich einen Tag darauf die Folge nochmal mit meiner Mutter gesehen habe. Die hat erst bei Jacks Auftritt wirklich realisiert, dass hier gerade wieder ein Blick in die Zukunft gewährt wird.

            Die Flashforwards hätte ich wohl als langweilig empfunden, hätte man eine ähnliche Geschichte als Flashback erzählt, so aber waren sie eben der Abschluss einer Geschichte (nämlich die um Kates Flucht) und dann wurde das ganze eben noch mit ein paar "Enthüllungen" oder "Fragen" garniert, bei denen ich sogar recht zuversichtlich bin, dass wir Antworten bekommen: Warum lügen Jack und die anderen, was die Geschehnisse auf der Insel betrifft? und Wie kommt Aaaron zu Kate und wo ist Claire? So war es grundsolide.

            Grundsolide trifft es eigentlich auch bei einer Beschreibung des Jetzt-Zeit-Plots. Das spannende Intigrieren und Gegeneinander-ausspielen geht munter weiter und macht auch Spaß. Einzig die Auflösung über Kates Motivation, unbedingt mit Miles sprechen zu können, war etwas enttäuschend, ich hätte mir etwas knalligeres gewünscht. Am schönsten waren eigentlich die Kate-Sawyer-Szenen.

            4 Sterne
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Schön fand ich Lockes Aussage, er sei kein Diktator. Bin gespannt ob es da mal Widerstand gegenüber seinen Führungsstil gibt. Sawyer hat mir ja schon gefallen, als er sagte, dass er Kate aufnehmen würde.
              Ansonsten geschieht nicht soviel Neues, Miles versucht Ben zu erpressen, aber seine Hintermänner kennt man immer noch nicht. Sayid und Desmond sind auch noch nicht beim Frachter angekommen, gut kann wohl an dieser Zeitbarriere liegen, davon erfährt man sicher in der kommenden Episode etwas.
              Der FlashForward dreht sich um Kate, war nicht sonderlich spannend. Die Öffentlichkeit weiß also nichts über die wahren Vorgänge auf der Insel, wenn Jack da im Gerichtssaal so großartig daherlügt. Ne kleine Überraschung wars natürlich, dass Kate Mutter ist. Aber im Laufe der Episode dachte ich mir schon, dass es Aaron ist. Bin ja gespannt, ob er auch zu den Oceanic 6 zählt. Die Frage bleibt dann weiterhin, wieso akzeptiert Jack Aaron nicht????
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar

              Lädt...
              X